- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 54

Thema: Probleme beim groundhandling

  1. #1
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    110
    Ort
    Berlin

    Probleme beim groundhandling

    blutiger anfänger an chefpiloten:
    winter hin, winter her, ich übe auf der wiese, während mein fluglehrer in brisbane badeurlaub macht http://www.gleitschirmdrachenforum.d...s/rolleyes.gif

    Ich krieg die kappe oft schon problemlos hoch und kann mit ihr ne weile spazieren gehen. Aber viel zu oft steigt das ding völlig asymmetrisch, und dann schmeißt sich das hochgestiegene ohr auf das unten gebliebene. Mal das linke auf rechts, mal umgekehrt.
    Ich stehe schön brav in der Mitte, rückwärts angegurtet.
    Stehe ich falsch zur Windrichtung? ( kein Windsack)
    Oder haben diese nervtötenden fehlstarts andere gründe?
    Danke für Eure tipps!

  2. #2
    DHV-Mitglied Avatar von Steffi
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    210
    Ort
    Ludwigsburg

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von helmriek Beitrag anzeigen
    Stehe ich falsch zur Windrichtung? ( kein Windsack)
    Hallo helmriek,

    probier doch mal, erst den Schirm nur anzulupfen und schön hinzulegen, bevor Du ihn hochziehst. Dabei solltest Du die Windrichtung auch ohne Windsack 'sehen'.

    Gut wär's auch, wenn du die Windrichtung spürst (z.B.: sind die Windgeräusche an beiden Ohren gleich? Spürst Du den Wind im Nacken symetrisch oder ist eine Seite vom Hals angepustet und die andere ist im Windschatten?).
    Das hilft auch beim echten Starten.

    Gruß,
    Steffi

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Xysos
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    1.038
    Ort
    Am Berg

    AW: Probleme beim groundhandling

    Und wenn der Schirm schief hochkommt, bleib nicht stehen und versuch wie wild gegenzubremsen. Das lässt das ganze System bei Überdosierung nurnoch umso mehr aufschaukeln.
    Lupf ihn hoch, schau welche seite früher kommt und dann kannst nachziehen. Nun bist du ja vorbereitet und gehst mit dem Schirm mit!

  4. #4
    DHV-Mitglied Avatar von El Zorro
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    3.339
    Ort
    Nähe Freiburg ( D )

    AW: Probleme beim groundhandling

    Wenn Du stets auf beiden Bremsen hinter den Rollen schon die Hand drauf hast, schlägt normalerweise nix mehr um. Probier mal beide Bremsleinen minimal auf Zug zu halten während Du die A ziehst. Auch wenn ein Ohr anfängt ungewollt zu steigen gibts einen ganz leichten Zug auf der entsprechenden Bremse/D-Gurt, während man den Zug auf den A aufrecht erhält, oder sogar verstärkt.

    Brisbane, tss... sowas. Aber zum Groundeln braucht's auch nicht zwingend einen FL. Hauptsache man ist motiviert und hat ein Forum

    So siehts dann etwa aus, wenn man das richtig gut kann.
    http://www.youtube.com/watch?v=KY0Pgf7h9ec
    Geändert von El Zorro (03.02.2011 um 22:16 Uhr)

  5. #5
    DHV-Mitglied Avatar von bigben
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    2.342
    Ort
    Am Wasser

    AW: Probleme beim groundhandling

    ....und gleich wenn der Schirm hochkommt korrigieren. Wenn er nach rechts will NICHT nach links gegenhalten, sondern leicht links bremsen und nach recht den Schirm unterlaufen. Den Fehler machen am Anfang recht viele.

    Das machst Du super, den Winter zum GH zu nutzen :-)

    Viel Spaß beim üben
    „Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?“

    NOVA Team Pilot

  6. #6
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    110
    Ort
    Berlin

    Smile AW: Probleme beim groundhandling

    Mann, ich könnt' euch knutschen - echt lieb eure ratschläge!

    Wozu brauch' ich überhaupt nen fluglehrer, wenn es euch gibt? Ich nehm einfach den laptop mit in die luft und logge mich ins forum ein!

    Ich war im glauben, gebremst wird erst, wenn das ding über mir steht, damit er nicht vorschießt.
    Nächstes mal werd ich also mal in die pedale treten und sehen was passiert.

    Ansonsten macht groundhandling richtig spaß, insbesondere, wenn man im august mit der ausbildung beginnen wollte und bis heute noch nicht ein mal in der luft war.
    zuviel wind, falsche windrichtung, kein windenfahrer usw. - geile saison!

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Robi
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    691
    Ort
    Kiefersfelden

    AW: Probleme beim groundhandling

    Der meist beobachtete Fehler beim Rückwärtsstart:
    Schirm kommt sauber hoch, bricht dann aber doch aus. Warum?

    Weil viele Leute zu früh versuchen sich umzudrehen und dabei ihren Schirm, der noch im Steigen begriffen ist anschauen. Dabei wird unbewußt eine gekrümmte Körperhaltung eingenommen und das Gurtzeug "verkantet". --> Einseitige Belastung des Schirms --> bricht aus. Meist kommt dann dazu das versucht wird durch hektisches Bremsen gegenzusteuern.

    Deswegen: warten bis der Schirm ÜBER dem Kopf ist, dann mit geradem Körper umdrehen ohne ihn anzuschauen! Er steht ja eh schon sauber!

    Hier als Bild- da sieht man den verdrehten Körper, am Schirm sieht man die unterschiedliche Belastung:

  8. #8
    DHV-Mitglied Avatar von bigben
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    2.342
    Ort
    Am Wasser

    AW: Probleme beim groundhandling

    Hier noch 2 feine GH Videos vom Meister Küng, zwar auf Englisch aber egal.




    Anschauen, nachmachen und das Schöne ist: Was Du am Boden kannst, kannst Du auch in der Luft

    Der meist beobachtete Fehler beim Rückwärtsstart:
    Schirm kommt sauber hoch, bricht dann aber doch aus. Warum?

    Weil viele Leute zu früh versuchen sich umzudrehen und dabei ihren Schirm, der noch im Steigen begriffen ist anschauen. Dabei wird unbewußt eine gekrümmte Körperhaltung eingenommen und das Gurtzeug "verkantet". --> Einseitige Belastung des Schirms --> bricht aus. Meist kommt dann dazu das versucht wird durch hektisches Bremsen gegenzusteuern.
    Genau - ist nämlich völliger Blödsinn und endet leider häufig in völlig unkontrollierten Zuständen, die oft am Ende sehr weh tun können. Schirm hoch - kontrollieren - und DANN erst ausdrehen. DU hast den Schirm IMMER im Griff und NICHT umgekehrt. Mach das einfach so, wie im Video von Mike, dann passt das schon.

    Ich geh derweil auf die Kanaren zum Fliegen :-)

    Viel Spaß dabei - Dein Ansatz ist echt gut :-)
    LG
    „Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?“

    NOVA Team Pilot

  9. #9
    DHV-Mitglied Avatar von Vibe
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    3.248
    Ort
    Herdecke

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von helmriek Beitrag anzeigen

    Ich war im glauben, gebremst wird erst, wenn das ding über mir steht, damit er nicht vorschießt.
    Nächstes mal werd ich also mal in die pedale treten und sehen was passiert.
    Wenn du richtig zum Schirm stehst ist es auch so. Bremsen beim Aufziehen must Du nur wenn du falsch stehst. Aber selbst das nutzt nichts, wenn du dann nicht augenblicklich an die richtige Stelle läufst. Es ist also nur ein "zurechtfuschen" eines vorher gemachten Fehlers, der einem hilft diesen noch schnell auszubessern. Nur durch Bremsen bekommst du den Schirm niemals sauber hoch.

    Ich persönlich benutze die Bremsen beim Aufziehen nie. Es sei denn ich will absichtlich das der Schirm schräg hochkommt (Bei Starkwind halt sehr zu empfehlen damit es einen nicht aushebelt)

    Gruß

    Claus

  10. #10
    DHV-Mitglied Avatar von El Zorro
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    3.339
    Ort
    Nähe Freiburg ( D )

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von helmriek Beitrag anzeigen

    Ich war im glauben, gebremst wird erst, wenn das ding über mir steht, damit er nicht vorschießt.
    Das ist prinzipiell schon richtig.

    Bremsen vernichtet Energie, die der Schirm zum steigen braucht. Du kannst aber die Energie, die Du "ver"bremst, gleichzeitig über die A-Gurte wieder reinstecken. Das ist die Alternative zum "sauber im Wind stehen", für die fauleren.

    Mit entsprechendem Minimalismus kommst Du besser ans Ziel. Minimal bremsen und zwar nur solange, bis die Korrektur am Schirm oder dem entsprechenden Stabilo angekommen ist. Dann schnell wieder freigeben und weitermachen wie geplant. Zu lange auf der Bremse bleiben gibt dem Schirm meist den Rest, er fällt wieder runter. * flatsch*
    Ausser man steckt soviel Kraft wieder über die A-Gurte rein, wie man mit der Bremse verbrät, dann isses egal und der Schirm hängt wie von Geisterhand gehalten meinetwegen im 45 Grad Winkel (bezogen auf die Längsachse) in der Luft.

    Verstanden? Wenn nicht bitte nachfragen!

    Wenn ja, üb das mal und erzähl ob es klappt. Wenn Dein FL gebräunt zurückkommt und Dich lässig mit dem Schirm dastehen sieht, wird er sich wundern

    Gruß
    Bernd
    Geändert von El Zorro (04.02.2011 um 21:24 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    2

    Thumbs up AW: Probleme beim groundhandling

    An xysos: sich allgemeinverständlich auszudrücken, kann helfen. Was heißt "Lupf ihn hoch, schau welche seite früher kommt und dann kannst nachziehen."? Was ist "nachziehen"? Ich bin in Ausbildung und würde gern von entsprechenden Beiträgen was lernen können. LG Ekat.

  12. #12
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    888

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von kat Beitrag anzeigen
    An xysos: sich allgemeinverständlich auszudrücken, kann helfen. Was heißt "Lupf ihn hoch, schau welche seite früher kommt und dann kannst nachziehen."? [ ... ]
    Äh, Kat, das hatte Xysos 2011 geschrieben. Meinste, er "verbessert" das jetzt nach achteinhalb Jahren noch?

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.767
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Probleme beim groundhandling

    Anstatt zu Bremsen jeden Tragegurt einzeln in die richtige Hand nehmen und leicht anziehen.
    Also nicht die eine Seite bremsen sondern die andere beschleunigen.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    56

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von kat Beitrag anzeigen
    Ich bin in Ausbildung und würde gern von entsprechenden Beiträgen was lernen können. LG Ekat.
    ... dass dieser Thread (Faden) asbach uralt ist, hast ja schon mitbekommen. In einem anderen Thread habe ich meine Anfänge mal in Punkten beschrieben:
    https://www.gleitschirmdrachenforum....l=1#post520452

    vielleicht hilft dir das weiter. Viel Erfolg!

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    489
    Ort
    Dresden

    AW: Probleme beim groundhandling

    Und viel laufen.
    Das ist oft effektiver als in den Schirm einzugreifen.

    Also das "Pendel" immer in der neutralen Lage halten.

    Gerade bei viel Wind wenn man den Schirm aufzieht nicht entgegenstemmen, sondern dem Schirm entgegenlaufen, dann muss man ihn viel weniger am schießen hindern, was meistens auch Auftrieb erzeugt und einen ausheben kann. Wenn man stur stehen bleibt erhöht sich die Anströmgeschwindigkeit und dadurch der auf Auftrieb, der Einsatz der Bremse zum abfangen gibt dir dann den Rest.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •