- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dreieck Andelsbuch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dreieck Andelsbuch

    Hallo zusammen,
    bei nur leichtem Nordwind lote ich die Chancen aus wie das Dreieck Andelsbuch-Immenstadt-Oberstdorf-Andelsbuch bewältigt werden könnte. Vom Niedere zum Hochgrat ist sicherlich die erste Herausforderung (aber machbar) und auf dem letzten Schenkel würde ich auch nicht unbedingt absaufen wollen. Hat einer von euch dieses Dreieck schon einmal geschafft?
    Gruss
    Jörg

    #2
    Ja, schon einige Male. Meistens so: https://xcplanner.appspot.com/?l=leo...NozAnsQ&s=20.0

    Vor allem beim letzten Schenkel und dem Sprung zum Nebelhorn musst du sehr flexibel sein. Am besten immer den Wolken entlang. Du solltest am Andelsbuch eine Basis von mind. 2000 besser 2300 haben und nicht zu viel Nord (max. 10km/h), dann geht das recht gut.

    Kommentar


      #3
      Der Sprung zum Nebelhorn rüber ist in meinen Augen wegen der Dreiecksgröße nicht besonders sinnvoll.
      Den südlichen Wendepunkt an den Wildengundkopf oder ein paar 100 Meter südlich davon zu legen ist einfacher und bringt mehr.

      Kommentar


        #4
        Ich würde, bzw. habe, so was ähnliches schon ein paar mal geflogen allerdings Start und Landeplatz am Nebelhorn und den mittleren Punkt nicht in Immenstadt sondern Widderstein/Grünhorn und über dem Ifen wieder zurück.
        Meines Erachtens ist es die leichtere Routenwahl als über Immenstadt da die Strecke zum Nebelhorn auf beiden Seiten nur entweder Vormittags oder erst spät Nachmittags wieder voll in der Sonne stehen.
        Aber man muss sich ja nicht immer nur die leichte Route aussuchen.
        Wie hat's Robert Blum mal so treffend gesagt: Wenn's einfach wär könnt's ja jeder.
        Ich bin der Antichrist - inhuman, asozial, unverantwortlich, nicht gesellschaftsfähig, pervers und selbstverliebt.
        Und ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
        BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

        Kommentar


          #5
          Wenn es um Punkte geht, muss halt die Wetterlage gut passen, da man recht spät von Andelsbuch wegkommt (da ist die Route runter, Richtung Venet mit frühem Start am Bezau fast einfacher).
          Vorletzten Sonntag war dort ein Mega-Wetter. Man konnte bereits kurz nach 11 aufdrehen, mit super schönen Wolkenstraßen. An dem Tag bin ich mit einem Kumpel dieses Dreieck geflogen (leider bin ich nicht zurückgekommen und bin hinten, in Bezau, abgesoffen. Mein Kumpel hat es jedoch geschafft): https://xcplanner.appspot.com/?l=leo...AmmAshP&s=20.0

          Kommentar


            #6
            Danke für die Antworten, habe es letzten Samstag versucht, am Niedere auf ca. 2000 m aufgedreht und dann Richtung Hochgrat. Immerhin habe ich es bis dahin geschafft nur halt leider nicht über den Grat hinweg. Der Talwind hat mich dann aufgefressen. War ein schöner Fußmarsch zurück nach Hittisau und von dort mit dem Bus nach Abuch. Die Durchschlageübungen nach dem Absaufen sind oft spannender als der Flug selbst.....
            Gruss
            Jörg

            Kommentar

            Lädt...
            X