- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer Ultraleicht-Liegegurt von Skywalk

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Neuer Ultraleicht-Liegegurt von Skywalk

    Ist das wieder teuerer geworden? Meinte das gab's schon für 700.
    https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

    Kommentar


      Feedback Gurt X-Alps 2

      vergangenen Donnerstag bin ich zum ersten Mal dieses Jahr ernsthaft zum Fliegen gekommen, sozusagen die Probe auf's Exempel für das neue Gurtzeug. Es passt alles, das Ding ist geil! Ca. drei Stunden, alle Bedingungen, erst schwach, musste Thermik erschnüffeln, später so bockig, daß einige landen gegangen sind. Ich hab mich wirklich wohl gefühlt, sowohl beim Suchen, als auch beim sportlichen Arbeiten.

      Den Einsieg nach dem Start erleichtert mir ein 20cm Stück Hosengummi von der Fußplatte zum rechten Schuh.
      Gewöhnungsbedürftig: bauartbedingt (da sehr wenig Material) wird der Rücken schnell kühl, das muß ich zukünftig bei den Klamotten berücksichtigen.

      Ich danke Armin Harich und Martin Lehman (Planet Para) für die gute Beratung.

      Grüße

      Kommentar


        Das ist sehr schön zu hören. Das Feedback habe ich an den Entwickler Peter Müller weiter gegeben.

        Weiter gute Flüge, Armin

        Hier noch ein Video vom Range X-Alps 2.


        https://youtu.be/M-D3ZaHw5DY
        Zuletzt geändert von Armin Harich; 25.05.2020, 21:02.
        Flysurfer/SKYWALK

        Meine Tipps und Erfahrungen zum Flachlandfliegen habe ich hier gesammelt :
        http://www.SKYWALK.info/flachlandfliegen

        Kommentar


          Offenbar soll Skywalk an einer 3,5 kg Variante des Range Xalps bauen.. weiss jemand etwas?

          Kommentar


            Zitat von rrunner Beitrag anzeigen
            Offenbar soll Skywalk an einer 3,5 kg Variante des Range Xalps bauen.. weiss jemand etwas?


            Ich weiss nur, dass 3,5 ganz schön schwer ist um konkurrenzfähig zu sein. Mit neueren Materialien wie z.B. "Dyneemagewebe", sollte sich doch eine dritte Generation bauen lassen, die das RXA 2 an Stabilität übertrifft, und trotzdem gut unter 2 kg bleibt? Mit dem Airbag hat man den richtigen Schritt gemacht - was Leute vom Kauf des RXA2 abhäl,t ist das etwas flimselige Material und der für etwas längere Touren ungenügende Stauraum.

            Darum greifen viele dann doch auf das Kolibri u.ä. zurück, welches bis auf ein Facelift seit Jahren nicht weiterentwickelt wird, weil es immer noch gefragt ist. Auch das Neo Stay Up ist dank seiner Stabilität und dem sitzbrettartigen Protektor und der auswechselbaren Rettung (Frontcontainer) eine sehr gute Alternative. Das Strike sehe ich auch oft und in der 2+ kg Liga spielen dann ja viele weitere mit. Aber 3,5 kg? Da gibts ja dann wirklich mehr als genug hervorragende Gurte. Oder soll es ein leichter Rennsattel werden?

            Gruss

            Raschel

            Kommentar


              Sorry, habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Genau wegen dem flimseligen Material und dem wenigen Stauraum meinte ich, dass Skywalk an einer alltagstauglicheren Version mit um die 3,5kg baut. Und damit auch Konkurrenz mit Lightness 3, Gto Light 2 usw. hat.

              Kommentar


                Ja, genau, darum ist es ja einigermassen sinnfrei, ein solches Gurtzeug zu bauen - zumal es in der 1-2 kg Klasse ja bereits Gurtzeuge gibt, welche beide Ansprüche - Stauraum und Stabilität erfüllen - und zwar mit einem Protektor, der nicht in einem Brombeerbusch oder auf einem spitzen Stein seinen letzten Atem aushaucht: Kolibri und Stay Up. In über 2kg Kg Klasse gehts dann ja gleich mit dem Supair Strike und dem Gin Genie X-Alps weiter. Bis wir dann bei 3,5 kg sind, ist die Liste dann lang geworden und es sind auch Anbieter dabei, die das ganze zum halben von Skywalks Preisen liefern.

                Wo hast Du denn von dem interessanten Plan gehört?

                Wie schon angedeutet: Wenn Skywalk vor hat einen Renngurt anzubieten – der sonst 7+ kg wiegt und dazu nur 3,5 kg braucht – ist das natürlich was anderes. Aber eine alltagstaugliche Variante des Range X Alps zum doppelten des Ausgangsgewichtes? Wer will sowas denn? Das wäre zudem ja das Eingeständnis, dass das RXA 2 schon seeeeehr flimselig ist.

                Vielleicht macht ja auch einfach ein Skywalker unseren Spekulationen ein Ende?

                Gruss

                Raschel

                Kommentar


                  Zitat von Raschel Beitrag anzeigen
                  Wer will sowas denn?
                  Da würde ich mal spekulieren, genau jene, die eben 3,5kg Gurte kaufen. Wenn sich diese 3,5kg Gurte gut verkaufen (was ich vermute), dann wäre es nur ein logischer Schritt, dass ein Hersteller ohne solch ein Produkt versucht diesen Markt auch zu bedienen, egal wie viele Konkurenz Produkte es schon gibt.

                  ... nur mal so als Gedanke

                  Kommentar


                    Kann mir mal jemand erklären, warum ein Gurtzeug denn unbedingt für den Sonderfall: "Ich lauf auf die Grente hoch, trag mein Zeug selber und fliege danach 10 Stunden" konstruiert werden muß?

                    Kommentar


                      Ich fliege als H+F-Gurt ebenfalls das XAlps 2 und finde es ausgesprochen gut. Trotzdem setze ich für richtig lange Strecken und Wettkamp mein Kanibal Race 2 ein. Dieses würde ich gerne durch ein gleichwertiges Gurtzeug ersetzen, welches aber 2/3 kleiner packt und vielleicht nur halb so viel wiegt (4kg).
                      Wettkampfpiloten, denen es um das letzte % geht, wollen eh nix leichtes.
                      www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

                      Kommentar


                        @Knipsi: Muss es ja gar nicht. Aber es wird ja auch an allerlei Stammtischen diskutiert, dass das Ansprechverhalten eines Corvette-Fahrwerks verbessert gehört, obwohl die mit ihren 400km/h hierzulande nirgends ausgefahren werden kann - vornehmlich von Menschen, die sie entweder noch nicht bezahlen können oder nicht mehr hinters Lenkrad passen

                        Viel wichtiger ist ja, dass man einem mehr oder minder interessierten Publikum en passant reindrücken kann, einer der Helden mit diesem Bedarf zu sein. Die gibt es auch unter Fliegern zwar tatsächlich, aber sie optimieren sich ihre Ausrüstung selber (und laufen damit noch ganz andere Berge hoch, wenn sie z.B. Antoine Girard heißen), statt Zeit mit Andeutungen über ihr Anforderungsprofil in öffentlichen Foren zu verplempern...

                        Ansonsten: ausgerechnet das RXA2 finde ich gar nicht so bequem. Ich hätte eins für einen Spottpreis bekommen können, aber ich bin mit zwei anderen (vieren, wenn ich das String für den Singleskin und das für Freestyle mitrechne) besser bedient: WVO light 2 (3,4kg mit Aufblasprotektor, und dadurch ausreichend kleinem Packmaß für einen XA13-Rucksack) für die richtig langen Sachen, und ein modifiziertes RXA der ersten Generation (2,2kg) für die Fälle, bei denen auch noch Biwakzeugs auf längere Strecken mitgenommen werden soll.


                        CU
                        Shoulders
                        Zuletzt geändert von shoulders; 21.09.2020, 10:04.
                        Stefan Ungemach
                        pfb.ungemachdata.de/

                        Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                        Kommentar


                          Gibt es Neuigkeiten zu einer neuen Version des Range X-Alps oder zu einen anderen Liegegurt/Gurtzeug mit Beinsack von Skywalk?

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X