- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 80

Thema: Schöner landen mit dem Drachen

  1. #46
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.299

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Hi Gutstarter,

    ohne genaue Daten von dir und deinem Hängegleiter können nur pauschale Ratschläge gegeben werden und die scheinen zu keiner positiven Verbesserung deiner Landetechnik zu führen.
    Es ist ein Rumrätseln.
    Also entweder alle Daten auf den Tisch legen oder einen Kurs beim Drachendoktor buchen.
    Ambulant gehts auch per Telefon
    Tomas

  2. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    141

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Hi Tomas, jetzt hast mich schon wieder nicht richtig verstanden ( die Aussage kennst ja :-))) ),...ich habe wenig Probleme mit " Landen"... sonst wäre ich auch gar nicht, an euerem - mit Vorsicht zu genießenden - Landeplatz ( je nach Windverhältnisse) ,an der Hochrieß beim Entenwettbewerb gelandet,( stehend natürlich )...meine Post`s sind mehr als Allgemeinbetrachtung - " schöner Landen" - zu sehen...

    An die Adresse von Bernard,dass Wettbewerbsflieger nicht automatisch auch gut landen können, hab ich bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft gesehen. Nur, wenn diese Flieger, mit Ihren weit über 1000 Flügen,bei guten ( gesamt ) Bedingungen nicht schön landen, wann dann ??? Nervosität als Begründung ist mir zu einfach...

    Jetzt zum Faktor Übergewicht, ich bin schon Fliegern begenet, die sich als überzeugte Radlander outeten...die hatten aber mehr Übergewicht, als der Drachen Gesamtgewicht !!
    Tomas, unter uns, ein bischen hast auch zu viel...:-)))

    SF
    Geändert von gutstarter (10.01.2019 um 13:20 Uhr)

  3. #48
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.299

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Hi,
    alles nur im Dienste der Wissenschaft

    ja den kenn ich ist "Lehrer"

    Tomas

  4. #49
    Registrierter Benutzer Avatar von Bernhard Wienand
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    750
    Ort
    Hamburg

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Hallo Gutstarter,

    die Geschwindigkeit v ist wie folgt vom Gesamtgewicht G abhängig (bei sonst gleichen Bedingungen):
    v2/v1 = (G2/G1)1/2. Der Exponent 1/2 bedeutet die Wurzel.

    Das gilt generell, nicht nur beim Landen.

    Gruß, Bernhard

  5. #50
    Registrierter Benutzer Avatar von allesflieger
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    65

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Ist das nicht etwas zu sehr vereinfacht?
    Wir befinden uns ja nicht im freien Fall und die Stall geschwindigkeit ist ja entscheidend... diese steigt ja auch nicht Linear zum gewicht!?

    Ich Lande mit dem kleinen Drachen viel besser, den kann ich rausdrücken und er reißt dann schön definiert ab.
    Bei einem Modell am unteren Gewichtsbereich musste ich immer noch mitlaufen!

  6. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    735

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Nun ja, Landeprobleme sollte man erst ab einer gewissen Leistung "bekommen"..

    Einfachsegler, Seedwings Space oder WW Sport so in der Kategorie, da ist Landen fast so einfach wie vom Fahrrad absteigen..
    Die sind einfach langsam genug beim Landen.

    Mit ein bischen Talent ist das Landen bei solchen Geräten doch kein Problem, egal mit welchem Gurtzeug.

    Schwierig wirds erst wenn eine gute Leistung dazu kommt.

    Dann wird schnell mal der Landeplatz zu kurz, das Fenster zum rausdrücken ist kleiner, der Drachen steigt weg oder schmiert ab weil zu langsam,
    und man schafft bei einer schlechten Landung bei solchen Geräten nicht mehr durch mitlaufen den Drachen abzubremsen

    Und das Gewicht ist höher und steigert die kinetische Energie, man muss die Geschwindigkeit beim reinlanden kontrollieren können
    als eigentliche Herausforderung.

    Einen Spassdrachen lässt Du in den Landeplatz reinschweben und musst nur noch rausdrücken.

    Von den guten Drachenfliegern die ich kenne die Hochleister fliegen - die können auch recht gut landen. Aber die haben auch Talent und Übung.

    Wer da mit den Hochleistern beim Landen Probleme hat, sollte sich doch einen anderen gutmütigeren Vogel zulegen...für was soll dieser Stress gut sein?

  7. #52
    Registrierter Benutzer Avatar von allesflieger
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    65

    Cool AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Ich hab den Space noch als zweit Gerät, die unbelehrbaren die wegen Gurtzeug Drachen oder irgendwelchen anderen Ausreden einfach keine landung stehen, sind auch damit eingebombt... ein motivierter Anfänger hat im Gegensatz im Spätherbst eine Mustergütige Landung mit meinem T2 geschafft.

    Leider hat das immer noch nicht zur Erkenntnis geführt das es an der Übung und fehlenden Tipps von außen liegt und nicht am Gurtzeug.

    Drachen landen erforder Training mit Input von anderen, dann ist es auch egal ob ich gebückt oder aufrecht im gurtzeug hänge behaupte ich ganz frech
    Geändert von allesflieger (28.01.2019 um 22:27 Uhr)

  8. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    141

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Hi Allesflieger, dein Post gefällt mir..nur, wenn ich die Bezeichnung " Beratungsresistente Silberrücken " verwendet hätte, würde dieser Post mit Sicherheit vom Forums- Administrator wegen " unverschämtheit oder Beleidigung" gelöscht worden...wobei ich solche deftige Vokabel nicht verwenden würde...

    SF
    Geändert von gutstarter (29.01.2019 um 05:56 Uhr) Grund: unwichtig

  9. #54
    Registrierter Benutzer Avatar von allesflieger
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    65

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Sorry, damit wollte ich zu Ausdruck bringen das es oft die langjährigen piloten sind.... mit alter hat das nichts zu tun!

  10. #55
    Registrierter Benutzer Avatar von Spyder14
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    177
    Ort
    Wach....

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Zitat Zitat von allesflieger Beitrag anzeigen
    Ich hab den Space noch als zweit Gerät, die unbelehrbaren die wegen Gurtzeug Drachen oder irgendwelchen anderen Ausreden einfach keine landung stehen, sind auch damit eingebombt... ein motivierter Anfänger hat im Gegensatz im Spätherbst eine Mustergütige Landung mit meinem T2 geschafft.

    Leider hat das immer noch nicht zur Erkenntnis geführt das es an der Übung und fehlenden Tipps von außen liegt und nicht am Gurtzeug.

    Drachen landen erforder Training mit Input von anderen, dann ist es auch egal ob ich gebückt oder aufrecht im gurtzeug hänge behaupte ich ganz frech
    Auch von meiner Seite gibt es für diese Aussage Unterstützung.

    Wer die eigenen Fehler nicht zugeben kann oder will, findet die Fehler beim Gurtzeug, Gerät oder Wetter.
    Alles andere würde ja auch bedeuten, das man sich selbst ändern muss und das ist bekanntlich mit Arbeit verbunden.

    Ein weiser Spruch geht so: Wer will findet einen Weg, wer nicht will findet Gründe!

  11. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    419

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Zitat Zitat von Spyder14 Beitrag anzeigen
    Auch von meiner Seite gibt es für diese Aussage Unterstützung.

    Wer die eigenen Fehler nicht zugeben kann oder will, findet die Fehler beim Gurtzeug, Gerät oder Wetter.
    Alles andere würde ja auch bedeuten, das man sich selbst ändern muss und das ist bekanntlich mit Arbeit verbunden.

    Ein weiser Spruch geht so: Wer will findet einen Weg, wer nicht will findet Gründe!
    Ich denke die häufigste Ursache für schlechte Landungen ist die Angst vor dem schlechten Landen. Wenn man die Landeprozedur entschlossen durchzieht, kann man fast nicht einbomben. (Dass man in voller Fahrt nicht rausdrücken soll - lernt man ja sehr schnell)

    Und um das nötige Selbstbewusstsein aufbauen zu können, hilft auf jeden Fall leicht zu landendes Material, (aber auch ein Glücksbringer - wenn man daran glaubt).
    Und wenn die Angst vorm entschlossenen rausdrücken besiegt ist, geht es mit jedem Gurtzeug oder Gerät.
    lg
    Martin

  12. #57
    Moderator Avatar von querformat
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    1.621
    Ort
    Niederrhein

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    ...geht es mit jedem Gurtzeug oder Gerät.
    Nein, das stimmt so nicht. Wenn man in einem Gurtzeug nicht aufgerichtet fliegen kann, ohne sich an den Seitenrohren hochziehen und festhalten zu müssen, kann man nicht gut und sicher landen.
    Das Gurtzeug ist für die Landung viel entscheidender als der Drachen.

  13. #58
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    419

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Zitat Zitat von querformat Beitrag anzeigen
    Nein, das stimmt so nicht. Wenn man in einem Gurtzeug nicht aufgerichtet fliegen kann, ohne sich an den Seitenrohren hochziehen und festhalten zu müssen, kann man nicht gut und sicher landen.
    Das Gurtzeug ist für die Landung viel entscheidender als der Drachen.
    "kann man nicht" ist eine ziemlich gewagte Aussage, finde ich. "Man kann" z.B. mit dem Fahrrad rückwärts fahren. Manche auch Rückwärts nur am Vorderrad. Allerdings braucht das sicher viele 100 Versuche. Eine Drachenlandung hingegen ist so simpel, dass ein Flugschüler das rausdrücken nach geschätzten 10 - 20 Versuchen beherrscht.
    Also ja ich denke schon, dass man auch gut und sicher landen kann, wenn man sich an den Seitenrohren hochziehen muss. Ein bißchen üben muss man immer..

  14. #59
    Registrierter Benutzer Avatar von Spyder14
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    177
    Ort
    Wach....

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Man kann dieses Thema immer weiter diskutieren und man kann immer einen Grund finden, natürlich gibt es auch Gurtzeuge, die falsch eingestellt sind, die sich schlecht aufrichten lassen und Drachen die anspruchsvoller sind.

    Wie ich finde, bringen diese Diskussionen hier im Forum nur nichts.

    - Meiner Meinung nach gehören "schlechte Lander" einfach nochmal an den Übungshang(Ul-Schlepp oder Winde ebenso möglich). Nur dort kann man in kurzen Abständen mehrere Landungen versuchen und erinnert sich noch daran, was beim letzten mal vor 15 min hätte besser laufen müssen.
    - Manche(ich auch) investieren eine unmenge an Kapital in Anfahrt, Reisen, Gerät usw. da sollten 50 € für den Fluglehrer doch wohl drin sein um sich beim Landetraining beraten zu lassen, statt zu meinen auf eigene Faust klappt das schon. 1. hat es ja bisher auch nicht geklappt und 2. weil ein neues Trapezrohr mehr kostet.

    Leider erntet man mit derartigen nett gemeinten Tips bei der entsprechenden Personengruppe nur unverständnis und missgunst. Wohl auch der Grund warum diese Piloten/innen nicht landen können ist, weil Sie nicht kritikfähig sind und dann bin ich wieder bei meinem letzten Post; Wer Fehler nicht bei sich selbst sucht, der ist auch nicht bereit sich selbst zu verändern.

    Vielleicht ist das der Grund das so mancher "Einbomber" ein teures Gurtzeug und einen Hochleister fliegen.
    - Und am Ende sagen alle; siehste mit diesen Hochleistern und den teuren Gurtzeugen kann man nicht landen, die sind zu anspruchsvoll.

    @Dirk: In diesem Zusammenhang ein Danke das du das Thema nicht nur mitdiskutierst, sondern demnächst wieder beim DFC Trier das Start-Landetraining aktiv begleitest. Das sollten mehr Vereine anbieten!
    Geändert von Spyder14 (30.01.2019 um 13:38 Uhr) Grund: Ergänzung

  15. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    419

    AW: Schöner landen mit dem Drachen

    Zitat Zitat von Spyder14 Beitrag anzeigen
    Man kann dieses Thema immer weiter diskutieren und man kann immer einen Grund finden, natürlich gibt es auch Gurtzeuge, die falsch eingestellt sind, die sich schlecht aufrichten lassen und Drachen die anspruchsvoller sind.

    Wie ich finde, bringen diese Diskussionen hier im Forum nur nichts.

    - Meiner Meinung nach gehören "schlechte Lander" einfach nochmal an den Übungshang. Nur dort kann man in kurzen Abständen mehrere Landungen versuchen und erinnert sich noch daran, was beim letzten mal vor 15 min hätte besser laufen müssen.
    - Manche(ich auch) investieren eine unmenge an Kapital in Anfahrt, Reisen, Gerät usw. da sollten 50 € für den Fluglehrer doch wohl drin sein um sich beim Landetraining beraten zu lassen, statt zu meinen auf eigene Faust klappt das schon. 1. hat es ja bisher auch nicht geklappt und 2. weil ein neues Trapezrohr mehr kostet.

    Leider erntet man mit derartigen nett gemeinten Tips bei der entsprechenden Personengruppe nur unverständnis und missgunst. Wohl auch der Grund warum diese Piloten/innen nicht landen können ist, weil Sie nicht kritikfähig sind und dann bin ich wieder bei meinem letzten Post; Wer Fehler nicht bei sich selbst sucht, der ist auch nicht bereit sich selbst zu verändern.

    Vielleicht ist das der Grund das so mancher "Einbomber" ein teures Gurtzeug und einen Hochleister fliegen.
    - Und am Ende sagen alle; siehste mit diesen Hochleistern und den teuren Gurtzeugen kann man nicht landen, die sind zu anspruchsvoll.

    @Dirk: In diesem Zusammenhang ein Danke das du das Thema nicht nur mitdiskutierst, sondern demnächst wieder beim DFC Trier das Start-Landetraining aktiv begleitest. Das sollten mehr Vereine anbieten!
    Per UL-Schlepp gehen sich auch viele Landungen aus. Dann kann man auch mit seinem schweren Hochleistungsequipment üben... Meinen Atos mit Tenax hab ich nur einmal auf den Übungshang rauf getragen - da will man dann nur noch nahe beim Auto landen, egal wie

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •