- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungen beim Trampen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erfahrungen beim Trampen

    Welche Erfahrungen habt Ihr beim Trampen nach einem Streckenflug?Wartezeit, häufige Autotypen, ungünstige Autotypen, einheimische , Touristen, Alter der Mitnehmer etc. Meiner Erfahrung nach nehmen einen am ehesten Einheimische mit, bevorzugt männlich oder Pärchen im Alter 25-50 Jahre. das Auto eher durchschnittlich bis einfach. Also vom Touristen im Mercedes mitgenommen zu werden eher unwahrscheinlich, oder? Letztes Jahr hat mich in Italien eine Mutter mit 2 Kindern in einem Fiat Panda mitgenommen, wo der Gleitschirm fast nicht rein gepasst hätte. Am Ende der Fahrt und vielen Fragen wollte sie unbedingt demnächst einen Tandemflug machen.

    #2
    AW: Erfahrungen beim Trampen

    Ja - da lassen sich schon Geschichten schreiben.....

    Ich trampe meistens zum Kesselberg hoch um auf´n Jochberg zu gehen. Länger als 10 Minuten hab ich noch nie warten müssen....

    Goldene Regel: Sonnenbrille ab, Packsack gut sichtbar vor die Füße, freundlich lächeln und Daumen mittig in die Fahrbahn halten

    Was mir auch schon passiert ist - gar kein Daumen gehoben, hat schon einer gehalten.... Sachen gibt´s

    Kommentar


      #3
      AW: Erfahrungen beim Trampen

      Zitat von foehnflieger
      Ja - da lassen sich schon Geschichten schreiben.....
      Wurden auch schon, guckst Du hier:
      http://forum.dhv.de/showthread.php?t=13511

      Kommentar


        #4
        AW: Erfahrungen beim Trampen

        Trampen is immer unterschiedlich. Klar will man ja schnell wieder heimkommen, aber ich finde es immer lustig und interessant. Hab in den letzten Jahren schon einiges erlebt und es ist schön mit Land und Leuten auch am Boden kontrontiert zu werden.

        Z.B. durfte ich bei einer Mutter Badysitter spielen wärend sie führ, den ihr Baby brüllte wie am Spieß und ich durfte es mit Schnuller, Flasche und Spielzeug versorgen *g*

        was ich allerdings nicht wußte war das Trampen in italien verboten ist und ich wunderte mich immer warum man dort irgendwie weniger mitgenommen wird. Aber die Italiener an sich sind schon richtig lustig, die reden wie die wilden nur verstehn tut man nix,..


        alles in allem jedes mal ein schönes Erlebnis das irgendwie zum Streckenfliegen dazugehört und ich auch jedesmal aufs neue mit Freude angehe. Denn es macht Spaß Geschichten von Leuten zu hören und gegenbenfalls Intresse am Fliegen zu stillen,...



        Gruß


        Christian
        --------------------
        www.bbq-team.de
        --------------------

        Kommentar


          #5
          AW: Erfahrungen beim Trampen

          Hallo

          Da kann ich euch versichern, ich nehme nie wieder einen Gleitschirmflieger mit der auf Strecke abgesoffen am Strassenrand steht und den Daumen hoch hält.

          An meinem Auto ist die Reklame für eine Gleitschirmschule und für eine bestimmte Gleitschirmmarke angebracht.

          Da war ich doch mal in einem Tal unterwegs um in einem Ort etwas abzuholen,
          beim hinfahren sah ich an einer Bergkette eine Gleitschirmflieger der offenbar versuchte das ganze Tal abzufliegen, ein Pilot der wenigstens bei schwachen Bedingungen etwas versucht und nicht nur am Abend erzählt wie viele Flüge er heute gemacht hat, "habe ich gedacht"
          Auf dem Rückweg sah ich dann diesen Piloten am Strassenrand stehen mit erhobenen Daumen, er hatte es bei diesen schwachen Bedingungen doch nicht geschafft.

          Habe gewendet und trotz all der Ware die ich inzwischen im Auto hatte den Piloten samt Schirm einsteigen lassen und ihn ca. 7 Km. zu seinem Auto und der Bergbahn zurückgefahren.
          Auf der Fahrt dann hat mich dieser Pilot nur genervt, sagte er doch zu mir, wieso ich dazu komme Reklame für diese bestimmte Gleitschirmmarke an meinem Auto anzubringen, diese Firma sei doch nun wirklich nichts wert und produziere nur Mist etc. etc.

          Wenn ihr also mal mit erhobenen Daumen am Strassenrand steht und es fährt ein Auto mit Schul un Gleitschirm Reklame einfach so an euch vorbei, dann bin ich das sicher gewesen.

          pedro

          Kommentar


            #6
            AW: Erfahrungen beim Trampen

            Zitat von Robi
            Und was denkt sich dann der arme, zurückgelassene Flieger? Genau: So ein A...loch! Naja, die Marke XY war schon immer scheiße und kaufen tu ich da auch nix wenn die mich nicht mitnehmen.
            ...
            Ich hatte auch schon mal einen übelriechenden, nervenden Typen mitgenommen der mir gewaltig auf den Sack ging. Trotzdem halte ich immer wieder an!

            Aha, dann warst Du es also Pedro, der letztes Jahr in der Nähe der Emberger mich am Straßenrand hat stehen lassen... Aber im Ernst, ich finde es beschämend, wenn die Fliegersolidarität nicht mal so weit reicht, einen Fliegerkollegen mitzunehmen. Ist ja manchmal schon ärgerlich genug, wenn man längere Zeit am Straßenrand stehen muss, aber geradezu ekelhaft ist es, wenn ein Flieger - sofern erkennbar - an Dir vorbeifährt. So wie der Typ sich da verhält, verhält er sich wahrscheinlich auch in der Luft: egoistisch und rücksichtslos.

            So gesehen hat Robi absolut recht, ich jedenfalls halte immer, wenn noch Platz im Auto ist...
            Alles was wir vom Leben mitnehmen, ist das was wir gelebt haben (Brasilianisches Sprichwort)

            Kommentar


              #7
              AW: Erfahrungen beim Trampen

              @christian

              "war das Trampen in Italien verboten"
              und wie sieht das heute aus?
              Hab mich vor kurzem noch gewundert wie seltsam ich von den Carabinieri´s angeschaut wurde als ich bei deren Erscheinen schnell den Finger hob.
              Bei uns wurde ich schon von der Polizei mitgenommen :-), keine falschen spekulationen :-)!

              Kommentar


                #8
                AW: Erfahrungen beim Trampen

                Also andere Flieger mitzunehmen, wenn sie am Straßenrand stehen sollte wirklich für jeden Flieger selbstverständlich sein - auch wenn mal ein Dummschwätzer dabei ist, die große Mehrheit sind doch angenehme Mitfahrer, und ein Konversationsthema findet sich ja meistens auch .

                Meine Erfahrungen beim Trampen mit Schirm, Schlauchboot oder einfach beim Bergsteigen waren eigentlich immer sehr positiv. Die Wahrscheinlichkeit, mitgenommen zu werden, nimmt mit dem Alter des Fahrzeugs und seinem Verschmutzungsgrad definitiv zu - frisch gewaschene Neuwägen nehmen einen nur selten mit. Mein Favourite unter den Tramperlebnissen:

                Bassano, vor der Kirche, ein heißer Tag. Ein Flugschulbus lässt mich einfach stehen, als eine mindestens 80-jährige Omma mit einem R4 angetuckert kommt und hält. (Für die jüngeren unter euch: http://www.frankreich-sued.de/genera...renault-r4.htm)
                Das Fahrzeug ist eindeutig jünger als die Besitzerin - aber nicht wesentlich. Machtnix, auf zur Heckklappe, und hauruck - halte ich jenselbe in der Hand. Öha. Da wo offensichtlich mal die Scharniere waren sind nur noch zwei Rostlöcher. Omma schaut hinter und lacht. Na ja, wat solls, Schirm rein, Klappe (oder besser: Deckel) wieder draufgelegt und nach vorn zum Einsteigen. Ahaaaaa, die Omma war mal Rally-Fahrerin und hat den R4 aufs gewohnte Ambiente umbauen lassen: Raus mit so Schnickschnack wie Innenverkleidungen, Fensterkurbeln, Teppichen, Radio und ähnlichem Ballast. Es regiert eine Atmosphäre kühler technischer Sachlichkeit mit frei zügänglichen Kabelsträngen, offen sichtbarem Schaltgestänge und nacktem weißen Blech. Lediglich die komfortablen Kunstledersitze, deren jede Sprungfeder einzeln einen bleibenden Eindruck im Gesäß hinterlässt, und das elegante nachschaukeln der Karosse in und um Kurven erinnern daran, dass es sich wohl mal um ein Serienfahrzeug gehandelt haben mag. Motorgeräusche konnte man im Inneren des Fahrzeugs dank der beeindruckenden Geräuschkulisse von Fahrwerk und Karosse ebensowenig wahrnehmen wie die Lebensgeschichte der Fahrerin, was letztere nicht an der Bekanntgabe vorletzterer hinderte. War bestimmt interessant, aber leider reichten weder Sprachkenntnisse noch die gegebene Akustik zu einem mehr als rudimentären Erfassen des Inhalts. Leider nahm diese wundervolle Fahrt mit dem Erreichen des Gehöfts der Fahrerin ein etwas jähes Ende ca. einen Kilometer vor dem Startplatz, aber die Fahrt, Fahrerin und Fahrzeug werden auf ewig einen Ehrenplatz in der Galerie meiner liebsten Gleitschirmerlebnisse haben.

                Viele Grüße

                Klaus

                P.S. @Pedro: Auch ich hatte nicht immer nur Geistesriesen als Anhalter an Bord, aber da sollte die Solidarität unter Fliegern doch drüberstehen. Ich hab am Tag des obigen Erlebnisses den Flugschulbus, der mich unten hatte stehenlassen, oben an der Cima Grappa aus einem Granatentrichter gezogen (sah geil aus, wie ihn die Fluglehrerin da rückwärts reingestellt hatte ). Einfach locker bleiben, für jeden Idioten unter den Fliegern hats zehn nette.

                Kommentar


                  #9
                  AW: Erfahrungen beim Trampen

                  Hi Leute,
                  also ich trampe immer heim. Es stimmt, das meistens Einheimische halten, aber eigentlich hat schon jede Art von Mensch für mich gehalten.
                  Es halten auch viele "No-Sports". Die sind auch häufig ein feiner Meschenschlag
                  Eine lustige Seite mit dem richtigen Verhalten beim Trampen, habe ich hier gefunden:
                  http://www.anhalterfreunde.de/zehngebote.htm
                  Gruß,
                  Fritz, der zweite

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Erfahrungen beim Trampen

                    Hallo Zusammen,

                    meist sind es frauen ;-)
                    Zuletzt geändert von walterbe; 15.01.2007, 17:04.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Erfahrungen beim Trampen

                      Na dann willkommen bei den bekloppten

                      Gruß,
                      Martin

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X