- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 35 von 35 ErsteErste ... 25 33 34 35
Ergebnis 511 bis 512 von 512

Thema: Skytraxx 3.0

  1. #511
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    8

    AW: Skytraxx 3.0

    Zitat Zitat von hilde Beitrag anzeigen
    Bitte gern. Hab das Sink-Piepsen im Bereich von -1,8m bis 0m gegenüber der Version von Lucian etwas "entschärft" damit es nicht so nervös ist.
    Falls jmd Verbesserungsvorschläge hat her damit :-)
    Hallo Andreas,
    Das Soundproblem habe ich ja schon hier angesprochen:

    https://www.gleitschirmdrachenforum....reply&p=513583

    Wie Du auch festgestellt hast, ist das Hauptproblem beim SKT3 Sound die unterschiedliche Lautstärke bei niedrigen und hohen Frequenzen.
    Den Soundeditor finde ich gar nicht sooo schlecht, wenn man erst mal ein paar Stunden damit rumgespielt hat, geht das ganz gut finde ich...
    Leider hilft die beste Einstellung nichts, wenn es vom Soundprozessor dann nicht so umgesetzt werden kann, dass es im realen Betrieb einen Sinn macht.
    Meine Prioritäten an einen guten Varioton:
    1. Der Ton soll angenehm sein und nicht auf die Nerven gehen.
    Das ist natürlich wieder individuell verschieden, aber ich bevorzuge relativ niedrige Frequenzen und mag es nicht, wenn das Vario dann
    bei höheren Steigwerten immer schriller und schneller jault.(Aber das kann man ja alles wunderbar mit dem Soundeditor einstellen)
    2. Gute Auflösung der Steig und Sinkwerte um sich ein bestmögliches Bild der Umgebungsluft machen zu können.
    Dazu gehört für mich auch ein modulierter Sinkton, wie ihn fast alle Segelflugpiloten nutzen

    Das eigentliche Problem ist , dass man so ein Tonprofil mit dem Soundeditor zwar ERSTELLEN kann,
    dass es in Praxis aber nicht funktioniert, weil der Soundprozessor, (oder was immer für die Generierung des Sounds im SKT3 verantwortlich ist)
    dieses Tonprofil nicht so ausgeben kann dass man jeden Bereich des Profils gleichlaut hört!
    Ja, Lucian, es mag schon sein, dass das menschliche Ohr Probleme mit hohen und niedrigen Frequenzen hat, aber das SKT3 hat da zusätzlich ein
    Problem mit der Lautstärke.
    Es wird definitiv immer lauter je höher die Frequenz wird, und definitiv immer leiser je niedriger die Frequenz wird.

    Was in der Praxis dann so ausschaut:
    Ich stelle die Lautstärke meines Varios so ein, dass es bei 0-2 ms Steigen die (für mich) "RICHTIGE" Lautstärke hat.
    Wird das Steigen stärker(und damit die Frequenz höher) , wird das Vario immer lauter (was auf die Nerven geht).
    Meinen programmierten Sinkton kann ich jedoch gar nicht höhren, weil das Vario bei niedrigen Frequenzen immer leiser wird.
    Fazit: der beste Soundeditor ist nutzlos, wenn es die Hardware dann nicht so umsetzen kann.
    Ich habe das Problem schon seit Mai 2017 mit Jürgen besprochen, und er hat gesagt er hat es im "Hinterkopf" und will sich
    mal darum kümmern. Wann das sein wird kann ich auch nicht sagen.
    Meiner Meinung nach wäre das Problem sehr einfach zu beheben, wenn man im vorhanden Soundeditor einfach eine
    4. Variable für die Lautstärke hinzufügt.
    Dann könnte jeder seine Lautstärkekurve so anpassen wie er sie am besten wahrnehmen kann, ohne dass es zu laut oder zu leise wäre.

    Ich hänge hier mal meine Einstellungen ran, (Datei muss dann auf .vtp umbenannt werden)
    Steigton mit abflachendem Frequenzgang bei stärkerem Steigen und guter Auflösung im schwachen Bereich.
    Den Bereich des Eigensinkens hab ich als einen Knackton mit sich ändernder Geschwindigkeit eingestellt,
    und den Sinkton ab -1m bis minus 4 ms moduliert.

    Im Wohnzimmer funktioniert das ganz gut, beim Fliegen mit Fahrtgeräuschen hört man das Knacken und die niedrigen Freuquenzen nicht mehr.

    Ich lasse derzeit immer noch den XC-Tracer Sound laufen, weil der SKT3 Sound so nicht funktioniert.

    Ich kann eigentlich nur Jedem raten den das stört eine kurze Email an Skytraxx zu schreiben.
    Denn wenn die merken, dass das der Wunsch nach Verbesserung bei mehreren Kunden vorhanden ist, dann werden sie auch was ändern.
    Ich finde es ehrlich gesagt schon etwas schade, wenn nicht sogar peinlich, dass ich bei einem so hochwertigen (und auch nicht billigem) Gerät dann noch ein Zusatzgerät brauche um es bestmöglich nutzen zu können.
    Eigentlich sollte der Varioton bei einem Gerät dieser Preisklasse schon optimal einstellbar sein, da es meines Erachtens eine der wichtigsten Funktionen des Varios ist.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von free solo pilot (Heute um 12:46 Uhr)

  2. #512
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    78

    AW: Skytraxx 3.0

    Merci für deine Version. Werde ich gleich mal testen. Beim SKT3 muss man den Frequenzverlauf viel weiter nach oben verschieben. Dass die tiefen Töne zu leise sind, liegt glaub eher an der Hardware(Lautsprecher) der die tieferen Töne unter 600Hz einfach nicht mehr sauber wiedergeben kann. Bin grad am probieren und die gesamte Tonkurve etwas nach oben zu verschieben.
    _____________________

    Greetz Hilde

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •