- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 4 von 97 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 14 54 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 1447

Thema: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

  1. #46
    DHV-Mitglied Avatar von snowfly
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    335

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Vielleicht reicht es dir ja die Adresse anzuzeigen bevor XCSoar startet?

    also in dem Startscript einfach ein ifconfig und sleep 5 einfügen.

  2. #47
    Registrierter Benutzer Avatar von luvstau
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    242

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Mein kobo bekommt von meinem handy (hotspot) immer die gleiche ip. Wenn ich lande, wird synchronisiert und die igc sind auf dem Handy. Das muss jetzt nicht über alle denkbaren wlans funktionieren.
    Wenn kobo seine ip irgendwo ansagen könnte, wäre das schon praktisch. Schreib doch ein Ticket bei XCsoar.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2

  3. #48
    Avatar von BitBroker
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    407
    Ort
    Münsterland

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Hi to all,
    ich habe zwei Handys (einmal von der Firma) plus Tablett (mit 3G) da funktioniert "immer gleiche IP Adresse" nur bedingt ...
    Mail bzgl. IP habe ich schon an Max Kellermann geschickt.
    Danke erstmal für die Tipps.

    Wie könnte ich dem Kobo denn einen Namen zuweisen damit ich ihn per DNS erreiche?
    Wäre ja auch eine Alternative

    Gruß Burkhard

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
    Nur Flieger wissen warum die Vögel singen ...

  4. #49
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    3.728
    Ort
    Ingolstadt

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Zitat Zitat von peter_para Beitrag anzeigen
    Hallo Ulli,
    ich hab auch lange probiert und mit Hilfe der XCSoar-Entwickler funktioniert es bei mir jetzt so:
    Zitat Zitat von luvstau Beitrag anzeigen
    Also, Installation auf Kobo mini ist ein Klacks, gegenüber der Nook-Rooting-Orgie:
    Danke an Euch Beide für die Anleitungen; hat bei mir nach einigem Hakeln auch funktioniert. Flugtests stehen noch aus; im Moment läuft ein Dauertest zur Akkukontrolle (die Schwachstelle scheint aber definitiv das als WLAN-Hotspot agierende Handy, hier gerade ein Note2 ohne Zusatzakku, zu sein). Die "Lötlösung" ist verlockend und es steckt viel Arbeit drin, aber dafür sind meine Pratzen zu grob; ich warte lieber auf den Earl.

    USB-Zugriff mit dem PC geht problemlos; USB-OTG habe ich nicht getestet (habe immer einen PC in Reichweite, auch zum Einrichten).

    Ich kann eigentlich keinen ganz so großen Vorteil der Displaydarstellung gegenüber dem Nook erkennen, eher einen Nachteil: auf dem kleineren Display des Kobo wird alles unter 8 Infoboxen zu klein bzw. vom Zeichensatz gesprengt.

    Kennt jemand eine Hülle ähnlich wie JNs Umbau für den Nook, in die man auch noch Heizpads kriegt?


    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  5. #50
    GS-Liga Avatar von UlrichPrinz
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.543

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    So, ich habe mein GPS-Modul nun auch bekommen.
    Das Anlöten und sonstige verkabeln war eigentlich recht leicht.
    Ich hatte mich zuerst nochmal dumm bei einer Stelle vertan,
    aber wenn man die 4 Kabel richtig verbindet (TX und RX je Überkreuz)
    dann schnurrt der NMEA-Monitor auch sofort los.

    Hier noch ein paar Tipps um Nachahmern das Leben leichter zu machen:

    • Ich habe nachträglich noch eine sehr günstige Quelle für das GPS Modul entdeckt: Trenz
    • Wer lieber ein bissel Grobmotorischer arbeiten will, wird hier fündig: Link zu eBay
      **** NACHTRAG : WEITER UNTEN IM THREAD HAT JEMAND DIESES MODUL PROBIERT
      UND DIE BAUDRATRE IST ANSCHEINEND ZU SCHNELL GEWÄHLT HIER, ALSO VORSICHT
      Wobei es hier zu funktionieren scheint: http://paraglidingforum.com/viewtopi...387770#p387770 ****

      (Das Ding wird in Frankreich hergestellt und verschickt!)
      Da ist dann noch eine Platine aussenrum, die das Löten erleichtert und dennoch
      nicht viel an Breite dazu addiert:
      Name:  modul.jpg
Hits: 10468
Größe:  10,7 KB
      Ganz exakt so wie in meinem Beispiel wird es dann nicht, aber sehr ähnlich.
      .
    • Das Modul auf dem Bild in eBay ist das GTPA010: MT3329
      Davon sollte man sich nicht verwirren lassen: Das ist einfach nur das Vorgängermodul:
      Hat aber gleiche Specs und Stromverbrauch.
      Der einzige Unterschied: Man kann eine Externe Antenne dran machen,
      was wir aber nicht brauchen. Bei Trenz sind beide Module gleich günstig.
      Der eBayer schreibt im Text aber nun auch von MT3339.
      .
    • Die Beste Variante eines "Gehäuses" ist Sugru : http://sugru.com
      Das Zeug klebt wunderbar, macht alles Wasserdicht und schützt vor
      Schlägen etc. Abends auftragen, am nächsten Morgen ist es fest und fertig:
      Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gps-sugru-700.jpg 
Hits:	11221 
Größe:	58,0 KB 
ID:	21217
      Tip: Nachdem man alles fertig geformt hat, kann man z.B. ein Zylindrisches
      Objekt mit Spüliwasser benetzen und alles schön "glattrollern".
      An schwierigen Stellen hilft ein Silikon-Teigkratzer aus der Küche zum glätten.
      Die "Öligen Schmierreste" auf dem Rahmen, die dabei entstehen kann man
      nach ein paar Stunden, wenn es schon etwas robust ist, mit Waschbenzin
      ganz leicht entfernen (Nitroverdünnung geht auch gut)

      Das Sugru habe ich nun seit einigen Wochen an Kopfhörerkabeln und
      vielerlei sonst verwendet: Nicht ganz billig das Zeug, aber es ist es allemal wert!
      .
    • Ich habe hier die Kabel aussenrum nach hinten verlegt, wo ich sie ins Gehäuse führe.
      Die Idee war, dass sich so das Ganze wieder fast in den Optischen Original-zustand zurueckversetzen lässt.
      Beim nächsten Mal würde ich aber einfach 4 kleine Löchlein bohren, und bei einem
      evtl Abbau diese Löchlein mit Sugru füllen: Sieht man dann auch praktisch nicht mehr.
      .
    • Beim Ausschalten via Menü nimmt das Kobo tatsächlich alle Spannung vom Seriellen Port weg.
      Das VBackup vom Chip hängt man ja direkt an den Akku vom Kobo, aber das verbraucht ja nichts.
      So bleibt es praktisch 'ewig' auf 100% Ladezustand, wenn man es nicht nutzt.
      .

    Hier zum Schluss noch eine kleine Demo auf Video, bei der man sieht, wie schnell
    das Ding aus dem Null-Zustand in Flugbereitschaft startet:

    http://youtu.be/i_2CJ-oliy8

    Wenn man das Gerät über Nach aus hatte, braucht es ca 20-40 sekunden bis es einen Satelliten-Fix hat.
    Wenn es kürzlich schon mal an war, geht es beim nächsten Einschalten so fix, dass er nicht mal mehr
    "Waiting for GPS Fix" anzeigt.

    Laufzeit auf dem Balkon gemessen: Nach 7.5h hat er immer noch 55% Batterieladung (bei 15 Celsius Lufttemp)
    In der Luft / Auto muss ich demnächst mal testen, ob es sich sehr verkürzt (wie JN meinte)
    Im Zweifelsfall einfach unterwegs kurz wieder aufladen.

    Viel Spass und Erfolg beim Basteln!

    Ulli
    Geändert von UlrichPrinz (22.11.2013 um 09:37 Uhr)

  6. #51
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    4.336

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Hallo Ulli,

    Guter Bericht und Gute Arbeit.

    Hut ab

    Gruß Conny

    PS: Sugru guter Tipp >http://sugru.com/guides/how-to-make-...-your-iphone-5

    .
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SUGRU.jpg 
Hits:	494 
Größe:	80,7 KB 
ID:	21220
    Geändert von conny-reith (09.10.2013 um 08:07 Uhr) Grund: Nachtrag

  7. #52
    DHV-Mitglied Avatar von Jupiter
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    159

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Zitat Zitat von UlrichPrinz Beitrag anzeigen
    ... [*]Die Beste Variante eines "Gehäuses" ist Sugru : http://sugru.com
    Das Zeug klebt wunderbar, macht alles Wasserdicht und schützt vor
    Schlägen etc. Abends auftragen, am nächsten Morgen ist es fest und fertig:
    Sugru ist spitze, aber Vorsicht: nicht auf Vorrat kaufen, denn es härtet nach ca. 1 Jahr nicht mehr richtig aus (habe einige Päckchen wegwerfen müssen und das tut bei dem Preis echt weh...).

    Gruß,
    Peter

  8. #53
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    4.336

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Danke Peter

    Gruß Conny

    ... und was ist der Unterschied zwischen GTPA 010 und 013

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GTPA 013.JPG 
Hits:	866 
Größe:	32,7 KB 
ID:	21221
    Geändert von conny-reith (09.10.2013 um 08:47 Uhr)

  9. #54
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    174
    Ort
    Sauerland aufem Berg

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen
    Sugru ist spitze, aber Vorsicht: nicht auf Vorrat kaufen, denn es härtet nach ca. 1 Jahr nicht mehr richtig aus (habe einige Päckchen wegwerfen müssen und das tut bei dem Preis echt weh...).

    Gruß,
    Peter

    http://www.gorilla-laden.de/shop_content.php?coID=9

    Könnte ähnlich gut gehen und das Motto: Einfach und sicher, freie Gestaltung, feste Ergebnisse! Und das immer wieder…
    hört sich gut an. Der Preis stimmt auch.

    Gruß Michael

  10. #55
    GS-Liga Avatar von UlrichPrinz
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.543

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    > ... und was ist der Unterschied zwischen GTPA 010 und 013

    Das habe ich in meinem Post versucht zu beantworten.
    Wurde aber wohl nicht ganz klar: Also nochmal ein Versuch:

    GTPA010 = MT3329
    GTPA013 = MT3339 = optional: Ext Antenne

    010 ist einfach nur das Vorgängermodul:
    Hat aber gleiche Specs und Stromverbrauch.
    Der einzige Unterschied: Bei 013 kann eine Externe Antenne dran machen,
    was wir aber nicht brauchen. Bei Trenz sind beide Module gleich günstig.

    > http://www.gorilla-laden.de/shop_content.php?coID=9
    > Könnte ähnlich gut gehen und das Motto: Einfach und sicher, freie Gestaltung,
    >feste Ergebnisse! Und das immer wieder… hört sich gut an. Der Preis stimmt auch


    Das habe ich auch hier rumliegen, würde es aber nicht für dieses Projekt wählen:
    • Es ist nicht Hitzefest: Wenn da die Sonne drauf knallt am Startplatz
      oder man es mal im Auto lässt, wird das Ding weich und zerlegt sich evtl sogar.
    • Es klebt nicht -> man muss es also extra drauf kleben, oft etwas schwierig,
      mit 2 Materialien, und falls man einen idealen Kleber gefunden hat, ists auch
      nicht mehr leicht rückbaubar (falls man das je wöllte). Das Sugru kann man
      mit etwas Willen wieder runterknibbeln, und es bleibt praktisch nichts zurueck.
    • Die schwarze Farbe des Sugrus passt sehr gut zur Optik des Kobos.
      Beim Gorillaplastik müsste man mit den Farbpigmenten und der Oberflächenstruktur tricksen.


    -> Beide Materialien haben ihre Stärken - hier passt das Sugru klar besser.

    Gruss, Ulli

  11. #56
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    3.728
    Ort
    Ingolstadt

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Zitat Zitat von nikolaus Beitrag anzeigen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2519 klein.jpg 
Hits:	4378 
Größe:	179,5 KB 
ID:	21164
    Ich hab mir ziemlich die Finger gebrochen, und außerdem brauch ich eine neue Brille, bevor ich nochmal irgenwas in Richtung 1/20-Zoll-Raster löte.
    Hallo Jochen,

    nachdem mein Kobo drahtlos mittlerweile einwandfrei läuft, will ich mich auch noch mal an der Hardwarelösung (mit dem von Ulrich empfohlenen GPS auf der kleinen Platine, das lötet sich vermutlich leichter) versuchen. Da ich aber alles andere als der Elektronik-Bastelkönig bin, muss ich leider ein paar für diese Fraktion wohl recht dumme Fragen stellen:

    - wie nennt sich das Bauteil unten links, mit dem Du die Zugentlastung für die 4 Kabel hinbekommen hast? Ist das Lochraster genormt?
    - wird für die Dauerversorgung des GPS tatsächlich direkt von oben auf den Testpunkt (oben rechts) gelötet?
    - welchen Litzendurchmesser hast Du verwendet/würdest Du nach Deinem jetztigen Kenntnisstand empfehlen?
    - kannst Du mir bitte nochmal die genaue Verdrahtung (das mit dem "RX und TX kreuzen" hat mich schon wieder verwirrt - ist das nicht jeweils nur eine Leitung, und wie kreuzt man die dann?) beschreiben?

    Hat eigentlich schon jemand eine Neoprentasche gefunden, in die der Kobo mini nebst einem Heizpad passt (im Onlinehandel finde ich nichts) und die man ähnlich wie JNs Ansatz für den Nook zurechtschneiden kann?


    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  12. #57
    GS-Liga Avatar von UlrichPrinz
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.543

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Hallo Stefan,

    Ich bin zwar nicht direkt angesprochen, kann deine Fragen aber beantworten.
    Generell: Wenn man einen kleinen, spitzen Lötkolben hat, ist das überhaupt kein Problem!

    > - wie nennt sich das Bauteil unten links, mit dem Du die Zugentlastung für die 4 Kabel hinbekommen hast? Ist das Lochraster genormt?

    Das ist keine Zugentlastung, das sind einfach nur Stecker.
    Die braucht man aber *wirklich* nicht: die Lötpunkte sind gierig danach die käbelchen aufzunehmen:
    Einfach reinstecken, Lötzinn dranhalten, fertig! Man muss sie nicht mal reinstecken:
    Kurz aus der Isolation rausstehen lassen, und draufhalten mit dem Kolben reicht schon!

    > - wird für die Dauerversorgung des GPS tatsächlich direkt von oben auf den Testpunkt (oben rechts) gelötet?

    Genau: hier nochmal im Detail:
    Name:  loet-tp2.jpg
Hits: 10643
Größe:  104,3 KB



    - welchen Litzendurchmesser hast Du verwendet/würdest Du nach Deinem jetztigen Kenntnisstand empfehlen?

    So klein wie möglich! Da laufen ja nirgends Ströme drüber.
    Und dann musst du nachher im Gehäuse weniger Stege wegschnippeln.
    Man könnte das GPS auch auf die Rechte Seite montieren, dann wären
    die Käbelchen sehr schön und Kurz zu verlegen.
    Nachteil: ich bin Rechtshändler und möchte den Weg zu den unteren
    Tasten Hindernisfrei haben, wenn ich mit der rechten Hand tippe...

    > - kannst Du mir bitte nochmal die genaue Verdrahtung (das mit dem "RX und TX kreuzen" hat mich schon wieder verwirrt -
    > st das nicht jeweils nur eine Leitung, und wie kreuzt man die dann?) beschreiben?


    Nochmal ganz simpel:
    TX am GPS-Modul -> RX-Lötstelle auf dem Kobo!
    RX am GPS-Modul -> TX-Lötstelle auf dem Kobo!


    Vielleicht hilft ein Bild besser? Hier Jochens Modell:
    Name:  detail-kobo-1.jpg
Hits: 17025
Größe:  54,4 KB


    Viel Erfolg,
    Ulli

  13. #58
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    4.336

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Die Litzen sind ja Kälberstricke ausreichend wäre schon 1,2mm Außendurchmesser.
    http://www.conrad.biz/ce/de/product/...=category&rb=1

  14. #59
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    174
    Ort
    Sauerland aufem Berg

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Zitat Zitat von conny-reith Beitrag anzeigen
    Die Litzen sind ja Kälberstricke ausreichend wäre schon 1,2mm Außendurchmesser.
    http://www.conrad.biz/ce/de/product/...=category&rb=1
    Oder Flachbandkabel (altes Festplatten-kabel) hat nur 0.08 mm²
    http://www.conrad.biz/ce/de/product/...-AWG-28Grau-3M

    Gruß Michael

  15. #60
    DHV-Mitglied Avatar von snowfly
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    335

    AW: XCSoar auf Kobo Mini/Touch/Glo

    Zitat Zitat von UlrichPrinz Beitrag anzeigen
    Nochmal ganz simpel:
    TX am GPS-Modul -> RX-Lötstelle auf dem Kobo!
    RX am GPS-Modul -> TX-Lötstelle auf dem Kobo!
    Vielleicht noch zum Verständnis auch für Softwareentwickler
    Rx = Receive Data(also empfangen)
    Tx = Transmit Data(also senden)
    Logischerweise muss das was an einem Punkt gesendet wird am anderen empfangen werden.

    Als Kabel würde ich auch Flachbandkabel empfehlen, die sind schön dünn und schon miteinender verbunden(mechanisch)
    Die gibt es auch in der jeder-Draht-hat-eine-andere-Farbe Version, wenn ihr nicht noch ein IDE-Kabel rumliegen habt.


    Ich wollte mich ausserdem noch für den Thread bedanken, ich werd mir glaube ich auch so ein Teil bauen,
    ich brauche es zwar nicht aber ich habe schon lange nach einer Ausrede gesuch mir ein e-Ink Gerät zu kaufen

    Eine Frage noch, bei den Kobos die ich im Laden gesehen habe schien es so als ob der Standby/Off Bildschirm
    eingebrannt war, verschwindet das nach ein paar Seitenwechsel oder was sind eure Erfahrungen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •