- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 65

Thema: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

  1. #46
    GS-Liga
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    5.722

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Die Zulassung gilt immer nur für die geprüfte Kombination aus Gurtzeug und Protektor. Also leider keine Zulassung mehr beim per Aufblasprotektor gepimpten GTO/CR. Ich finde es dennoch eine spannende Möglichkeit, da mich der tatsächliche Schutz mehr interessiert als die Zulassung.
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

  2. #47
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    102

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hi zusammen,

    da ich gestern das Glück hatte mit meinem neuen (gebrauchten) CR mehr als zweieinhalb Stunden Wintersoaring genießen zu dürfen und vor vier Wochen schonmal etwas unter einer Stunde, habe ich es eigtl. ganz bequem eingestellt mittlerweile.
    Was mich schon beim ersten Flug vor vier Wochen störte, nervte gestern erneut. Ich kann den Beschleuniger nicht gut erwischen.

    Eben habe ich ein paar Feineinstellungen vorgenommen und dabei gesehen, dass der zweistufige (original Swing) Beschleuniger an den unteren Schlaufen der Fußplatte mit den Gummis befestigt ist. Auch die Anleitung möchte das so. Auf diese Weise liegt er im Beinsack - LIEGT!

    Ich kam jetzt auf die Idee und habe die beiden Gummis links und rechts an die oberen Schlaufen der Fußplatte geknotet - nun HÄNGT der Beschleuniger im Beinsack!

    Somit rutsche ich nicht immer drüber denke ich mir und kann die erste Stufe gut "greifen"

    Eine Frage hierzu:
    Da sowohl der Vorbesitzer den Beschleuniger unten festmachte, als auch die Anleitung das so vorsieht frage ich mich, ob es irgendwelche Bedenken geben könnte bezgl. Sicherheit, wenn er nun nicht ganz auf dem Stoff des Beinsacks aufliegt, sondern ein paar Zentimeter darüber hängt?

    Zum Beschleuniger generell noch eine Frage:
    Das ist mein erstes verkleidetes GZ (ich gewöhne mich jetzt in der Thermiklosen Zeit über Winter daran) und somit bin ich mit der generellen Einstellung des zweistufigen Beschleunigers nicht ganz sicher. Er ist jetzt so eingestellt, dass ich eigtl. nur die erste Stufe brauche, d.h. wenn ich die erste Stufe komplett trete, dann ist der Schirm Rolle auf Rolle beschleunigt und mein Bein ist angenehm gestreckt. Testweise bin ich mal in die 2. Stufe rein gestern und stellte fest, dass bereits bei angewinkeltem Beim - sodass das Knie aus dem Beinsack schaut - die Rollen übereinander rutschen.

    Frage: Kann und sollte ich das so lassen?

    Ich bin 1,92m und habe recht lange Haxen. Wie um alles in der Welt sollte ich den Beschleuniger so weit verlängern, dass erst bei 2. Stufe Rolle auf Rolle ist? Und welchen Vorteil hätte ich davon?

    Ich danke den CR Flieger für Tipps und Erfahrungen.

    VG
    Oliver

    P.S.: Ich habe nicht alle 45 posts gelesen und hoffe meine Fragen kamen so noch nicht vor...
    Geändert von xog (15.12.2018 um 18:07 Uhr)

  3. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    181

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Zitat Zitat von xog Beitrag anzeigen
    Wie um alles in der Welt sollte ich den Beschleuniger so weit verlängern, dass erst bei 2. Stufe Rolle auf Rolle ist?
    Selber aus GS-Stammleinen oder anderem geeignetem Material einen Beschleuniger knüpfen und dabei die Gesamtlänge und zusätzlich noch den Abstand zwischen den Stufen so wählen, dass eben die 50% und die 100% Position mit gestrecktem Bein auf jeweils einer der Stufen erreicht wird. Die Stufen selbst kannst z.B. mit Aquarienschlauch und Panzertape so versteifen und verdicken, dass du sie auch mit Stiefeln erwischt. Ist zwar nichts fürs Auge, wirklich nicht, aber es funktioniert und wiegt wenig.

  4. #49
    Registrierter Benutzer Avatar von AIshooter
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    533
    Ort
    Appenzell

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hallo Oliver

    Ob der Beschleuniger oben oder unten an der Fussplatte hängt, sollte Sicherheitstechnisch keinen grossen Einfluss haben. Ausser beim Einsteigen erhöht sich natürlich die Gefahr, dass du den Beschleuniger erwischt, das kann unangenehm sein.

    Mit den 100% bei der ersten Stufe, sehe ich schon ein Problem. Ich weiss nicht was du für einen Schirm fliegst. Aber im Normalfall fliegt man gerne mit gestreckten Beinen mit 30-50%, erst die Zweite oder, wie bei mir die Dritte gibt dann 100%. Ist zum fliegen viel entspannter und du kannst beide Beine schön gleichmässig belasten.
    da würde ich dir schon empfehlen das Setup zu überdenken.

    Gruss Dani

    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

  5. #50
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    102

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hallo Dani und "Bair",

    ja, da habt ihr beiden schon Recht. Im "Liege"-gurt ist es nicht so vorteilhaft zum halb beschleunigen das Bein nur halb auszustrecken. Ist eigtl. Käse mein erster Gedanke. Gestreckte Beine sind so oder so und vor allem im beschleunigten Flug sinnvoll mit Beinverkleidung...

    Ich verstehe nicht ganz, wie vom Vorbesitzer der auch über 1,80m groß ist die Abweichung beim XL CR so groß sein kann?

    Mit Paraleinen will ich eigtl. nicht herum probieren.
    Welche sauberen Lösungen gibt es - vorzugsweise ohne, dass ich was nachkaufen muss.
    Der original Beschleuniger sollte ja für mich anpassbar sein mit 1,92m. Das XL geht ja bis 2m.

  6. #51
    Registrierter Benutzer Avatar von AIshooter
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    533
    Ort
    Appenzell

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Zitat Zitat von xog Beitrag anzeigen
    Hallo Dani und "Bair",

    ja, da habt ihr beiden schon Recht. Im "Liege"-gurt ist es nicht so vorteilhaft zum halb beschleunigen das Bein nur halb auszustrecken. Ist eigtl. Käse mein erster Gedanke. Gestreckte Beine sind so oder so und vor allem im beschleunigten Flug sinnvoll mit Beinverkleidung...

    Ich verstehe nicht ganz, wie vom Vorbesitzer der auch über 1,80m groß ist die Abweichung beim XL CR so groß sein kann?

    Mit Paraleinen will ich eigtl. nicht herum probieren.
    Welche sauberen Lösungen gibt es - vorzugsweise ohne, dass ich was nachkaufen muss.
    Der original Beschleuniger sollte ja für mich anpassbar sein mit 1,92m. Das XL geht ja bis 2m.
    Hallo Oliver

    Vermutlich hat der Vorbesitzer die Leinen am oberen Ende (beim Brummelhaken) gekürzt. Das mach ich auch immer, ich will ja nicht 20cm Leine die da rum flattern. Eventuell hat er aber auch unten das ganze verknotet, dann sollte es kein Problem sein.

    Die Investition von vielleicht 20 € für zwei neue, passende Leinen, respektive Seile sollten ja möglich sein ;-)

    Ich hatte beim GTO zusätzlich noch Ronstan Ratchetblocks gekauft, die brauchen eh andere Leinen bis sie funktionieren, und dazu noch den Bullet Speeder, dann wars perfekt :-)

    Gruss Dani

    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

  7. #52
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    102

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hallo Dani,

    ja gekürzt, hast Recht, unten an der Speedbar. Ich denke ich hole mir da tatsächlich einfach eine neue lange Beschleunigerleine. Die jetzige hat eh etwas Spliss...

    Um die vorher beschriebene Paraschnur Idee nochmal aufzugreifen: Da diese dünner ist und auch recht glatt könnte die gut laufen, so der eine Gedanke.
    Aber ist die nicht eh zu dünn und rutscht neben die Rolle wo sie dann evtl. verklemmt?

    Viele Grüße
    Oliver

  8. #53
    Registrierter Benutzer Avatar von AIshooter
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    533
    Ort
    Appenzell

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hallo Oliver

    Mit deiner Einschätzung einer Gleitschirmleine hast du recht, die ist dünn und rutscht gut. Leider sind ummantelte Gleitschirmleinen nicht für diese Art von Belastung gemacht. Der Mantel wird die machanische Beanspruchung nicht lange mit machen. Geh besser in den Baumarkt und suche eine Leine die zB. für Seilzüge verwendet wird, deren Mantel ist besser. Du brauchst auch nicht unbedingt eine dehnungsfreie Leine, auf die 80-100cm spielt ein wenig Dehnung keine Rolle.

    Es werden auch von den GZ Herstellern ganz unterschiedliche verwendet:

    Die erste vom XR 6, die dünne vom Lightness 1

    Gruss Dani

    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

  9. #54
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.678

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Ich denke ich hole mir da tatsächlich einfach eine neue lange Beschleunigerleine. Die jetzige hat eh etwas Spliss...

    Um die vorher beschriebene Paraschnur Idee nochmal aufzugreifen: Da diese dünner ist und auch recht glatt könnte die gut laufen, so der eine Gedanke.
    Aber ist die nicht eh zu dünn und rutscht neben die Rolle wo sie dann evtl. verklemmt?
    Wenn die jetzige auch nur irgendwie angeratscht ist, solltest Du sie unabhängig von der Länge zügig austauschen. Die scheiß Beschleunigerleinen reißen immer im unglücklichsten Moment. Mir mal passiert genau in dem Moment, wo die Wolke anfing deutlicher zu saugen und dann abzuregnen. Das macht keinen Spaß, wenn Dir genau dann die Leine reißt. Ist schließlich sogar sicherheitsrelevant.

    Leider ist die mechanische Belastung auf den Beschleunigerleinen ziemlich hoch (jedenfalls wenn man den dauernd nutzt). Da braucht man was, daß sehr deutlich überdimensioniert ist und nicht zum Abreiben oder Fusseln neigt. Gleitschirmleinen gehen gar nicht. Weil im Urlaub grad nix anderes verfügbar hab ich sogar mal ne Tandem Stammleine und ne Windenschleppleine probiert - hält alles nicht trotz 600 kg Bruchlast.

    Du brauchst so was wie man es auf dem Foto vom XR6 sieht. Die dünne vom Lightness1 würde ich in dem Zustand sogar schon direkt tauschen. Hab ich zu viel schlechte Erfahrungen mit gemacht und schon mehrfach so ein Fluddelzeugs zerrissen bzw. zertreten.

  10. #55
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    102

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hi,

    ich habe an meinem Skywalk Cult C Sitzgurt eine der roten ähnliche, evtl. sogar identische, Leine verbaut.

    Gibt es eine Möglichkeit ohne GZ-Simulator VORAB schon mal die ungefähr notwendige Länge der Leine zu ermitteln?

    Danke für eure Ideen!

    VG
    Oliver

  11. #56
    GS-Liga
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    5.722

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Zitat Zitat von xog Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Möglichkeit ohne GZ-Simulator VORAB schon mal die ungefähr notwendige Länge der Leine zu ermitteln?

    Danke für eure Ideen!
    Klar. Du setzt Dich im GZ einfach auf den Boden und jemand hält Dir die Tragegurte hoch. So kannst Du es recht gut einstellen und nach einem Probeflug dann nur noch feintunen. Wenn Du niemanden hast, der Dir die Tragegurte hochhalten kann, gehen auch zwei Expander.
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

  12. #57
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    102

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hi,

    manchmal liegts zu nah...

    Danke

  13. #58
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    102

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hi,

    das Beschleunigerseil ist seit 2, 3 Wochen getauscht und die Länge für 1. und 2. Stufe angepasst. Leider noch kein Flugwetter zum Testen gehabt.

    Frage zum Frontrettercontainer: Passt auch die Annular Evo 22 rein?

    Hier: https://www.youtube.com/watch?v=aUrcI6gLyLQ wird explizit die 20er verbaut und es ist schon ein ziemliches gestopfe.
    Hat jemand die 22er drin?

    Danke!

    VG
    Oliver

  14. #59
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    102

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Hi,

    gestern auf der Thermik konnten mir weder Swing, noch Woody Valley sicher sagen, ob oder ob nicht die Annular Evo 22 in den Frontcontainer passt.
    Es haben wohl die meisten Piloten einen Leichtretter als Backup-Retter...

    Darum nochmal hier die Frage: Hat denn keiner die 22er verbaut bzw es probiert sie zu verbauen und kann sagen, passt oder passt nicht?

    Danke.

    VG
    Oliver

  15. #60
    GS-Liga
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    5.722

    AW: Woody Valley XAlps GTO/Swing Connect Race

    Ich kann nur sagen, dass ich eine sehr kompakte UltraCross 125 (33qm Stoff) drin hatte - und das war schon recht knapp. Der Container beulte sich damit nach oben schon so stark aus, dass die Instrumentenfläche schon gebogen war. Die Annular Evo 22 hat 36qm, dickeren Stoff und dickere Leinen. Denke nicht, dass das funktioniert.
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •