- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
http://www.skyman.aero/de/gleitschirme/sir-edmund.html

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GIN Explorer 2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    Und zähl nicht so viele Buchstaben, ob mid B, high B oder low C, wenn's richtig knallt ist das alles die selbe Sauce. Wenn du einen Schirm fliegst unter dem du dich sicher fühlst ist das wesentlich mehr wert als einen Schirm zu holen, der eine Klasse tiefer liegt du dich aber unwohl damit fühlst.
    Es geht nicht um's Zählen der Buchstaben, sondern bei welchen Aufgaben ein Schirm eine höhere Einstufung hat. Wenn für dich der Punkt einer hohen Einstufung nicht relevant ist, z.B. weil du es gut im Griff bekommen kannst, dann kann ein low C Schirm ein Kandidat für dich sein.
    Aber schau genau hin! Ein Beispiel: Manche Schirme bekommen ein C, weil sie kurze Steuerwege haben. Das heißt konkret, der Schirm kann sehr agil auf wenig Zug an den Bremsleinen werden. Manche mögen das. Aber für grobmotorische oder schreckhafte Piloten kann zu viel Bremsleinenzug zu bösen Schirmreaktionen führen.

    Kommentar


      #32
      Zitat von FliegenWilli Beitrag anzeigen
      Aber für grobmotorische oder schreckhafte Piloten kann zu viel Bremsleinenzug zu bösen Schirmreaktionen führen.
      Solche "Plioten" sollten diesen Sport erst gar nicht anfangen.
      Da die Anzahl meiner jährlichen DHV-XC Punkte unterhalb der Kompetenz und Seriösitätsgrenze dieses Fachforums liegen sind meine Kommentare mit Vorsicht zu geniessen!

      BGD Cure 2 / Gin Genie Lite 2 / iPad Air 2 mit Freeflight und Bräuninger SensBox

      Kommentar


        #33
        Nee, lohnt auch nicht weil nicht jeder für jede Sportart geeignet ist.
        Das wollen aber viele so nicht sehen.
        Viele Flugschulen mustern da in den ersten Tagen schon aus aber einige sehen halt nur auf's Geld.
        Da die Anzahl meiner jährlichen DHV-XC Punkte unterhalb der Kompetenz und Seriösitätsgrenze dieses Fachforums liegen sind meine Kommentare mit Vorsicht zu geniessen!

        BGD Cure 2 / Gin Genie Lite 2 / iPad Air 2 mit Freeflight und Bräuninger SensBox

        Kommentar


          #34
          Zitat von DanielE. Beitrag anzeigen
          Aber wenn es online überall heißen würde "Explorer 2 ist die übelste Rakete, extrem schwer zu fliegen und gehört eher in den C als High B Bereich", dann würde ich mir den Tester gar nicht erst holen .
          Mein Tipp: Schnapp dir die Schirme, welche dich interessieren, zum testfliegen und mach dir selbst ein Bild! Nach meiner Erfahrung kann die Erfahrung von anderen Piloten im Einzelfall auch auf dich zutreffen, meist war der eigene Eindruck aber ganz anders als meine Erwartung aufgrund Hörensagen und angelesenen Infos.

          PS: Ich hoffe, der E2 hat tatsächlich mehr Topspeed als sein Vorgänger.

          Kommentar


            #35
            Die XC-Saison ist zu Ende. Ich hocke seit Tagen am Strand und genieße die Sonne und das Meer. Zeit für ein Fazit.

            Dieses Jahr bin ich mit einem Explorer 2 in Größe XXS (max. 75 kg) unterwegs. Den Schirm habe ich im Frühjahr zweimal für mehrere Tage zum Testen ausgeliehen. Nach der zweiten Session hab ich den Tester einfach behalten.

            Soviel Werbung darf hoffentlich sein: den E2 habe ich von der Flugschule Tegernsee. Die Flugschule ist eher klein, die Atmosphäre familiär. Peter Rummel geht selbst gern auf Strecke und ist für GIN-Schirme ein kompetenter Ansprechpartner. Klare Empfehlung.

            Zum Schirm: der E2 hat ein leichtes Tuch und wiegt mit normalen Tragegurten in meiner Größe 3.400 g. Der Schirm hat keine C-Wires und lässt sich daher super packen.

            Der Vorwärtsstart bei null Wind ist easy. Genauso der Rückwärtsstart bei leichtem bis mittlerem Wind. Probleme hatte ich nur bei grenzwärtig starkem Wind. Aber der E2 dürfte nicht der einzige Leichte sein, wo das so ist. Habe mir jedenfalls vorgenommen den Cobra-Start zu lernen.

            Der E2 ist ziemlich agil. Die Bremse hat kaum Vorlauf, der benötigte Arbeitsweg ist eher klein. Kurz und knackig, das mag ich. Ich drehe eher eng und bin in Thermikpulks oft auf der Innenbahn unterwegs. Der E2 ist seit vielen Jahren der erste Schirm, wo ich nicht wickeln brauche, keine "Knödel" benötige oder irgendwie die Bremshaltung beim engen Kreisen ändern muss. Zudem dreht er auch eng noch schön flach.

            Der Schirm "spricht" und die Rückmeldung kommt über die Bremse und nicht über den Tragegurt. Das mag ich. Ich möchte gerne wissen, was in der Luft um mich herum los ist. Ein wenig Zusatzarbeit nehme ich da gerne in Kauf. Wenn die Verhältnisse sehr deftig werden, muss der E2 an die Leine genommen werden. Fliegen lassen ist dann keine Option mehr. Definitiv ein High-B.

            Ich habe ein paar Klapper provoziert. Unspektakulär. In freier Wildbahn habe ich keine größeren Sauereien erlebt. Scheint ein ehrlicher Schirm zu sein.

            Leistung? Keine Ahnung. Habe nichts gemessen und auch wenig verglichen. Ich gehe einfach davon aus, dass ein neuer High-B ordentlich leistet. Mit den üblichen Abzügen für die XXS-Größe. Wichtiger ist eh das Handling.

            Nachteile? Hhm. Ich fliege den Schirm am Maximum beladen, wie immer :-). Und wie immer habe ich irgendwo die Befürchtung, das ich Nachteile habe, wenn es ganz schwach wird. Obwohl Ziad explizit empfiehlt, den Schirm oben zu fliegen. Und andere Berichte legen nahe, dass der Schirm auch ganz oben beladen gut steigt. Ich kann mein Gewicht eh nicht ändern und mit meinem Gurtzeug ist die nächste Größe einfach zu groß. Kann der Schirm aber nix dafür.

            Hab's nicht genau nachgerechnet, aber in Summe habe ich jetzt ca. 80 Stunden auf dem Schirm und ca. 1.000 XC-Kilometer. Bin sehr zufrieden.

            - Leicht und klein zu packen (keine C-Wires): ideal für Hike & Fly.
            - Agil mit knackiger Bremse: ideal um Spaß am Hausberg zu haben.
            - Und XC-Fliegen macht mit dem E2 sowieso riesen Spaß.

            Grüße,
            Achim

            Kommentar


              #36
              Zitat von Achim Warbruck Beitrag anzeigen
              Die XC-Saison ist zu Ende. Ich hocke seit Tagen am Strand und genieße die Sonne und das Meer. Zeit für ein Fazit.

              Dieses Jahr bin ich mit einem Explorer 2 in Größe XXS (max. 75 kg) unterwegs. Den Schirm habe ich im Frühjahr zweimal für mehrere Tage zum Testen ausgeliehen. Nach der zweiten Session hab ich den Tester einfach behalten.

              Soviel Werbung darf hoffentlich sein: den E2 habe ich von der Flugschule Tegernsee. Die Flugschule ist eher klein, die Atmosphäre familiär. Peter Rummel geht selbst gern auf Strecke und ist für GIN-Schirme ein kompetenter Ansprechpartner. Klare Empfehlung.

              Zum Schirm: der E2 hat ein leichtes Tuch und wiegt mit normalen Tragegurten in meiner Größe 3.400 g. Der Schirm hat keine C-Wires und lässt sich daher super packen.

              Der Vorwärtsstart bei null Wind ist easy. Genauso der Rückwärtsstart bei leichtem bis mittlerem Wind. Probleme hatte ich nur bei grenzwärtig starkem Wind. Aber der E2 dürfte nicht der einzige Leichte sein, wo das so ist. Habe mir jedenfalls vorgenommen den Cobra-Start zu lernen.

              Der E2 ist ziemlich agil. Die Bremse hat kaum Vorlauf, der benötigte Arbeitsweg ist eher klein. Kurz und knackig, das mag ich. Ich drehe eher eng und bin in Thermikpulks oft auf der Innenbahn unterwegs. Der E2 ist seit vielen Jahren der erste Schirm, wo ich nicht wickeln brauche, keine "Knödel" benötige oder irgendwie die Bremshaltung beim engen Kreisen ändern muss. Zudem dreht er auch eng noch schön flach.

              Der Schirm "spricht" und die Rückmeldung kommt über die Bremse und nicht über den Tragegurt. Das mag ich. Ich möchte gerne wissen, was in der Luft um mich herum los ist. Ein wenig Zusatzarbeit nehme ich da gerne in Kauf. Wenn die Verhältnisse sehr deftig werden, muss der E2 an die Leine genommen werden. Fliegen lassen ist dann keine Option mehr. Definitiv ein High-B.

              Ich habe ein paar Klapper provoziert. Unspektakulär. In freier Wildbahn habe ich keine größeren Sauereien erlebt. Scheint ein ehrlicher Schirm zu sein.

              Leistung? Keine Ahnung. Habe nichts gemessen und auch wenig verglichen. Ich gehe einfach davon aus, dass ein neuer High-B ordentlich leistet. Mit den üblichen Abzügen für die XXS-Größe. Wichtiger ist eh das Handling.

              Nachteile? Hhm. Ich fliege den Schirm am Maximum beladen, wie immer :-). Und wie immer habe ich irgendwo die Befürchtung, das ich Nachteile habe, wenn es ganz schwach wird. Obwohl Ziad explizit empfiehlt, den Schirm oben zu fliegen. Und andere Berichte legen nahe, dass der Schirm auch ganz oben beladen gut steigt. Ich kann mein Gewicht eh nicht ändern und mit meinem Gurtzeug ist die nächste Größe einfach zu groß. Kann der Schirm aber nix dafür.

              Hab's nicht genau nachgerechnet, aber in Summe habe ich jetzt ca. 80 Stunden auf dem Schirm und ca. 1.000 XC-Kilometer. Bin sehr zufrieden.

              - Leicht und klein zu packen (keine C-Wires): ideal für Hike & Fly.
              - Agil mit knackiger Bremse: ideal um Spaß am Hausberg zu haben.
              - Und XC-Fliegen macht mit dem E2 sowieso riesen Spaß.

              Grüße,
              Achim
              Lieben Dank dir für die Rückmeldung! Ich muss gestehen, dass ich ihn nun ungeflogen gekauft habe - war einfach ein unschlagbar günstiges Angebot. Und wenn er mir doch nicht taugen sollte, warum auch immer, geht er im nächsten Sommer in den Gebrauchtmarkt ohne Geld futsch zu machen
              OZONE GEO4 L | SupAir Skypper XL | Skytraxx 2.0 | Independence Joker L

              Kommentar


                #37
                Hab mir just for fun den Explorer 2 in XS als Tester besorgt und bin heute 2h mit ihm und dem Bogdan Liegegurt geflogen. Denke mal das ich so bei 78-80kg war. Er hat um 1m2 mehr als mein Kangri.
                Bedingungen waren anfangs sehr zäh wurden dann aber allmählich besser bis zu gemütliche und windschwache 2m/s. Dachte es wird ein Abgleiter, schlussendlich wars dann aber doch mehr, was natürlich positiv für den Testflug war.

                ​​
                ​​​​​​Bin zum ersten mal einen Gin geflogen. Vorwärtsstart bei 0 Wind unauffällig. Das Handling empfand ich als sehr gut, auf jedenfall vergleichbar mit meinem Kangri, reagiert super mit wenig Bremseinsatz, Gokart Feeling. Gefühlt nimmt der Explorer kleinräumiges, schwaches Steigen sehr gut mit, empfinde ihn als sehr guten Steiger. Hab heute Mittag lange gekämpft um oben zu bleiben bis die Thermik dann endlich mal etwas mehr angezogen hat. Bin mir nicht sicher ob ich das mit meinem Kangri so geschafft hätte. Ein Vergleichsflug in den selben Bedingungen wäre sehr interessant gewesen.
                Bin auf jedenfall super zurecht gekommen mit dem Handling. Er wirkt gedämpfter als mein Kangri, den ich doch öfter mal zügeln muss.
                Die Beleinung ist nicht so meins. Da ist mir die rote, steiferei Mix Beleinung beim Kangri lieber, alles fällt viel besser auseinander und ist sichtbarer.
                Tragegurten sind grundsätzlich nicht schlecht, nach meinem Geschmack könnten sie aber etwas steifer sein.
                ​​​​​C-Steuerung, kugelgelagert, fühlte sich super easy an, zum Kurbeln genau so wie zum Haken schlagen.
                Lustig fand ich das federn der C Ebene wenn der Aussenflügel kurze Entlaster hat, kenne ich so nicht.
                An den Bremsgriffen sind keine Wirbel, für mich ein Nogo das sofort geändert werden müsste.
                Die Nithinol Eintrittskante steht super wie eine eins, sowas sollte State of the Art sein, bei jedem Hersteller.

                Hätte ich den Kangri nicht, würd ich mir den Explorer kaufen. Sehr runder Schirm der sich wirklich gut anfühlt.

                ​​​​

                [UP Kangri - Lightness 2] - [UP Kibo - Neo Shorty]

                Kommentar

                Lädt...
                X