- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 46 bis 56 von 56

Thema: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

  1. #46
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.401

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Mag sein. Aber als alte, kleinkrämerische Buchhalterseele führe ich penibel Flugbuch - und bei mir wars definitiv ein einziges Mal in all den Jahren
    Du fliegst zu viel an wohl etablierten Startplätzen. Wenn man das so macht, sieht man in der Tat nur selten leere Startplätze. Da muß man dann schon entweder extrem früh oder mitten in der Woche bei absoluten Kachelbedingungen wo hin gehen.

    Oder man regelt die Logistik selbst (bzw. macht W&F) und geht eben wo hin, wo es keine etablierten Startplätze hat. Voila hat man den zuverlässig nur für sich. Dazu muß man manchmal gar nicht weit ab vom Schuß laufen. Und ja, im Mittelgebirge ist das eher unrealistisch und in D meist nicht legal - aber es gibt ja noch mehr als das traute Heim.

    Oder man macht mal Windenschlepp. Da gelingt das Zusammen-Fliegen durchaus zum Leidwesen der Flieger eher selten.

    Der Rest ist ne Frage der Präferenz. Wenn jemand wirklich "rumdrohnen" will findet er auch nen geeigneten Platz. Und wer sich nen ungeeigneten Platz dafür sucht, kriegt das dann zu Recht auch zu hören. Rein in meiner Praxis tauchen allerdings bisher "Drohnenprobleme" schlicht nicht auf. Insofern ist die Diskussion viellecht etwas theoretisch hier.

    Probleme mit "Horrorpiloten" sind übrigens in der Praxis auch seltener als man glauben könnte nach Lektüre hier. Immerhin, die gibt es wenigstens in der Praxis. Häufiger an Rummelplätzen als anderswo...
    Geändert von marcel1 (30.04.2017 um 10:02 Uhr)

  2. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    509

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Zitat Zitat von Seba Beitrag anzeigen
    Der Thread enthält eh genug Info um zu verstehen, dass die technischen Probleme bei Drohnenaufnahmen weit geringer sind als die Gefahr, dass der freundlich und tolerant geglaubte Gleitschirmkollege eine nicht nachvollziehbare, ausgeprägte Drohen- und Modellflugallergie hat ;-)
    Der Thread inkl. der bisher verlinkten Videos zeigt vor allem eines: daß der Followcam-Gedanke für einen normalen Gleitschirmflug mit den hier bisher besprochenen Drohnenmodellen nur sehr schlecht bis gar nicht funktioniert. Was will man z.B. mit Aufnahmen von einem abgleitenden Gleitschirm, der aufgrund der Höhenbeschränkung der Drohne im autonomen Modus innerhalb kürzester Zeit im Bild auf Stecknadelkopfgröße schrumpft? Stinklangweilig. Das hat mit Followcam oder spektakulären, dynmaischen Aufnahmen wenig bis gar nichts zu tun und lässt einem als Zuschauer nur die Füße einschlafen. Die Eingangsfrage des Threaderöffners ist daher eigentlich schon zur Genüge beantwortet und mit eindrucksvollen Beispielen untermauert worden: bisher geht das noch nicht.

    Gruß.

  3. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    235

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Zitat Zitat von Gailtaler Beitrag anzeigen
    Der Thread inkl. der bisher verlinkten Videos zeigt vor allem eines: daß der Followcam-Gedanke für einen normalen Gleitschirmflug mit den hier bisher besprochenen Drohnenmodellen nur sehr schlecht bis gar nicht funktioniert. Was will man z.B. mit Aufnahmen von einem abgleitenden Gleitschirm, der aufgrund der Höhenbeschränkung der Drohne im autonomen Modus innerhalb kürzester Zeit im Bild auf Stecknadelkopfgröße schrumpft? Stinklangweilig. Das hat mit Followcam oder spektakulären, dynmaischen Aufnahmen wenig bis gar nichts zu tun und lässt einem als Zuschauer nur die Füße einschlafen. Die Eingangsfrage des Threaderöffners ist daher eigentlich schon zur Genüge beantwortet und mit eindrucksvollen Beispielen untermauert worden: bisher geht das noch nicht.

    Gruß.
    Richtig, bis jetzt ist die Follow-Funktion wohl nur für Fußgänger /Biker richtig praktibel.

    Wir hatten auch in der Richtung geforscht und getestet und festgestellt, dass die Hersteller wohl nur in zwei Dimension denken.

    http://de.free.aero/contentsHTML/Pla...chirm/?page=98

    Allerdings besteht Hoffnung... :-)

  4. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    509

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Hi Sascha, wenn direkt auf ein vorangegangenes Posting geantwortet wird, bitte kein Vollzitat machen. Ist total unnötig, nur so am Rande...

    Gruß.

  5. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    235

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Zitat Zitat von Gailtaler Beitrag anzeigen
    kein Vollzitat
    Full ACK, sorry

  6. #51
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.298
    Ort
    Leeds, UK

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Hallo,

    So richtig klappt es noch nicht. Sobald es was vernuenftiges gibt will ich es aber unbedingt ausprobieren. Hier ein paar Tests mit der DJI Mavic Pro die ich auf die schnelle Ausgegraben habe. Wichtig scheint wohl dass du active tracking nicht auf dich sondern auf den Schirm eingestellt hast. Aber selbst dann verliert dich die Drone gerne mal... Vorprogramieren kann man sie meines Wissens auch nicht. Sie wird entweder hinter oder neben dir fliegen oder irgendwo fix rumstehen. Du muesstest den Trackingmodus also in der Luft umstellen. Wenn du die Fernsteuerung in dein Cockpit tust sollte dass aber nicht zu schwierig sein.

    https://www.youtube.com/watch?v=Nc1DHZt30_E&t=3s
    https://www.youtube.com/watch?v=n0NhNoBYEFE
    https://www.youtube.com/watch?v=cxLMonbQQ9A
    https://www.youtube.com/watch?v=HJEX5psuNIU

    Die Mavic Pro kommt auf 27 min Flugzeit.

    Nur als Warnung: Wenn andere Menschen, geschweige den Piloten in der Naehe sind wuerdest du grob farlaessig handeln. Komme mich also lieber in UK besuchen und wir fahren nach Schottland zum testen. Da ist man regelmaessig alleine am Berg. Zu deine eigenen Sicherheit sollten dir deine Drone und die knapp 1000 Euro die der Spass kostet voellig Egal sein. Es waere sehr gefaerlich sich von seinem Spielzeug beim fliegen ablenken zu lassen.

    Liebe Gruesse,

    Kerim
    Geändert von kerim (01.05.2017 um 20:53 Uhr) Grund: noch ein video gefunden
    NOVA Team Pilot

  7. #52
    DHV-Mitglied Avatar von Uli Straßer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    737

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Idioten gibt's überall. Sowohl unter Drohnen- als auch Gleitschirmpiloten. Und über deren prozentualen Anteil in der jeweiligen Sparte wage ich keine Prognose.

    Letztlich stehe ich auf dem Standpunkt "leben und leben lassen". Spätestens wenn sich negative Zwischenfälle auf der einen oder anderen Seite häufen wird es mit großer Wahrscheinlichkeit Konsequenzen von behördlicher Seite geben. Aber zumindest in D ist es eh klar geregelt, wer was darf und damit können wohl beide Seiten ganz gut leben. Und wer höher schneller weiter mit der Drohne fliegen will macht eine entsprechende Ausbildung und darf das dann auch dort, wo er darf. Ist wie bei den Gleitis mit dem B-Schein. Und der Gleitschirm braucht zumindest in D nicht einmal ein Kennzeichen, die Drohne schon.

    Gleitschirmfliegen ist eine geile Sache, Drohne fliegen und tolle Filmaufnahmen machen auch. Wenn man es gewissenhaft und verantwortungsvoll betreibt ist beides relativ sicher. Nur die Idioten... und gegen die helfen auch keine Gesetze. Erlebt man leider täglich.

    Gruß

    Uli

  8. #53
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    3.429
    Ort
    Ingolstadt

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Ich will eigentlich keine weitere Metadiskussion entfachen, aber MAXLs Zitat (nicht seine Meinung, ist mir klar) und Ulis Statement - mit beiden komme ich gut klar - haben mir gerade spontan was in Erinnerung gerufen. Nämlich ein Gespräch, dass ich sinngemäß schon oft innerhalb meines südafrikanischen Freundeskreises geführt habe. Offtopic: da geht es nicht um Drohnen, sondern um Regeln an sich...

    Die meisten Leute dort, ganz bestimmt die in meinem Umfeld, führen ein recht toughes Leben und sind einen ausgesprochen geringen Grad gesetzlicher Einmischung (auf jeden Fall was Kontrolle und Sanktion angeht; auf Papier gibt's da schon so Einiges) in ihr tägliches Leben gewohnt. Wenn einer von denen dann mal länger hier bei mir ist (allen voran natürlich meine Freundin, bei der summiert sich das schon auf sehr viele Monate), ist er erst mal von den vielen Regeln ganz geschockt: im Straßenverkehr, im Mietshaus, im Zusammenleben mit den Nachbarn, an einem Startplatz... you name it. Und da unten macht sich auch regelmäßig wer über den "law abiding German" lustig, wobei ich in der Hinsicht witzigerweise daheim schon eher der anderen Seite zugeordnet werde

    Nach ein paar Monaten hier kommen sie dann allerdings recht nachdenklich zurück. Denn die (für manche von uns zu) vielen Regeln haben den Nebeneffekt, dass viele Dinge (stabile Stromversorgung, sauberes bzw. überhaupt vorhandenes Wasser, Spurwechsel auf der Autobahn, berechenbare Polizeibeamte...) funktionieren und sich auch ein Gefühl individueller Sicherheit einstellt. Wir hier sind das gewöhnt und nehmen es deshalb als selbstverständlich wahr; dafür ärgern wir uns über die Regeln, die uns gerade persönlich stören, und empfinden sie als besonders kleinliche Einschränkung. Das ist natürlich extrem subjektiv: einem Karnickelzüchter z.B. ist es völlig egal, wenn ein Fluggebiet gesperrt wird, wohingegen wir irgendwelche Zuchtverordnungen kaum als Problem erkennen können.

    Und weil wir gar nicht wirklich wissen, wie sich Gesetzlosigkeit anfühlt, sind wir schnell mit Kraftmeierparolen à la MAXL-Zitat zur Stelle. Solche Sprüche kommen aber bloß vom Unvermögen, sich eine Welt vorzustellen, in der alle so ticken (und die meisten einen härteren Schlag drauf haben) - sich in dieser Form über Spielregeln hinwegzusetzen, ist aber nur attraktiv, solange man der erste Outlaw ist und die anderen noch nicht nachgezogen haben. Mit anderen Worten: den stärksten Mann zu markieren geht nicht lange gut

    Das, was wir hier gewöhnt sind, kommt anderen aber wie der reine Luxus vor. Und das meine ich gar nicht mal materiell, sondern seelisch. Wer aus einem Bekanntenkreis kommt, in dem jeder im Lauf der letzten 6-24 Monate einen Verwandten oder Freund wegen eines Handys oder so verloren hat, wo die Vergewaltigungsrate die höchste der Welt ist, wo sturzbetrunkene Autofahrer am Wochenende eher der Normalfall sind, der fühlt sich plötzlich grenzenlos friedlich und entspannt, wenn er in so eine "Regel-Gesellschaft" - die bei uns ja doch noch einen sehr liberalen Lifestyle erlaubt - eintaucht. Klar freut der sich über seine vielen Freiheiten daheim, lebt dort aber gleichzeitig in einem so unterbewussten wie permanenten Stress (der für Außenstehende nicht selten wie Paranoia daherkommt), weil sich die eben alle anderen auch herausnehmen. Das ist durchaus ungesund und führt zu allerlei psychischen und physischen Problemen.

    Long story short: es kommt auf die Balance an. Zu viele Regeln ersticken, zu wenige sind aber ebenfalls sehr ungesund. Gerade letzteres können wir uns hier nicht so richtig vorstellen, auch weil wir solche Orte und Gesellschaften meist nur als Urlaubsgäste mit der Option zum Rückzug streifen, statt auf Dauer darin leben zu müssen. Ist aber so.


    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  9. #54
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.298
    Ort
    Leeds, UK

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Hallo nochmal,

    Die Parrot Bebop 2 koennte glaube ich einem Gletschirm folgen. Sie hat zwei follow me Modi, einen mit Bild und einem mit Bild und GPS. Sie ist schnell genug und folgt ebenfalls einem Objekt welches die Hoehe aendert (ander als die Mavi). Auf YouTube habe ich nocht nichts gefunden aber rein von dem Specs sollte es eigentlich funktionieren. Ausserdem kommt sie mit fast 30 min Flugzeit daher.

    Bitte nur in Island, Scotland oder sonstwo in der Wallachei ausprobieren wo wirklich keine anderen Menschen in der naehe sind!

    Liebe Gruesse,

    Kerim
    NOVA Team Pilot

  10. #55
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    4.153

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Aus AMAZON

    Frage: Wie schnell fliegt die Drohne?
    Antwort: Steig-und Fluggeschwindigkeit können per App konfiguriert werden. Maximal 60 km/h
    Von Amazon Kunde am 25. November 2016
    Weitere Antworten (2) anzeigen
    -----------------------------------------------
    Wenn das mal stimmt.
    Gruß Conny
    .............................
    Zitat von Sir Isaac Newton: Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.

  11. #56
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.298
    Ort
    Leeds, UK

    AW: Start und Flug mit mit Follow-me Drohne filmen

    Hier nochmal die Specs des Bebop 2

    SPECIFICATIONS
    Camera: 14 mega-pixels with fish-eye lens
    Video: 3-axis full HD 1080p
    Stabilisation: Digital stabilisation (Parrot system)
    Battery life: 25 minutes flying time (with 2700 mAh battery)
    GPS: Yes
    Processor: Dual core processor with quad-core GPU
    Storage: 8 GB flash storage system

    CONNECTIVITY & PERFORMANCE
    Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac
    Network: MIMO Dual band
    Wi-Fi Aerials: 2.4 and 5 GHz dual dipole aerials
    Output power: Up to 21 dBm
    Signal range: 300 m
    Max horizontal speed: 16 m/s
    Max upward speed: 6 m/s

    VIDEO
    Sensor: CMOS 14 Mpx
    Optical: Sunny 180° fish-eye lens: 1/2.3" aperture
    Video stabilizer: 3-axis digital system
    Video resolution: 1920 x 1080p (30 fps)
    Photo resolution: 4096 x 3072 pixels
    Video encoding: H264
    Photo format: JPEG, RAW, DNG
    Internal memory: 8 GB Flash

    Insgesamt eher ein Spielzeug als ein Profigeraet. Der interne Speicher ist echt schlecht. Warum haben die keine SD Karte genommen? Reizen wuerde mich es aber trotzdem mal damit in einer entlegenen Region bei uns hier in Nord England Gleitschirmfliegen zu gehen.

    Liebe Gruesse,

    Kerim
    NOVA Team Pilot

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •