- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gebrauchter Gleitschirm - worauf achten?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Manche Flugschule oder Schirmhändler hat auch einen Bestand an Gebrauchtschirmen. Es sind Schirme, die sie beim Verkauf von neuen Schirmen in Zahlung genommen haben. Oft werden sie mit einem frischen Check angeboten. Außerdem bieten Händlern eine Gewährleistung / Garantie an, falls was nicht in Ordnung sein sollte. Je größer die Flugschule, desto größer die Auswahl an Gebrauchtschirmen. Sollte natürlich eine vertrauenswürdige Flugschule / Händler sein

    Kommentar


      #17
      Du hast alles schon selbst aufgeführt auf was man achten sollte Willi.

      Wenn von Privat, dann achte ich auch immer auf einen neuen Check oder eben der GS ist noch nicht so alt. Aber bei Leuten die man kennt und vertraut, ist es immer einfacher, als bei Leuten die irgendwo am Bildschirm sitzen. Wenn du den Schirm anschauen willst davor, nehmt euch Zeit dafür und geht auf eine Wiese oder in einen großen Raum. Mal kurz auf dem Parkplatz unter Zeitdruck ist nicht das Yellow-From-The-Egg.

      Will man doch mal einen Schirm im Ausland kaufen, empfiehlt sich Bezahlung mit Paypal. Bei Bezahlung mit PayPal darauf achten, nicht Geld an Freunde senden, sondern normal als Bezahlung für Ware auswählen. Das kostet für den Verkauf eine Gebühr, welche man sich vll. teilen kann. Paket versichert versendung mit Tracking-Nummer. Sicher kommt gleich wieder jemand und erzählt, er zahlt nie im Voraus - kein Mensch versendet eine Ware ohne davor Geld bekommen zu haben.

      Im Grunde ist wichtig: Hirn benutzen und kein Angebot ist so gut, dasss es nicht wieder kommt.

      Kommentar


        #18
        Sicher kommt gleich wieder jemand und erzählt, er zahlt nie im Voraus - kein Mensch versendet eine Ware ohne davor Geld bekommen zu haben.
        So gut wie keine Privatperson macht das, richtig. Geschäftsleute hingegen schon was öfter. Und auf paypal lassen sich übrigens garantiert auch nicht ganz so viele Privatpersonen ein, denn daß Paypal in ihren Entscheidungen nicht so ganz objektiv ist, hat sich durchaus rumgesprochen. Schirm aus dem Ausland kaufen ist drum meist noch etwas riskanter.
        Wenn es piept - eindrehen...

        Kommentar


          #19
          Wenn ich einen Schirm verkaufe biete ich immer an, das, wenn etwas nicht so sein sollte wie ich es beschrieben habe, er den Schirm wieder zurück geben kann.
          Ist bisher noch nie passiert aber das liegt wahrscheinlich daran, das ich im Vorfeld viele Bilder anbiete mit kompletter Dokumentation des letzten Tests.
          Der Käufer weiss also genau was er bekommt.
          Ich bin der Antichrist - inhuman, asozial, unverantwortlich, nicht gesellschaftsfähig, pervers und selbstverliebt.
          Und ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
          BGD Cure 2 / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

          Kommentar


            #20
            Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
            So gut wie keine Privatperson macht das, richtig. Geschäftsleute hingegen schon was öfter. Und auf paypal lassen sich übrigens garantiert auch nicht ganz so viele Privatpersonen ein, denn daß Paypal in ihren Entscheidungen nicht so ganz objektiv ist, hat sich durchaus rumgesprochen. Schirm aus dem Ausland kaufen ist drum meist noch etwas riskanter.
            In 98% der Fälle geht es im GS-Bereich um Kauf von Privat-zu-Privat oder Firma-zu-Privat. Und selbst Flugschulen verschicken nicht einfach so ohne Gegenleistung Gleitschirme an Kunden die sie nicht kennen.

            Eine 100%ige Garantie nicht betrogen zu werden gibt es nicht, auch nicht mit PayPal oder mit einem Priester. Mein Beitrag bezieht sich auf meine persönliche Erfahrung. Ich hatte bisher keine Probleme mit PayPal (ich als Käufer und Verkäufer). Es ist auch wichtig, die Dinge gut und schriftlich zu dokumentieren (Versandbeleg, Artikelzustand, gute Bilder…).

            Festhalten möchte ich auch, die Mehrheit der Käufer und Verkäufer im GS-Bereich sind ehrliche Fliegerkollegen.

            Kommentar


              #21
              Also meine Freundin Uschi sagt zu dem Thema man solle beim Gebrauchtkauf vor allem darauf achten dass der Schirm schöne Farben hat!

              Hey Ho Gunni

              Kommentar


                #22
                Zitat von gunterintheair Beitrag anzeigen
                Also meine Freundin Uschi sagt zu dem Thema man solle beim Gebrauchtkauf vor allem darauf achten dass der Schirm schöne Farben hat!

                Hey Ho Gunni
                Da hat sie schon Recht, die Uschi. Ich hatte noch keinen Schirm, dessen Farben ich total gruselig fand.

                lg,

                Thomas
                Wir leben alle auf dieser Erde; aber nicht alle haben den selben Horizont.

                Kommentar


                  #23
                  Liebe Leute!

                  Danke für die rege Diskussion! Sehr interessant mitzulesen!

                  Zitat von Stephan Knips Beitrag anzeigen

                  Hallo Christian!
                  Du schreibst, Du wärst noch nicht sehr erfahren, und mit Deinem Mescal durch die Bank recht zufrieden.
                  Allein das Packmaß wäre Dir zu groß (von zuviel Gewicht schreibst Du nichts, vielleicht bist Du ja fit genug)

                  Dann arbeite doch an diesem Thema, und begib Dich nicht in die Unwägbarkeiten des Gebrauchtkaufs, wo Du als unerfahrener Pilot gehörig auf die Schnauze fallen kannst.

                  Es gibt doch diese wunderbaren Kompressions-Innenpacksäcke. (von Gin, von Advance, von Nova sogar zum Luft rauspressen) Schau Dir sowas bei der Flugschule Deines Vertrauens mal an, vielleicht ist das die billigere Lösung.
                  Oder bau oder kauf Dir einen Außensack zum Anbringen Deines Flughelms auf Deinem Wendegurtzeug.
                  Damit fliegst Du mindestens noch eine Saison zufrieden mit Deinem Mescal, bis der Dir wirklich zu langweilig ist, und Du voll Lust auf einen anderen Schirm hast.

                  Gruß
                  Knipsi
                  Also ich packe im Grunde wie es Skywalk demonstriert (danke nochmal für den Link!)... Hab ein Easiness3 in Größe M, und der Schirm ist XXS (bin relativ leicht mit ca. 70kg Startgewicht). Schaffe es trotzdem nicht ihn wirklich klein zu packen... oft versucht. Gewicht vom Schirm ist egal, das ist kein Problem

                  Generell ist es ja auch so, dass leichtere Schirme besser und einfacher zu starten sind oder? Das wäre ja wieder ein Argument ... bei Hike&Fly ist es ja oft so dass der Startplatz nicht gerade ideal ist (steil, steinig, kurzer Lauf) und da wäre das ein weiterer großer Vorteil.... oder sehe ich das falsch?

                  Besten Dank nochmal an alle!!!!

                  LG
                  Christian

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von cr30251 Beitrag anzeigen
                    Generell ist es ja auch so, dass leichtere Schirme besser und einfacher zu starten sind oder? Das wäre ja wieder ein Argument...
                    Bei stärkerem Wind oder ungünstigen Windbedingungen eher mal die Pest, bei steilen Startplätzen rutscht leichtes Tuch auch gern mal leichter. Aber auch schwereres Dokdo Material rutscht auch leichter als NCV Skytex...letztlich alles relativ.
                    ...vormals Bike&Fly, aber die neue Forumssoftware mag keine Sonderzeichen im Usernamen.

                    Kommentar


                      #25
                      Tja gar nicht so leicht das ganze!
                      Trotzdem vielen Dank für die zahlreichen Antworten!!

                      Kommentar


                        #26
                        So schlimm ist das nicht, man muss nur wissen was man will und was man sich zutraut. Zugegeben, als Neuling etwas schwieriger.

                        Das Argument dass Leichtschirme ungünstig bei viel Wind sind kann man eigentlich nicht gelten lassen, das Problem liegt dann eher beim Piloten. Lässt du deinen Schirm zB immer am GZ hängen fällt schon mal viel herumhantieren bei viel Wind weg, du brauchst dir nur noch das GZ umhängen, die mittleren Zellen leicht öffnen damit er Luft bekommt, schüttelst ihn im Wind auf, mit den Cs hälst du ihn gleichzeitig am Boden, kontrollierst die Leinen nochmal und fertig. Oder du hängst dich wo ein wo du windgeschützt bist falls möglich. Bei viel Wind will auch ein schwerer Schirm am Boden kontrolliert werden, nur weil der 1,5kg schwerer ist bleibt der bei viel Wind nicht von selbst am Boden liegen.
                        Und bzgl rutschen am Hang, wenn mal eine gewisse Neigung vorhanden ist und kein Wind der einem ein bissl hilft, rutscht auch mal ein etwas schwerers Tuch sobald man am Leinen sortieren ist. Die Frage die ich mir stellen würde ist, wie oft komme ich (als Anfänger) in solche Situationen dass ich aus solchen Hängen rausstarten muss und will ich, sollte es selten aber doch vorkommen, deswegen auf die Vorzüge von Leichtschirmen verzichten. Ich bin erst ganz selten aus Hängen rausgestartet wo das Tuch kaum mehr liegen blieb, bin aber vielleicht auch nicht so ein extremer Abenteurer was Hike & Fly angeht und weis die meiste Zeit wo ich unkompliziert starten kann, bin also in "vertrautem" Terrain unterwegs.
                        Zuletzt geändert von Koerzl; 27.02.2021, 16:13.
                        [UP Kangri - Lightness 2] - [UP Kibo - Neo Shorty]

                        Kommentar


                          #27
                          Für den steilen Hang helfen auch Zahnstocher oder kleine Äste als Haken. Lässt sich an jedem Schirm montieren.

                          Leichtschirme lassen sich bei weniger Wind gut handeln, das stimmt. Ich fliege nur noch leichtschirme.
                          https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

                          Kommentar


                            #28
                            Zahnstocher o.ä.: im Bastelladen gibt's Mini-Wäscheklammern im 50er Pack. Die kann man in beliebiger Menge an den Schirm klemmen, ohne dass das dem Material schadet, und in den Schnee oder Boden stecken. Entweder gegen sie mit raus (stört im Flug nicht) oder bleiben im Boden (ist nur Holz mit einem minimalen Metallrest, bringt die Natur nicht um). Ich hab immer ein paar in der Tasche...
                            Stefan Ungemach
                            www.kein-held.de

                            ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                            Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                            Kommentar


                              #29
                              An meinem Heartbeat sind solche "Starthilfe-Pins" verbaut. War eine tolle Idee vom Markus.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Starthilfe-Pins - .jpg
Ansichten: 179
Größe: 45,9 KB
ID: 901870
                              Wir leben alle auf dieser Erde; aber nicht alle haben den selben Horizont.

                              Kommentar


                                #30
                                Bleiben diese Pins immer dran?
                                Flattern die im Flug nicht rum oder ist das egal?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X