- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
http://www.skyman.aero/de/gleitschirme/sir-edmund.html

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erstmalige Teilname an einem Wettbewerb - Fragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • martin2005
    antwortet
    Zitat von Sascha1987 Beitrag anzeigen
    Dazu noch eine Frage: wie werden normalerweise die wpts oder Tasks bereit gestellt vom Veranstalter?
    In AT wird eigentich immer der Task auf Whatsapp geteilt, den kann man mit einem Klick direkt in XCTrack aufmachen. Die anderen Geräte müssen es halt vom Taskboard oder vom Whatsapp abschreiben ins Gerät.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael Buck
    antwortet
    Hallo Sascha,

    man bekommt vor dem Wettbewerb eine Datei mit Wegpunkten bzw. einen Downloadlink hierfür. Die Wegpunkte kopiert man vorher aufs Instrument. Der Tagestask wird
    immer noch ganz klassisch auf dem Taskboard präsentiert, wie z.B. auf dem Foto hier Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: taskboard_03.jpg
Ansichten: 215
Größe: 194,7 KB
ID: 908270
    https://www.dhv.de/fileadmin/_migrat...skboard_03.JPG. Dann kann man diesen direkt ins eigene Instrument eingeben. Meist stellt aber jemand vom Taskkomittee den Task auch in elektronischer Form z.B. als xctsk-Datei oder als Barcode in die WhatsApp-Gruppe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha1987
    antwortet
    Michael vielen Dank für deine Antworten.

    Du hast mich fast überzeugt XCTrack noch besser zu lernen, überhaupt darum, weil ich Angst habe, dass beim Wettbewerb die Waypoints oder der Task nicht so vorbereitet sind, dass FlyMe diese auch "verstehen" kann.

    Dazu noch eine Frage: wie werden normalerweise die wpts oder Tasks bereit gestellt vom Veranstalter?

    Bekommt einfach eine Waypoints Liste und der Veranstalter sagt uns welche Reihenfolge geflogen werden muss, oder bereitet dieser den ganzen Task schon vor im QR Code?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael Buck
    antwortet
    Zitat von Sascha1987 Beitrag anzeigen


    Danke, nun besitze ich auch eine CIVL ID Wozu brauche ich diese? ))

    Wenn ich das richtig verstanden habe: CIVL ID um in die Rankings zu kommen und SL um bei Wettbewerben fliegen zu können?
    Ich dachte mit der SL kommt man eh schon in die Rankings.
    Die CIVL ID bekommst du einmalig, damit sind deine Wettbewerbsergebnisse für die Ranglisten für alle Zeit eindeutig zuordenbar (für die Weltrangliste zählen auch Ergebnisse aus zurückliegenden Jahren). Die FAI-Lizenz benötigst du, damit du überhaupt Punkte aus FAI-Wettbewerben sammeln kannst (theoretisch kann man bei manchen Wettbewerben auch ohne mitfliegen, bekommt aber dann keine Punkte gutgeschrieben). Die FAI-Lizenz muss jedes Jahr neu beantragt werden, dabei kann sich auch die Lizenznummer ändern. Deshalb braucht es zusätzlich die CIVL-ID, um die Zuordnung über Jahresgrenzen hinaus zu organisieren.

    Falls du dich vielleicht jetzt zurecht fragst, wieso ein Anfänger oder weniger talentierter Flieger (wie ich), der vorwiegend zum Spaß und zum Lernen Wettbewerbe mitfliegt, überhaupt Weltranglistenpunkte sammeln soll? Der praktische Grund ist, dass es durchaus öfters vorkommt, dass es für Wettbewerbe mehr Anmeldungen als Startplätze gibt. Und dann wird selektiert. Die Chancen, dabei zu sein, steigen natürlich, wenn man wenigstens ein paar Pünktchen hat Und außerdem kann man sich auch kleine, (hoffentlich) erreichbare Ziele setzen, z.B. irgend einmal unter die ersten 1000 zu kommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael Buck
    antwortet
    Hallo Sascha,

    ich muss mich teilweise korrigeren (dass FlyMe für Wettkämpfe nicht zu gebrauchen sei, wie ich geschrieben hatte). Ich hatte mich länger nicht mehr mit Flyme befasst und noch mal in der aktuellen Version nachgeschaut. Die allerwichtigsten Funktionen sind jetzt vorhanden. Dennoch fehlen mir bei Flyme einige Dinge, die - zumindest für mich - für den Wettkampf wichtig sind.
    1. Der Hauptnachteil bei Flyme ist, dass man nur eine Bildschirmseite hat. Beim Wettkampffliegen brauche ich mehr Informationen, als bei Hausberg- oder freien Streckenfliegen. Bei Flyme muss ich die alle auf eine Seite packen, dann wird das unübersichtlich und es bleibt weniger Platz für die Karte.
    2. Bei Wettkämpfen werden die Tasks für die "gebräuchlichen" Instrumente meist zum Import (z.B. per Barcode) angeboten. Das spart Zeit, vermeidet Übertragungsfehler und schont so die sowieso schon angespannten Nerven. Ich kenne aber ehrlich gesagt niemanden, der bei Wettkämpfen FlyMe nutzt und vermute deshalb auch ganz stark, dass kein Task im für FlyMe importierbarem Format angeboten wird. FlyMe hat wohl auch nur die Option, Tasks per "cloud" zu teilen. Tasks werden aber im Normalfall aber am Berg gemacht, da kann man nicht immer von funktioniernder Netzanbindung ausgehen.
    3. Es fehlen eine Reihe für Wettkampfflieger sinnvolle Anzeigen (ich habe sie zumindest nicht gefunden), wie Speed zum Start, Gleitzahl zum nächsten Wendepunkt, die Möglichkeit, das GPS-Geometriemodell zueinstellen (FAI-Kugel oder WGS-84 Ellipsoid) ...
    Letztendlich musst du dich aber natürlich mit dem verwendeten Instrument wohl fühlen. Ich finde aber, dass es sich auf längere Sicht schon lohnt, sich in XCTrack einzuarbeiten. Es hat schon seine Gründe, wieso es so viele nutzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha1987
    antwortet
    Zitat von Michael Buck Beitrag anzeigen
    Hallo Sascha,

    vergiss nicht, dir hier http://civlrankings.fai.org/FL.aspx?a=332 eine CIVL Id zu besorgen, falls du die noch nicht hast.

    Viel Erfolg und Spass bei deinem ersten Wettkampf.

    Danke, nun besitze ich auch eine CIVL ID Wozu brauche ich diese? ))

    Wenn ich das richtig verstanden habe: CIVL ID um in die Rankings zu kommen und SL um bei Wettbewerben fliegen zu können?
    Ich dachte mit der SL kommt man eh schon in die Rankings.

    Und hast du dich schon einmal mit dem Eingeben und Abfliegen von Tasks beschäftigt? Du schreibst, du nutzt FlyMe, das ist für Wettkämpfe nicht zu gebrauchen. Sehr viele, wenn nicht die Mehrzahl der Wettkampfflieger nutzen XCTrack (zumindest zur Navigation, zum Teil zusätzlich zu ihren normalen Fluginstrumenten), weil das auf Wettkämpfe optimiert ist.
    Warum sagst du FlyMe ist nicht zu gebrauchen?

    Ich benutze FlyMe wegen der Einfachheit im Vergleich zu XCTrack. Ich hoffe du sagst, dass, weil als erfahrener Pilot die Funktionen von XCTrack besser nutzen kannst als ich.
    Für mich ist XCTrack als unerfahrener Pilot "zu viel".. es muss einfacher auch gehen.

    Ciao und danke für eure Beiträge!

    Sascha


    Einen Kommentar schreiben:


  • martin2005
    antwortet
    Zitat von Landroval Beitrag anzeigen
    Das ist doch nur die nationale, also österreichische Sportlizenz - nicht die FAI, oder?
    Ja äh stimmt, da gibts zwei Ich kann mich aber nicht mehr erinnern wie ich die FAI beantragt hatte. Ich brauch sie eigentlich nicht, dazu fliege ich zu schlecht

    Hier was der Aeroclub sagt: https://aeroclub.at/de/sportverband/mitgliedschaft
    Zitat: "FAI Sporting Licence (international)
    Die FAI-Sportlizenz ist für internationale Flugsportbewerbe im In- und Ausland sowie für internationale Rekordversuche gültig. Bei einer Teilnahme an internationalen FAI-Bewerben im In- und Ausland ist es daher notwendig, diese vorab dem Österreichischen Aero-Club schriftlich (Name, Geburtsdatum, gültige Emailadresse) zu melden. Eine FAI Sportlizenz ist dann erteilt und gültig, wenn der Halter in der FAI-Sportlizenz Datenbank vom Österreichischen Aero Club eingetragen wurde. Diese Eintragung nach Eingang und Verbuchung der ÖAeC Beitrags-Zahlung und wird jedes Jahr automatisch verlängert.
    Ausländische Staatsbürger mit Hauptwohnsitz in der Österreich, die über Antrag eine nationale Sportlizenz des ÖAeC erhalten, werden automatisch nach Eingang und Verbuchung der ÖAeC Beitrags-Zahlung in die FAI Datenbank eingetragen."




    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael Buck
    antwortet
    Hallo Sascha,

    vergiss nicht, dir hier http://civlrankings.fai.org/FL.aspx?a=332 eine CIVL Id zu besorgen, falls du die noch nicht hast.

    Und hast du dich schon einmal mit dem Eingeben und Abfliegen von Tasks beschäftigt? Du schreibst, du nutzt FlyMe, das ist für Wettkämpfe nicht zu gebrauchen. Sehr viele, wenn nicht die Mehrzahl der Wettkampfflieger nutzen XCTrack (zumindest zur Navigation, zum Teil zusätzlich zu ihren normalen Fluginstrumenten), weil das auf Wettkämpfe optimiert ist.

    Viel Erfolg und Spass bei deinem ersten Wettkampf.
    Zuletzt geändert von Michael Buck; 15.07.2021, 18:48.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Landroval
    antwortet
    Zitat von martin2005 Beitrag anzeigen
    Diese bekommt man in Österreich automatisch nach Einzahlung des Aeroclub-Mitgliedbeitrags per Brief zugeschickt und sieht wie im Bild unten aus. (Format Österreich z.B.: 500001234; Deutschland z.B.: GER-1234)
    Das ist doch nur die nationale, also österreichische Sportlizenz - nicht die FAI, oder? Es steht ja drauf "Berechtigt zur Teilnahme an nationalen Meisterschaften"

    Auf der Aeroclub HP wird auch zwischen der nationalen und der FAI Lizenz unterschieden, aber wie man eigentlich dazu kommt steht leider nicht
    Zuletzt geändert von Landroval; 15.07.2021, 15:06. Grund: nutzlose Beschreibung entfernt

    Einen Kommentar schreiben:


  • martin2005
    antwortet
    Zitat von Sascha1987 Beitrag anzeigen
    Mein ex-Fluglehrer hat mir gesagt, dass für die FAI-SL ich mich bei dem Österreichischen Aeroclub einschreiben muss
    ja so ist es, siehe auch https://www.paragleiter.org/?page_id=1181 (das ist unsere Ö-Liga Seite)

    Zitat: "Diese bekommt man in Österreich automatisch nach Einzahlung des Aeroclub-Mitgliedbeitrags per Brief zugeschickt und sieht wie im Bild unten aus. (Format Österreich z.B.: 500001234; Deutschland z.B.: GER-1234)"

    PS: Bei der Liga muss du dich nicht anmelden um mitfliegen zu können. Ich führe diese nur an, weil da die wichtigsten Infos stehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BIKEandFLY
    antwortet
    Ich hatte nur D im Auge. In Ö dürfte es über den ÖAeC gehen, wie vor dem Zwist in D auch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha1987
    antwortet
    Mein ex-Fluglehrer hat mir gesagt, dass für die FAI-SL ich mich bei dem Österreichischen Aeroclub einschreiben muss und dort beantragen. Ob es die einzige Alternative ist, weiss ich nicht. Ich werde morgen hoffentlich den AeroClub erreichen. Sicherlich ist es nicht schlecht, da dieser auch eine gute Verischerung anbietet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • martin2005
    antwortet
    Zitat von BIKEandFLY Beitrag anzeigen
    Die FAI Sportlizenz, hat aber nichts mit einer Flugschule zu tun.
    Das nicht, aber in Österreich ist es die gleiche Stelle die beides ausstellt, wenn man dort anruft kann man gleich beides abklären

    Einen Kommentar schreiben:


  • nuclearfloyd
    antwortet
    Zitat von BIKEandFLY Beitrag anzeigen

    Die FAI Sportlizenz, hat aber nichts mit einer Flugschule zu tun. Um die muss man sich jedes Jahr selbst kümmern. Nachdem der DHV aus dem DAeC ausgetreten ist, geht die Bestellung nicht mehr direkt über den DAeC sondern über einen Umweg über eine Mitgliedschaft beim DAeC Bremen, die der DHV Einem erstattet...hab's weiter schon wieder vergessen. Dieser Workaround soll m.W. auch irgendwann einem direkteren Verfahren weichen...ob das noch der Stand der Dinge ist müsste mal Jemand sagen, der heuer eine SL hat.
    Auch wenn Sascha1987 wohl Österreicher ist (und der DHV daher wohl nicht relevant ist): Man muss Mitglied im DAeC Bremen sein, aber es wird nichts erstattet oder so, sondern die Mitgliedschaft ist mit Verweis auf den DHV (Mitgliedsnummer) direkt kostenlos. Und bei der FAI Sportlizenz-Beantragung gibt man auch direkt den Verein an, dann geschieht der Abgleich der Ausweise/Mitgiedschaften direkt im Hintergrund. Bearbeitung dauert zur Zeit wohl etwas länger, habs aber nicht täglich überprüft, daher weiß ich nicht wie lange genau.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sascha1987
    antwortet
    Zitat von Willi Wombat Beitrag anzeigen
    Vorsicht mit der TTLivetrack24 App. Siehe im XCTrack Faden. Bei mir läuft sie nicht im Hintergrund.
    Ich werde das sicherlich testen bevor ich einem Wettbewerb teilnehme. Allerdings habe ich gesehen, dass TTLivetrack24 sich selbst die Erlaubnis genommen hat für das Akkusparen deaktivieren und Laufen im Hintergrund aktivieren. Somit "sollte" es gehen.

    BTW, ich habe mit dem Veranstalter heute sprechen können und der sagte, dass IPPI Card nicht notwendig sei und die Sportlizenz nur wenn ich im Ranking interessiert bin. Sonst würde der B-SChein und Verischerung auch ausreichen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X