- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 63

Thema: Kurbeltechnik

  1. #1
    mark
    Gast

    Kurbeltechnik

    Servus

    Hab von einem Weltcuppiloten gehört: Innenbremse fix setzen, ja sogar einfach am Karabiner festhalten?? Und alle Kurskorrekturen mit der Aussenbremse bewerkstelligen. Das hab ich nun mehrfach probiert, wobei ich natürlich "bewusst" auf diese Technik achten muss. Mein Fazit: Es fehlt mir in dieser Technik an Übung und vermutlich an Infos. Hat jemand tiefgründigere Infos für mich? Scheinbar fliegen alle sehr guten Piloten mir dieser (mir nicht geläufigen) Technik. Es sollten sich also Spezialisten finden. Gibt es Videomaterial dazu?

    Danke Markus
    Geändert von mark (12.10.2007 um 15:38 Uhr)

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    170

    AW: Kurbeltechnik

    Ich fliege auch mit beiden Bremsen getrennt, ich habe das Gefühl, dass der Schirm in normal bewegter und erst recht in turbulenter Luft asymmetrisch beschleunigen kann. Also, man kurbelt friedlich vor sich hin und es kommt einem vor, als würde mal die Außenseite beschleunigen, mal die Innenseite oder umgekehrt, dass die Seiten mal unabhängig voneinander verlangsamen.

    Ähnlich passiert es auch mit der Schräglage, mal sackt das Ding links ab oder steigt links, mal das gleiche auf der rechten Seite.

    Je nach Änderung des Flugzustands versuche ich dann, das über die eine oder andere Bremse zu kompensieren, möglichst so, dass der "Kurbelkurs" davon nicht beeinträchtigt wird.

    Ich habe auch schon gehört, dass manche ihre Bremse am Tragegurt oder woanders einhaken, würde damit aber nicht zurecht kommen. Habs mal probiert, aber wahrscheinlich muss man Ausnahmepilot sein, um den Schirm mit nur einer Bremse dann perfekt auf Kurs zu halten. Vielleicht ist es ja eine gute Methode, mal an seiner Steuertechnik zu feilen.

    Durchgehend einsetzen möchte ich es aber nicht, weil man dann zumindest einseitig kaum noch Gefühl für die Kappe hat - bei Entlastern reagiert man dann wahrscheinlich später als nötig.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von WA
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    4.097
    Ort
    Ravensburg

    AW: Kurbeltechnik

    Zitat Zitat von mark Beitrag anzeigen

    ...Innenbremse fix setzen, ja sogar einfach am Karabiner festhalten?? Und alle Kurskorrekturen mit der Aussenbremse bewerkstelligen.
    Hi Marc,

    alles andere als ein Könner zu sein, habe ich dieses genau unbewusst getan, allerdings in einem 0.5m/s Bart der mich vor einer Außenlandung bewahrt hat. Es funzte prächtig: Hand normal in Schlaufe und mit dem Daumen in den Karabiner eingehängt und nur mit der Aussenbremse korigiert. Gewicht mit Bein über in die Innenecke, eh klar und so regungslos verblieben. Habe mich so wieder ausgegraben, war sehr interessant.

    Aber in turbulenter thermischer Luft sieht das anderst aus, da müsste sich wirklich einer der Spezialisten melden.
    Grüßle,
    Wolfgang http://www.dgf-fn.de/

  4. Grund
    Geplapper der Übersicht halber rausgenommen

  5. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von black pearl
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    194
    Ort
    Schweiz

    AW: Kurbeltechnik

    Das nennt sich «negativ steuern». Könnte es nicht viel anders beschreiben als von dir, Mark. Ich setze die Bremse innen auch fix (hake die Bremse aber nicht ein). Wenn du nun die Aussenbremse ähnlich weit ziehst, dann wird der Kreis grösser, wenn du die Aussenbremse frei gibst, wird der Kreis enger. Mit deutlicher Gewichtsverlagerung geht es einfacher.

    Der Vorteil beim negativ steuern ist ganz einfach: Der Schirm dreht viel flacher, selbst bei engsten Kurven. So lässt sich übrigens auch bei schwachen Bedingungen soaren: Im Abschnitt des Aufwindes den Schirm beidseitig (noch mehr) anbremsen, Gewicht auf die entsprechende Seite werfen und gleichzeitig nur die Aussenbremse freigeben.

    Das flache Drehen hilft dir vor allem in schwachen Bedingungen. Wenn's mal schneller hochgeht, wende ich die gleiche Technik an – je mehr du dein Gewicht auf die Innenseite legst (wirklich seitwärts raushängen ), desto stabiler kannst du auch in ruppigen Verhältnissen kurbeln.

    Wenn der Schlauch zentriert ist, wird der Innenflügel immer etwa den gleiche Druck haben. Es gibt also keinen Grund, da an der Bremse rumzumachen. Klapper und Veränderungen beim Flügeldruck passieren eigentlich aussen – darum steuerst du den Schirm komplett mit der Aussenbremse: Radius bestimmen und auf «Störungen» reagieren...

    Es lohnt sich auf jeden Fall, dies zu trainieren: Du kurbelst effizienter und bequemer.


    Viel Spass beim Üben!
    Gruss
    Simon

  6. #5
    DHV-Mitglied Avatar von #Jürgen#
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    281

    AW: Kurbeltechnik

    Hallo,
    bin vor ein paar Jahren wieder auf einen 1er umgestiegen.
    Bei den höheren Steuerkräften ist das Einhängen die einzige Möglichkeit, um ermüdungsfrei mehrere Stunden zu fliegen.
    Ich hänge nur die Daumenspitze ein, so dass mit der Hand noch begrenzt gesteuert werden kann.
    Für enges Kurbeln tiefer, und für weiteres Kurbeln weiter oben.
    Korrekturen fast nur mit der Außenbremse.
    Hat sich sehr gut bewährt
    Grüße
    Jürgen

  7. Grund
    sinnloses Geplapper rausgenommen

  8. Grund
    Hab da wen verwechselt


  9. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von WA
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    4.097
    Ort
    Ravensburg

    AW: Kurbeltechnik

    Zitat Zitat von black pearl Beitrag anzeigen
    Das nennt sich «negativ steuern». Es lohnt sich auf jeden Fall, dies zu trainieren: Du kurbelst effizienter und bequemer.
    Simon
    Das habe ich mir jetzt verinnerlicht.

    Da fällt mir noch etwas ein: Was haltet Ihr davon den Beschleuniger etwas asymetrisch zu treten, die Außenseite käme schneller rum?

    Habe das hier und da kurz ausprobiert, war auch "schneller" gefühlt, aber ist das ratsam? Spricht was dagegen?
    Grüßle,
    Wolfgang http://www.dgf-fn.de/

  10. #7
    mark
    Gast

    AW: Kurbeltechnik

    Schei***-schade!

    Hab mir jetzt mühsam alle Teile angeschaut, aber das was mich wirklich interessieren würde, das Onboardkameravideo ist nicht auf youtube. Oder hab ichs nur nicht gefunden.

    Markus

    PS: an Nemetons gelöschten Beitrag: Da ich selbst in der CH das Brevet gemacht habe, ist mir der Ausdruck "Negativsteuerung" geläufig und wird in der Ausbildung vermittelt. Da es aber einige Ausdrücke gibt, welche nicht überall gleich verstanden werden habe ich den Sachverhalt umschrieben.
    Häsch a vrilla grissa = wurde mir übersetzt als = hast du negativ gedreht
    Geändert von mark (13.10.2007 um 15:52 Uhr)

  11. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    2

    AW: Kurbeltechnik

    hallo fliegerkollegen

    ich, torsti und mein kollege pädu haben dieses wochenende etwas an meinem schirm rumgeschräubelt und haben die ultimative steuertechnik rausgefunden, welche extrem effizientes drehen ermöglicht. besonders in schwachen bedingungen lässt sich der schirm mit unglaublich geringem sinken sehr flach drehen.

    das problem beim herkömlichen steuern ist meiner meinung nach ja, dass durch das herunterziehen der steuerleine das profil ungünstig deformiert wird. besser wäre es anstatt nur die austrittskante runterzuziehen, die ganze eine flügelhälfte mehr anzustellen.

    so ist mir die geniale idee gekommen einfach mal die tragegurte umzudrehen. das bedeutet, ich habe alle leinenschlösser geöffnet und die a-leinen an das d leinenschloss ghängt, die b-leinen ans c-leinenschloss, die c-leinen ans b-schloss und die d-leinen ans a-schloss. den fussbeschleuniger habe ich durch zwei separate schlaufen ersetzt. so konnte ich die tragegurte mit beiden füssen separat ansteuern.

    in der folge konnte ich mein steuersystem dann mit einigen fliegerkollegen in der schwachen herbstthermik vergleichen und siehe da habe ich mit meinem 1-2er schirm sämtliche hochleistungsschirme ausgekurbelt.

    schade nur dass ich so nicht mehr beschleunigen kann, deshalb versuche ich nächste woche das system noch etwas zu modifizieren. so werde ich die b- c- und d- leinen linear zunehmend verkürzen und die tragegurte wieder normal einhängen. so fliegt der schirm dann ohne betätigen des beschleunigers im bereich des minimumsinkens. das kurvenfliegen erfolgt dann durch einseitiges beschleunigen. mal schauen was dabei rauskommt.

    fliegergrüsse torsti

  12. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von fliegnix
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    155
    Ort
    n.a.

    AW: Kurbeltechnik

    Bin auch sehr interessiert an dieser Kurbeltechnik und taste mich so nach und nach heran.
    Für mich die wichtigste Frage an alle die das mit viel Erfahrung schon lange betreiben:
    Wo verlasse ich den sicheren Bereich? Wie erkenne ich, daß der Schirm eventuell gleich negativ geht?
    Bremsdruck innen? Aber wenn ich mich so im Grenzbereich bewege könnte es doch recht schnell eng werden. Kleine Windscherung genügt.


    Zitat Zitat von torsti Beitrag anzeigen
    ...mal schauen was dabei rauskommt...

    fliegergrüsse torsti
    -Sag mir wo Du im März fliegen gehst, ich will Deinen Einschlag filmen.
    Grüße
    fliegnix
    __________________________________________________

    Der deutsche Humor ist seiner Seltenheit wegen besonders wertvoll.

  13. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von black pearl
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    194
    Ort
    Schweiz

    AW: Kurbeltechnik

    Zitat Zitat von fliegnix Beitrag anzeigen
    Wo verlasse ich den sicheren Bereich? Wie erkenne ich, daß der Schirm eventuell gleich negativ geht?
    Eigentlich bremst du innen nicht mehr, als wenn du normal «positiv» steuerst. Du belässt dann einfach die Bremse fix und bestimmst den Radius nur mit der Aussenbremse. Von daher wirst du das gleiche Gefühl auf den Innenbremse haben wie sonst – also verlasse dich auf den gesunden Menschenverstand und den Bremsdruck.

    Und wenn du merkst, dass es dir mal kurz Innen unter den Flügel schlägt, dann darf man natürlich auch mal ganz kurz etwas nachgeben. Gibt ja keine Stilnote und Kurbeln hat auch nichts mit Würgen zu tun.

    Bin mir sicher, dass du mit ein bisschen Gefühl genau merkst, wann was zu tun ist, bzw. wann du den sicheren Bereich verlässt...

  14. #11
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    853

    AW: Kurbeltechnik

    Zitat Zitat von torsti Beitrag anzeigen
    ich, torsti [ ..... ]
    rumgeschräubelt und haben die ultimative steuertechnik [ .....]
    geniale idee [ ..... ]

    fliegergrüsse torsti
    mach Du nur...
    Dann gibt´s bald einen Irren weniger.

    T´schuldigung, ich bin ja selbst für (fast) jede Bastelei zu haben,
    aber Du solltest unbedingt mal jemanden mit profunden Kenntnissen der Gleitschirm-Flugmechanik konsultieren,
    bevor Du an Deinem Schicksal "rumschräubelst"

    Du tust Dir sonst furchtbar weh.

    Meine ich völlig ernst,

    Gruß
    Martin

  15. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.519

    Cool AW: Kurbeltechnik

    Ich dachte, Karneval beginnt erst am 11.11...

  16. Grund
    ich bring keine gscheite Beschreibung her...

  17. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von black pearl
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    194
    Ort
    Schweiz

    AW: Kurbeltechnik

    Komm schon Mark, du schaffst es

    an alle anderen:
    Torsti's Eintrag ist wohl eher ein Funpost – schaut euch nur mal die Uhrzeit des Eintrags an...

  18. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    2

    AW: Kurbeltechnik

    Hallo Kollegen

    schade, dass gute ideen hier gleich verrissen werden.
    mein beitrag war sicher nicht für jeden vertändlich genug abgefasst, obwohl ich
    viel zeit investiert habe, alles genau genug zu erklären.

    einige von euch kennen vieleicht den "cage", mein ansatz ist ähnlich nur nicht
    mit diesem metallrahmen.


    eigentlich dachte ich , ich würde hier gleichgesinnte finden. nun werde ich halt mit
    meinem kollegen weitertüfteln. Wir brauchen noch eine Lösung um sauber zu beschleunigen.

    @fliegnix.
    traurig traurig...

    fliegergrüsse torsti

  19. #15
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    853

    AW: Kurbeltechnik

    Zitat Zitat von torsti Beitrag anzeigen
    [ ..... ]
    mein beitrag war sicher nicht für jeden vertändlich genug abgefasst, obwohl ich viel zeit investiert habe, alles genau genug zu erklären.[ ..... ]
    Doch, klar, weis schon was Du meinst.
    Beschrieben hast Du´s genau genug.

    Aber Du solltest es bleiben lassen.

    -----------------------

    Für mich ist jetzt aber klar:

    entweder
    torsti = unbelehrbarer Spinner

    oder
    torsti = Troll

    Martin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •