- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 7 von 40 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 592

Thema: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

  1. #91
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    257

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    @tomas

    full ack - alle Achtung!

  2. Grund
    bringt die Diskussion um "Beleben" nicht weiter

  3. Grund
    Besser so

  4. #92
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    277

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Ich bin zunächst mal Gleitschirmler, ich habe aber auch eine Meinung zu dem Thema. Ich denke dass Drachenfliegen wie Gleitschirmfliegen eine Nischensportart ist. Daher muss ein Kompromiss zwischen Komfort und Leistung und Finanzierung gegeben sein. Ein sehr schöner Artikel findet sich zum Thema Entwicklung, Perspektiven und aktueller Stand von Drachen und Starrflüglern hier: http://www.dhv.de/web/piloteninfos/s...im-drachenbau/

    Greetz Osiris
    Geändert von Osiris (21.06.2013 um 13:14 Uhr)

  5. #93
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    526

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hang gliding junior - so was belebt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Nachwuchs.jpg 
Hits:	771 
Größe:	42,6 KB 
ID:	20447

  6. #94
    Registrierter Benutzer Avatar von Warmluftblase
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    124

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zirkuszelte am Übungshang sind für die ersten Versuche(!) m.E. schon ganz Ok.
    Was für Anfänger wichtiger wäre, sind brauchbare Übungshänge an denen man sich schrittweise nach oben tasten kann.
    Diese sollten ohne Hochspannungsleitungen, bzw sonstigen Hindernissen sein, dazu unbewaldet, keine Straße in der Nähe und eine große Landewiese.
    Leider gibts sowas hier in Süddeutschland nicht und es kommen wahrscheinlich auch keine brauchbaren Hänge mehr dazu.
    Mein erster Höhenflug - vorher 60m dann 500m - war daher für mich blanker Horror. Eine enorme und unnötige Überwindung nach dem Motto friß oder stirb.
    Meine hohe Motivation ist einer großen Wut auf die Flugschule gewichen. Dies hatte aber noch andere Gründe,unter anderem ein vermeidbarer Crash einer Teilnehmerin während der Schulungsflüge. Alles eher abschreckend...sorry.

    Vg Jo

  7. #95
    Registrierter Benutzer Avatar von Bernhard Wienand
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    790
    Ort
    Hamburg

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hallo Steffen,

    Deiner Ansicht zur Kurzlebigkeit des Individualismus als Motivation stimme ich erst einmal zu. Aber immerhin ist auch Individualismus eine Motivation, um erst einmal mit dem Drachenfliegen zu beginnen. Das hilft erst einmal den Flugschulen, dann auch abgeschwächt den Drachenbauern, und vielleicht ändert sich die Motivation auch mit der Zeit, der Wunsch sich abzusetzen weicht der Freude am Fliegen mit einem Drachen.

    Hallo Patrick,

    geile Videos, die das Geschwindigkeitspotential des Drachens wunderbar demonstrieren. Das wäre doch was für die 'Drachenflugwelt' auf der DHV-Seite. Einzig: Gegenüber solcher Artistik ohne Seil und doppelten Boden (bis auf das (Ruder?)-Boot) bleibt natürlich eine gewisse Distanz. Aber das ist ja auch ganz gesund, denn zur Nachahmung sind diese Späße natürlich nicht zu empfehlen.

    Flugschulen und 'Alte Lappen':

    Hier scheint, zu meiner Überraschung, ja doch etwas im Argen zu liegen. Na klar reicht ein alter Lappen für die ersten Hüpfer und Flüge vom Übungshang aus, aber ein schmuckes Schulungsgerät macht natürlich mehr her.
    Da frage ich mich, was wohl besser ist: Eine Drachenflugschule mehr mit (ur)altem Gerät, oder eine solche Schule weniger?

    Zu den Sprüngen bzw. Stufen zwischen den Ausbildungsschritten wäre einiges zu sagen. Wer Angst vor 500 m Höhe hat, sollte vorher mal einen Tandemflug machen, wenn dies möglich ist. Bei mir war es ganz anders. Ich konnte es nicht abwarten, endlich von gut 800 m zu fliegen. Allerdings war ich schon vorher Pilot.

    Hallo Blackstromer,

    herzlichen Glückwunsch, und dran bleiben!

    Gruß, Bernhard
    Geändert von Bernhard Wienand (23.06.2013 um 21:04 Uhr) Grund: Glückwunsch an Blackstromer ergänzt

  8. #96
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    839

    Question OT: alte Lappen in der Übungshang (oder A-Schein) Ausbildung

    das ist DAS was unseren Sport unaktratief macht
    full ack - alle Achtung!
    darf ich zum Thema alte Lappen noch mal zusammenfassen: es scheint hier eine Mehrheit der Meinung zu sein:
    alte Lappen seien Schuld daran, dass die Ausbildungs/A-Scheinabschlusszahlen rückläufig sind.

    Was bedeutet das konkret für die mögliche Gerätewahl zur Übungshang/A-Scheinausbildung?

    Faktisch bleiben nur noch der Fun, Fox, Lifter und der Relax als moderne 1er Geräte übrig?
    Alles andere wie Impuls / Mars / Uno / Club usw. sind nicht zu empfehlende alte Lappen? siehe http://www.heb-ab.de/geraete.php mit eingeschränkter Suche auf 1er

    Welches ist dann die positiv-Liste der zu empfehlenden Geräte? bezieht sich das alte Lappen auf das Alter des einzelnen Geräts oder das Alter des Musters? Die Meinung hier habe ich so verstanden: das Muster/Modell soll neu sein?

    Studenten mit wenig Geld sollten wir also auch nur diese positiv-Liste empfehlen und nichts anderes? und wenn sie da nichts für ihren Geldbeutel finden, fallen sie halt raus? (ja ich weiß dass es das Mietangebot von Icarus gibt).

    Alternativ wurde uns ja auch die Ausbildung auf dem Atos vorgemacht (UL-Schlepp und Winde, Altes Lager) mit dem Umstieg später auf Flex. Preislich sicherlich nichts für Studenten / ist aber ohnehin andere Startart.

    Gibt es eine Liste der x Piloten die in den letzten Jahren den Drachen A-Schein gemacht hat? Die man befragen könnte welches Gerät sie benutzen, bzw. welches sie in Ihrer Ausbildung hatten. Auch wenn das nicht die optimalen Geräte sind, würde ich sagen, dass sind Geräte die in der Praxis tatsächlich zu einem Erfolg geführt haben. (habe beim DHV Ausbildungsreferat mal angefragt, oder gibts die Ausbildungsstatistik online?)
    Geändert von cooly (24.06.2013 um 14:14 Uhr)

  9. #97
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    316

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Ich habe auf einem Mars 170 mit UL-Schlepp Drachenfliegen gelernt. Ging mit Schlepphilfe wunderbar. Lief treu in der Spur und sehr sehr gutmütig. Danach habe ich mir einen Perfex gekauft, der war mir aber an der Winde und beim UL-Schlepp zu "nervös". Danach dann einen Relax 18, alles gut :-)))))))

    Cooly, du hast in deiner Aufzählung noch den Funky vergessen.

    lG Klaus

  10. #98
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    85

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    1/2 Tag Mars am ü-hang
    1 1/2 Tage Funky am ü-Hang

    Funky für erste HF dann Wechsel auf Space.

    Selbst als Schüler merkt man den Unterschied zwischen Mars und Funky.

    Grüsse

  11. #99
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    32

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hallo,

    ich bin vor 5 Jahren in der Höhenflugausbildung einen Polaris (BJ 1993?) geflogen. Damals hatte ich keinen Vergleich, heute würde ich sagen, er war recht zäh - und ich hatte öfters Ärger beim Abbau. Das ist bei den neuen Geräten ohne Zweifel alles komfortabler.

    Aber wenn ich mir damals ein neues Gerät für 3000-4000 Euro hätte kaufen müssen, hätte ich als Student erstmal noch zwei Jahre sparen müssen. Keine Ahnung, ob ich dann heute fliegen würde!

    Ärger hatte ich wegen der Flugschule, bei der ich meine Höhenflugausbildung machen wollte. Bei meiner ersten Anfrage sagten sie mir, ich solle mich in einem halben Jahr nochmal melden. Nach einem halben Jahr meldete ich mich voller Vorfreude wieder. Da sagten sie mir, ich muss erstmal Gleitschirm lernen. Drachen könnte ich ja immer noch irgendwann lernen. Und eine andere Flugschule, die noch Drachen schult konnten/wollten sie mir nicht nennen.

    Ich habe in letzter Zeit mit vielen Drachen-L-Schein absolventen und potentiellen A-Schein-Schülern geredet. Hauptinteressen am Material:

    - geringer Preis
    - einfach zu starten und zu landen
    - nicht allzu hohes Gewicht
    - Gleitzahl und Aussehen absolut egal

    In der Regel sind es nur Gleitschirmflieger und Segelflieger, die beim Drachen in erster Linie auf die Gleitzahl achten. Für mich steht an allererster Stelle als Argument fürs Drachenfliegen das Fluggefühl, die Gleitzahl kommt erst später.

    Zum Beleben der Drachenflugszene spielt meiner Meinung nach das Material eine gewisse Rolle, die Ausbildungsmoral und -qualität der Flugschulen sind aber auch nicht zu unterschätzen. Ich selber mache gerne Mundpropaganda und nehme gerne mal Leute mit, damit sie beim Fliegen zuschauen können.

    Gruß, Johannes.

  12. #100
    Registrierter Benutzer Avatar von Bernhard Wienand
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    790
    Ort
    Hamburg

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Der Mars ist m.E. noch ein recht probates Schulungsgerät.

    Wirklich Alte Lappen sind für mich Rogallos ohne Segellatten, die aber auch noch 'im Umlauf' sein sollen.

    Das Schulungsgerät mit Gurtzeug und Helm wurde bei meiner Ausbildung am Übungshang von der Flugschule gestellt. Das muss also für die Flugschule auch noch bei wenigen Schülern finanziell tragbar sein, so dass man da nicht allzu anspruchsvoll sein darf.

    Beim Kauf des ersten eigenen Drachens für die Höhenflüge haben wir m.E. eine Angebotspalette (inzwischen auch Gebrauchte), die keine Wünsche offen lässt.

    Meine Flugschule fand ich damals super, weil mir alles Spaß machte und ich schnell voran kam. Erst rückblickend erkenne ich gravierende Defizite. Die und wir haben oft einfach wahnsinnig viel Glück gehabt.

    Im DHV-Info gibt es vorne unter der Überschrift 'Garantiert Drachenfliegen' eine Liste von derzeit 12 Flugschulen, die auch (oder nur?) Drachenfliegen anbieten? Sind denn da auch welche dabei, die einen 'umpolen' wollen?

    Gruß, Bernhard

  13. #101
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    574

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Weiter oben wurde angedeutet, Gleitschirme seien bereits die "besseren Drachen". Bei näherer Betrachtung ist das nicht wirklich der Fall. Bei Transport am Boden haben sie unzweifelhaft die Nase vorn. Auch beim Anspruch an die Landefläche können sie punkten. Aber in anderen Aspekten bleiben Wünsche offen:

    * Die Höchstgeschwindigkeit von Gleitschirmen ist konstruktionsbedingt niedrig. Schon bei vergleichsweise mäßigem Wind besteht die Gefahr, "verblasen" zu werden.

    * Turbolenzen sind mit dem Gleitschirm nicht nur unangenehm, sondern durch Klapper, Vorschießen, etc, auch gefährlich. Das ist nicht nur eine theoretische Gefahr, sondern kommt einigermaßen häufig vor. Wobei es zum Glück meist gut ausgeht.

    * Die Steuerung ist indirekt und stark vom Kontext abhängig. Man schaue nur auf die Mega-Threads im Archiv dieses Forums, die die Steuer-Reaktion am Beispiel von Unfall-Videos diskutieren. Ähnliches wäre etwa bei Segelfliegern undenkbar.

    * Das Fluggefühl wird dadurch bestimmt, dass der Pilot einige Meter unter dem Flügel hängt -- ein wenig wie im Kettenkarussel.

    Der Punkt mit der Höchstgeschwindigkeit erscheint nach mehr als zwei Jahrzehnten Entwicklung mit Blick auf die Wettbewerbsszene im wesentlichen ausgereizt. Es ist jedenfalls nicht zu erwarten, dass zukünftige Gleitschirme einem durchschnittlichen Drachen davon ziehen werden. An den letzten drei Punkten lässt sich grundsätzlich wenig drehen.

    Damit man mich nicht missversteht -- Ich will keinesfalls die Gleitschirme schlecht schreiben. Nur haben sie eben ähnlich wie die Flexi-Drachen bestimmte unkorrigierbare Nachteile. Interessanterweise sind die Probleme der Gleitschirme bei den Flexis kein Thema und umgekehrt. Das lässt mich hoffen, dass man Flugsportgeräte bauen/erfinden kann, die im Vergleich zu beidem wie ein Fortschritt aussehen.

    ---<)kaimartin(>-.--

  14. #102
    DHV-Mitglied Avatar von UdoH
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    1.975
    Ort
    WI

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von kaimartin Beitrag anzeigen
    Weiter oben wurde angedeutet, Gleitschirme seien bereits die "besseren Drachen".
    Wenn dem so wäre, bräuchten wir die ganze Diskussion nicht, wir würden einfachh alle GS-Fliegen und die Drachen würden aussterben, Thema erledigt. Würde auch keinen weiter stören.

  15. #103
    DHV-Mitglied Avatar von #herby#
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    1.091
    Ort
    München

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Bei dieser Fragestellung sollte man sich die potentiellen Piloten genauer anschauen.

    Es ist doch so, das die Masse bei den Gleitschirmpiloten Leute sind, die nicht besonders viel Zeit für das Hobby aufbringen können. Diese Piloten sind damit zufrieden wenn sie hin und wieder mal am Hausberg herumfliegen können. Für solche Flüge ist es auch völlig unwichtig ob man ein paar Km/h schneller oder langsamer unterwegs ist. Auch die Gleitzahl ist letztlich nicht relevant. Wer wenig Zeit hat, für den ist es aber wohl wichtig diese Zeit möglichst in der Luft zu verbringen und nicht mit Transport, Lagerung oder langen Auf- und Abbauzeiten. Einfachheit hat Priorität.

    Bevor das Gleitschirmfliegen aufkam, tummelten sich diese Piloten in der Drachenszene, da es keine Alternative gab.

    Zieht doch mal diese Pilotengruppe von den Gleitschirmfliegern ab. Was da an Gleitschirmpiloten übrig bleibt, ist wahrscheinlich von der Anzahl aktiver Drachenflieger gar nicht mehr so weit weg.

    Um diese große Gruppe der Wenigflieger zu erreichen darf es schon einer Revolution der Dracheneigenschaften. Er sollte höchsten die Hälfte des heutigen Gewichst haben, ein Drittel des Packvolumens und ohne Hilfsmittel wie eine Leiter im Auto zu transportieren sein. Außerdem muss er viel schneller auf und abzubauen sein.
    Viele Grüße
    Herbert

  16. #104
    DHV-Mitglied Avatar von UdoH
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    1.975
    Ort
    WI

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Das Thema ist viel emotionaler als irgendwelche vermeintlich rationalen Vor- oder Nachteile der einzelnen Fluggeräte. Diese wurden jetzt schon oft genug aufgezählt, das führt zu nichts.

    Rational gesehen, sollten wir alle Segelfiegen oder gleich Motorfliegen oder noch besser gar nicht fliegen.

  17. #105
    DHV-Mitglied Avatar von Thermann
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    391
    Ort
    München

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von UdoH Beitrag anzeigen
    Das Thema ist viel emotionaler als irgendwelche vermeintlich rationalen Vor- oder Nachteile der einzelnen Fluggeräte. Diese wurden jetzt schon oft genug aufgezählt, das führt zu nichts.

    Rational gesehen, sollten wir alle Segelfiegen oder gleich Motorfliegen oder noch besser gar nicht fliegen.
    Die größte Emotion ist und bleibt die Einfachheit mit einem Gleitschirm zu Fliegen. Nirgend sonst geht es so schnell, so einfach, so günstig mit einem eigenen Fluggerät in die Luft. Und nach dem Flug ist das Dings flugs verstaut. Das zählt. Wär das mit dem Drachen ählich bequem, würden viele einen Drachen haben.

    Apropos rational: Wenn man davon ausgeht, dass fast alle Drachenflieger Streckenpiloten sind, dann ist der Unterschied zur Zahl der Gleitschirm Streckenflieger gering. Zusammen aber immer noch viel weniger als die etwa 30.000 Segelflieger in Deutschland.
    NOVA Team Pilot

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •