- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 51

Thema: Probleme beim groundhandling

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    2

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    Anstatt zu Bremsen jeden Tragegurt einzeln in die richtige Hand nehmen und leicht anziehen.
    Also nicht die eine Seite bremsen sondern die andere beschleunigen.
    Frage: welche Seite in welchem Fall beschleunigen?

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.665
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Probleme beim groundhandling

    Naja, ist das nicht selbsterklärend?
    Die Seite die etwas schneller hoch kommt lässt du den Druck auf den A Leinen nur etwas nach und die andere Seite, die hängt, ziehst du, je nachdem wie viel sie hängt, mehr oder weniger an.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.343
    Ort
    n.a.

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    Naja, ist das nicht selbsterklärend?
    Die Seite die etwas schneller hoch kommt lässt du den Druck auf den A Leinen nur etwas nach und die andere Seite, die hängt, ziehst du, je nachdem wie viel sie hängt, mehr oder weniger an.
    Nicht alles ist selbsterklärend.

    Wenn ein Schirm schräg hochkommt, heißt es immer, man soll den Schirm unterlaufen.
    Das würde bedeuten, dass man zur tiefer hängenden Seite geht. Damit gibt man ja mehr Zug auf der höheren, schneller steigenden Seite, oder?

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von groundcontrol
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    219
    Ort
    Oberbayern

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von kat Beitrag anzeigen
    Frage: welche Seite in welchem Fall beschleunigen?
    Servus Kat, hier findest Du keine Antwort auf Dein Problem. Mein Rat kann nur lauten, achte auch und vor Allem, beim Groundhandling auf das richtige Schuhwerk! Am besten sind knöchelhohe "Stiefel", d.h. im Klartext, immer gut gestiefelt zum Groundhandling. Am besten mit vielen Flugkameraden dann in der echten Welt üben und voneinander lernen, das Gefühl für den Schirm gabs am PC noch nie .......

    Beste Grüße

    Groundcontrol :-)
    Geändert von groundcontrol (10.08.2019 um 18:16 Uhr)

  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    326
    Ort
    Oberland

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von FliegenWilli Beitrag anzeigen
    Nicht alles ist selbsterklärend.

    Wenn ein Schirm schräg hochkommt, heißt es immer, man soll den Schirm unterlaufen.
    Das würde bedeuten, dass man zur tiefer hängenden Seite geht. Damit gibt man ja mehr Zug auf der höheren, schneller steigenden Seite, oder?
    Wenn schon dann andersrum.

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.665
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von FliegenWilli Beitrag anzeigen
    Wenn ein Schirm schräg hochkommt, heißt es immer, man soll den Schirm unterlaufen.
    Das würde bedeuten, dass man zur tiefer hängenden Seite geht. Damit gibt man ja mehr Zug auf der höheren, schneller steigenden Seite, oder?
    Geil, jetzt hab ich selbst erst mal nachdenken müssen wie ich das so mache. Irgend wie denkt man bei solchen Sachen mit der Zeit nicht mehr nach sondern macht es automatisch.
    Gut, unterlaufen heisst natürlich den Schwerpunkt, also mich, unter dem Schirm zu bekommen.
    Wobei reines Unterlaufen ohne Bremse oder A-Leinenzug auch nicht wirklich geht also muss beides Hand in Hand gehen.
    Und man darf es beim Unterlaufen auch nicht übertreiben denn ein Schirm lässt sich nur so lange steuern solange auf den Leinen noch Zug ist.
    Also: Ab auf die Wiese und üben bis man nicht mehr darüber nachdenken muss sondern alles als Reflex abläuft.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  7. #22
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.665
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Ismiregal Beitrag anzeigen
    Wenn schon dann andersrum.
    Kommt, jedenfalls bei mir auch darauf an ob ich vorwärts oder rückwärts aufziehe.
    Vorwärts auf jedenfall zur hängenden Seite unterlaufen und dabei die "obere" Seite anbremsen.
    Da man beim Bremsen die A Leinen loslassen muss wird gleichzeitig nur noch die hängende Seite nach oben geführt.
    Beim Rückwärtsaufziehen unterlaufe ich in der Steigphase den Schirm eigentlich nicht sondern versuche ihn durch Bremsen/A Leinenzug über mich zu bringen und starte dann in der Richtung wie er steht. Wenn die Richtung doch nicht so passt wird es beim Startlauf noch korrigiert durch Unterlaufen und Anbremsen.
    Aber ich denke da hat jeder seine eigene Methode und die muss man für sich selbst finden.
    Solange es funktioniert ist doch alles gut.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  8. #23
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    55

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von FliegenWilli Beitrag anzeigen
    Nicht alles ist selbsterklärend.

    Wenn ein Schirm schräg hochkommt, heißt es immer, man soll den Schirm unterlaufen.
    Das würde bedeuten, dass man zur tiefer hängenden Seite geht. Damit gibt man ja mehr Zug auf der höheren, schneller steigenden Seite, oder?
    Du vermischt da zwei unterschiedliche Flugzustände.
    Ist der Schirm tief, so kleiner 45°, braucht die hängende Seite mehr Zug zum Steigen. Darüber wird die hängende Seite unterlaufen.
    Bei 45° kannst Du den Schirm seitlich versetzen. Es gibt dazu ein tolles Video, ich kann es nur leider nicht mehr finden.

  9. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    326
    Ort
    Oberland

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Sir Vival Beitrag anzeigen
    Du vermischt da zwei unterschiedliche Flugzustände.
    Ist der Schirm tief, so kleiner 45°, braucht die hängende Seite mehr Zug zum Steigen. Darüber wird die hängende Seite unterlaufen.
    Bei 45° kannst Du den Schirm seitlich versetzen. Es gibt dazu ein tolles Video, ich kann es nur leider nicht mehr finden.
    Genau so ist es.

    Du verwechselst Drehungen um die Hochachse und um die Längsachse. "Kommt schräg hoch" = Hochachse, d.h. langsame Seite beschleunigen oder schnelle anbremsen - "unterlaufen" = Längsachse, d.h. Pilot ist ausgependelt und begibt sich wieder unter die Schirmmitte. Oder wartet und macht sich schwer.

    Hope that helps.

  10. #25
    DHV-Mitglied Avatar von Goeldi
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.482
    Ort
    Unterwegs in Europa

    Probleme beim groundhandling

    Falls du es möglichst einfach haben möchtest, so dass es auch bei Starkwind easy ist den Schirm rückwärts aufzuziehen, schau dir dieses Video mal an.

    https://youtu.be/mdCUNAHYoXA

    Sicherlich um die 90% aller Piloten die ich kenne, und die auch bei sehr starkem Wind easy rauskommen, ziehen so auf.
    Geändert von Goeldi (12.08.2019 um 07:37 Uhr)
    sunny greetings
    GoeldiOnTour.com

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.343
    Ort
    n.a.

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Sir Vival Beitrag anzeigen
    Du vermischt da zwei unterschiedliche Flugzustände.
    Ist der Schirm tief, so kleiner 45°, braucht die hängende Seite mehr Zug zum Steigen. Darüber wird die hängende Seite unterlaufen.
    Bei 45° kannst Du den Schirm seitlich versetzen. Es gibt dazu ein tolles Video, ich kann es nur leider nicht mehr finden.
    Du meinst wahrscheinlich dieses DHV Lehrvideo (ab 1:55 sowie 2:40):
    Geändert von FliegenWilli (11.08.2019 um 19:19 Uhr)

  12. #27
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    4
    Ort
    Hannover

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
    Und viel laufen.
    Gerade bei viel Wind wenn man den Schirm aufzieht nicht entgegenstemmen, sondern dem Schirm entgegenlaufen, dann muss man ihn viel weniger am schießen hindern, was meistens auch Auftrieb erzeugt und einen ausheben kann.
    Da kann ich ein schönes Gegenbeispiel nennen, wie es eben nicht so gut läuft: Ich mit meinem Groundhandlingschirm auf der Wiese. (Das ist ein High-C-Schirm, bei dem ich am oberen Gewichtsende bin und den ich normal nicht zum Fliegen nehmen würde. Dafür habe ich einen B-Flügel.) Wind wechselhaft mit kräftigen Böen. Ich habe versucht mich hinzusetzen und den Schirm über mir zu halten, als der Wind nachließ und ich den Schirm nur noch kontrolliert ablegen konnte. Bei der nächsten Böe habe ich ihn wieder aufgezogen...

    Die erfahrenen Groundhandler wissen schon, was jetzt passiert ist: Der Schirm steigt, schießt dann hoch, da ich ihm ja sitzend nicht entgegengehen kann. Um ihn am Einklappen zu hindern, habe ich intuitiv stark angebremst, woraufhin mich der Schirm aus der Sitzposition in die Luft katapultiert hat. Unsanft gelandet, ein paar Meter über den Boden geschleift worden, bis ich den Schirm über die C-Gurte wieder unter Kontrolle gebracht hatte.

    Ergebnis: kleine Schürfwunde am Ellenbogen und großer Lernerfolg. :-)
    Gelegenheitsflieger - fliegt bei jeder Gelegenheit.

  13. #28
    DHV-Mitglied Avatar von Rush M
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    181
    Ort
    Berlin

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von helmriek Beitrag anzeigen
    blutiger anfänger an chefpiloten:
    winter hin, winter her, ich übe auf der wiese, während mein fluglehrer in brisbane badeurlaub macht http://www.gleitschirmdrachenforum.d...s/rolleyes.gif

    Ich krieg die kappe oft schon problemlos hoch und kann mit ihr ne weile spazieren gehen. Aber viel zu oft steigt das ding völlig asymmetrisch, und dann schmeißt sich das hochgestiegene ohr auf das unten gebliebene. Mal das linke auf rechts, mal umgekehrt.
    Ich stehe schön brav in der Mitte, rückwärts angegurtet.
    Stehe ich falsch zur Windrichtung? ( kein Windsack)
    Oder haben diese nervtötenden fehlstarts andere gründe?
    Danke für Eure tipps!
    Hi Helmriek,

    begebe Dich zum Volkspark Lübars bei West oder S/W-Wind, begebe Dich direkt dorthin, gehe nicht über dieses Forum, sondern frage dort die anwesenden groundhandelnden Flieger. Lass Dir es von Ihnen zeigen. Machen die.
    ------------------------------
    Greetings from Devil Hill

  14. #29
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    852

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Rush M Beitrag anzeigen
    Hi Helmriek,
    [ ... ] begebe Dich direkt dorthin [ ... ]
    Hi Rush,
    Dir ist schon klar, daß Helmriek die Frage, die Du hier jetzt beantwortest, vor gut achteinhalb Jahren gestellt hat, ja?
    Grüße

  15. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    346
    Ort
    Dresden

    AW: Probleme beim groundhandling

    Zitat Zitat von Silverfly Beitrag anzeigen
    Da kann ich ein schönes Gegenbeispiel nennen
    Wo war jetzt das Gegenbeispiel? Das hat sich genau meine These bestätigt.

    Bei kräftigen konstantem Wind und etwas Platz, mache ich lieber Cobra.
    Geändert von Born2Fly (13.08.2019 um 20:24 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •