- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Variometer - mehrere Höheneinstellungen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Variometer - mehrere Höheneinstellungen?

    Guten Morgen!

    Kann mir jemand erklären, warum manche Variometer drei unterschiedliche Höhenmesser bzw. -einstellungen (zB. ALT / ALT2 / ALT3) haben und wie man diese im Flug sinnvoll nutzen kann?

    Vielen Dank!

    Lg
    Christian


    #2
    Das ist schon sehr praktisch. Es sind aber nicht drei Höhenmesser - sonst würden sie ja das selbe nur mit den Abweichungen der einzelnen Messfehler anzeigen - sondern der eine Höhenmesser (barometrisch) wird auf verschiedene Referenzhöhen normiert. Klingt kompliziert ist es aber nicht. Also z.B. Alt1 zeigt dir deine aktuelle barometrische Höhe an. Diese kannst du (solltest du) mit dem korrekten QNH auch korrekt eingestellt haben. Weißt du das aktuelle QNH gerade nicht, weißt aber deine tatsächliche Startplatzhöhe, kannst du diese einstellen und so das korrekte QNH ablesen. Und nehmen wir an du willst die Höhe in Meter ablesen können, hast du Alt1 so eingestellt.

    Alt2 kannst du dir jetzt alternativ dazu z.B in Fuß einstellen oder auch in FL (100 Fuß bezogen auf 1023,25 mbar). Das ist manchmal praktisch wenn du den Luftraum und dessen Einschränkungen in Fuß angegeben hast (z.B. ICAO Karte). Du kannst aber auch vor dem Start am Landeplatz vorbeischauen und dort deinen Alt2 auf Null setzen. Am Startplatz siehst du dann auf Alt1 deine aktuelle Höhe, auf Alt2 siehst Du die Differenz zum Landeplatz, also wie viele Höhenmeter du noch über dem Landeplatz bist. Manche mögen auch das.

    Alt3 wiederum wird bei vielen Varios (z.B. Bräuninger) beim Start automatisch auf 0 gesetzt. Somit siehst du immer die tatsächliche Überhöhung zu deinem Startplatz.
    Du siehst also, es sind nur drei verschiedene Anzeigen, ein und des selben Messwertes. Aber je nach Gewohnheit und Leidenschaft, kann man die schon ganz praktisch nutzen. Wenn es dir aber am Anfang zu kompliziert erscheint, dann vergisst du sie einfach und konzentrierst dich nur auf Alt1.
    Gruß, Marty

    Kommentar


      #3
      Gut erklärt Marty!

      Kommentar


        #4
        sehr gut erklärt.
        nur ein detail: die qnh-höhe gemäss dem jeweils aktuell "gültigen" qnh, das auch für die luftfahrt für die gleiche gegend gilt, ist nicht zwingend identisch mit der startplatzhöhe.
        der am startplatz gemesse druck entsprich dem qfe. so hast du während des fluges immer die höhe über dem startplatz.

        Kommentar


          #5
          Wenn du am Startplatz die richtige Platzhöhe als Höhe ins Vario eingibst, dann hast du ein praktisches "QNH", weil die Berechnung im Vario dem standard Rechenmodell für QNH nach gemacht wird. Wenn du allerdings am Startplatz das Vario auf Höhe 0 stellst, dann hast Du QFE. (Question Field Elevation) im Vario.
          Gruß, Marty

          Kommentar


            #6
            Hallo zusammen!

            Alles klar! Besten Dank für eure Antworten! :-)

            LG

            Kommentar

            Lädt...
            X