- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handy fixieren ohne Cockpit... keine Chance?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Handy fixieren ohne Cockpit... keine Chance?

    Hey Ihrs!
    Der Titel sagt es eigentlich schon. Ich fliege mit dem Advance Axess 3 Gurtzeug und möchte eigentlich "nur" mein Handy sichtbar fixieren. Das Handy nutze ich als "Backup" für meine Flüge, da aber in meinem Heimfluggebiet durch den Köln-Bonner-Flughafen der Deckel drauf ist sollte man schon wissen, wie hoch man ist. Ich hab das LeBipBip als Vario am Helm und bin somit leicht unterwegs. Okay, das Gurtzeug könnte noch leichter sein hihihi. Habt ihr da was, wie man sein Handy am Gurtzeug fixiert, so daß es sichtbar ist, nicht stört, nicht runterplumpst, nicht...? Nur um mein Handy zu fixieren brauche ich doch kein komplettes Cockpit, oder?
    DANKE für Eure Gedanken!

    #2
    Google mal nach der Finn-Fahrradhalterung oder Nachbauten (das Original kostet 9-14€). Damit geht's ultraleicht und sicher am Tragegurt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Finn-Halterung_small.jpg
Ansichten: 542
Größe: 105,0 KB
ID: 894136
    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Kommentar


      #3
      Beinhalterung Eigenbau

      Kommentar


        #4
        DANKE!

        @Shoulders: Sowas habe ich tatsächlich am Start, mich aber nicht getraut es am Tragegurt zu fixieren. Hat man damit keine Probleme? Wobei doch auch ein Hersteller sein Vario am Karabiner fixiert.
        @Jürgen: Sieht gut aus! Mir fehlte da der Strap zur Hose, so daß meine Bastelei immer Gefahr lief am Bein herunterzurutschen und dann zu stören.

        Kommentar


          #5
          Ich nehme ganz banal so eine Handy-Sporttasche für den Arm. Beispiel

          Da kann ich dann ohne weiteres bei Bedarf drauf schauen und es mit der anderen Hand ggf. bedienen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Sboarder Beitrag anzeigen
            DANKE!

            @Shoulders: Sowas habe ich tatsächlich am Start, mich aber nicht getraut es am Tragegurt zu fixieren. Hat man damit keine Probleme? Wobei doch auch ein Hersteller sein Vario am Karabiner fixiert.
            Benutze ich ebenfalls gelegentlich - funktioniert ohne Probleme. Natürlich habe ich noch eine Scherungsleine an der Handy-Hülle.

            Kommentar


              #7
              Ich hab' auch eine Weile lang eine Handy-Neopren-Arm-Hülle von Ebay benutzt. Ums Bein passt die zwar standardmässig nicht, aber ich hab' die Schnallen mit Duschvorhang-Stoff verlängert, dann klappt's

              Inzwischen habe ich mir aber das neue "Cockpit Carry" von Advance geholt. Dann passt auch eine Powerbank mit rein.

              Kommentar


                #8
                Erneuten Dank!

                Kommentar


                  #9
                  ...kann beim Starten schon nervig sein, ist zumindest meine Erfahrung.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Sboarder Beitrag anzeigen
                    ...aber nicht getraut es am Tragegurt zu fixieren. Hat man damit keine Probleme?
                    Solange es sich nicht gerade um einen 6"-Klopper handelt, ist das weniger störanfällig als steife C-/Steering-Handles. Und selbst falls doch passiert wegen der Karabinernähe nichts; beim Überkreuzen der Leinen fürs Rückwärtsaufziehen bleibt das Handy frei.


                    CU
                    Shoulders
                    Stefan Ungemach
                    www.kein-held.de

                    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                    Kommentar


                      #11
                      Herzlichen Dank erneut! Ich werde es in Kürze testen!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X