- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trekkingstöcke für Hike & Fly

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

    Das ist doch genau die Baureihe von BD aus dem OP - also die mit den Rostproblemen beim Arretiermechanismus. Da helfen auch Deine vielenvielen Höhenmeter in dem einen Jahr wenig (Kudos und Bewunderung selbstverständlich trotzdem, ganz toll), denn Rost ist ja eher ein Zeitproblem.

    CU
    Shoulders

    "Echte Vögel kotzen nicht!"
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Kommentar


      #17
      AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

      Zitat von Achim Warbruck Beitrag anzeigen
      Auf dem Griff ist keine "Spitze" sondern der "Pfropfen" an dem das innenliegende Seil abschließt mit dem der Stock gespannt wird.
      Also kann man sich da problemlos mit dem Handteller von oben drauf abstützen oder nicht?

      Beim Abstieg, speziell über größere Stufen mache ich das schon zur Abwechslung mal in dieser Handhaltung.
      Ein herausstehender Pfropfen verhindert diese Anwendung.

      Kommentar


        #18
        AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

        Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
        Das ist doch genau die Baureihe von BD aus dem OP - also die mit den Rostproblemen beim Arretiermechanismus. Da helfen auch Deine vielenvielen Höhenmeter in dem einen Jahr wenig (Kudos und Bewunderung selbstverständlich trotzdem, ganz toll), denn Rost ist ja eher ein Zeitproblem.
        Shoulders, schon wieder den Beissreflex ausgepackt? Da muss ein tiefgreifendes Problem bei Dir vorliegen, so oft wie Du hier andern über den Mund fährst. Höhenmeter oder Laufstunden geben wenigstens einen Hinweis, ob die Dinger einfach im Keller rumliegen wie bei vielen, oder ob sie benutzt werden.

        An den Fragesteller:
        Da rostet bei mir und auch bei vielen Kollegen gar nix, ggf. wurde ja was in der Serie geändert, ggf. hilft auch ab und zu mal ein Tropfen Öl als Rostschutz. Ich habe sie übrigens auch bereits einige Male zum Skitouren genutzt, sie wurden also schon ordentlich nass. Absolut kein Problem bisher, auch der Verschlussknopf sieht aus wie am ersten Tag.
        Zuletzt geändert von Slople.com; 01.10.2018, 16:13.
        www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

        Kommentar


          #19
          AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

          Gerade bei Material, das nicht dauernd genutzt, gepflegt und optimiert wird, sind solche Schwachstellen wichtig, denn Rost schlägt auch im Keller zu.

          CU
          Shoulders

          "Echte Vögel kotzen nicht!"
          Stefan Ungemach
          www.kein-held.de

          ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

          Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

          Kommentar


            #20
            AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

            Also ich hatte die Stöcke ca. 240k Höhenmeter im Einsatz. An dem Knopf kam es tatsächlich zu einer leichten Korrosion, die hat sich aber nie negativ auf die Funktion ausgewirkt. Leider hab ich sie dann liegengelassen - und mir sofort welche aus der neuen Serie geholt. Wieder mit 120cm fix. Super leicht und klein zu verpacken. Traum Handling und sehr stabil, auch seitlich. Angenehmer Griff. Falls man wirklich mal runtergeht, kann man sie auch gut von oben greifen. Hab den Verstellmechanismus jedenfalls nie vermisst. Black Diamond beschte

            Kommentar


              #21
              AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

              Hab mir voriges Jahr Black Diamond Distance Z aus Aluminium gekauft. Es sind meine ersten Stöcke daher hab ich keinen Vergleich, hab aber absolut nichts auszusetzen an den Stöcken. Super Packmaß, passen leicht ins Lightness 2 rein und sind meines erachtens stabil genug.
              Hab mich gegen die aus Carbon entschlossen, ~100g Unterschied, zuviel Aufpreis (damals) und eine Kundenberwertung wo die Carbonstöcke beim bergab gehen unter voller Belastung gebrochen sind.
              [UP Kangri - Lightness 2] - [UP Kibo - Neo Shorty]

              Kommentar


                #22
                AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                Zitat von makro Beitrag anzeigen
                Also ich hatte die Stöcke ca. 240k Höhenmeter im Einsatz.
                Kudos und ganz tolle Bewunderung von shoulders sind Dir sicher

                Ich habe sie übrigens für meine Körpergrösse eher kurz gekauft, da ich ja zu 95% damit raufgehe.
                www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

                Kommentar


                  #23
                  AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                  Sollte man aber nicht unbedacht übernehmen. Einen (im Moment) zu langen Stock kann man kürzer fassen (für den Zustieg ist es eh empfehlenswert, aus den Schlaufen zu gehen) oder weiter hinten aufsetzen. Einen zu kurzen länger fassen geht nicht

                  CU
                  Shoulders

                  "Echte Vögel kotzen nicht!"
                  Stefan Ungemach
                  www.kein-held.de

                  ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                  Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                  Kommentar


                    #24
                    AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                    Zitat von Slople.com Beitrag anzeigen
                    Kudos und ganz tolle Bewunderung von shoulders sind Dir sicher
                    Absolut. Muss aber nicht extra erwähnt werden, das braucht's nur (vorbeugend, und nicht mal dann hilft's) bei denen, die immer gleich "Beißreflex" schreien, wenn Beifall und Zustimmung nicht 100%ig ausfallen

                    "Echte Vögel kotzen nicht!"
                    Stefan Ungemach
                    www.kein-held.de

                    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                    Kommentar


                      #25
                      AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                      Zitat von Slople.com Beitrag anzeigen
                      Kudos und ganz tolle Bewunderung von shoulders sind Dir sicher

                      Ich habe sie übrigens für meine Körpergrösse eher kurz gekauft, da ich ja zu 95% damit raufgehe.
                      Danke die Bewunderung haben aber die Stöcke verdient! Hab sie auch eher kurz gewählt, dann kann man besser anschieben. Freilich ist ein Stock kein Ersatz für eine Krücke, also mit vollem Körpergewicht darauf abstützen ist nicht so gut. Hatte auch schon welche anderer Marken aus Alu, die waren wesentlich fragiler. Für das Gewicht ist die Steifigkeit jedenfalls sensationell.

                      Kommentar


                        #26
                        AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                        Zitat von makro Beitrag anzeigen
                        Danke die Bewunderung haben aber die Stöcke verdient! Hab sie auch eher kurz gewählt, dann kann man besser anschieben. Freilich ist ein Stock kein Ersatz für eine Krücke, also mit vollem Körpergewicht darauf abstützen ist nicht so gut. Hatte auch schon welche anderer Marken aus Alu, die waren wesentlich fragiler. Für das Gewicht ist die Steifigkeit jedenfalls sensationell.
                        Habe auch gestaunt. Bin einmal sogar mit der Kante des Tourenskis ganz ordentlich dagegengerutscht und war mir sicher, dass der Stock durch die Kerbwirkung (mag CfK überhaupt nicht) hinüber wäre - aber da ist nix.

                        @Shoulders: Einfach mal den Mund halten, wenn man eigentlich nix zu sagen hat ist keine Option für Dich, oder? :-)
                        www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

                        Kommentar


                          #27
                          AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                          Ach weißt Du, mein Junge, nach zehn Jahren intensiver Stocknutzung (u.a. Komperdell Carbon so lange benutzt, bis die Kabel zerrissen sind; Fizan Ultralight am Gletscher zerknackt, aktuell auch schon wieder ganz gut Meilen auf den Leki, von den ersten billigen gar nicht zu sprechen) hab ich vielleicht doch was beizutragen. Darfst Du aber als frischgebackener Experte gerne ignorieren

                          "Echte Vögel kotzen nicht!"
                          Stefan Ungemach
                          www.kein-held.de

                          ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                          Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                          Kommentar


                            #28
                            AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                            ach herrje... so viele Probleme auf einem Haufen ;-)

                            Zum Thread: Es gibt bestimmt viele gute Stöcke, ggf. noch bessere als die BD, ich (und scheinbar einige hier und mind. 4 meiner Fliegerkollegen) sind damit sehr zufrieden, haben keinen die Nutzung behindernden Rost (obwohl sie sie nicht ständig nutzen, pflegen und optimieren), fassen den Stock nicht immer mal wieder versehentlich zu weit oben, wo er eigentlich bereits aufgehört hat, an, weil sie ihn zu kurz gekauft haben, haben darin noch kein Kabel zerrissen, man darf also als Durchschnittsanwender, der in km und nicht Meilen misst, davon ausgehen, dass die ganz einfach "gut genug" sind.

                            Es sind Wanderstöcke, keine Ehefrau.
                            Zuletzt geändert von Slople.com; 01.10.2018, 21:36.
                            www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

                            Kommentar


                              #29
                              AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                              Was halten die Experten hiervon?

                              https://www.amazon.de/Terra-Hiker-Wa...f=cts_sp_1_vtp

                              Billig = schlecht muss ja nicht immer stimmen...

                              Gruß

                              Martin

                              Kommentar


                                #30
                                AW: Trekkingstöcke für Hike & Fly

                                Terra Hiker = billig
                                aber nicht preiswert
                                Griff stinkt und die Verklebung kann sich bei Zug lösen
                                die Teller zerbröseln unter 0 Grad
                                Gewicht ist nicht so leicht, wie angegeben
                                ----------------------------------------------------------------------
                                Sponsor: Skywalk

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X