- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Ohren anlegen mit BGD Epic

  1. #1
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    110
    Ort
    Berlin

    Ohren anlegen mit BGD Epic

    Moin moin,
    ich hab kürzlich mit meinem neuen Schätzchen Ohren anlegen probiert.
    Da ich nicht nur älter bin als Arnold Schwarzenegger, sondern auch mickriger, hatte ich echt Mühe, die Dinger runterzukriegen - und zu halten.
    Bei Halbgas und äußeren A-Leinen, auch mit (mühsamen) Nachgreifen Sinkwerte nur um 3 m + ein paar zerquetschte. Doll ist das nicht.
    Hat jemand einen Tip, wie ich es besser machen kann und mehr sinken generiere?
    Danke!

  2. #2
    DHV-Mitglied Avatar von luaas
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    1.509
    Ort
    Bonn

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Zitat Zitat von helmriek Beitrag anzeigen
    Moin moin,
    ich hab kürzlich mit meinem neuen Schätzchen Ohren anlegen probiert.
    Da ich nicht nur älter bin als Arnold Schwarzenegger, sondern auch mickriger, hatte ich echt Mühe, die Dinger runterzukriegen - und zu halten.
    Bei Halbgas und äußeren A-Leinen, auch mit (mühsamen) Nachgreifen Sinkwerte nur um 3 m + ein paar zerquetschte. Doll ist das nicht.
    Hat jemand einen Tip, wie ich es besser machen kann und mehr sinken generiere?
    Danke!
    Normale Ohren geben selten mehr her. Typischerweise 2-3 m/s...
    Der Gleitschirm-Blog:
    www.lu-glidz.blogspot.de

  3. #3
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    894

    Große Ohren li./re. je 2 A-Leinen

    Wenn Du 3+3 A-Leinen hast:

    Fasse links und rechts die je zwei äußeren A-Leinen so weit wie möglich über den Leinenschlössern.
    Beschleunige ca. 1/3.
    Zieh jetzt die 2+2 A-Leinen runter.
    Jetzt tritt den Beschleuniger ganz durch.

    (Mußt nur aufpassen, daß Du die verbleibenden 2 inneren A nicht mit runter ziehst, denn sie sitzen oft am selben Leinenschloß wie die Nächsten.)

    So bekomme ich am Mentor 3 um die 6m/s Sinken hin.
    Grüße
    Geändert von EMR (27.10.2019 um 10:55 Uhr)

  4. #4
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.784

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    3m für 3-A-Leinen Ohren sind ein normaler bis guter Wert, Du könntest ja darüber hinaus auch noch voll beschleunigen, bringt noch zusätzlich einen kleinen 0,-Wert.

    Wichtiger wäre, dass sie nicht schlagen, und natürlich keine Body-Builder Kräfte verlagen, was sie hier aber anscheinend tun.

    Tja, ist heute leider vielfach so.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    557
    Ort
    Dresden

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Du könntest Alternativ Mal die B3 oder C3 probieren. Ändert aber vermutlich nichts an den Kräften.

  6. #6
    DHV-Mitglied Avatar von Uli
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    284
    Ort
    Bad Homburg

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Die Methode von EMR verwende ich auch schon sehr effizient seit Jahren.
    Da der Epic 3 Stammleinen hat sollte es mit ihm auch funktionieren, wobei jeder Schirm etwas anders reagiert.
    Achte nur beim ersten Austesten auf ausreichend Höhe.
    Während mein Mamboo und Summit XC (<8m/s) das Manöver mit stoischer Ruhe hinnahmen,
    ging mein Chili 4(< 6m/s) beim Einleiten gerne in eine schnelle Kurve, die man gerade so mit Körpergewicht noch beherrschen konnte. Außerdem schlug der Chili4 gerne mit den Ohren.
    Auch beim Wiederöffnen kann es noch einige Meter Höhenverlust geben.

    Gruß Uli
    Vision Classic --- Fiesta ---Arcus 1 --- Mamboo --- Summit XC1 --- Ion3 --- Summit XC1 --- Chili4

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    648
    Ort
    Oberland

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Zitat Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
    Du könntest Alternativ Mal die B3 oder C3 probieren. Ändert aber vermutlich nichts an den Kräften.
    Im Gegenteil, bei meinen Schirmen ungleich größer.

  8. #8
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    110
    Ort
    Berlin

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Danke für eure beiträge!
    Ich hab schiss, die ohren mit zwei a-leinen zu ziehen. Kommt da nicht die dritte A automatisch mit runter, so dass ich mir nen frotklapper einfange?
    Ich hab leider keine so langen arme wie unsere vorfahren, so dass ich nicht so hoch über die leinenschlösser komme.
    Schlagen tun die epic-ohren nicht. Sie wabbeln ein wenig hin und her und der schirm torkelt etwas, aber das stört mich nicht und lässt sich vielleicht mit dem gaspedal ändern., oder durch gewichtsverlagerung nach einer seite.
    Mich wundert aber, dass sie so wenig entlüften.
    Mit B3 oder C3 probiere ich bei gelegenheit mal rum.

  9. #9
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.784

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Zitat Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
    Du könntest Alternativ Mal die B3 oder C3 probieren. Ändert aber vermutlich nichts an den Kräften.
    Kann man versuchen, aber nur mit großer Vorsicht, mit viel Luft unter sich und genauer Kappenbeobachtung. Je nach Schirm kann es zu Hufeisen und/oder Kollaps kommen.

    Die Nummer hatte ich mal beim Tequila 4 im Rahmen eines Sicherheitstrainings ausprobiert, der hatte bei meiner Flächenbelastung nämlich gar keine nutzbaren Ohren. Die haben nicht entleert und wollten immer weiterfliegen dementsprechend waren sie weder kraftmässig unten zu behalten, noch die Fuhre kontrolliert ruhig zu halten. Egal, mit B3 wollten sich jedenfalls sofort die Flügelenden küssen, vorn. Da ich wachsam war, wurde es nur etwas dynamisch, aber wie gesagt: Vorsicht dabei.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    557
    Ort
    Dresden

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Zitat Zitat von Ismiregal Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil, bei meinen Schirmen ungleich größer.
    Wie gesagt, man könnte es probieren 😉
    Wenn du keinen Epic fliegst, wirst du ja wahrscheinlich nicht wissen, wie sich dieser dabei verhält. Es war nicht ein Vorschlag den man man ausprobieren kann.

    Mein Schirm hat nur zwei A Stammleinen Pro Seite, daher keine Probleme mit den Sinkwerten (über 4m/s). Sie bleiben auch alleine drin und benötigen nur wenig Kraft (bei der Klapptiefe und 6,4er Streckung wohl normal). Daraus kann man fast schon ableiten, dass sie schneller auch Mal ungewollt klappen 😆

    Zitat Zitat von Bike&Fly Beitrag anzeigen
    Kann man versuchen, aber nur mit großer Vorsicht, mit viel Luft unter sich und genauer Kappenbeobachtung. Je nach Schirm kann es zu Hufeisen und/oder Kollaps kommen.
    Klar, am besten erstmal beim Grundhandling und dann mit großer Höhe.

    Wenn du zwei A Leinen pro Seite nimmst, stell dich darauf ein, dass es kippeliger wird, weil du nur noch an zwei A Leinen hängst
    Geändert von Born2Fly (27.10.2019 um 13:04 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Ralf Antz
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    667

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Zitat Zitat von helmriek Beitrag anzeigen
    Ich hab schiss, die ohren mit zwei a-leinen zu ziehen. Kommt da nicht die dritte A automatisch mit runter, so dass ich mir nen frotklapper einfangen?
    natürlich nur theoretisch........ könntest Du die 2.A-leine vom inneren A-Gurt auf den äußeren (Ohren)-Tragegurt hängen. Das ist natürlich nicht erlaubt und die Betriebserlaubnis erlischt....

    aber

    Du hast ggf. schöne, große Ohren und viel Sinken ohne die Gefahr, die innerste A-Leine mit herunterzuziehen.

    noch'n aber

    erhöht sich beim Ein- und Ausleiten die Sackfluggefahr (vor allem, wenn der Trim am Schirm nicht stimmt)

    allerdings

    erhältst Du ggf. ein schönes, effektives Abstiegsmanöver, das letztlich Deiner Sicherheit dient.
    ----------
    Es gab vor einiger Zeit mal ein Pilotenpaar. Der Mann..... hängte die mittlere A-Leine bei seinem Schirm wie beschrieben um und erhielt große sinkfreudige Ohren... seine Frau beließ es beim "alten" Zustand.
    Tags drauf (wie das Leben so spielt) gab es kräftiges Steigen im Gelände und das Wetter wurde ungemütlich.
    Rate mal, was passierte?

    Richtig,- der eine Schirm ging mit den großen Ohren sauber runter ..... der andere stieg erst mal ne ganze Weile weg und die Pilotin hatte berechtigterweise gehörig Angst, weil sie nicht mehr runterkam.

    Welche Variante ist nun sicherer? (sofern das Sackflugthema kein Sackflugthema ist, was in guter Höhe dringend ausprobiert werden sollte)

    Ralf
    Geändert von Ralf Antz (28.10.2019 um 13:16 Uhr)

  12. #12
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    110
    Ort
    Berlin

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    ralf, du bist ja ein ganz schlimmer finger! Fui baba!
    Meine oma würde sagen: Man(n) kann noch so doof sein, man muss sich nur zu helfen wissen.
    Skrupellos, wie ich nun mal bin, probiere ich das demnächst mal aus. Mit einer hand - die andere am rettergriff. :-))
    ich komm drauf zurück.

  13. #13
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    142

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Zitat Zitat von helmriek Beitrag anzeigen
    Danke für eure beiträge!
    Ich hab schiss, die ohren mit zwei a-leinen zu ziehen. Kommt da nicht die dritte A automatisch mit runter, so dass ich mir nen frotklapper einfange?
    Ich hab leider keine so langen arme wie unsere vorfahren, so dass ich nicht so hoch über die leinenschlösser komme.
    ...
    Hallo Helmrich,
    als ebenso "kurzarmiger" habe ich es so gelernt:

    Auf die Vordekante des Sitzbretts rutschen (verbessert Reichweite) und ca. halb beschleunigen (A-Leinenschlösser werden nach unten gezogen).

    Jetzt so hoch wie möglich alle außer den mittleren A-Leinen greifen (Handflächen außen, Daumen unten wie bei kleinen Ohren) dann diese ruhig, symmetrisch und nur so tief herunterziehen, dass die mittleren A-Leinen nicht mit heruntergezogen werden.

    Hände mit den heruntergezogenen A-Leinen an den Tragegurten fixieren und sofort ganz beschleunigen.

    Das Umfassen der Tragegurte ist in dieser Konstellation sinnvoll, um selbst wenn die Ohren selbstständig öffnen wollen dauerhaft mit symmetrisch gleichbleibender Ohrengröße weiterzufliegen. Außerdem erlaubt es eine gute Kontrolle / Unterstützung der Gewichtsverlagerung.

    Sinkwerte (mit A- bzw. Low-B erflogen) >6-m/s im Geradeausflug. 14 m/s in voll ausgeprägter Spirale bei weniger als 2g laut Skytraxx.

    Mit angelegten Ohren verliert der Schirm deutlich an Rolldämpfung und spricht sehr gut auf Gewichtsverlagerung an. Es kann etwas Übung erfordern, dass man den Schirm nicht ungewollt aufschaukelt. Ich empfehle dann zu versuchen eine ganz leichte Kurve in eine Richtung zu fliegen.

    Wenn man die mittleren A nur minimal mit herunterzieht löst sich der gehaltene Frontklapper manchmal schon durch das voll beschleunigen. Sonst sofort ausleiten, Schirm wieder anfahren lassen...

    Das größte Risiko beim eigenständigen Üben sehe ich in asymetrischen Ein- oder Ausleitungen mit nachfolgendem geistigen Blackout. Z.B. mit einem selbst gehaltenen einseitigen Klapper bis zum Boden zu spiralen.

    Ich bin froh das ganze über Wasser von Dani Loritz gelernt zu haben und wende es jetzt nach einmal tief durchatmen auch über Land an.

    Grüße Peter

    Gesendet von meinem SM-G900FD mit Tapatalk

  14. #14
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    894

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    Zitat Zitat von DerPeter Beitrag anzeigen
    Hallo Helmrich,
    als ebenso "kurzarmiger" habe ich es so gelernt: [ ... ]
    gut erklärt, finde ich.
    Grüße

  15. #15
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    110
    Ort
    Berlin

    AW: Ohren anlegen mit BGD Epic

    " Jetzt so hoch wie möglich alle außer den mittleren A-Leinen greifen (Handflächen außen, Daumen unten wie bei kleinen Ohren) dann diese ruhig, symmetrisch und nur so tief herunterziehen, dass die mittleren A-Leinen nicht mit heruntergezogen werden. "


    hallo peter,
    hab ich das richtig verstanden: ALLE A-leinen ziehen AUSSER DER MITTLEREN ??? Das hieße ja, äußere A-leine (standard) + innere !
    Wie tief hast du denn innen und außen ziehen können, ohne das A-mitte auch runterkommt?
    Ich kann mir das noch nicht recht vorstellen. Gibts dazu ein video?
    Ziehe ich mit außen + innen nicht einen frontklapper, wenn ich das beidseitig mache?
    Und wie sieht das mit den erforderlichen Kräften aus?
    Hast du das unter Danis augen mit einem epic geflogen oder mit einer anderen tüte?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •