- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 11 von 40 ErsteErste ... 9 10 11 12 13 21 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 592

Thema: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

  1. #151
    Slears
    Gast

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hallo Tomas,

    ja..IKARUS..also deine Firma hab ich nur zufällig gefunden..wie..ich hab auf Youtube (!) Videos von einem Typen gesehen, der einen Aeros Combat geflogen ist...da dachte ich mir..hmm..Aeros..mal schauen...gib`s von denen auch Anfängergeräte?! Also ab ins Netz (ja..Generation Internet) und auf der Aeros Homepage gelandet (schrecklich)..dort zu German Dealers..ja und da standst Du

    Jetzt nicht böse sein Ich komm also auf deiner Seite an..und seh..nix..ausser..aha..der baut selbst Drachen....IKARUS..ja überhaupt noch nie gehört..also los..mal schauen was der gute Tomas so hat. Deine Homepage vermittelt mir allerdings als absolutem Noob und Nixwisser in etwa nur folgendes "Servus..ich bin der Tomas...ich flieg seit Ewigkeiten selbst Drachen, und hab deshalb total viel Erfahrung...dann hab ich mal angefangen selber Drachen zu bauen...die könnt`s jetzt kaufen..ahja..und wenn ihr Aeros Hobel wollt kann ich die auch besorgen" mehr nicht. Ich bin davon überzeugt, daß du hervorragende Drachen baust, und extrem viel Ahnung von der Materie hast, aber deine Homepage transportiert nix davon..ich habe zu keiner Zeit das Bedürfnis einen IKARUS Drachen zu kaufen.

    Wie gesagt..in der heutigen Zeit ist das Internet wohl das mit Abstand wichtigste Medium, wenn man was verkaufen will...willst du Geschäft machen, biete deinen Kunden eine vernünfige Homepage..mit Infos..eine Homepage die den Kunden sagt "KAUFT MEIN VERDAMMTES ZEUGS! DAS IST GUT!!"

    Wenn es bei mir mal soweit ist, komm ich bestimmt mal bei dir vorbei..is ja gleich um die Ecke. Ich bin ja nicht voreingenommen...wer weis..vielleicht hast du ja genau DEN Drachen für mich. Aber Tomas...marketingtechnisch ist bei IKARUS noch viel Luft nach oben..such dir jemanden, der eine gute Homepage für dich macht! Viele Bilder, Videos, Infos..Marketing. Ich könnte dir z.B. www.streaklake.de empfehlen, das ist mein bester Kumpel..der macht sowas nebenbei und hat absolut Ahnung davon

    Viele Grüße!

  2. #152
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    579

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von Bernhard Wienand Beitrag anzeigen
    Der Vogel fliegt, ohne sich zu überschlagen, der Mensch steht und geht, ohne umzukippen, weil er als 'Pilot' sein Gleichgewicht durch ständige kleine Steuerimpulse an die Muskeln hält. Das ist genetisch bedingt und/oder erlernt und geschieht vollkommen unbewusst.
    Mir gefällt der Vergleich mit dem Fahrradfahren. Obwohl das nicht angeboren ist, kommt es uns einmal erlernt, "kinderleicht" vor. Dabei ist das Fahrrad ein nicht ganz einfaches Regelsystem. Es reagiert bei gleichem Input am Lenker um so stärker, je schneller man fährt. Außerdem gibt es das Kurvenparadox -- um eine Links-Kurve zu fahren, muss man zunächst kurzzeitig nach rechts einschlagen.


    Kampfflugzeuge benötigen schnelle Bordrechner.
    Kampfflugzeuge sind sehr schnell unterwegs. Das Nickmoment, das sich durch die Umströmung der meisten Profile ergibt, ist in etwa proportional zur Anströmgeschwindigkeit. Das heißt, je schneller aerodynamisch instabiler Flügel fliegt, desto schneller wächst eine kleine Abweichung vom Gleichgewicht so stark an, dass ein Überschlag unvermeidlich ist. Nun peilen wir Hängegleiter eher niedrige Geschwindigkeiten an. Zwischen V_max eines Kampfjets und dem eines Drachen liegt etwa ein Faktor 20 bis 30. Das könnte für die Reglung den Unterschied zwischen "schneller Bordrechner" und "Fahrradfahr-Reaktion" ausmachen.

    Ich habe vor ein paar Wochen in xflr5 (freie Aerodynamik-Software) einen geraden, nicht gepfeilten Flügel ohne Schränkung mit der Fläche und der Spannweite eines Flexis zum Fraß vorgeworfen. Aus den Graphen für die Momentenbeiwerte meine ich abzulesen, dass eine "Fahrradregelung" im Prinzip möglich sein könnte. Das bedeutet aber auch automatische eine radikal andere Steuerung. Es fängt damit an, dass der Pilot fest mit dem Flügel verbunden sein sollte, um ein sicheres intuitives Gefühl für die Nickbewegungen zu bekommen. Aber vielleicht irre ich mich da, denn Fahrradfahrer müssen auch nicht am Sattel festgeschnallt werden.

    Die Instabilität hat eine (für mich) überraschende Nebenwirkung: Wenn man die Einstellung der Geschwindigkeit mit der Wahl des Schwerpunkts vornimmt, dann muss der entgegengesetzt zum üblichen verschoben werden. Für höhere Geschwindigkeit muss der Schwerpunkt nach hinten verschoben werden statt nach vorne. Es gibt sich eine Analogie zum Kurvenparadox: Zum Beschleunigen muss man erst kurz "ziehen", um dann zu drücken.

    Es gibt auch Drachenpiloten, die glauben, fehlende Nick-Eigenstabilität durch ihre Reaktionsschnelligkeit aussteuern zu können.
    Hmm. Ich würde ja behaupten, dass alle Drachen, auch die am kritischsten und mit wenig Reserve ausgelegten, im Normalbetrieb eigenstabil in Bezug auf die Nickachse sind. Sonst könnte man beim besten Willen nicht beide Hände von der Basis nehmen.

    Übrigens waren die ersten Flugzeuge der Brüder Wright deutlich Nick-Instabil. Das wurde in Windkanalversuchen an einem originalgetreuen Nachbau nachgewiesen. Es gibt eine Filmaufnahme von damals, bei der die Kamera mitfliegt und dabei die vorne liegende Steuerfläche zeigt. Die wird vom Piloten Wilbur Wright permanent angesteuert, um das Flugzeug in der Waagerechten zu halten.

    Kurzfilm "Wilbur Wright und seine Flugmaschine": http://www.youtube.com/watch?v=8osZHhkp-cM
    (mitfliegende Kamera ab 2:00)

    ---<)kaimartin(>---

  3. #153
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    776

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hallo Kaimartin,

    "Außerdem gibt es das Kurvenparadox -- um eine Links-Kurve zu fahren, muss man zunächst kurzzeitig nach rechts einschlagen."

    Das der Lenker bei einer Linkskurve rechts eingeschlagen wird ist eine Folge davon, das der Radfahrer mit seinem Gewicht (quasi mit dem Hintern) das Fahrrad in die Schräglage drücken muss. Dadurch drehts den Lenker kurz in die entgegengesetzte Richtung.

    Aber zurück zum Thema: Ich habe meine Ausbildung noch ganz klassisch am Übungshang gemacht - der grösste Nachteil: Das zieht sich bisweilen über mehrere Monate hinweg bis man zum ersten Höhenflug kommt.
    Da musst Du Zeit investieren (oftmals geht's nur am WE), viele Kilometer fahren, für Übernachtungen Geld ausgeben etc...

    Sollten wir dem Drachenfliegen neuem Schwung geben, dann muss man auf die Bedürfnisse der Drachenfliegerkundschaft eingehen.
    Das heisst, ein Konzept entwickeln das einem das Drachenfliegen innerhalb kürzester Zeit beibringt, das aber gleichzeitig den Aufwand auf ein Minimum reduziert.

    Warum also nicht eine Methode entwickeln, bei der man sogar wetterunabhängig das Drachenfliegen erlernen kann?
    Bei den heutigen Möglichkeiten könnte man den schwierigsten Teil beim Drachenfliegen lernen, den Bewegungsablauf beim Steuern des Drachens, mittels einem Simulator solange üben bis man alle Abläufe intus hat bevor es zum Übungshang geht.
    So wies heutzutage auch bei der Pilotenausbildung durchaus üblich ist.

    Gruss Josef

  4. #154
    Registrierter Benutzer Avatar von Bernhard Wienand
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    790
    Ort
    Hamburg

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hallo Slears,

    was hat Dich denn nun bewegt, den dornigen Weg des Drachenflugs zu gehen statt den Verlockungen des breiten Stroms der Gleitschirmflieger zu erliegen?

    Wir waren schon einmal wenige, aber damals waren wir noch motivierte Pioniere des freien Fliegens. Da wurde alles ohne viel Geld aufgebaut (Verband, Prüfstellen, Gelände, Versicherung etc.), was heute von der Masse der Gleitis mit genutzt wird.
    Heute sind wir wieder wenige, aber jetzt konsolidierend und größtenteils saturiert. Und so fehlt es an attraktiv gestalteten Angeboten. Aber wer wirklich Drachenfliegen will, der kommt schon noch an sein Ziel.

    Ein gutes Lehrbuch ist für mich immer noch das DHV-Buch 'Drachenfliegen für Anfänger' von Klaus Tänzler etc.
    Ich stelle aber gerade fest, dass das im Online-Shop auf der auch m.E. ziemlich verkorksten DHV-Seite (sie war mal klarer strukturiert) gar nicht mehr angeboten wird, und, wie ich gerade sehe, im DHV-Info auch nicht mehr. Sollte es jetzt tatsächlich kein gutes deutschsprachiges Lehrbuch für das Drachenfliegen mehr geben?

    Aber hier im Forum wird Dir bestimmt immer gerne von unserer Gemeinde geholfen.

    Und eine schöne Ausbildung zum HG-L-Schein wird wohl hier angeboten, wie ich erst heute erfahren habe: http://www.cabrieres.net/topic1/index.html.

    Gruß, Bernhard

  5. #155
    DHV-Mitglied Avatar von SaschaN
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.701
    Ort
    ...aus M

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von Bernhard Wienand Beitrag anzeigen
    Ich stelle aber gerade fest, dass das im Online-Shop auf der auch m.E. ziemlich verkorksten DHV-Seite (sie war mal klarer strukturiert) gar nicht mehr angeboten wird
    Da isses doch: http://www.dhv-shop.de/section/produ...rachenfliegen/
    http://www.vimeo.com/SaschaN
    https://www.facebook.com/saschan.hg
    https://www.youtube.com/channel/UC7lgX90a3BVgwoYzNZLRMIg

  6. #156
    Slears
    Gast

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hi,

    ja..das Buch war das erste das ich mir zugelegt hab. Das ist aber nun wirklich das einzige "Moderne". Im Endeffekt ein überarbeitetes Buch aus den 90ern.

    Die ganze Sache mit Drachenfliegen..Pioniergeist..etc...ja schön und gut..das Problem ist aber, über kurz oder lang kann eine Szene so nicht gescheit überleben..hab ja schon oft genug gelesen, daß viele Hersteller im Jahr eine handvoll Drachen verkaufen..das ist Idealismus...Bewundernswert..aber wie lang geht sowas?! Viele Flugschulen haben ja anscheinend auch schon aufgegeben, und bilden nur noch Gleitschirmpiloten aus.. Ich hab halt das wahnsinnige Glück, daß hier um die Ecke noch eine der letzen verbliebenen reinrassigen Drachenflugschulen ist

    Drachenfliegen hat meines Erachtens nur ein wirklich großes Problem..wenn sich jemand für die Fliegerei interessiert, aber keine Ahnung davon hat, wird er einen 5m langen gepackten Drachen sehen, und einen Rucksack...was ist praktischer..was ist einfacher?! Die Gleitschirmszene präsentiert sich auch besser...da ist im Netz wesentlich mehr los (allein sowas wie die Red Bull XAlps..hallo..sowas ist für Aussenstehende geil...das macht Spaß anzuschauen...leider sind das nur Gleitschirme). Auch die Hersteller haben ihre Hausaufgaben gemacht und präsentieren sich einfach gut!

    Naja..aber ich bin wie gesagt ja noch nicht mal Anfänger...ich träum noch davon nächstes Jahr endlich Drachenfliegen zu lernen..was da intern in der Szene genau los ist..weiß ich natürlich nicht. Ich kann nur sagen..ich bin so einer...so ein potentieller neuer Drachenflieger..was bietet mir die Szene...warum soll ich Drachenfliegen..da ist leider nicht sooo viel geboten

    Und jetzt zur Kernfrage...ja Junge..warum Drachen und nicht Gleitschirm...ganz einfach..wenn ich mir Videos von Drachen anschaue..find ich das HAMMER...das berührt mich sofort..ich denke ICH WILL DAS MACHEN! DAS IST GEIL!!! Bei Gleitschirmen passiert nix..ich denke mir joa..ganz nett..aber für mich irgendwie nicht das richtige..zu langsam...zu brav...zu langweilig (klar...es gibt Gleitschirmpiloten, die das letze aus der Tüte rausholen, und verrückte Sachen damit machen..trotzdem..nix für mich)...und als letztes kommt noch..grundsätzlich ist es auch irgendwie cool was zu machen was wenige machen...Ich seh z.B. Aufnahmen von der Emberger Alm....1 Millionen Matrazen...20 Drachen..das hat irgendwie was

    Drachenfliegen ist mein Traum...und ich werd`s machen..da können mir noch so viele sagen, das Gleitschirmfliegen irgendwie besser / einfacher wäre..."dorniger Weg"...und wenn schon..ich werd`s sehen

  7. #157
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    36

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    na ja,

    für mich ist Drachenfliegen einfach weniger Mainstream und das finde ich eigentlich ganz gut so. Leider scheint es mir so, dass in unserer Gesellschaft heute alles immer sofort und jederzeit, möglichst online vom Sofa aus verfügbar sein muss. Die knappe Freizeit muss bestmöglichst genutzt werden. Geniessen kann man ja später noch, wenn man sich seine Heldentaten via stets präsenter GoPro in Ruhe zu Gemüte führt. Ähnliches habe ich erst kürzlich, wähernd einer GS Höhenschulung erlebt (ich war der einzige Drachen-Exote): da werden Flüge auf Teufel komm raus gebunkert, um das Ziel, den Schein, zu erreichen. Ich habe manchmal den Eindruck es geht nur um das Ziel, die Berechtigung, um wieder etwas von seiner ToDo Liste abhaken zu können. Ich fliege selbst seit Jahren Gleitschirm und habe versucht mit den Leuten eine gemeinsanme Basis zu finden. Ist Euch denn überhaupt bewußt, was ihr hier macht? Ihr könnt den Traum vom Fliegen unbeschwert und sicher erleben. Daran haben Generationen vor uns gearbeitet und nicht selten einen hohen Preis dafür bezahlt. Also schau dir den Vogel der mit Dir seine Kreise zieht gefälligst in Ruhe an...

    Drachenfliegen ist anders. Du musst Dir mehr erarbeiten, wobei ich das Gejammere mit der Übunghangschlepperei nich mehr hören kann. Jeder Arzt sagt Dir beim Check, dass Du entweder zu Fett bist oder aber zumindest etwas Bewegung vertragen könntest. Deshalb pilgern wir ja dann brav zum Afterwork-Happy-Hour Training in irgend eine Mucki Bude. So ein Tag am Übunghang bringt doch keinen halbwegs sportlichen Menschen um. Zudem kann man auf dem Weg nach oben prima reflektieren, was man beim nächsten Start verbessern kann. (auch oder gerade weil das 25kg Gestell spätestens nach dem 3. Durchgang mächtig drückt).

    Fürs Drachenfliegen brauchst Du eine Art Mentor, einen Lehrer der selbst fliegt und Dir die Inhalte in Deiner Sprache rüber bringen kann. Stimmt die Chemie, so wirst Du hoffnungslos verloren sein. Infiziert wirst Du von nun an jeden Tag zum Himmel schaun, das Wetter checken und Dich fragen, wie es wohl heute da "oben" sein würde. Glaube mir, das ist stressig! So eine stabile Schlechtwetterlage kann da manchmal echt entpannend wirken.

    Eins noch: da eben mangels Nachfrage nicht alles super koordiniert ist, ist die Hilfsbereitschaft meiner Erfahrung nach unter Drachenfliegern herausragend. Als ich auf der Suche nach einem ersten Gurtzeug für die Höhenschulung bei zwei Vereinen mit Drachenpiloten angefragt hatte, war das Echo überwältigend. Ich hatte innerhalb einer Woche 4 Gurtzeuge an der Hand, welche ich leihweise oder für kleines Geld haben konnte. Unisono hieß es "probier erstmal aus, bevor Du was kaufst" oder "ist mein Einsteigergurt gewesen, liegt eh nur noch rum". Ähnlich ging es mit Drachen für die erste Zeit weiter, wobei hier zugegebener Weise auch ziemlich zweifelhafte Angebote mit dabei waren ;-). Aber da kommt der Mentor wieder ins Spiel: er weiß in der Regel, was gut für Dich ist!

    Wer bereit ist, sich etwas in die Materie einzuarbeiten und dazu gehört eben nicht nur das Internet, dann bieten sich heute sehr gute Möglichkeiten, den Sport erfolgreich und mit Spaß zu erlernen. Mit innovativen Schulungsmethoden, ausgereiften Geräten, einer hilfsbereiten und überschaubaren Community und das alles noch in einem bezahlbaren finanziellen Rahmen.

    Nur meine bescheidene Meinung als frischgebackener Anfänger!

  8. #158
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.349

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hi Tommy, da hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Könnts nicht besser beschreiben Stimmt schon, "machen nicht meckern".Wenn du was brauchst.......meine Unterstützung haste.

    Tomas

  9. #159
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    666

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Tomas, das "machen statt meckern" ist jetzt nicht Dein Ernst, oder? Du hast von Slears einen absolut konstruktiven Beitrag zu Deinem Webauftritt erhalten und ihm nicht mehr geantwortet - statt dessen ein "machen statt meckern" rausgehauen?

    So ein beitrag wie der von Slears ist für jeden eine Goldgrube!!! Normalerweise sagt Dir das niemand - sie gehen einfach still woanders hin! Ich finde, dafür hätte Slears eigentlich einen Dank verdient und nicht indirekt - so ist es zumindest für mich zu lesen - in die "Meckerecke" gestellt zu werden.

    Schade.

    Das man dann in anderen Beiträgen die röchelnde Drachfliegerszene ummünzt in "das ist die hart zu erarbeitende individuelle Freiheit" klingt mir mehr nach der "it´s not a bug, it´s a feature" Ausrede der Computerszene.....

    Steffen

  10. #160
    Slears
    Gast

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hi,

    ich hab mich jetzt nicht angegriffen gefühlt Aber leider unterschätzen heutzutage viel Leute der (mit verlaub) älteren Generation, die Wichtigkeit des Internets... Und das Internet ist ein geniales Medium..da kannst mit relativ geringem Aufwand eine Menge Leute erreichen..wenn du es richtig machst. Und für solche wie mich ist das nunmal wichtig. Hier liegt der erste Schnee..mit "Live Drachenflug Erfahrung" ist da nicht viel..mir bleibt momentan nur das Netz (und ja..da kann die Szene auch froh sein, daß die GoPro erfunden wurde...)..und zum Thema Bücher hab ich mich ja schon ausgekozt Wobei..meine alten Schinken bin ich grad am lesen

    Mich schreckt das aber alles nicht ab...ich geb hier nur meine bescheidenen Eindrücke als (noch) Aussenstehender wieder...welche Informationen die Community aus erfahrenen und langjährigen Drachenfliegern draus zieht, muss sie selber wissen..

  11. #161
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.349

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    @ Steffen, ich hatte mir schon gedacht das es jemanden nicht gefällt und es falsch verstanden wird.Nix Neues. Ist ja auch gut gemeint und ich habe auch nichts dagegen doch nur seinen Freund benennen,na ja, da dachte ich da kommt mehr.Sorry


    Tomas

  12. #162
    Slears
    Gast

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    mehr erwartet?! Was soll ich denn noch mehr sagen?!?!?! Also bitte..das ist dein Laden, nicht meiner..ich bin wenn überhaupt potentieller Kunde, und kein Marketingberater...

  13. #163
    Registrierter Benutzer Avatar von Stojan
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    135
    Ort
    Bayersried

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von Slears Beitrag anzeigen
    mehr erwartet?! Was soll ich denn noch mehr sagen?!?!?! Also bitte..das ist dein Laden, nicht meiner..ich bin wenn überhaupt potentieller Kunde, und kein Marketingberater...
    Hi,
    freut mich über Nachwuchs zu lesen, natürlich werden wir nie soviele Drachenflieger wie es Gleitschirmflieger gibt dafür ist die (meiste) junge Generation zu faul.



    Flieg mal 1,2 Jahre und komme bisschen in die Szene.

    Tomas ist der letzte der eine HP brauch


    Liebe Grüße

    Stojan

  14. #164
    DHV-Mitglied Avatar von UdoH
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    1.977
    Ort
    WI

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von Stojan Beitrag anzeigen
    Tomas ist der letzte der eine HP brauch
    Doch er würde eine brauchen, Slears hat grundsätzlich nicht unrecht.
    Da das die meisten in der Szene aber nicht kapieren, wird sich auch nix ändern.

  15. #165
    Registrierter Benutzer Avatar von Stojan
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    135
    Ort
    Bayersried

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von UdoH Beitrag anzeigen
    Doch er würde eine brauchen, Slears hat grundsätzlich nicht unrecht.
    Da das die meisten in der Szene aber nicht kapieren, wird sich auch nix ändern.
    für was?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •