- Anzeige -
Der Online Shop für Paragliding
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 47

Thema: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

  1. #31
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    18
    Ort
    Süd-Sauerland

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Es ist ja schon eine Weile her, dass ich den Thread eröffnet habe.

    Zwischenzeitlich habe ich mich für den Ozone Magnum II 38 entschieden.
    Beim Gurtzeug passte mir das Independence Logo Pro am besten.

    Gruß Peter

  2. #32
    Registrierter Benutzer Avatar von zenzi
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    661
    Ort
    Poppenweiler

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Zitat Zitat von Benjamin.F Beitrag anzeigen
    Ps: hatte vor 2 Tagen einen Retterabgang an der X One 160. war echt ok. Bin unverletzt geblieben. Kein vergleich zu der alten Duo 160.
    An dieser Stelle vielen Dank an Dani Loritz fals du das hier liest.

    Lg Benjamin
    Hi Benjamin
    klingt ja grad so, als ob du ständig am Retter landen gehst
    Hast noch den Schirm aus Pfronten?

    Kennt jemand ein möglichst etwas höher aufgehängtes Gurtzeug bei dem der Brustgurt etwas weiter aufgeht? Den Brustgurt sollte man leichtgängig enger stellen können.
    Bin für alle Tipps dankbar
    Geändert von zenzi (05.09.2016 um 21:07 Uhr) Grund: zu früh abgeschickt
    Gott erhalt den Gerstensaft
    und meiner Frauens Arbeitskraft

  3. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    79

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Ne, bisher einen im Sit und einen letzte Woche. Der Unterschied in der Pendelstabilität war deutlich zu spüren.

  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    5

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Hallo bin neu hier, aber auch betroffen.

    Stehe mit der Ausbildung auch noch ganz am Anfang, deswegen habe ich noch nicht das volle Startgewicht, da Rettung und sonstiges Geraffel wie Proviant, Avionik, warme Kleidung u.Ä. noch nicht am Übungshang benötigt werden.
    Mein Fluglehrer schult mich mit einem Ascent 1 XL von UP in der Gundschulung. Der ist laut Beschriftung und DHV Datenbank bis 140 kg zugelassen.

    Was zählt eigentlich alles zu diesem Gewicht? Alles inklusive Schirm? Oder handelt es sich um das Anhängegewicht an den Schirm? Der Schirm hat 7,5kg was schon ein ordentliche schwerer Lappen ist. Und wenn in der frühmorgentlichen taunassen Übungshangwiese ein mal ausgelegt und wieder gelandet wurde wiegt er gefühlt das Doppelte.

    Für die Höhenschulung ist momentan klar dass mir der Ascent nicht reichen wird. Hier empfiehlt mir mein Lehrer einen auf dem Swing Arcus basierenden Motor Schirm von Swing Namens Powerplay Sting 250. Laut Betriebsanleitung kann dieser auch ohne Motor geflogen werden. Er ist bis 170kg zugelassen. Gilt das gleichermaßen für Flug mit und ohne Motor?

    Zur Verwendung von Tandems die mit den entsprechenden Gurten Solo geflogen werden hab ich schon einiges gelesen aber was Motorschirme ohne Motor angeht bin ich noch nicht über all zu viel gestolpert.
    Gibt es dabei etwas zu beachten?

    P.S. Bin schon am Gewicht reduzieren aber langsam, da ich von Crash-Diäten nichts halte. Und ich hab nen weiten Weg wenn mir voll aufgerödelt ein 135kg Schirm passen soll. V.a. wenn das Schirmgewicht auch noch dazu zählt. Hab mir sagen lassen ich müsse auf das Good Morning empty weight im Bad noch so um die 20kg drauf rechnen für MTOW.

    V.G., Alex

  5. #35
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    702

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Leider zählt alles zum Gewicht dazu, auch der Schirm.

    Wie schon weiter vor gesagt, Emotion 3 von U-Turn, bis 150kg

  6. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    20

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    GIN OSPREY. Tandem Schirm seit Mai 2017 auf dem Markt. Hat Solo-Zulassung. 100-200kg. Auf dem Bolero 5 (Anfängerschirm) aufgebaut. Hat EN-B Zulassung, ist aber dennoch Anfänger tauglich. Einziger Nachteil für Solo Piloten: Hat Trimmer anstatt Beschleuniger. Ist aber für Anfänger nicht so relevant, da sie kaum beschleunigt fliegen.

  7. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von zenzi
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    661
    Ort
    Poppenweiler

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Guten Morgen

    Wo schulst du denn? In Deutschland?
    Da sind zur Schulung seit kurzem nur A-Schirme zugelassen. Dann wäre der einzige Schirm, der für dich in Frage kommt, der bereits oben erwähnte U-turn.
    Man kann aber beim DHV auch eine Ausnahmegenehmigung zur Schulung auf einem B-Schirm beantragen.
    Hast du diese (da soll dir deine Flugschule behilflich sein) wird das Segment viel breiter.
    Die meißten kleinen Tandemschirme sind EN B. Und viele werden ab Hersteller bei Bestellung auch mit Solo-Tragegurten und Beschleuniger geliefert.

    Aus persönlichen Erfahrungen empfehle ich dir hier den "Hike" von AirDesign.
    https://ad-gliders.com/de/produkte/g...andem#item1888

    Von allem, was auf Swing Arcus bassiert, würde ich die Finger lassen. Da wirst du nie glücklich, weil diese Teile mM viel zu träge sind

    Was mich interessieren würde ist, welches Gurtzeug dir deine Flugschule derzeit zur Verfügung stellt.
    Das wird nämlich im Laufe deiner Fliegerkariere viel interessanter als der Schirm
    Lass es mich wissen

    Bernd
    Gott erhalt den Gerstensaft
    und meiner Frauens Arbeitskraft

  8. #38
    DHV-Mitglied Avatar von Uli
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    262
    Ort
    Bad Homburg

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Zitat Zitat von uklei Beitrag anzeigen
    GIN OSPREY. Einziger Nachteil für Solo Piloten: Hat Trimmer anstatt Beschleuniger. Ist aber für Anfänger nicht so relevant, da sie kaum beschleunigt fliegen.
    Dachte meine Flugschule auch, bis zu dem Zeitpunkt als ein Schüler in der Welle hing, es dunkel wurde und er (fast) nicht mehr runter kam. Beschleuniger sehe ich als sehr wichtig, um z.B. Ohren als Abstiegshilfe sicher und effizient zu nutzen. Spirale wird der Durchschnittsanfänger sicher nicht gleich beherrschen.
    Vision Classic --- Fiesta ---Arcus 1 --- Mamboo --- Summit XC1 --- Ion3 --- Summit XC1 --- Chili4

  9. #39
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    702

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Solange es einen Sologleitschirm im passenden Gewichtsbereich gibt, würde ich weder einen Paramotor-noch einen Tandemschirm nehmen. So einen zähen Tandem mit einem Gewichtsbereich von 100 kg, zum abgewöhnen.

    Mit dem Emotion 3 hast Du einen guten, agilen, anfängertauglichen A-Schirm, der Dich auch nach der Ausbildung noch lange begleitet.



    PS:
    Ich bin nicht mit U-Turn verbandelt, bekomme kein Geld, und hatte auch noch nie einen U-Turn Schirm

  10. Grund
    Vergiss es...

  11. #40
    Registrierter Benutzer Avatar von Hike&Mike
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    123
    Ort
    Haus am See

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Zitat Zitat von zenzi Beitrag anzeigen
    Und viele werden ab Hersteller bei Bestellung auch mit Solo-Tragegurten und Beschleuniger geliefert.

    Aus persönlichen Erfahrungen empfehle ich dir hier den "Hike" von AirDesign.
    https://ad-gliders.com/de/produkte/g...andem#item1888


    Bernd
    Den Hike gibt es auch mit Solotragegurten,
    Also Mit Fußbeschleuniger.!

  12. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    5

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Hello Again,

    Auf das Gurtzeug, welches mir die Flugschule zur Verfügung stellt, habe ich leider nicht geachtet. Fand es aber sehr bequem sofern man das nach 6 kleinen 10-20 sek Hupfern am Übungshang schon beurteilen kann. Die meisten GZ sind ja bis 120 kg zugelassen. Aber viele Flugschulen sind da kulant weil die GZ bis zum 8fachen Lastvielfachen getestet werden. Dann passiert zumindest aus Stabilitätssicht nichts. Ob der Protektor dann in Extremsituationen noch genügend dämpft mag ich nicht sagen.
    Interessant war aus Gewichtsgründen das Nova Altus welches zwei Gewichtsangaben eingenäht hat. Auf dem Zulassung Patch standen lediglich 100 kg während auf einem weiteren 130kg angegeben waren. Aber abgesehen davon hab ich mir von einem Verkäufer meines Vertrauens davon abraten lassen mit dem Argument die Einhängepunkte seien zu weit hinten.

    Was den Schirm angeht haben die Videos vom Hersteller und Flugberichte von Bekannten mein Interesse am RAST System von Swing geweckt. Als Familienpapa ist mir Sicherheit schon sehr wichtig. Aber wenn es auch früher noch zu Zeiten von Arcus 6 XL einen gab der bis 150kg zugelassen wurde ist beim aktuellen ArcusRS (EN-B) schon bei 135kg Schluss und der Schulungsschirm Mito (EN-A) geht sogar nur bis 130kg.

    P.S.: Was mich ganz stolz macht ist, dass ich schon 8,5 kg weniger Startmasse mit mir rumschleppe. Das Abnehmen durch mehr Obst, FDH und klein wenig Bewegung klappt besser als ich dachte. Noch 3 mal so viel und es könnte auch den Mito langen. Befürchte nur, dass sich die Kurve irgendwann abflacht. Aber zur Zeit sind noch 1-2kg weniger pro Woche drin.

    Viele Grüße, Alex

  13. #42
    Registrierter Benutzer Avatar von zenzi
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    661
    Ort
    Poppenweiler

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Da kommt was.........
    https://www.advance.ch/de/produkte/g...ttandem-pi-bi/

    Scheinbar hat er auch Solozulassung
    mal schauen, was für Tücher verwendet wurden
    Bernd
    Gott erhalt den Gerstensaft
    und meiner Frauens Arbeitskraft

  14. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    5

    Cool AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Hallo Zusammen, ich dachte ich melde mich mal wieder.

    Habe jetzt 123kg leer. Kalkuliere für Gurtzeug, Rettung und Schirm, Klamotten (alleine die Hanwag Sky wiegen 1,6kg!) und Krimskrams so an die 15-20kg.
    Somit viel die Wahl auf den Advance Alpha 6/31. Der hat mit seinem erweiterten Gewichtsbereich immerhin eine Freigabe für bis zu 145kg. Geschult habe ich im Grundkurs auf einem Ascent 1 XL von UP der bis 140kg freigegeben ist. Allerdings braucht man da noch keine Rettung und auch keinen Krimskrams. Da wir Schirme auch mal an andere Kursteilnehmer übergeben haben konnte ich beobachten wie langsam manch anderer leichterer Kollege damit fliegen kann. Bei meiner Flächenbelastung kam mir das alles etwas flotter vor was mir am Anfang etwas Schwierigkeiten beim Landen bescherte. Zudem hatte ich das Gefühl den A-Schirm gar nicht richtig voll durchbremsen zu können. Da waren die Arme etwas zu kurz. Und zum Bremsleinen wickeln hat ich noch nicht genug Abgeklärtheit.

    Freue mich auf den HK.

    VG, Alex

  15. #44
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    245

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Hallo Alex!
    Dein Startgewicht wird mit Sicherheit mehr als 20 Kg über Deinem Körpergewicht liegen - eher bei 23 - 25 Kg!
    Ich selbst würde in der Schulung niemanden überladen oder mit ausgereiztem "erweitertem Gewichtsbereich" fliegen lassen....
    Wenn Du hart oder zu schnell landest, liegt das meist nicht an fehlendem Wickeln, sondern an zu langsamen Anflug.
    Ich würde Dir empfehlen, das am Übungshang weiter zu üben.
    Mit luftigen Grüßen aus dem mittleren Westen!
    Claus

  16. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    5

    AW: Welchen Schirm für Anfänger mit 150 Kg Startgewicht

    Hallo Claus,

    Am Schluss hat es schon recht gut geklappt mit den Landungen. Lag aber glaube am Nullwind, dass einfach noch eine gewisse Vorwärtsgeschwindigkeit vorhanden war. Diese konnte ich aber gut erlaufen bzw. auslaufen. Stehend zu landen ohne Auslaufen klappte nicht. Das geht glaube aber nicht so einfach wenn kein Wind ist. Hart waren die Landungen eigentlich nicht. Die Vertikalkomponente beim Aufsetzen war stets gering genug. Hatte eigentlich nicht das Gefühl, dass ich noch viel anders machen könnte und der Fluglehrer war auch zufrieden. Hatte nur den Eindruck, dass ich den Schirm selbst wenn ich wollte mit voll durchgezogenen Bremsen nicht in den Fullstall ziehen konnte. So blieb der Schirm wenn ich nach der Landung weiter lief einfach oben, obwohl ich die Bremsen so weit ich konnte ohne Wickeln durchgezogen hatte. Erst als ich stehen blieb kam er runter. Ich vermute, dass bei so manchem A Schirm die Bremsleinen einfach so von der Länge sind, dass ein Flugschüler selbst in einer Schreckreaktion diesen nicht versehentlich in eine Fullstall ziehen kann. Oder ist das normal, dass ein Schirm einfach oben bleibt wenn man mit voll durchgezogenen Bremsen weiter läuft?

    VG, Alex

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •