- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41

Thema: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    166

    Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Hallo zusammen!

    Im Wikipedia-Artikel "Gleitschirmfliegen" heißt es unter Italien "Jeder Pilot muss zum Fliegen neben seinem Pilotenschein zusätzlich ein ärztliches Zeugnis für Flugtauglichkeit und eine Flugversicherung vorweisen können."

    Ein guter Freund, der dort schon öfter, auch unter (deutscher) Flugschulaufsicht, geflogen ist, sagt nun, das mit dem ärztlichen Zeugnis sei Blödsinn. Für mich klingt das auch logisch, da ihn die Flugschule sonst ohne gar nicht erst mitgenommen hätte.

    Was stimmt denn nun?

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.752

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Keine Ahnung wie die offizielle Gesetzeslage ist. Aber in Italien fliegen haufenweise ausländische Piloten rum - und von denen hat niemand ein arztliches Zeugnis dabei.
    Falls es da also eine gesetzliche Regelung geben sollte, wird sie offensichtlich auch von den Behörden selbst ignoriert.
    Also nicht drüber wundern, sondern einfach fliegen - das ist Bella Italia.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von oskar.w
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    288
    Ort
    Pustertal

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Hallo,

    das ist richtig, italienische Piloten müssen alle 2 Jahre das ärztliche Zeugnis erneuern lassen, die Bestimmungen dazu wurden letztes Jahr deutlich verschärft. Unter anderem ist ein Urintest vorgesehen, sowie Blutanalysen und EKG...

    Auf der Seite der FIVL findet man dazu folgendes:

    VISITA MEDICA VOLO LIBERO - Visita base di rinnovo: con il nuovo DPR N. 133 del 09/07/2010 sono cambiate totalmente le modalità di visita.
    Ora è previsto un colloquio accurato sulle pregresse patologie, una visita medica generale con rilevamento anche di parametri fisiologici (frequenza cardiaca e pressione arteriosa), controllo oculistico e esame urine con stick urinario.

    Per la visita di conseguimento (prima visita) serve inoltre la visita cardiologica con elettrocardiogramma a riposo, esame del sangue (emocromo con formula).

    Per il rinnovo oltre i 50 anni serve un elettrocardiogramma a riposo refertato da un cardiologo. In ogni caso dubbio o quando il medico lo ritiene opportuno possono essere richiesti ulteriori esami specialistici per l'idoneità.
    Il DPR citato sopra prevede a tutta una serie di patologie per le quali può essere controindicata o limitata l'idoneità VDS.
    Per ulteriori informazioni consultate i documenti sul nostro sito nella sezione "Servizi/Leggi & Regolamenti"


    Die Reaktionen der Piloten waren dann auch nicht so positiv, siehe die Kommentare unter dem Artikel auf der FIVL Seite:

    http://www.fivl.it/index.php?option=...time&Itemid=73

    schöne Grüße
    Oskar

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.189
    Ort
    schongau

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Korrekt. Und die Italiener finden's garnicht so toll. Wie weit die sich daran halten und zur Untersuchung gehen ... keiner weiss es genau.

    In A wurde es m.E. auch schon um 1993 abgeschafft.

    Eine wirklich gute Untersuchung müsste anders ausfallen: Belastungstest etc. wie beim Flächenfliegen. Aber so?

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.520

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Und das soll nur für "italienische" Piloten gelten? Oder nur für "in Italien ansässige"?

    Das ergibt doch keinen Sinn... Gesetze müßten doch für ALLE gelten, oder nicht?

  6. #6
    DHV-Mitglied Avatar von tommi
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    1.359
    Ort
    Hamburg

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Zitat Zitat von Pikachu Beitrag anzeigen
    Und das soll nur für "italienische" Piloten gelten? Oder nur für "in Italien ansässige"?

    Das ergibt doch keinen Sinn... Gesetze müßten doch für ALLE gelten, oder nicht?
    Nee, meines Wissens ist das üblich. Französische Piloten können bei uns z.B. ohne Schein legal fliegen. Es gilt jeweils die Regelung des Heimatlandes, ausser es gibt eine Gesetzesgrundlage, die das Fliegen ausländischer Piloten regelt.

    Tommi

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von JHG
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    3.008
    Ort
    n.a.

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Zitat Zitat von harald e. wolf Beitrag anzeigen
    Eine wirklich gute Untersuchung müsste anders ausfallen: Belastungstest etc. wie beim Flächenfliegen. Aber so?
    Außer dem Geldbörsel wird dabei eher wenig belastet.


  8. #8
    DHV-Mitglied Avatar von tommi
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    1.359
    Ort
    Hamburg

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Zitat Zitat von wolfgang62 Beitrag anzeigen
    OT: Wuerde das bedeuten, mal die versicherungsrechtlichen Fragen aussen vor, das man in Frankreich, als Deutscher oder Oesterreicher, einen Schein haben muss?
    Wenn es in Frankreich irgendeinen geben würde, den das interessiert, ja.
    Aber auch sonst würde ich die versicherungstechnischen Fragen nicht aussen vor lassen.

    Grüße,

    Tommi


  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.189
    Ort
    schongau

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Gilt nur für Piloten mit italienischer Staatsangehörigkeit.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.520

    Question AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Zitat Zitat von tommi Beitrag anzeigen
    Nee, meines Wissens ist das üblich. Französische Piloten können bei uns z.B. ohne Schein legal fliegen. Es gilt jeweils die Regelung des Heimatlandes, ausser es gibt eine Gesetzesgrundlage, die das Fliegen ausländischer Piloten regelt.
    Um ehrlich zu sein: Das glaube ich nicht.

    Grundsätzlich gelten immer die Gesetze des jeweiligen Landes, in dem man sich aufhält. Diese Gesetze können natürlich Ausnahmeregelungen für bestimmte Personengruppen vorsehen. Ob das beim GS-Fliegen auch so ist, weiß ich derzeit nicht. Vielleicht kann der DHV Was dazu sagen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von oskar.w
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    288
    Ort
    Pustertal

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?


  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Flynix
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    307
    Ort
    Baden

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Zitat Zitat von tommi Beitrag anzeigen
    Nee, meines Wissens ist das üblich. Französische Piloten können bei uns z.B. ohne Schein legal fliegen. Es gilt jeweils die Regelung des Heimatlandes, ausser es gibt eine Gesetzesgrundlage, die das Fliegen ausländischer Piloten regelt.

    Tommi
    Immer wieder aktuell, diese Frage.

    In einem Land gelten immer-immer-immer die Gesetze eben dieses Landes.

    In Frankreich gelten, wer hätte es gedacht, die deutschen Gesetze nicht, sondern - wer errät es - aha, die französischen.

    Man schaue also in den Gesetzestext der französischen Nachbarn und findet: kein Schein nötig.
    ______________________________________
    Grüße aus 0m GND,

    Flynix

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    537

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Das stimmt so auf Grund bilateraler Abkommen nicht. Wer als Deutscher in Italien
    Autofahren will, braucht einen deutschen Führerschein mit allem Pipapo und wer
    als Italiener in Deutschland Autofahren will, braucht einen italienischen Führerschein,
    und wer als Franzose..., und wer als Engländer und als Belgier....
    Und das gilt ziemlich sicher auch für den PPL. Und es gelten dann die gesetzlichen
    Regeln und Prüfungsbestimmungen des jeweiligen Heimatlandes.
    Im Strafrecht ist das wohl wieder anders.

    Michael C.

  14. #14
    DHV-Mitglied Avatar von tommi
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    1.359
    Ort
    Hamburg

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Aber wer in Italien mit deutschem Führerschein unterwegs ist, hat trotzdem Tempolimit auf der Autobahn.
    Wenn mein schlechts Englisch noch ausreicht, bedeutet der Text aus demLink, dass eigentlich alle XC Flüge ausländischer Piloten in Italien illegal sind, da die maximal erlaubte Höhe doch in der Regel überschritten wird. Ich kann mir sogar vorstellen, dass einige derjenigen, die sich immer wieder zu Luftraumverletzungen in Aviano ereifern selbst ab und an gegen diese Höhenbeschränkungen verstoßen...

    You must have an up-to-date Italian aeronautical chart if flying cross-country or anywhere other than club sites where you have had a comprehensive local airspace briefing.

    Flight level ? Italian law

    * Weekdays
    Up to 500 ft above ground and/or in any cylinder with a top surface of 3 km radius, positioned 500 ft above the nearest higher peak and centered on it.
    * Weekends & Holidays
    Up to 1000 ft above ground and same as above except for 1000 ft instead of 500 ft.Pilot shall also check for specific or temporary restrictions (NOTAMs), particularly in eastern Italy, where HG/PG activity is subjected to special rules, due to military activity.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Flynix
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    307
    Ort
    Baden

    AW: Braucht man in Italien ein ärztliches Zeugnis?

    Zitat Zitat von MURMEL Beitrag anzeigen
    Das stimmt so auf Grund bilateraler Abkommen nicht. Wer als Deutscher in Italien
    Autofahren will, braucht einen deutschen Führerschein mit allem Pipapo und wer
    als Italiener in Deutschland Autofahren will, braucht einen italienischen Führerschein,
    und wer als Franzose..., und wer als Engländer und als Belgier....
    Und das gilt ziemlich sicher auch für den PPL. Und es gelten dann die gesetzlichen
    Regeln und Prüfungsbestimmungen des jeweiligen Heimatlandes
    .
    Im Strafrecht ist das wohl wieder anders.

    Michael C.
    Falsch.
    Wenn ich als deutscher mit deutschem Führerschein in Italien unterwegs bin, muss ich exakt und genau und ausschließlich die italienischen Gesetze beachten.

    Wenn im italienischen Gesetz steht, Deutsche dürfen mit einem deutschen Führerschein in Italien fahren, dann ist das so, weil es so im italienischen Gesetzestext steht.

    Einen deutschen Schein könnten die Franzosen auch von deutschen Fliegern verlangen. Dann müsten sie das ins französische Gesetz reinschreiben.
    Könnten sie - tun sie aber nicht. Und es ist in Frankreich eben ausschließlich das französische Gesetz maßgeblich.


    -> Somit darf jeder (Franzose, Deutscher, Schweizer, Kongolese, Japaner und Eskimo) in Frankreich ohne Schein fliegen.
    ______________________________________
    Grüße aus 0m GND,

    Flynix

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •