- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Standalone-Smartwatch-Vario für H&F

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Standalone-Smartwatch-Vario für H&F

    Hallo zusammen,

    bei einem Experiment (eigentlich wollte ich den XCTracer mit Garmin-Smartwatches koppeln, aber leider gibt es viel zu wenige Modelle davon, bei denen die BLE-fähige API-Version implementiert ist, so dass sich die Arbeit vorerst nicht lohnt) ist ein Abfallprodukt für minimalistische H&Fler herausgepurzelt, welches eventuell eine Weiterentwicklung wert ist.

    Ausgehend von der Überlegung, dass ein XCT II/III mini seine Kernkompetenz (sensible Messung, gute Töne und IGC-Backup - alles mit Solarbetrieb) völlig ohne ein Smartphone ausspielt, habe ich mich gefragt, was man im Rahmen spontaner H&F-Abenteuer denn tatsächlich noch benötigen würde, wenn man auf LR etc. verzichten kann - und welche Geschwindigkeit/Latenz dafür überhaupt erforderlich ist.

    Wenn so ein XCT munter piepst und man im Stringgurt zu Tal gleitet, reicht einem ja eigentlich eine recht sparsame Zusatz-Visualisierung. Man will nur gelegentlich die Höhe wissen, ein gemitteltes Steigen sowie Geschwindigkeit und Richtung sehen. In dieser Lebenslage und für diese Anzeigen reicht eine Frequenz von 1hz, und eine Latenz von <1s völlig aus - die schnelle Akustik liefert ja der XCT. Das können aber auch Smartwatches mit GPS und Barometer gut leisten, und seit den Tchibo-Uhren von vor 10 Jahren haben die sich ganz schön weiter entwickelt.

    Deshalb habe ich mal eine ConnectIQ-App für die ca. 200€ teure Garmin vivoactive HR (m.E. immer noch die - wasser- und stoßfeste - Outdoor-Sportuhr/Trackerlösung mit dem allerbesten Preis-Leistungs-Verhältnis und Batterieverhalten) geschrieben, die völlig autark Folgendes leistet:
    • Anzeige der barometrischen Höhe (automatisch per GPS kalibriert)
    • Anzeige von Steigen/Sinken (optional gemittelt von 1-30s)
    • Anzeige der Geschwindigkeit und der gemittelten Gleitzahl
    • Kompassrose mit Flugrichtung als Buchstaben (z.B. WSW) und relativer Nordposition
    • Barogramm über die letzten 15 Sekunden
    • Flugdauer und Lokalzeit
    • Batteriestatus
    • relative Höhe zum Start
    • Einstelloptionen direkt an der Uhr (keine Smartphone-App nötig):
    • automatische Starterkennung (Minimalgeschwindigkeit & Dauer)
    • automatische Landeerkennung (Maximalgeschwindigkeit & Dauer)
    • manueller Start
    • einstellbare Anzeige der Start-/Landungs-Triggerwerte
    • einstellbare Dauer-Hintergrundbeleuchtung (geht aber auf Batterie)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vhr7-small.jpg
Ansichten: 1
Größe: 47,4 KB
ID: 830487 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vhr6-small.jpg
Ansichten: 1
Größe: 59,1 KB
ID: 830484 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vhr5-small.jpg
Ansichten: 1
Größe: 49,9 KB
ID: 830485 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vhr3-small.jpg
Ansichten: 1
Größe: 56,5 KB
ID: 830486

    Damit wird die Armbanduhr zum minimal trägen, reinen "Anzeigevario" als Ergänzung zu einem XCT (aber für die Basisinfos bei einem Abgleiter geht's eben auch so, das ist ja der Witz) - was einem eine Menge Gefuddel mit dem Smartphone erspart. Ich will das jetzt erst mal eine Weile im Flug auf Kinderkrankheiten testen (im Auto funktioniert's schon prima) und dann eventuell für den Garmn-Store weiter entwickeln. Ein Marker für den Start in der Kompassrose kommt auch noch rein, und vielleicht reicht der Prozessor der Uhr ja sogar für eine Windberechnung...

    Update: die Gleitzahl ist nun auch schon drin
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vhr8-small.jpg
Ansichten: 1
Größe: 18,8 KB
ID: 830488

    Da der Schritt vom Privatprojekt zur Store-App aber eine große Menge an Fleißarbeit bedeuten würde, um die teils direkt gezeichneten Anzeigen an die vielen unterschiedlichen Modelle anzupassen, interessiert mich im Vorfeld erst mal, wie spannend die anderen echten "Wandervögel" so ein Projekt sehen, sowie ob und welche Garmin-Uhren sie dafür verwenden bzw. kaufen würden.


    CU
    Shoulders
    Zuletzt geändert von shoulders; 24.01.2020, 03:11.
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    #2
    AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

    Falls es dir hilft:

    sehr ähnlich schaut meine Lösung generell, nicht nur für Abgleiter, aus. Mir wäre die voraussichtliche Laufzeit der Garmin Uhr allerdings zu gering, daher verwende ich zum XCTracer ein sw-BilligGPS mit (erflogenen) 25 Stunden Laufzeit pro Batteriesatz und den Anzeigen für Höhe, Geschwindigkeit, Kurs, GZ und Uhrzeit. Steigwertanzeige benötige ich nicht (dafür gibts die Varioakustik) und falls ich die Startzeit tatsächlich vergessen haben sollte, dann muss ich halt warten bis zuhause die *.igc files ausgewertet sind. Luftraumstrukturen kann ich mir bislang noch ganz gut merken.

    Für mich vollkommen ausreichende Information, sehr zuverlässige und gleichzeitig preiswerte Geräte, redundante Trackaufzeichnung und -für mich wichtig- autark von jeglichem Stromnetz (Ersatzbatterien gibts an jeder Tankstelle).

    Bernd

    * Mein Traum wäre eine minimalistische Anzeige für die XCT-Daten, ohne GPS- oder Kartenschnickschnack und Farbbildschickimicki, idealerweise vom XCT mit Energie versorgt. Wäre sicher nochmals leichter und simpler.
    Zuletzt geändert von Bair; 24.01.2020, 05:54.
    Die Natur bevorzugt den opportunistischen Mitläufer. Die Welt verändern werden aber die Querköpfe.

    Kommentar


      #3
      AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

      Wäre sehr interessiert, habe mich schon auf den IQ Store Link gefreut 😄 hätte ich heute direkt testen können
      https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

      Kommentar


        #4
        AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

        Als Bastel-Lösung gibt es ein Display für den XCTracer.

        http://www.bucher.cc/build/Gleitschi..._xct_disp.html

        mfg Wolfgang

        Kommentar


          #5
          AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

          Keine Alternative, da kann ich mir gleich das Handy aufs Cockpit schnallen.
          Die Uhr hat man eh am Handgelenk und muss nicht extra wo angebracht werden.
          https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

          Kommentar


            #6
            AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
            Update: die Gleitzahl ist nun auch schon drin
            Wie gut kann man denn auf die Schnelle die kleinen Werte ablesen? Ich habe darauf bewusst bei meiner XCDisplay App für die AppleWatch verzichtet.
            Stefan

            Kommentar


              #7
              AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

              Hallo Stefan,

              finde ich prima dass du dich als Experte damit auseinandersetzt

              Ich habe eine vivoactive 3 und würde so eine App gerne nutzen, insbesondere wenn eh nur ein Abgleiter zu erwarten ist.

              Grüße,
              Steffen

              Kommentar


                #8
                AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                Zitat von griessini Beitrag anzeigen
                Ich habe eine vivoactive 3 und würde so eine App gerne nutzen, insbesondere wenn eh nur ein Abgleiter zu erwarten ist.
                +1
                Für die VA3 music (ist das verbaut der Bluetooth-Modul bei den Music Varianten womöglich ein anderes?)
                https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

                Kommentar


                  #9
                  AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                  Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
                  Die Uhr hat man eh am Handgelenk und muss nicht extra wo angebracht werden.
                  Ich hatte früher das foretrex als standalone GPS, ähnliches Format wie die hier vorgestellte Uhr und ebenfalls mit Armbandhalterung.

                  Vier Sachen: erstens kann ich es in meiner üblichen Position und Armhaltung unterm Schirm nicht ablesen. Ich muss den Arm drehen und entweder Handgelenk (und damit Bremse) besser ins Blickfeld bewegen oder den Kopf drehen und Richtung Handgelenk blicken – mich hat das genervt, einen Moment lang bist auch abgelenkt und beim Zentrieren kannst eh´ nicht nach Belieben mit Hand und Bremse herumwedeln. Zweitens waren die dünnen Stahlstifte, die Uhr und Armband verbinden im Dauerbetrieb zu schwach und sind irgendwann immer ausgerissen (mit dem Risiko, die Uhr zu verlieren, wenns im Flug passieren sollte). Drittens ist so ein exponiertes Trumm am Handgelenk immer auch ein Leinenfänger – in der Luft nicht gar so kritisch, aber lästig am Boden. Und viertens rennst mit so einem Trumm nicht im Supermarkt herum ohne dich lächerlich zu machen, also hast du es so gut wie immer zusätzlich zu einer normalen Armbanduhr.

                  Ich habe dann Klett draufgeklebt, eine Sicherungsleine hingebastelt und es am Cockpit befestigt, dann hat das gepasst. Irgendwann war der eingebaute Akku dann hinüber und es wurde unbrauchbar.

                  Bernd
                  Die Natur bevorzugt den opportunistischen Mitläufer. Die Welt verändern werden aber die Querköpfe.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                    Also (ich versuche mal, auf alles einzugehen)...

                    Das Projekt zielt nicht auf die Nutzer externer Displays und/oder Handys. Das geht mir schon zu sehr in die Richtung Cockpit - ich will aber ganz im Gegenteil den minimalistischen H&F unterstützen, bei dem ich - außer einem Minivario - idealerweise gar nichts kombinieren, zusammenstecken, vor dem Flug groß einschalten und generell mitnehmen muss. Außerdem mag ich keine exponierten Handys, die im Flug ablenken, im falschen Moment auf einen Stein fallen oder nach der Landung zu leer zum Telefonieren sind - ich hau ja auch keine Nägel mit der Stichsäge in die Wand, selbst wenn das zur Not irgendwie ginge.

                    Ein reiner Piepser ist mir aber zu wenig; so eine Geschwindigkeitsmessung ist zum Beispiel unter Sicherheitsaspekten, und eine Kompassrose in einem Nebelfetzen, hilfreich. Dieser Teil muss nicht mit superschneller Latenz arbeiten, und man schaut auch nur gelegentlich bei Bedarf mal hin.

                    Generell ziehe ich eh die Aufgabenteilung (Töne und Aufzeichnung durchs Minivario, und die Anzeigen irgendwie anders) und ggf. auch Redundanz einer Kombination, die Abhängigkeit und Komplexität bedeutet, vor. Von einer wie auch immer gearteten Verbindung abhängige Kombis - XCT mit Display, GPS-Vario mit Handy, Handy/Tablet mit Powerbank etc. - sind zudem immer einem gescheiten Komplettinstrument unterlegen. Zum Glück gibt's sowas ja auch in leicht (SK2.1, Hyper, XCTmaxx...), und ich hab's auch - aber das geht ja vielleicht noch kleiner und spontaner

                    Idealerweise will ich beim spontanen H&F gar nicht über das Mitnehmen, Aufladen und Inbetriebnehmen von Instrumenten nachdenken müssen, sie aber trotzdem ein Stück weit nutzen. Also einfach den Schirm aus dem Auto und los - lieber denke ich dabei über Schneeschuhe, Grödel, Kletterzeug etc. nach, als an meine Flugelektronik. Ein permanent am Stringgurt hängender Solar-XCT und die ebenfalls immer mitgeführte Armbanduhr haben da einen gewissen Charme.

                    Zur Anzeige: die kleinen Felder (Relativhöhe zum Start, Gleitzahl, Kompasspfeile) sind unterwegs erstaunlich gut ablesbar (bei normaler Altersweitsicht mit 56 und einer Fern-Sonnenbrille auf der Nase, unter deren Rand ich auf die Uhr schiele - ganz wie wenn ich einfach die Uhrzeit ablesen will) - das hat auch was damit zu tun, dass man sehr leicht die Hand passend zum Auge stellt. Das ist viel einfacher, als den richtigen Winkel auf einem auch noch weiter werg liegenden Cockpit zu finden.

                    Außerdem habe ich diese inzwischen noch etwas vergrößert. Das (filigrane) Barogramm soll gar nicht wirklich abgelesen werden - es dient als bewegter, und damit leicht aus dem Augenwinkel erkennbarer - Indikator für die laufende Aufzeichnung und wird nach der Landung durch ein großes L ersetzt. Hier der aktuelle Stand:

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IQConnect1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 18,7 KB
ID: 824843

                    Neu seit gestern ist (neben verbesserten Glättungsalgorithmen für Vario und Gleitzahl) auch ein grüner Richtungspfeil zum Startplatz/Aufzeichnungsbeginn in der Kompassrose (passend zur Relativhöhe) - auch das kann im Wolkenfetzen hilfreich sein

                    In den IQ Store wandert das Ganze, zumindest für die vivoactive HR, sobald ich die Flugtests durch habe. Ob ich mir tatsächlich die tagelange Anzeigeanpassung für all die anderen Modelle antue, weiß ich noch nicht - jetzt geh ich erst mal eine Weile damit fliegen


                    CU
                    Shoulders
                    Stefan Ungemach
                    www.kein-held.de

                    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                      In den IQ Store wandert das Ganze, zumindest für die vivoactive HR, sobald ich die Flugtests durch habe. Ob ich mir tatsächlich die tagelange Anzeigeanpassung für all die anderen Modelle antue, weiß ich noch nicht - jetzt geh ich erst mal eine Weile damit fliegen
                      Also ich finde Deine Idee super! Genaue Daten auf meiner Uhr die ich sowieso immer trage und zudem ein Gewichtsvorteil. Ich habe die Garmin Forerunner 935 und Fenix 6. Zwei meiner H&F Kameraden haben auch die FR 935 bzw. 945 und wären sicher auch interessiert.
                      Bzgl. Aufwand... kann man irgendwie unterstützen oder Dir ein Bier spendieren das die Motivation für die Anpassung steigert?

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                        Zitat von Himan84 Beitrag anzeigen
                        Also ich finde Deine Idee super! Genaue Daten auf meiner Uhr die ich sowieso immer trage und zudem ein Gewichtsvorteil. Ich habe die Garmin Forerunner 935 und Fenix 6. Zwei meiner H&F Kameraden haben auch die FR 935 bzw. 945 und wären sicher auch interessiert.
                        Bzgl. Aufwand... kann man irgendwie unterstützen oder Dir ein Bier spendieren das die Motivation für die Anpassung steigert?
                        Ich habe keine Uhr = Gewichtsvorteil und nur ein Handy = Gewichtsvorteil, weil eh eines mitschleppst

                        Und für ein Hike&Fly brauche ich nicht mal eine Powerbank und hab kein gefummel, wie hier geschrieben wird. warum auch immer das ein gefummel sein soll verstehe ich nicht ganz.
                        Zuletzt geändert von Raphi; 25.01.2020, 13:27.
                        http://www.livetrack24.com/tracks/username/fliegergeil
                        http://www.youtube.com/user/fliegergeil
                        http://vimeo.com/user9402241

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                          Zitat von Raphi Beitrag anzeigen
                          Ich habe keine Uhr = Gewichtsvorteil und nur ein Handy = Gewichtsvorteil, weil eh eines mitschleppst

                          Und für ein Hike&Fly brauche ich nicht mal eine Powerbank und hab kein gefummel, wie hier geschrieben wird. warum auch immer das ein gefummel sein soll verstehe ich nicht ganz.
                          Leute die solche nur besitzen tragen sie aber sowieso 24 Stunden 7 Tage die Woche Punkt ist in dem Fall also genauso kein mehr Gewicht wie das handy. Letzteres hat man aber eben in der hosentasche, da der hike and fly Gurt kein Cockpit hat.

                          Sehe da durchaus Vorteile die Daten von der Uhr ablesen zu können.
                          https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                            Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
                            Leute die solche nur besitzen tragen sie aber sowieso 24 Stunden 7 Tage die Woche Punkt ist in dem Fall also genauso kein mehr Gewicht wie das handy. Letzteres hat man aber eben in der hosentasche, da der hike and fly Gurt kein Cockpit hat.

                            Sehe da durchaus Vorteile die Daten von der Uhr ablesen zu können.
                            Mein Lightness 1 hat wohl ein Cockpit

                            Aber ja, die kein Cockpit haben können sich eine Uhr zulegen hast recht ;-)
                            Zuletzt geändert von Raphi; 25.01.2020, 16:20.
                            http://www.livetrack24.com/tracks/username/fliegergeil
                            http://www.youtube.com/user/fliegergeil
                            http://vimeo.com/user9402241

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Standalone-Smartwatch-Vario für H&amp;F

                              Zitat von Raphi Beitrag anzeigen
                              Mein Lightness 1 hat wohl ein Cockpit

                              Aber ja, die kein Cockpit haben können sich eine Uhr zulegen hast recht ;-)
                              Es geht nicht darum sich eine Uhr zu kaufen.

                              Leute die oft H&F machen und allgemein viel Sport, haben häufig eine Garmin Uhr. Wenn du das alles für Quatsch hältst, wird dich keiner davon abhalten hier nichts mehr zu schreiben
                              https://www.youtube.com/user/E620SE/videos

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X