- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 48

Thema: Vergleich Crossover / Spirit-L

  1. #31
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.236

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hi Udo, frei nach den alten Vorgaben: gleich stabil oder stabiler. Es ändert sich die Nachprüffrist auf 2 Jahre. Beim Spirit ist die Änderung zu leichteren und stabileren Rohren durch rechnerischen Nachweis anerkannt worden. CFK ist stabiler und leichter.

    Tomas

  2. #32
    DHV-Mitglied Avatar von BeKu
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    467
    Ort
    Bayern

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Zitat Zitat von Ikarus-Pellicci Beitrag anzeigen
    Hi Udo, 2x CFK Querrohr = 1x Alu. 1 Gramm leichter = 1 €.
    Ähmm, jetzt bitte mal konkret:

    Wieviele Gramm Gewichtseinsparung bringen die CFK-Querrohre beim Spirit L gegenüber der ansonsten identischen Aluversion?

    VGB

  3. #33
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.236

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hi Beku,
    nur das Querrohr ca. 1,7kg. Möglich sind ca.2,5 kg.

    Gruß Tomas

  4. #34
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    819

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Möglich sind ca.2,5 kg
    im Fitnesstudio sagten sie mir, 5kg runter in 6 Wochen

  5. #35
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.236

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hi cooly,

    nicht unter 60 kg Eigengewicht abnehmen, dann darfst ihn nicht fliegen, Startgewicht min = 100kg.

    Tomas

  6. #36
    DHV-Mitglied Avatar von Th0msn
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    225
    Ort
    Chiemgau

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    So, jetzt hab auch ich endlich mal den Spirit-L (ohne Landeklappe) geflogen. Was soll ich sagen, das Handling ist einfach toll und kaum mit dem Space vergleichbar. Moment, doch, wenn man beim Spirit die VG spannt, kurvt er in etwa so leichtgängig wie der Space..
    Der Spirit liegt neutral auf den Schultern, hebt zeitig ab. Die Langsamflug-/Stall-/Landeeigenschaften fand ich genauso gutmütig wie beim Space, an das bessere Handling hab' ich mich nach wenigen Minuten gewöhnt, aufgeschaukelt hab ich ihn praktisch nur im Schnellflug (Übungssache). Meine leise Befürchtung, mit einem nervösen Flügel Richtung Landeplatz zu eiern hat sich nicht bestätigt.
    Thermikkurbeln, rausfallen, wieder einsteigen, einseitige Heber kompensieren: viel angenehmer als bei meiner zähen Kiste. Gleiten, Schnellflug: Kein Vergleich. VG: leider etwas schwergängig.
    Extra tief eingeteilt kam ich bei der Landung wider Erwarten sogar etwas zu kurz rein, aber das lag wahrscheinlich auch am Platz an der Hochries, der wegen des unebenen Geländes nicht gerade zu meinen Lieblingsplätzen gehört. Die Landung gelang sofort stehend, der richtige Moment des Rausdrückens war problemlos zu erspüren. Die 30kg hab ich dann beim Schleppen zum Abbauplatz gespürt, aber den Kompromiss gehe ich glaube ich gerne ein.
    Kurzum, ich bin begeistert, das Grinsen hat noch einige Stunden angedauert...

    Gruß, Thomas

  7. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    1

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hallo,
    mein Name ist Daniel, komme aus Paderborn und besitze erst seit ca. 1,5 Jahren meine A-Lizenz.


    Der Spirit L basiert auf dem Discus, aber worin unterscheiden sie sich genau?
    (für die kurze Frage wollte ich keinen neuen thread öffnen, deshalb habe ich sie hier kurz gestellt.)


    Viele Grüße
    Daniel

  8. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    33

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hallo Daniel,

    ich als Discus Flieger hab das soweit in Erinnerung, das der Discus mehr Fläche hat (15 statt 14 m², für schwerere Flieger geeignet) und er ist insgesamt schwerer. Leistungstechnisch nehmen die sich nicht viel. Für genaue Auskunft den Tomas Pelicci fragen.

    Gruss

  9. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    40

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hallo Daniel,

    Tatsächlich kann dir die genauen Unterschiede nur Tomas verraten.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es nur kleine Optimierungen im Aufbau sind, wie zum Beispiel ein durchlaufendes Seil am Turm und ein abknickendes Kielrohr. Die Fläche, die Geometrie und alles andere wichtige ist meines Erachtens gleich.
    Ich bin den Spirit L am Ende meiner A-Schein-Schulung geflogen und habe mir dann als ersten eigenen Drachen einen Discus gekauft. Beide Drachen waren gleich groß und ich hatte sie auch mal nebeneinander stehen und habe dort keine Unterschiede erkannt, bis mich jemand auf die kleinen aber schönen Detaillösungen hingewiesen hat. Geflogen sind sie komplett gleich, jedenfalls konnte ich überhaupt keinen Unterschied feststellen.

    Gruß Martin

  10. #40
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    116

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hallo Daniel,

    SpiritL Segelfläche 13,7 qm, falls du zu den schweren Jungs deutlich über 80 Kg gehörst könnte das eng werden.

    Habe letzes Jahr einen älteren Diskus mit Dacron Segel in Annecy am SP angehoben. Ist jedenfalls sehr deutlich (schätze ca. 3 Kg) schwerer als SpiritL.
    Geflogen bin ich den Dikus aber nicht. Genau angeschaut hab ich den auch nicht, weil ich starten wollte. (Vor dem Diskus )

    Ein mir konkreter bekannter Unterschied: Diskus A-Frame von Willswing, Spirit Finsterwalder. Ich mag optisch die WillsWing Variante mehr, weil schicker. Ist Geschmacksache. Ich mag die profilierte Speedbar, schön für die Augen, angehnemer für die Hände als runde Speedbar finde ich. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein weil ichs besser finden will, mags halt wenn die Kisten fein aussehen auch im Detail. Beim Festhalten im Extremfall könnte man sich allerdings unter Umständen die runde Speedbar herbeiwünschen. Klimmzüge jedenfalls mach ich lieber an Rundrohr als am Brett.

    Falls du nicht zu den schweren Burschen gehörst, kann ich dir den SpiritL auf jeden Fall empfehlen. Fliege seit 2015 sehr gerne damit. Und geht auch gut voran wenn du die VG ziehst und Bügel zum Bauch. Dann rauschts fein um die Ohren. Starten und landen easy. Aber gleitet schon recht gut, also Höhe wegziehen bei verpeilter Landeeinteilung is nich wirklich. Wenn du in den 1,5 Jahren nach A-Schein sicher bist, kann ich dir nur empfehlen den Spirit auszuprobieren.

    Tomas hilft wie ich den kenne.

    Gruß Heiko
    Geändert von schneidair (11.01.2018 um 21:26 Uhr)

  11. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    57
    Ort
    Aachen

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Weil mir meine Kiste (Airwave Calypso) einfach zu "zäh" ist, liebäugel ich auch damit, mir den Spirit mal anzuschauen. Meine Sorge ist allerdings zu früh umzusteigen. Start- / Langeprobleme habe ich glaube ich nicht und Höhe wegziehen ist mit dem Calypso wie mit einem Einfachsegler auch nicht, der setzt das bloß in Geschwindigkeit um (was ich ganz persönlich aber angenehm finde).

    Was ich nicht verstehe: alle sagen, starten und landen easy, aber doch anspruchsvoller vom Handling. Was heisst das denn? Was genau ist anders? Wie fühlt der sich anders an, dass ich ihn als "anspruchvoller" bezeichnen würde? Ist wirklich NUR der Gleitwinkel im Landeanflug das Problem?

  12. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    40

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Am Ende kommt es wohl stark darauf an, welche Versionen der jeweiligen Drachen man vergleicht.
    Meine Flugschule hatte noch einen alten Spirit (Baujahr kenne ich leider nicht). Dieser hatte auch ein Dacron Segel und eine Runde Speedbar. Mein Diskus 14 A von 2011 entspricht zumindest optisch dem Spirit meiner Flugschule.
    Nun ist der Tomas ja ein ladenschaftlicher Drachenbauer, der seine Geräte auch ständig optimiert. Sprich es kann also sein, dass neuere Drachen am Ende deutlich mehr Unterschiede aufweisen.
    In jedem Fall dürfte aber ein aktueller SpiritL mit Technora Segel wohl kaum mit einem Discus A vergleichbar sein. Da dürfte der Gewichtsunterschied noch der kleinste Unterschied sein. Um mit einem aktuellen Spirit L zu vergleichen müsste man dann wohl den Discus C14 zur Hand nehmen.

    Ich denke nicht, dass man ein Flugverhalten im Forum auch nur annähernd beschreiben kann. Das hängt von zu vielen subjektiven Faktoren ab.
    Ich jedenfalls habe eine Doppelsitzer Schulung genossen. Meine Alleinflüge habe ich dann zuerst auf dem Aeos Fox gemacht, dann ein paar Flüge auf dem Wills Wing Sport 2 und die letzten 5 Flüge an der Winde mit dem Spirit. Das mag zwar ein eher unorthodoxer Weg zu sein, dass man schon im Rahmen der Ausbildung auf einem Intermediate Drachen fliegt, aber zum einen bin ich zu jeder Zeit sehr gut zurecht gekommen und ich habe auch niemals darauf gedrängt sondern habe mich immer wieder bei meinen Fluglehrer vergewissert, ob der jeweilige Schirtt mich nicht überfordern würde.
    Zumindest die anderen Flugschüler in meinem Kurs sind bis zuletzt den Fox geflogen, weil sie einfach noch nicht ganz so weit waren bzw. noch zu unsicher waren. Sprich meine Erfahrung darf auf keinen Fall dazu ermutigen sich für die Ausbildung ein Intermediate Drachen zu holen. Man sollte sich immer auf die Einschätzung seines Fluglehrers verlassen und auf das eigenen Bauchgefühl.

    Wie habe ich die Drachen nun ganz subjektiv empfunden? Der Fox flog sich toll. Einfach schön kinderleicht und zum Landen ein Traum. Den Sport 2 möchte ich nicht so sehr. Der hat sich bei mir an der Winde immer wieder leicht aufgeschauckelt und in der Luft empfand ich ihn als ziemlich zäh, sobald man etwas VG gezogen hat. Zudem habe ich die VG außer am Handling kaum gemerkt. Zum Ladnen war er aber sehr einfach. Unter dem Spirit habe ich mich dann wieder ganz wohl gefühlt. An der Winde fand ich ihn ruhiger, in der Luft flog er sehr angenehm einfach ohne VG und mit VG entsprechend etwas zäher, aber nicht so sehr wie der Sport 2. Leistungsmäßig war mit VG ein himmelweiter Unterschied zu merken. Landen konnte ich ihn auch ganz gut, aber der Punkt des Ausdrückens war doch etwas schwerer zu finden, als bei den ersten beiden Drachen.
    Soviel also zu meinen (rein subjektiven) Erfahrungen.

    Gruß Martin

  13. #43
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    116

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Zitat Zitat von R.Horbach Beitrag anzeigen
    Weil mir meine Kiste (Airwave Calypso) einfach zu "zäh" ist, liebäugel ich auch damit, mir den Spirit mal anzuschauen. Meine Sorge ist allerdings zu früh umzusteigen. Start- / Langeprobleme habe ich glaube ich nicht und Höhe wegziehen ist mit dem Calypso wie mit einem Einfachsegler auch nicht, der setzt das bloß in Geschwindigkeit um (was ich ganz persönlich aber angenehm finde).

    Was ich nicht verstehe: alle sagen, starten und landen easy, aber doch anspruchsvoller vom Handling. Was heisst das denn? Was genau ist anders? Wie fühlt der sich anders an, dass ich ihn als "anspruchvoller" bezeichnen würde? Ist wirklich NUR der Gleitwinkel im Landeanflug das Problem?
    Je mehr ein HG auf Gleitleistung konstruiert ist, desto feinfühliger musst du den fliegen. Das ist eigentlich das Wesentliche. Anfänger können das noch nicht so gut mangels Übung.
    1er kannst du grobmotorischer bedienen ohne in prekäre Fluglagen zu geraten. Die Leistungsgeräte geben dir erst mal weniger Feedback.
    Ein wichtiger Punkt dabei ist der geringere bis bei gezogener VG kaum noch spürbare Steuerbügeldruck.
    Du brauchst damit Erfahrung wieviel Speed du gerade über vmin noch hast, um z.B. beim Bodennahen Kurven nicht zu stallen. Beim 1er spürst du das deutlich.
    Beim Schnellflug muss man mit dem 3er aufpassen, dass man sich nicht auf der Speedbar abstützt, weil diese Geräte dann leicht(er) aufschaukeln. Geht beim 1er auch aber da passiert nicht viel. 3er aufschaukeln mit 100 kmh führt zu interessanten Schräglagen. Wenn ein Anfänger nicht damit umzugehen weiß kann das insbesondere in Bodennähe übel ausgehen.
    Und dann ist die Landeeinteilung wesentlich anspruchsvoller als mit den 1er. Zu hoher Anflug bei kleiner Wiese und du hast ein Problem mehr. Mit dem 1er eines weniger.

    Starten ist mit dem 3er nur des höheren Gewichts wegen anspruchsvoller was sich bei den ersten beiden Schritten bemerkbar macht bis er selber trägt.
    Finden des Ausstoßpunktes beim Landen wegen o.g. Feedback Steuerbügel jedenfalls anspruchsvoller.

    2er liegen da irgendwo dazwischen.

    So sehe ich das jedenfalls.

  14. #44
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.236

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Hi,

    alle von mir hergestellten Hängegleiter wurden durch Wünsche der Kunden optimiert.

    Jeder Kunde wurde aufgefordert zu „meckern“ was er besser fände und leichter gehen sollte.

    Danke an alle, Haxl, Rudi, Karin, Clarinda, Claudia, Harald, Otti !, Michael, Hias, Jessy................. , und all die noch kommen werden.

    Das hat nicht nur den Spirit, sondern alle von mir hergestellten Hängegleiter, zu dem gemacht was sie jetzt auszeichnet, zufriedene Kunden.

    Jeder Hängegleiter Hersteller macht es ähnlich.

    Allein kann man nur addieren, zusammen multiplizieren, also bitte weiter „meckern“

    Tomas

    Ps: die Prüfstelle ist der Meinung das meinedie Landehilfen in Form von meinen Klappen OK sind
    Geändert von Ikarus-Pellicci (12.01.2018 um 15:50 Uhr)

  15. #45
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    116

    AW: Vergleich Crossover / Spirit-L

    Zitat Zitat von Ikarus-Pellicci Beitrag anzeigen
    Hi,

    Ps: die Prüfstelle ist der Meinung das meinedie Landehilfen in Form von meinen Klappen OK sind
    Habe ich das richtig verstanden ? Deine Klappen sind jetzt tatsächlich DHV-verbrieft und versiegelt ?

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder

    Heiko.
    (Leider finde ich nix zu meckern am Spirit )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •