- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

    Zitat von mountainrescue Beitrag anzeigen
    Servus!
    Mir war das Material des Range xAlps einfach zu wenig "strapazierfähig" und ich vermute, dass das eine A....landung nicht aushält und dafür, es vielleicht bei einem Flug zu schrotten, ist es mir zu teuer gewesen. Der Beinsack und das Material des Neo erscheinen mir da schon wesentlich stabiler. Diese Aussagen sind meine rein subjektive Meinung, die mich veranlaßt hat, mich für das Neo zu entscheiden!
    Hab mich jetzt für das Range xAlps 2 in L entschieden. Aufblasen ist laaaaang nicht so wild wie befürchtet, 2 Füllungen vom Sack und fertig (vielleicht ne Minute?)... Ablassen geht praktisch von alleine beim Einpacken, dauert vielleicht 10-20 Sekunden länger als traditionelles zusammenfalten... Ist super bequem wie des Lightness 2 davor und die Aerodynamik müsste auch gemessen am Packmaß/Gewicht ganz oben mitspielen. Auch wenn des Neo da wenn überhaupt wohl nur marginal schlechter ist (keine "Flosse", an einigen Stellen bissl ausgedellt)?

    Des mit den Arschlandungen ist mir nach wie vor ein Rätzel... Hab ich zum ersten mal in den Kössen-Videos von "Airddicted" gesehen, da landet scheinbar jeder zweite auf dem Hintern. Ist mir in meinen 3 Jahren kein einziges Mal passiert. Mit dem Sir Edmund hab ich mal wegen nem Heber gar nicht durchgebremst und bin nach vorne in den Matsch gefallen und mit dem Speedschirm hab ich bei weichem Schnee mit harter Kruste an einem Tag 2 Mal bissl Schnee gegessen, aber wie man auf dem Hintern ankommt erschließt sich mir nicht so ganz... Richten die Leute sich evtl vor dem Landen nicht auf?

    Kommentar


      #32
      AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

      Zitat von mcbrite Beitrag anzeigen
      aber wie man auf dem Hintern ankommt erschließt sich mir nicht so ganz... Richten die Leute sich evtl vor dem Landen nicht auf?
      ... ja sischer dat - wie sonst?

      Kommentar


        #33
        AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

        so - jetzt konnte ich das Stay up wenigstens mal Probesitzen.
        Die Einstellmöglichkeiten sind schon Klasse.
        Hat jemand Erfahrung bzw. den Vergleich wie es sich mit und ohne Protektor fliegt. Das Teil hat ja schon so eine Art Sitzbrettfunktion.

        Kommentar


          #34
          AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

          Ich habe Range X-Alps (1 & 2) ausführlich geflogen und auch das Neo Stay Up.
          Das Herz schwankt zwischen beiden, das Packvolumen des Range X-Alps 2 ist einen Mini-Ticken kleiner, obwohl auch das Stay Up auf ein erstaunlich kleines Volumen zusammengelegt werden kann.

          Das Aufblasen des Range X-Alps 2 ist wirklich kein Problem, ich mache das aber nicht mit dem Sack, sondern mit der Lunge, geht sehr fix.
          Obwohl das Tuch vom Range X-Alps 2 etwas "empfindlich" aussieht, ist es wohl doch robuster als gedacht, ich habe mein Range X-Alps 2 schon öfters mal ein bisschen misshandelt am Boden, da sind keine Spuren von zu sehen.

          Zur Erinnerung noch die TEsts der beiden Sitzgurte in Free Aero Magazin:

          Neo Stay Up
          http://www.free.aero/contents/DE/coc....html#issue/77

          (& auch Neo String mit Coverleg, eine andere Ultraleichte Alternative mit Beinsack)
          http://www.free.aero/contents/DE/coc....html#issue/74

          Skywalk Range X-Alps 2:
          http://www.free.aero/contents/DE/tre....html#issue/23


          Die Ausrüstungen der Firma Neo haben dieses JAhr einen weiteren Aufwind bekommen, Bei der X-Alps war der zweitplazierte Maxime Pinot mit einer leicht modifizierten Version des StayUp unterwegs;
          http://www.free.aero/contents/DE/nac....html#issue/19


          und der Leichtrucksack ist sowieso auf immer mehr Rücken unterwegs, auch den X-Alps:
          http://www.free.aero/contents/DE/nac....html#issue/22


          Die Firma Neo und ihr Gründer Eric Roussell (Ex-Manager bei Gin Gliders) waren übrigens mehrfach im frz. fernsehen als Beispiel erfolgreicher Unternehmen, die mit Ideen und Qualität zu 100% in FRankreich (=Europa) produzieren.
          Zuletzt geändert von Sascha; 06.11.2019, 17:15.

          Kommentar


            #35
            AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

            Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
            …………………. und auch das Neo Stay Up...………..
            hast Du das Stay up auch ohne Protektor ausprobiert?

            Kommentar


              #36
              AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

              Zitat von Niederbayer Beitrag anzeigen
              hast Du das Stay up auch ohne Protektor ausprobiert?
              Ja, der Unterschied in Komfort und STabilität ist deutlich spürbar. besser den Protektor drin lassen, ausser es kommt wirklich auf jedes Gramm an bei einer Tour.

              Kommentar


                #37
                AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

                Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
                ...............Ja, der Unterschied in Komfort und STabilität ist deutlich spürbar...…………….
                Meinst, dass anstatt des Protektors auch ein Sitzbrett anpassbar wäre (das freibleibende Volumen beim Fliegen mit Packsack etc. auffüllen)?
                Natürlich fehlt die Protektorfunktion, für ein kleines Packvolumen aber sehr dienlich.

                Kommentar


                  #38
                  AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

                  Zitat von Niederbayer Beitrag anzeigen
                  Meinst, dass anstatt des Protektors auch ein Sitzbrett anpassbar wäre (das freibleibende Volumen beim Fliegen mit Packsack etc. auffüllen)?
                  Natürlich fehlt die Protektorfunktion, für ein kleines Packvolumen aber sehr dienlich.
                  Der Protektor geht nur schwer rein, das ganze ist also ohne Spiel, und entsprechend recht "stabil". Wenn Du stattdessen ein Sitzbrett reinmachst und zusätzlich auffüllst mit Staumaterial, wird das ganze vielleicht etwas mehr SPiel haben, und entsprechend die Stabilität ein klein bisschen geringer.

                  Aber warum nicht, das Gurtzeug ist ja auch ganz ohne Protektor einigermassen gut fliegbar, selbst wenn der Unterschied spürbar ist.

                  Kommentar


                    #39
                    AW: Neo Stay-up Ultra-leichtes Hike&Fly Liegegurtzeug - ein kurzer Erfahrungsbericht!

                    Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
                    …...das Gurtzeug ist ja auch ganz ohne Protektor einigermassen gut fliegbar…………..
                    Habe meines jetzt auch und gleich ohne Protektor los gelegt. Passt super - sogar soweit, dass ich bisher noch keinen Flug mit Protektor gemacht habe. Sitzkomfort klasse und ein doch sehr unerwartete Präzision beim Fliegen. Kannte bisher nur das Lightness2 und das war mir zu kippelig. Das Packmaß ist ohne Protektor natürlich auch genial. Schirm, Retter und Gurtzeug passt bei mir in ein 37l PI-Pack-Rucksack (Advance).

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X