- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Flow Fusion (C-Schirm, 2/3 Leiner Hybrid)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    AW: Flow Fusion (C-Schirm, 2/3 Leiner Hybrid)

    So, ich flog heute kurz das erste Mal den Flow Fusion Gr. S mit 1 Kg drüber, also 93 kg.

    Soaring, leicht turbulent, Wendegurtzeug.

    Startvorbereitung, perfekte Leinen, fallen gut auseinander, keine Tendenz zur Knotenbildung, farblich gut abgestimmt, alles easy und keine Zahnseide! Das Aufziehen, Kappe kommt perfekt und überschaubar ohne große Korrekturen bis zum Zenit hoch (ohne Ohren zuerst!), keinerlei Tendenz zum Überschießen. Ausdrehen und Kappe lässt sich gut mit minimalen Korrekturen stabilisieren. Start ohne Probleme.

    Schön dynamisches Verhalten, bedingt auch auf Grund 1 kg mehr. Kappe bock stabil in allen Lagen. Bremsen nicht gewickelt, war nicht nötig (vielleicht hat sie Nico gekürzt?). Die Bälle an den Steuerleinen machen sich gut. Jeder Aufwärtsimpuls von außen wird mitgenommen und in Steigen umgesetzt. Schirm reagiert außergewöhnlich gut auf Gewichtsverlagerungen. Tick Bremse dazu und Kurve. Kurzer Ausflug zu weit im Seitenschenkel, gegen Wind zurück, Beschleuniger angetippt, sofort Geschwindigkeitszunahme ohne größeres Sinken und geschafft. Mit meinen anderen B's (Mentor 5/UP Kibo) hätte ich den Ausflug zurück nicht geschafft - unter mir nur Wald. Gutes Gleiten verleitet sofort zu mehr. C-Steuergriffe, mir ein wenig zu dick und rutschig - mit Winterhandschuhen halt! Etwas mehr Kraftaufwand zum steuern nötig gegenüber anderen von mir geflogenen Schirmen. Wegen Flaute zur Landung, ohne Probleme.

    Schirm hat eine sehr gute Verarbeitungsqualität, alles wohl durchdacht. Vergleiche mit Ozone Alpina 3, da haben mich die Leinen doch schon am Start/Vorbereitung überstrapaziert - unsere Startplätze mit kleinen Wurzeln eben. Schirm nach der Landung in den Kompressionssack zu pressen tat mir in der Seele weh .Besser wäre generell nur im Zellenpacksack zu liefern - auch wegen der langen Stäbchen bis zur C.

    Insgesamt bin ich sehr erfreut vom ersten kurzen Flug und finde bisher - ein sehr gelungenes Produkt. Nun würde mich das Verhalten unter thermischen Bedingungen interessieren (am besten zeitige Frühjahrsthermik ), aber wenn ich auf die Wetterprognosen für Flugwetter der nächsten Tage/Wochen schaue .......

    Vielen Dank für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung des Testers von Nico/ Firma "Abgeflogen Flywear GmbH"
    Zuletzt geändert von db487; 24.01.2020, 19:39.

    Kommentar


      #62
      AW: Flow Fusion (C-Schirm, 2/3 Leiner Hybrid)

      hallo,

      ich habe den fusion in größe s nun auch ein paar tage in schöner thermik geflogen und bin in der tat sehr beeindruck. die wetterbedingungen waren teils sportlich der fusion bleibt dabei regelrecht unbeeindruckt und grandios stabil. allgemein hat er eine komfortable dämpfung um alle achsen was sehr entspannend wirkt. eine gute dynamik bringt den eher flachdrehenden flügel bei diversen bedingungen sicher in den kern der thermik. informationen zur luft erfolgen meine ich hauptsächlich über die aufhängung und weniger über die bremsspinne. man weiss aber stets welche bedingungen vorherrschen und das finde ich genial. ich habe seitenklapper (gehalten) und fronklapper gezogen ohne böse überraschungen (der s oben belastet hat daher auch nur b einstufungen?!?) zur leistung wurde bereits viel geschrieben. ich würde sagen ganz vorne mit dabei in der c liga und das bei so einem anspruchslos und einfachen fugverhalten, echt geil! der tragegurt ist übrigens ein kleines meisterstück. ich habe so etwas noch gar nie gesehn! beim steuern über die c griffe zieht es das gesamte profil sauber runter und vor allem sehr effektiv. der start ist übrigens auch völlig anspruchslos. beim landen benötigt man platz und noch mehr platz. großen dank an nicolas von abgeflogen (www.flowgleitschirme.de) für die bereitstellung des demos. daumenhoch! wenn der phi allegro keine ordentliche schippe drauf legt ist das mein neuer

      gruß
      marc

      Kommentar


        #63
        AW: Flow Fusion (C-Schirm, 2/3 Leiner Hybrid)

        Hallo,
        konnte den Fusion M (ganz oben im Gewichtsbereich) ein paar Tage, zuerst im Nordschwarzwald und dann in Bassano mehrere Stunden bei meist kerniger Thermik testen, was bei mir zum allergrößten Teil einen sehr positiven Eindruck hinterließ.
        Zurzeit fliege ich den Chili 4 (eher im unteren Drittel belastet) und möchte gerne wissen ob ich mich in der Sportklasse wohlfühle.

        Die Vorbereitung und der Start mit dem Fusion ist ein kleiner Traum. Die Leinen fallen fast von alleine auseinander und sind absolut übersichtlich, die Kappe lässt sich beim Start sehr gut hochführen und wenn nötig korrigieren.
        Die Bremsen finde ich doch etwas härter als beim Chili aber dafür sind die Wege kürzer. Was mich sehr gefreut hat, ist der leichtgängige Beschleuniger. Da kann man auch mal eine Weile mit nur 10 oder 20% Beschleunigung fliegen und variieren. Zum Gleiten, ist denke ich schon viel gesagt, absolut genial und sowas von pitchstabil!!
        Ich hatte den ein oder anderen kleinen Klapper "gehört", das war es aber auch schon.
        So, nun das einzige was mir nicht so gut gefallen hat (liegt vielleicht auch zum Teil an meiner Technik), bei starkem engem Steigen lässt sich der Fusion zuerst gut in die Kurve leiten, was aber dann mit einem aufstellen der Kappe und einer Art "nicht so richtig reinwollen in den Kern" einhergeht. Erst durch leichtes lösen der Innenbremse, viel Gewichtsverlagerung und erneutes nachziehen der Bremse geht der Schirm dann besser ums Eck. Das ist bestimmt nach ein bisschen Eingewöhnung meinerseits noch zu verbessern. Bei ruhigerer Luft ist das gar kein Thema, ruck zuck ist der Wing over;-). Spiralen macht auch Spaß, ebenso wie im Hangaufwind gemütliches aufsoaren.
        Landeeinteilung: Mit dem Chili bin hier und da mal etwas zu kurz gelandet (was natürlich nicht am Schirm lag), mit dem Fusion hat es gepasst ;-))

        Ich möchte noch anmerken, das mir der Chili 2 1/2 Jahre ein treuer und guter Begleiter ist, macht immer noch sehr viel Spaß und hatte nie ernstere Probleme mit ihm!

        Alles in allem hat mir die Zeit mit dem Fusion sehr viel Spaß gemacht und Sicherheit vermittelt. Ist auf jeden Fall ganz oben auf der Einkaufsliste.
        Jetzt noch den ein oder anderen Schirm testen und vergleichen. Oder doch gleich kaufen???

        Auch von mir Dank an Dirk und Nicolas für den Tester!!

        Gruß, Uwe
        Zuletzt geändert von Uweki; 04.02.2020, 11:23.

        Kommentar


          #64
          AW: Flow Fusion (C-Schirm, 2/3 Leiner Hybrid)

          hallo uwe,

          witzig denn das von dir beschriebene verhalten beim zentrieren ist mir jetzt gar nicht aufgefallen. liegt vermutlich daran das man einfach eine gewisse umgewöhnungszeit benötigt je nach dem von welchem modell man kommt. ich empfand das man ihn gut nachdrücken kann ohne das er widerwillig wird.
          ich habe meine eindrücke etwas sacken lassen und stehe kurz vorm kauf

          gruß
          marc

          Kommentar


            #65
            AW: Flow Fusion (C-Schirm, 2/3 Leiner Hybrid)

            Zitat von Uweki Beitrag anzeigen
            Hallo,
            konnte den Fusion M (ganz oben im Gewichtsbereich) ein paar Tage, zuerst im Nordschwarzwald und dann in Bassano mehrere Stunden bei meist kerniger Thermik testen, was bei mir zum allergrößten Teil einen sehr positiven Eindruck hinterließ.
            Zurzeit fliege ich den Chili 4 (eher im unteren Drittel belastet) und möchte gerne wissen ob ich mich in der Sportklasse wohlfühle.

            Die Vorbereitung und der Start mit dem Fusion ist ein kleiner Traum. Die Leinen fallen fast von alleine auseinander und sind absolut übersichtlich, die Kappe lässt sich beim Start sehr gut hochführen und wenn nötig korrigieren.
            Die Bremsen finde ich doch etwas härter als beim Chili aber dafür sind die Wege kürzer. Was mich sehr gefreut hat, ist der leichtgängige Beschleuniger. Da kann man auch mal eine Weile mit nur 10 oder 20% Beschleunigung fliegen und variieren. Zum Gleiten, ist denke ich schon viel gesagt, absolut genial und sowas von pitchstabil!!
            Ich hatte den ein oder anderen kleinen Klapper "gehört", das war es aber auch schon.
            So, nun das einzige was mir nicht so gut gefallen hat (liegt vielleicht auch zum Teil an meiner Technik), bei starkem engem Steigen lässt sich der Fusion zuerst gut in die Kurve leiten, was aber dann mit einem aufstellen der Kappe und einer Art "nicht so richtig reinwollen in den Kern" einhergeht. Erst durch leichtes lösen der Innenbremse, viel Gewichtsverlagerung und erneutes nachziehen der Bremse geht der Schirm dann besser ums Eck. Das ist bestimmt nach ein bisschen Eingewöhnung meinerseits noch zu verbessern. Bei ruhigerer Luft ist das gar kein Thema, ruck zuck ist der Wing over;-). Spiralen macht auch Spaß, ebenso wie im Hangaufwind gemütliches aufsoaren.
            Landeeinteilung: Mit dem Chili bin hier und da mal etwas zu kurz gelandet (was natürlich nicht am Schirm lag), mit dem Fusion hat es gepasst ;-))

            Ich möchte noch anmerken, das mir der Chili 2 1/2 Jahre ein treuer und guter Begleiter ist, macht immer noch sehr viel Spaß und hatte nie ernstere Probleme mit ihm!

            Alles in allem hat mir die Zeit mit dem Fusion sehr viel Spaß gemacht und Sicherheit vermittelt. Ist auf jeden Fall ganz oben auf der Einkaufsliste.
            Jetzt noch den ein oder anderen Schirm testen und vergleichen. Oder doch gleich kaufen???

            Auch von mir Dank an Dirk und Nicolas für den Tester!!

            Gruß, Uwe
            Hallo,

            jeder Pilot kommt mit seiner ganz eigenen Bremstechnik von seinem gewohnten Schirm. Oft entwickelt man ganz unbewusst eine eigene Methode zum Zentrieren des Schirms. Beim Fusion klappt das Prinzip des flacheren und steileren Drehens über die Zugrichtung der Bremsen sehr gut.

            Bsp. Rechtskurve / rechts Kreisen:

            rechte Bremse ziehen
            -> Bremse Richtung Kinn ziehen (zur Körpermitte) -> Bremsspinne greift am Außenflügel stärker -> stärkere Neigung
            -> Bremse Richtung nach Außen ziehen (vom Körper weg) -> Bremsspinne greift am Außenflügel weniger -> weniger Neigung

            Wenn ich schneller um's Eck möchte oder Nachdrücken muss, bewege ich die Bremse mehr Richtung Kinn. Ein Aufstellen des Fusions konnte ich bisher nicht feststellen -> von daher am besten mal selbst testen. Das klappt wunderbar...

            LG
            LG
            Nicolas

            [url]www.abgeflogen.clothing[/url]
            [url]www.flowgleitschirme.de[/url]

            Kommentar


              #66
              Auch noch ein paar kurze Eindrücke zum Fusion

              Kommentar


                #67
                Kleiner Bericht.

                Am Freitag konnte ich den Fusion ML auf der Post abholen...am Nachmittag ging es dann gleich an die Kante.

                Was gleich aufgefallen ist, ist das Gewicht. In dieser Größe unter 5 kg, was sich beim Packen und starten bemerkbar macht. Die Tragegurte sind schön gemacht, die B/C Handels rustikal....funktionieren, man kann sie nicht verfehlen (hat der OXA handlicher und wertiger).

                Das Starten ist einfach, keine Verhänger oder schießen...im Cobrastart konnte ich schön spielen, von links nach rechts...ablegen aufs Ohr und wieder hoch.

                Zum Fliegen: gleich wohlgefühlt, mit dem XR 7 und ca. 108 kg, ist noch Luft nach oben, fliegt aber mit diesem Gewicht sehr ausgewogen. Mit dem GTO light und 100 kg, flog er immer noch gut. Viele Schirme mögen das nicht, zu leicht, aber durch den flotten Trimmspeed, spielt es keine Rolle.
                Am Freitag waren Soaringbedingungen, mit Wind von 25 km/h maximal, sonst um die 20 km/ h, aber schöne Luft, abends mit sanfter Thermik.
                Was mir am positivsten aufgefallen ist: Die Dämpfung, vom Gefühl her, fliegt er sich wie ein Rush 5. Das Handling dagegen, gefühlt zwischen Delta 3 und M7.
                Das Kreisen und alle Manöver, gehen ziemlich intuitiv....
                Gestern war es zuerst mau und bei Floatingbedingungen, konnte er gut gegen die Hochleister mithalten...die Klassen darunter standen, dann am Boden.
                Als dann nachmittags die Sonne rauskam, ging es innerhalb von 5 Minuten, vom Absaufen in 5 Meter Bärte über...Es wurde ziemlich schnell sportlich und viele gingen zum Landen...Das waren genau die Testbedingungen. Durch viele Bärte bin ich mit Fleiß durchgeflogen, aber der Fusion bügelt die Dinger nieder, einmal eingedreht ging es hoch. Auch dort zeigt er keine Unarten. er dreht schön, eng oder flach...ein runder Schirm.
                Im Gas und den Handels läßt es sich schön delfinieren, es ist schon ähnlich dem Gefühl des OXA‘ s.
                Beim Toplanden zeigte er auch keine Unarten, der lange Bremsweg läßt den Fusion, nur mutwillig abreißen....ich hab’s nicht geschafft...vielleicht mit wickeln. Das probiere ich dann immer in ein, zwei Metern Höhe aus und schaue ob er wegkippt.
                Heute war nur ein kurzer Flug möglich, aber zum groundeln, reichten die 10-12 km/h...Klapper habe ich versucht zu ziehen, aber selbst weit über den Gurtschlössern, war es nicht möglich. Der Schirm deformierte sich, entlastete kurz und das war’s.
                Das einzige was mich öfters genervt hatte, waren verhakelte Leinen, zwischen A und B in den Gabelungen zur Galerieebene, wen man den Schimm ablegte und wieder aufziehen wollte.

                Fazit: Ein absolut ausgewogener Schirm, der schön gedämpft ist, aber dennoch ein schönes Handling hat. Ich empfand die Steuerdrücke als angenehm.
                Für High B Aufsteiger sicher geeignet. Preis/ Leistung ist schon verdächtig gut...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_31098.png Ansichten: 3 Größe: 791,5 KB ID: 893971
                Zuletzt geändert von thermike.de; 22.06.2020, 19:15.
                Meistens in der Luft

                Kommentar


                  #68
                  Hat schon jemand den Fusion an der Winde gestartet und kann etwas darüber sagen?
                  Dankeschön!

                  Kommentar


                    #69
                    Moin! Ja, mehrfach in Mindersdorf. Ich bin jetzt nicht der Windenvielflieger, habe aber schon gut 6 verschiedene Flügel an der Winde geflogen. Der Fusion startet vorwärts vorbildlich, bleibt schön in der Spur und bei großen Blasen verbiegt er sich entsprechend ein wenig. Aufgefallen ist mir das sehr gute Steigen am Seil. Nach diversen Schlepps war klar, dass es nicht nur an der Windstärke/-richtung, Thermik am Seil oder dem Windenfahrer liegen kann – die Ausklinkhöhe war jedes Mal bemerkenswert :-)

                    LG

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: fw.jpg
Ansichten: 769
Größe: 137,9 KB
ID: 894215
                    LG
                    Nicolas

                    [url]www.abgeflogen.clothing[/url]
                    [url]www.flowgleitschirme.de[/url]

                    Kommentar


                      #70
                      Danke Nicolas!
                      Bist du vorbeschleunigt gestartet bzw empfiehlt es sich?

                      Kommentar


                        #71
                        Gerne! Nein, ohne Vorbeschleunigung. Habe es nicht für notwendig gehalten.
                        LG
                        Nicolas

                        [url]www.abgeflogen.clothing[/url]
                        [url]www.flowgleitschirme.de[/url]

                        Kommentar


                          #72

                          Kommentar


                            #73
                            Ich hab was von einem Fusion Light gelesen, gibts den schon? (nichts auf der Homepage gefunden)

                            Kommentar


                              #74
                              Zitat von martin2005 Beitrag anzeigen
                              Ich hab was von einem Fusion Light gelesen, gibts den schon? (nichts auf der Homepage gefunden)
                              Soll im Herbst kommen...wer weiß
                              https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

                              Kommentar


                                #75
                                Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen

                                Soll im Herbst kommen...wer weiß
                                Mittlerweile habe ich Info von Flow direkt bekommen: Planned release date is Sept/ Oct 2020

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X