- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

    Hi,

    Die Nachprüfanweisungen stehen in der Betriebsanleitung und sind je nach Hersteller etwas unterschiedlich.

    Kein Hersteller mehr Vorhanden und kein Nachfolger bekannt dann wird es wohl bei einem Unfall die Versicherung entscheiden.

    Oder ein neutraler Gutachter, das kann dauern und kosten.

    Ich habe Verträge mit Hans Bausenwein für Airwave keine Original ET.mehr keine Nachprüfung möglich.

    Die Firma Synairgie wurde ebenfalls Übernommen. Club 15 keine Original ET.mehr keine Nachprüfung möglich.

    Duo Club Nachprüfungen in Ausnahmefällen möglich.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Segel+Steuerbügel.jpg
Ansichten: 1
Größe: 83,2 KB
ID: 825034

    so was ist nicht mehr Nachprüfbar

    Tomas

    Kommentar


      #17
      AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

      Die amtlichen Anweisungen zur Instandhaltung sind in den Betriebsanweisungen enthalten.

      Die Betriebsanweisungen findet man in der DHV-Geräte-Datenbank.

      Eine Betriebsanweisung ist für die Musterprüfung (in D?) obligatorisch.

      Dem Hersteller ist es überlassen,
      wie eng er die Anweisungen fasst,
      z.B. Jahresprüfung nur beim Hersteller etc., was gut für die Sicherheit und den Ruf ist, Kunden aber weniger mögen,
      oder wie weit er sie fast,
      z.B. ist dem Halter überlassen, was schlecht für die Sicherheit und den Ruf ist, Kunden aber vielleicht eher mögen.

      Am besten mal in einige Beispiele von Anleitungen reinschauen.1)

      Safety first, Bernhard

      PS: Hatte Tomas zwischenzeitliche Antwort nicht gesehen. Obiges daher als Ergänzung.
      PS zu 1): Ein gutes Beispiel ist die Anweisung vom Icaro Piuma, mit genauen Prüfanforderungen und technischen Zeichnungen der Teile.
      Zuletzt geändert von Bernhard Wienand; 13.03.2020, 18:56. Grund: PS

      Kommentar


        #18
        AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

        Hi Bernhard,

        mal bei unseren Feunden informieren

        https://www.dhv.de/newsdetails/artic...achpruefungen/

        Tomas

        Kommentar


          #19
          AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

          Tomas, der Link geht nicht.

          Artikel vmtl. auf Server ohne Umzugslink verschoben.

          Gruß, Bernhard

          Kommentar


            #20
            AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

            Hi Bernhard,

            DHV Homepage : Arbeitsgruppe Gleitschirm-Nachprüfungen(12.03.20)


            Gruß Tomas

            Kommentar


              #21
              AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

              Hallo Tomas,

              habe mir den Bericht
              https://www.dhv.de/newsdetails/artic...achpruefungen/
              schon vor 'ner Weile durchgelesen.
              Fand ich aber nichtssagend, weil diplomatisch formuliert: 90% läuft gut, es gibt aber eben auch ein paar schwarze Schafe.

              Was noch nachzutragen wäre, ist, dass den Herstellern über die Lufttüchtigkeitsforderungen (LTF)
              https://www.dhv.de/fileadmin/user_up...ads/lbaltf.pdf
              etliche Vorgaben zur Instandhaltung gemacht werden:
              + Am Gerät sind die Zeitabstände für regelmäßige Nachprüfungen anzugeben.
              + Die Betriebsanweisung muss enthalten:
              - Lebensdauer und Auswechselzeitpunkte von Bauteilen,
              - Häufigkeit, Art und Umfang von Instandhaltungsarbeiten,
              - Hinweise auf Reparaturverfahren,
              - Liste der Ersatzteile,
              - Empfehlungen für Reinigung und Pflege,
              - Verfar. für regelm. Nachprüfungen, deren Dokumentation, in vorgegeb. Zeitabständen

              Was den von mir als Beispiel für eine Betriebsanweisung genannten Piuma betrifft, so heißt es sinngemäß:
              Der Halter kann eine Nachprüfung selbst machen (lassen), wenn er (derjenige) zuvor eine fachgerechte Einweisung bei Fly&More erhalten hat. Preise etc. sind anzufragen.
              Es ist aber ein Prüfprotokoll an Fly&More zu schicken, und die Bestätigung und Kennzeichnung der Nachprüfung (am Gerät) kann nur durch eine von Icaro autorisierte Prüfperson vorgenommen werden. Eine solche Prüfperson benötigt eine mehrwöchige Ausbildung bei Icaro.
              Fazit: Also gleich zu Fly&More. Und wenn es Fly&More nicht mehr geben sollte?
              Doch weder die LuftGerPV noch die LTF verlangen, dass eine erfolgte Nachprüfung am Gerät vermerkt wird.

              Ich hatte die Betriebsanweisung des Piuma als Beispiel genannt, weil der Piuma mit des jüngste geprüfte Muster, und die Anweisung sehr umfassend ist.
              Wie ich jetzt gesehen habe, fehlen aber die lt. LTF geforderten Datenblätter, und die Musterzulassungsscheine, die eigentlich für eine Anweisung nicht gefordert werden, sind leer. Ohne die Datenblätter hätte der Piuma keine Musterzulassung erhalten dürfen.
              Es gibt die Datenblätter zwar in der Geräte-Datenbank des DHV, wie auch die Betriebsanweisung, doch das reicht m.E. nicht aus.
              Vorbildlich sind die Betriebsanweisungen des Piuma also nicht.

              Schön wäre es übrigens auch, wenn zu den Betriebsanweisungen auch die Testberichte gehören müssten.

              Ansonsten zur Instandhaltung von Drachen das folgende Thema im Forum (meine Hinweise und Überlegungen):
              https://www.gleitschirmdrachenforum....rie-und-Praxis
              Das Thema Instandhaltung interessiert Piloten demnach eher wenig.

              Auf den im DHV-Info vom Januar sonst erschienenen immer gleichen Artikel 'Winterzeit-Nachprüfungszeit', der suggerierte, man könne sein Gerät selbst checken, wurde jetzt sinnvollerweise verzichtet. Es gibt stattdessen einen Link auf der DHV-Seite:
              https://www.dhv.de/fileadmin/user_up...rcheck-web.pdf

              Zur Ergänzung schließlich noch die LuftGerPV:
              https://www.gesetze-im-internet.de/l.../LuftGerPV.pdf

              Alles Gute, Bernhard

              Kommentar


                #22
                AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                Hi Bernhard,

                Wenn ich nicht fliegen kann fahr ich halt a bissl rum ;-))

                den Link zu meiner Testfahrer Tätigkeit um „ Corona“ zu überbrücken mag jemand nicht.

                Ich werde überleben und in gewohnter Qualität weiter für meine lieben Kunden mit Rat und Tat da sein.

                Den Link schicke ich euch gerne Persönlich zu und ihr könnt ihn euren Freunden weiterleiten.

                Tomas

                Kommentar


                  #23
                  AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                  Hallo Tomas,

                  das "Testfahrerlink"

                  https://youtu.be/ohUCuhtjE1o

                  Kommentar


                    #24
                    AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                    Uriger Italiener!

                    Das nächste mal bitte mit Drachen auf dem Dach.

                    Kommentar


                      #25
                      AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                      normalerweise räkeln sich bei Autopräsentationen Nackerte über die Motorhaube - hier ist's ein sympatischer Bärtiger in den Sitzen

                      Wie schlüge sich das automobile Huscherl wohl als DHV Festigkeits-Testwagen ?

                      meint und fragt sich

                      Heiko

                      Kommentar


                        #26
                        AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                        Neues zum Thema,

                        Check ist nicht gleich Check

                        Leider einmal mehr aus aktuellem Anlass ein paar klare Worte zum Thema gültiger Check.

                        Zumindest bei den von mir betreuten Hängegleitern verschiedener Marken, ist ein Check nur dann gültig, wenn er vom Hersteller oder einem autorisierten Partner durchgeführt wurde.

                        Alles andere ist im Falle eines Falles nur ein Aufkleber ohne rechtlichen Wert.

                        Andere seriöse Hersteller halten es übrigens meist ebenso und schreiben es, wie auch ich, in die Betriebsanleitung.

                        Geld sparen ist das offensichtliche Motiv, wenn ein Check für wenige Euro gewählt wird oder gar eine ungültige Plakette draufgeklebt wird.

                        Es muss jedem klar sein, hier wird keine saubere Dienstleistung erbracht, hier verlasse ich den rechtlich sauberen Rahmen und bin im Falle eines Falles ohne Versicherungsschutz..

                        Einen ordnungsgemäßer Check, der nach 5/2 Jahren Nutzung die Lufttüchtigkeit bestätigt/wiederherstellt braucht seine Zeit, bei größeren Reparaturen mit Testflug,kann niemand für wenige Euro durchführen.

                        Seht das bitte im eigenen Interesse und denkt an euere Sicherheit

                        Tomas
                        Zuletzt geändert von Ikarus-Pellicci; 30.04.2020, 11:30.

                        Kommentar


                          #27
                          AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                          Zitat von Ikarus-Pellicci Beitrag anzeigen
                          Neues zum Thema,

                          Check ist nicht gleich Check

                          Leider einmal mehr aus aktuellem Anlass ein paar klare Worte zum Thema gültiger Check.

                          Zumindest bei den von mir betreuten Hängegleitern verschiedener Marken, ist ein Check nur dann gültig, wenn er vom Hersteller oder einem autorisierten Partner durchgeführt wurde.

                          Alles andere ist im Falle eines Falles nur ein Aufkleber ohne rechtlichen Wert.

                          Andere seriöse Hersteller halten es übrigens meist ebenso und schreiben es, wie auch ich, in die Betriebsanleitung.

                          Geld sparen ist das offensichtliche Motiv, wenn ein Check für wenige Euro gewählt wird oder gar eine ungültige Plakette draufgeklebt wird.

                          Es muss jedem klar sein, hier wird keine saubere Dienstleistung erbracht, hier verlasse ich den rechtlich sauberen Rahmen und bin im Falle eines Falles ohne Versicherungsschutz..

                          Einen ordnungsgemäßer Check, der nach 5/2 Jahren Nutzung die Lufttüchtigkeit bestätigt/wiederherstellt braucht seine Zeit, bei größeren Reparaturen mit Testflug,kann niemand für wenige Euro durchführen.

                          Seht das bitte im eigenen Interesse und denkt an euere Sicherheit

                          Tomas
                          Du musst aber noch erwähnen, dass das nur für Deutschland gilt.

                          Kommentar


                            #28
                            AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                            Hallo zusammen,

                            nun gibt es einige Checkbetriebe, die für (fast) sämtliche Hersteller die Nachprüfung durchführen.

                            Ich kann mir nicht vorstellen, das das illegal ist.

                            Ein gutes Beispiel ist Bautek, da konnte man jeden Drachen hinbringen und hat eine gut gecheckten Drachen bekommen.

                            Kommentar


                              #29
                              AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                              Zitat von Wolkengeflüster Beitrag anzeigen
                              Hallo zusammen,

                              Ich kann mir nicht vorstellen, das das illegal ist.

                              .
                              Tomas hat ja nicht gesagt, dass es illegal sei, den Drachen von einem nicht durch den Hersteller autorisierten "Checkbetrieb" prüfen zu lassen.

                              Er hat darauf hingewiesen, dass der Bepper dann keine Rechtssicherheit herstellt.

                              Capice ?

                              Kommentar


                                #30
                                AW: Nachgedacht:Hängegleiter Segel Festigkeitstest

                                Keine Rechtssicherheit?

                                Müsste dann jeder dieser "nicht autorisierten" Checkbetriebe den Kunden per Unterschrift auf auf die nicht vorhandene Rechtssicherheit hinweisen?

                                Wo steht das?

                                Warum soll bei einem qualifiziertem Checkbetrieb wie z.B. Bautek keine Rechtssicherheit vorliegen?

                                Gibts einen Versicherungsfall - Vorrausgesetzt es hat ein "qualifizierter Checkbetrieb" ein "nicht rechtssicheren Check" durchgeführt - bei dem eine Versicherung Probleme machte und es zu juristischen Folgen kam?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X