- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39

Thema: Atis 4

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    91

    Atis 4

    Konnte den nagelneuen Atis 4 von Sky Paragliders in Größe M schon etwas testen, Startgewicht mittendrin, es war Starkwind, Thermik und sanftes Soaring dabei. Mein schneller Eindruck: leicht unter 5 kg, Sky-typisch stäbchenfrei, 4-Leiner, ausgetüfteltes Beschleunigersystem, einfaches Leinensortieren dank komplett ummantelter Leinen, Starthandling ist ähnlich Antea 2 etwas zappeliger als Anakis 2, wenn man sich an die relativ kurzen Steuerwege gewöhnt hat ist es kein Problem, Starten bei Starkwind kein Problem, kein Aushebeln etc., Profil erinnert an Antea 2, gleitet super gegen den Wind, Steuerdrücke sind moderat, sehr wendig, gräbt kaum, lässt sich leicht angebremst super flach drehen, in Turbulenzen arbeitet die Kappe in sich etwas, unbeschleunigter 1/2 Klapper unspektakulär, super Feedback bez. Kappenfeeling und Thermikanzeige, Ohren öffnen verzögert selbstständig, Spiraleinleitung sofort einfach möglich, Wingover mit Gewichtsverlagerung richtig gut, der Atis 4 taugt bestimmt auch zum Acro, ist aber nicht so mein Ding.... Beim Beschleunigen taucht der Atis 4 erstaunlich wenig ab, das übliche starke Sinken beim Beschleunigen fehlt, kaum Durchpendeln bei der Fahrtaufnahme, ist wirklich erstaunlich, auch die Geschwindigkeitszunahme, voll beschleunigt bricht er allerdings beim Sinken etwas ein, bis 2/3 Beschleuniger echt phänomenal.

    Beim Steigen und Gleiten hatte ich übrigens Vorteile gegenüber dem Mentor 2, da es aber ziemlich enge Bärte waren, kann der Vergleich nicht unbedingt gelten. Vielleicht ergibt sich ja mal demnächst ein Vergleichsflug mit dem Mentor 3.......berichte dann mehr. Interessieren würde mich auch das Thema Sicherheit, schließlich handelt es sich um ein High-End-B-Gerät, konnte vollbeschleunigt zumindest in ruhiger Luft keine Vibrationen auf den A-Leinen und in der Eintrittskante feststellen.

    Insgesamt ein super ausgewogener Schirm, macht Lust auf mehr......

    Vielen Dank an Martin vom Flightclub für den Tester.
    Geändert von Abgleiter (17.03.2013 um 17:35 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    91

    AW: Atis 4

    Habe noch ein paar Bilder vom Tragegurt gemacht, weil ich mir nicht erklären konnte, warum der Schirm so wenig abtaucht nach dem Treten des Beschleunigers: ziemlich ausgetüftelt, unbeschleunigt-1/2-vollbeschleunigt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4876.jpg 
Hits:	484 
Größe:	38,6 KB 
ID:	20039Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4877.jpg 
Hits:	422 
Größe:	38,0 KB 
ID:	20040Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4878.jpg 
Hits:	413 
Größe:	38,8 KB 
ID:	20041

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    91

    AW: Atis 4

    hier noch ein paar Bilder vom letzten Wochenende:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Atis1.jpg 
Hits:	472 
Größe:	18,7 KB 
ID:	20048   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Atis2.jpg 
Hits:	429 
Größe:	24,5 KB 
ID:	20049   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Atis3.jpg 
Hits:	408 
Größe:	43,2 KB 
ID:	20050  

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    1

    AW: Atis 4

    Hallo Abgleiter!

    Auch ich habe vom Martin - Flightclub Penzberg - einen Atis 4, hier in Größe L zum testen bekommen


    Ich bin vergangenen Samstag am Hesselberg geflogen. Der Schirm kam bei den Vereinskameraden und weiteren Piloten super an.

    Relativ steife, fast faltenfreie Kappe, die aber Turbulenzen durch leichtes in sich arbeiten deutlich dämpft.

    Auch optisch würde der Schirm eine sehr guten Eindruck machen - leistungsmäßig alle mal, meinten respektvoll die Kameraden

    Ein weiterer, bekannter Pilot flog seinen Mentor 3. Wir sind genau nebeneinander her geflogen - gleiche Beladung, gleiches GZ, gleiche Einstellungen usw.

    Kein Witz: ich war minimal schneller.

    Schon bei einem kleinen Streckenflug davor konnte ich mich von der Geschwindigkeit des Schirms überzeugen. Speziell bei schon leichtem Treten des Beschleunigers, nimmt der Flügel deutlich an Fahrt auf, ohne abzutauchen.
    Trotzdem fühlt man sich in der brodelnden Frühjahrsthermik wohl. Der Beschleuniger lässt sich für meine Begriffe sehr leicht treten und somit auch halten. Das Gas ist sehr gut zu dosieren und man merkt trotzdem jede Turbulenz an der Kappe, um bei "Gefahr" rechtzeitig Gas rausnehmen zu können.

    Das Zentrieren der Thermik gestaltet sich für meine Begriffe als eher einfach- die Steigleistung ist genial - Flachdrehen, wenn man es drauf hat, kein Problem

    Wieder zum Hesselberg, wie eingangs erwähnt:
    Die Bedingungen waren sehr schwierig: Inversion, Impulse vom Föhn aus den Alpen, deutlicher Osteinschlag am Südhang, ruppige Thermik, viele "Löcher" Konnte aber genauso wie andere High-End B-Piloten z.B. Mentor 3 bei gleichem Höhenverlust weit raus fliegen.

    Das Pilotenaufkommen stieg während des Vormittags markant. Aufgrund der Gegebenheiten blieben Klapper durch vor einem vorbei fliegende Piloten bei gleichzeitigen Durchflug von "Sektkorken" nicht vermeidbar.

    Als wieder ein Pilot nahe an der Kante vor mir vorbei flog, hat es mich mit einem gut 50% Klapper erwischt (wurde von Dritten genau beobachtet). Die Kappenspannung war dabei durch die fast schlagartige Wiederöffnung deutlich zu spüren. In Sekundenbruchteilen, war der "Schaden" behoben - ohne Gegenklapper, Pilotenreaktion (es war gar nicht nötig, bzw. die Öffnung war so schnell).
    Mit anderen Flügeln hatte ich in sehr turbulenten Bedingungen auch schon Klapper, welche aber durch aktives Verlagern des Körpergewichts zur offenen Seite verhältnismäßig lange zur Wiederöffnung gestützt werden mussten - auch A-Schirme (freilich war hier das Wegdrehmoment nicht so groß).
    Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: an dem Tag hatten einige Piloten das gleiche Problem in Sachen "Ohren wackeln" und da blieben die Flügelenden länger unten :-).
    Für mich war es eine neue, sehr positive Erfahrung, wie der Atis 4 einfach fliegen will. Bei so schnellem Öffnen ist man ja aus der Vergangenheit bei anderen Schirmen anderes, spektakuläres gewohnt. Hier scheint der Spagat gelungen, zwischen dem Wunsch schnell eine Störung los zu werden, ohne dabei direkt ins Akroprogramm zu gelangen

    Die Leistung des Atis 4 ist enorm, der Flügel lässt sich runder fliegen als der Anakis 2, was wohl vor allem auf die kürzeren Steuerwege und das dünnere Profil zurückzuführen ist.

    Ich denke, der Atis 4 wird ein riesen Wurf, da er trotz riesiger Leistung auch eine sehr große, passive Sicherheit bereitstellt.

    Einzig Klapper im Beschleunigten Flug gilt es abzuwarten - wobei ich durch die Geometrieveränderung des neuen Beschleunigungssystems nichts schreckliches erwarte - auch bei der Speed nicht.

    Ganz positiv sind die bis oben hin ummantelten Leinen aufgefallen - Gerne starte ich bei Starkwind aus der Rosette raus. Das Leinen sortieren gestaltet sich einfach und es ist eher ein "Aufschütteln". Schon fallen alle Leinen sauber.
    Trotz sehr vieler Starts in der Vergangenheit hatte ich weder beim Anakis noch beim Atis irgendwelche Knötchen und Schlaufen drin. Andere High-B Piloten können da von Heulkrämpfen berichten - während andere schon lange fliegen, basteln die Knoten und Schlaufen aus den obersten Leinen oder gar Bremsleinen überwerfen sich....

    Als erstes Resümee sehe ich den Atis 4 leistungsmäßig eher am Antea 2. In Sachen passive Sicherheit würde ich ihn eher in Richtung Anakis 2 einordnen.

    Meine ganz klare Aussage bleibt aber: für den Atis 4 - wie für jeden anderen High-End B sollte man schon etwas Flugerfahrung und aktives Fliegen mitbringen.

    Zuletzt gilt wie immer: Selber testen :-)

    Würde mich freuen, Eindrücke von anderen Piloten hier lesen zu können


    Zitat Zitat von Abgleiter Beitrag anzeigen
    Konnte den nagelneuen Atis 4 von Sky Paragliders in Größe M schon etwas testen, Startgewicht mittendrin, es war Starkwind, Thermik und sanftes Soaring dabei. Mein schneller Eindruck: leicht unter 5 kg, Sky-typisch stäbchenfrei, 4-Leiner, ausgetüfteltes Beschleunigersystem, einfaches Leinensortieren dank komplett ummantelter Leinen, Starthandling ist ähnlich Antea 2 etwas zappeliger als Anakis 2, wenn man sich an die relativ kurzen Steuerwege gewöhnt hat ist es kein Problem, Starten bei Starkwind kein Problem, kein Aushebeln etc., Profil erinnert an Antea 2, gleitet super gegen den Wind, Steuerdrücke sind moderat, sehr wendig, gräbt kaum, lässt sich leicht angebremst super flach drehen, in Turbulenzen arbeitet die Kappe in sich etwas, unbeschleunigter 1/2 Klapper unspektakulär, super Feedback bez. Kappenfeeling und Thermikanzeige, Ohren öffnen verzögert selbstständig, Spiraleinleitung sofort einfach möglich, Wingover mit Gewichtsverlagerung richtig gut, der Atis 4 taugt bestimmt auch zum Acro, ist aber nicht so mein Ding.... Beim Beschleunigen taucht der Atis 4 erstaunlich wenig ab, das übliche starke Sinken beim Beschleunigen fehlt, kaum Durchpendeln bei der Fahrtaufnahme, ist wirklich erstaunlich, auch die Geschwindigkeitszunahme, voll beschleunigt bricht er allerdings beim Sinken etwas ein, bis 2/3 Beschleuniger echt phänomenal.

    Beim Steigen und Gleiten hatte ich übrigens Vorteile gegenüber dem Mentor 2, da es aber ziemlich enge Bärte waren, kann der Vergleich nicht unbedingt gelten. Vielleicht ergibt sich ja mal demnächst ein Vergleichsflug mit dem Mentor 3.......berichte dann mehr. Interessieren würde mich auch das Thema Sicherheit, schließlich handelt es sich um ein High-End-B-Gerät, konnte vollbeschleunigt zumindest in ruhiger Luft keine Vibrationen auf den A-Leinen und in der Eintrittskante feststellen.

    Insgesamt ein super ausgewogener Schirm, macht Lust auf mehr......

    Vielen Dank an Martin vom Flightclub für den Tester.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    91

    AW: Atis 4

    Mangels gescheitem Flugwetter waren die letzten Tage nur wenige Flüge möglich, aufgefallen sind mir auch die sofort öffnenden Klapper (es war etwas sportlich....), erst durch das Schnalzen beim Wiederöffnen bemerkt.....absolut easy Startverhalten bei schwächsten Bedingungen. Beim Walk & Fly war die Gleitleistung wie beim Antea 2, der übliche Wendepunkt zum Landeplatz konnte deutlich ausgedehnt werden.
    Besonders happy bin ich über die komplett ummantelten Leinen, kein Verknöteln etc.


    P.S.: Habe mir einen neuen Atis 4 bestellt......Diskussionen bez. 2-,3-Leiner +- Stäbchen interessieren mich einfach nicht mehr. Fliegen muss einfach sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Abgleiter (02.04.2013 um 23:04 Uhr)

  6. #6
    DHV-Mitglied Avatar von Flightclub
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    4

    AW: Atis 4

    Hallo Freunde,
    sorry fürs Warten... das Wetter....

    alle 4 Größen Atis-4 sind nun online bei Paratest.de.

    Atis-4 S, M, L und XL haben EN und LTF B erhalten.

    http://www.para-test.de/index.php?op...d=30&Itemid=51

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Atis4_gelb_3.jpg 
Hits:	228 
Größe:	12,4 KB 
ID:	20177


    Viele Grüße
    Martin

    www.flightclub.org

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    873

    AW: Atis 4

    Zitat von Abgleiter:
    .....Diskussionen bez. 2-,3-Leiner +- Stäbchen interessieren mich einfach nicht mehr. Fliegen muss einfach sein.
    Ist denn fliegen mit Stäbchen so kompliziert??

    VG
    Gipfelflieger
    www.ParaAlpin.de
    www.facebook.com/ParaAlpin.de

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von uweneesen
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.088

    AW: Atis 4

    teufelswerk! nicht gottgewollt! :-)

    viele grüsse
    viele Grüße, Uwe

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von uweneesen
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.088

    AW: Atis 4

    was ich noch vergessen hatte:
    die stäbchen hatten "jehova" gesagt. ich höre das bei jedem flug ganz deutlich. dann noch diese stimmen...

    viele grüsse
    viele Grüße, Uwe

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    131

    AW: Atis 4

    ich war ein begeisterter Antea Flieger! aber: auch ich musste lernen, dass Stäbchen nicht per se... schlecht sind! mein jetziger Schirm hat zuviel davon, aber fliegen tut sich das Teil extrem schön (deswegen habe ich den auch gekauft!).
    Vorteile von Sky: europäische Produktion, leichte Schirme, kleines Packmass (auch bedingt weil keine Stäbchen...) und trotzallem eine akzeptable Leistung. Das Handling ist meiner Meinung nach sehr schön. Allerdings könnte ich das nicht für alle Sky Schirme pauschalisieren, der Antea2 hat mir gar nicht gefallen. Deswegen ist es ja gut wenn man selbst testet und jeder findet dann seinen Schirm... solange es noch so viele Schirme zur Auswahl gibt hat man die Qual...

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    873

    AW: Atis 4

    Zitat von Storenz:
    Vorteile von Sky: europäische Produktion, leichte Schirme, kleines Packmass (auch bedingt weil keine Stäbchen...)
    Schirme werden durch Stäbchen leichter und bekommen ein kleineres Packmass und nicht umgekehrt. Ich war am Anfang etwas
    skeptisch den Stäbchen gegenüber, mittlerweile muss ich sagen, dass die Dinger nur Vorteile bringen. Das fängt beim Start an,
    und hört beim Zusammenlegen auf. Diese Nylonstäbchen sind völlig unemfindlich, gehen immer in die Ausgangsform
    zurück, was man von Mylar ganz und gar nicht behaupten kann. Ein Zelle auf Zelle legen ist mit diesen Versteifungen absolut überflüssig.
    VG
    Gipfelflieger
    www.ParaAlpin.de
    www.facebook.com/ParaAlpin.de


  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    873

    AW: Atis 4

    Hi Udo,
    ....und was schlägst du für einen Stäbchenschirm für Hike & Fly alternativ vor?
    Ich werde mich hüten hier öffentlich Vorsschläge zu machen.
    Außerdem denke ich, dass da jeder so seine eigene Vorstellung hat. Die Anzahl der Stäbchenschirme wird ja immer größer
    und die meisten auf den Markt befindlichen sind auf www.ParaAlpin.de zu finden
    VG
    Gipfelflieger
    www.ParaAlpin.de
    www.facebook.com/ParaAlpin.de

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    131

    AW: Atis 4 alternativ mit Stäbchen?

    Zitat Zitat von NieDa Beitrag anzeigen
    ....und was schlägst du für einen Stäbchenschirm für Hike & Fly alternativ vor?
    der Ultralite hat Stäbchen!!! sogar der Ul2 hat Spagettis... die andern kenne ich nicht.

    Gipfelflieger: grundsätzlich gebe ich Dir recht, es gibt aber leider Schirme welche nicht nur vorne so Spagettis drin haben und auch ziemlich lange Rasentrimmer im C Bereich, Stabilo usw. Also wenn man dann nicht unbedingt stark krümmen will, gibts einfach einen grösseren Pack bei denen. Alle Schirme welche nur in der Nase al dente Spagettis haben wie z.B. Nova, kann man packen wie man will! aber gerade Nova hat noch relativ schwere Schirme trotz Stäbli... da würde ich ohne Abstriche zu den leicht Varianten switchen...

    Aber immer mehr denke ich auch, dass man die Schirme packen kann wie man will, eine Wurst hilft etwas gegen das Scheuern auf der Wiese, Leintuchtechnik hingegen finde ich völlig unproblematisch. meist wird in den Handbüchern Zelle auf Zelle empfohlen...

    beim Ul2 kann es vorkommen, dass so eine Spagetti sich verdreht und das gibt dann ein saukomisches Profil. aber sobald der Schirm fliegt springen dann die in die richtige Form zurück vom Staudruck. und nein das rede ich nicht nach habe ich schon 2 mal gehabt. würde sich vermeiden lassen mit Zelle auf Zelle Technik...

  14. #14
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19
    Ort
    Waldkraiburg

    AW: Atis 4

    [QUOTE=Gipfelflieger;376228]Schirme werden durch Stäbchen leichter und bekommen ein kleineres Packmass und nicht umgekehrt.

    @Gipfelflieger ...hast Du schon mal Sprint Evo gepackt? Kriegst Du da kleinen Packmass?
    VG Karol

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    873

    AW: Atis 4

    @Storenz: beim Packen brauchst du auf die heutigen Stäblis überhaupt keine Rücksicht nehmen
    Ich habe zwei solche Schirme da (von zwei verschiedenen Herstellern) und beide kann ich auf ein
    extrem kleines Packmass packen und sie auch ordentlich verbiegen, da passiert nichts.
    Mit dem UL 2, ich hab ihn ja selbst 3 Jahre besessen, hatte ich auch keine Probleme. Der UL 2 ist jedoch
    von der Entwicklung her schon etwas älter (ca. 4 Jahre) und es mag sein dass es da mit dem Verdrehen noch
    Probleme gab. Wie gesagt, ich hatte keine, bin den Flügel aber auch nicht so oft geflogen.

    @ Karol: Sprint EVO ist kein Leichtschirm
    VG
    Gipfelflieger
    www.ParaAlpin.de
    www.facebook.com/ParaAlpin.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •