- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bodennaher Dunst - auch ohne Inversion möglich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bodennaher Dunst - auch ohne Inversion möglich?

    Hallo Ihr Wetterkundigen,

    aus Anlaß der aktuellen Diskussion über die südspanischen Fluggebiete habe ich mich auf der website itzefly umgesehen. Dort ist mir folgendes Foto begegnet:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Dunst itzefly.JPG
Ansichten: 2
Größe: 52,1 KB
ID: 830474

    Mich irritiert die Bildunterschrift, "unten warm, oben kalt".

    Für mich sieht das aus wie eine invertierte Schichtung, z.B. wegen hereindrängender feucht-kühler Meeresluft am Nachmittag oder wegen nächtlicher Auskühlung durch Abstrahlung. Dann wäre unten aber kalt, oben warm...

    Kann das jemand erklären, oder stimmt die Bildunterschrift nicht?

    #2
    AW: Bodennaher Dunst - auch ohne Inversion möglich?

    Text = falsch

    Kommentar


      #3
      AW: Bodennaher Dunst - auch ohne Inversion möglich?

      Das Weiße ist kein Dunst sondern Gewächshäuser.

      https://www.google.com/search?sxsrf=...w=1457&bih=743

      Die Bildunterschrift wird schon stimmen.

      Kommentar


        #4
        AW: Bodennaher Dunst - auch ohne Inversion möglich?

        feuchte Luft im Tal, die vermutlich auch verhältnismäßig kühler ist als trockenere die Luft darüber. Sonst würden die Nebelschwaden aufsteigen.
        Der Gleitschirm-Blog:
        www.lu-glidz.blogspot.de

        Kommentar


          #5
          AW: Bodennaher Dunst - auch ohne Inversion möglich?

          Zitat von luaas Beitrag anzeigen
          feuchte Luft im Tal, die vermutlich auch verhältnismäßig kühler ist als trockenere die Luft darüber. Sonst würden die Nebelschwaden aufsteigen.
          Ja, also so bin ich eben auch rausgekommen. Sämtliche Konstellationen, die mir einfielen, liefen darauf raus, daß die Luft im Tal kühler sein muß als die darüber - also Inversion.

          Ein Freund von mir meinte, es gäbe eine Sonderkonstellation, wenn der Temp und die Adiabate eng beieinander liegen - ohne daß die Luft sich in Bewegung setzt... oder so ähnlich. Müßte ich mal suchen ob ich's noch finde. Und dann, meinte er, wäre es möglich, daß es im Tal wärmer und trotzdem dunstig sei. Aber dagegen spricht doch die relativ scharfe Trennlinie an der Schichtengrenze?

          Kommentar


            #6
            AW: Bodennaher Dunst - auch ohne Inversion möglich?

            Zitat von Ismiregal Beitrag anzeigen
            Ja, also so bin ich eben auch rausgekommen. Sämtliche Konstellationen, die mir einfielen, liefen darauf raus, daß die Luft im Tal kühler sein muß als die darüber - also Inversion.

            Ein Freund von mir meinte, es gäbe eine Sonderkonstellation, wenn der Temp und die Adiabate eng beieinander liegen - ohne daß die Luft sich in Bewegung setzt... oder so ähnlich. Müßte ich mal suchen ob ich's noch finde. Und dann, meinte er, wäre es möglich, daß es im Tal wärmer und trotzdem dunstig sei. Aber dagegen spricht doch die relativ scharfe Trennlinie an der Schichtengrenze?
            Die Luft im Tal muss nicht “absolut“ kühler sein als die darüber. Die kann auch wärmer sein. Wenn man aber die adiabatische Abkühlung mit der Höhe mit einrechnet, wird sie “höhenkorrigiert“ kälter sein.
            Der Gleitschirm-Blog:
            www.lu-glidz.blogspot.de

            Kommentar

            Lädt...
            X