- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

  1. #1
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    190

    Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Hallo zusammen,

    ein befreundeter Flieger hat eine nahegelegene Hangkante, an der man oft schön soaren kann. Nun ergab sich folgende Frage hinsichtlich der XC-Wertung, für die ja höchstens 4 Teilstrecken über 5 Wendepunkte zählen:

    - Die Kante ist ca. 15 km lang, und der Startplatz befindet sich irgendwo in der Mitte. An guten Tagen kann man die Kante mehrfach abfliegen.
    - Kürzlich flog er nun zunächst vom Startplatz bis zum einen Ende der Kante. Dann flog er die Kante sieben Mal - teilweise - komplett ab, schließlich wieder zum mittig gelegenen Startplatz, um dort auch wieder (top-) zu landen.
    - Konkret war es bei den sieben Strecken so: Erst drei Mal die kompletten 15 km, dann zwei Mal nur jeweils 12 km (es trug mal zeitweise nicht mehr so gut dort), und dann noch zwei Mal wieder die kompletten 15 km.

    Frage: Optimiert der XC den Track dann automatisch so, dass 4x15=60 km gewertet werden (also quasi die 4 längsten Einzelstrecken), oder müssen die Strecken (grafisch oder gar tatsächlich) unterbrechungsfrei geflogen werden, so dass hier im Beispiel dann eventuell nur 3x15 + 1x12 = 57 km zählen? Die Wendepunkte an den Enden der Kante liegen ja jeweils übereinander, so dass die Flüge ja auch bei Auslassung der kürzeren 2x12 km vor diesem Hintergrund grafisch zusammenhängend auf der Karte erscheinen würden (nur, dass der Pilot eben tatsächlich zwischendurch noch die zwei kürzeren Teilstrecken flog).

    Ist vielleicht jemand selbst schon mal so etwas Ähnliches geflogen und hat es in den XC eingestellt?

    PS: Leider gibt es den o.g. Flug nicht als GPS-Track, so dass wir es nicht selbst im XC ausprobieren können, es aber für die Zukunft gern wüssten.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    401

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    versuch mal den Flug nachzumodellieren unter https://xcplanner.appspot.com/

    unter "Preferences" dann Leonardo wählen für die dhv-xc Wertung.

    man kann auch igc-Files direkt ins Fenster vom xcplanner ziehen sozusagen als Vorlage

  3. #3
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    190

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Danke, sehr hilfreiches Tool!

    Habe es damit nachgestellt, und Leonardo optimiert die beiden etwas kürzeren Zwischenstücke heraus, d.h. die ersten drei und die sechste Teilstrecke mit je 15 km werden gewertet.

  4. #4

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    258

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    An sich ist das so nicht richtig.
    Freier Flug über 3 Punkte heißt das doch, was bei einem Startpunkt (nicht Start) beginnt, dann drei aufeinanderfolgende Wendepunkte und bei einem Endpunkt (nicht Landung) endet. Alle diese Punkte müssen in zeitlicher Abfolge hintereinander liegen, ohne "ausschneiden" von Teilstücken.
    Somit sollte bei Deinem Beispiel die ersten 3 Strecken mit 15 km und dann noch das 12 km Stück gewertet werden.

    Gruß, Marty.

  5. #5
    DHV-Mitglied Avatar von Willi Wombat
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.752

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Marty, wenn dem so wäre, dann müsste auch jedes +-50m soaren vor dem Startplatz Wendepunkte generieren und die folgenden langen Streckenschenkel kaputt machen.
    Genau genommen machen dann schon 2 Thermikkreise 4 Schenkel.

  6. #6
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.080
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Ich bin ja mal gespannt, wie das im Beitrag aussehen wird

    a------->---------b________
    ____________c--<--b________
    ____________c------>------d
    e-------------<-----------d
    e------------->-----------f
    g-------------<-----------f


    OK, ernsthaft: Sowas würde zu einer Freien Strecke über 5 Wendepunkte mit den optimierten Teilstücken

    • a-d
    • d-e
    • e-f
    • f-g

    Zugunsten des Piloten wird angenommen, dass er auf dem ersten Teilstück von a nach d wollte und dabei bloß ungeschickt rumgeeiert ist

    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  7. #7

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    258

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Zitat Zitat von Willi Wombat Beitrag anzeigen
    Marty, wenn dem so wäre, dann müsste auch jedes +-50m soaren vor dem Startplatz Wendepunkte generieren und die folgenden langen Streckenschenkel kaputt machen.
    Genau genommen machen dann schon 2 Thermikkreise 4 Schenkel.
    Nein, so ist das nicht. Wenn Du allerdings insgesamt nur zwei große Kreise fliegst und dann schon am Boden bist, dann hast eben auch nur 4 x "Durchmesser". Ansonsten versucht der Algorithmus die 4 längsten - aber zusammenhängenden - Stücke zu ermitteln.
    Wenn du also z.B. an einer Soaringkante nach links fliegst, dann auf halbem Weg etwas kreist oder sogar wieder nach rechts zurückfliegst, danach aber weiter nach Links als bevor du umgedreht bist, dann wird dieser Schenkel eben bis auf den äußerst linken Punkt gezogen. Vorausgesetzt du fliegst noch weiter, sodass auch noch weitere Schenkel erreicht werden und insgesamt die längste Strecke erreicht wird. Streckenstücke auslassen und den nächsten Wendepunkt dann wo anders anfangen lassen geht nicht.

    Hab ich's dieses mal besser formuliert?
    Gruß, Marty.

  8. #8
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    839

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    beim Soaren über 5 Punkte zählen die jeweils 4 längsten Teilstrecken (Schenkel), das ergibt sich aus den Regeln. diese müssen nicht zusammenhängend sein.

    die Strecken dazwischen zählen nicht als Wertungsstrecken, stellen aber auch keine Unterbrechung des Fluges dar.

    Eine Unterbrechung wäre z.B. ein Toplanden. Toplanden würde den Flug an der Stelle in zwei getrennt zu wertende Teilflüge aufspalten.
    Da man eine Toplandung nicht immer automatisch erkennen kann, ist der Pilot selbst verantwortlich den Flug ggf. als zwei getrennte Flüge mit entsprechend angepasster Start/Endzeit hochzuladen, ansonsten liegt ein Betrugsversuch vor und du musst mit einem Einspruch eines Mitbewerbers rechnen.

  9. #9

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    258

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Zitat Zitat von cooly Beitrag anzeigen
    beim Soaren über 5 Punkte zählen die jeweils 4 längsten Teilstrecken (Schenkel), das ergibt sich aus den Regeln. diese müssen nicht zusammenhängend sein.

    die Strecken dazwischen zählen nicht als Wertungsstrecken, stellen aber auch keine Unterbrechung des Fluges dar.

    Ok, ich glaube es gibt zu viele und keine eindeutigen Regeln. Deswegen wäre es vorerst gut, klar zu legen, auf welches Regelwerk wir uns beziehen.
    Nach OLC (siehe http://www.onlinecontest.org/olc-2.0...?url=rules/phg )

    steht unter

    3.1 OLC (in der Wertung für Gleitschirm/Hängegleiter auch als OLC-PHG bezeichnet)
    Auf dem aufgezeichneten Flugweg werden nach dem Flug der Abflugpunkt, bis zu drei Wegpunkte und der Endpunkt so positioniert, dass die Punktezahl, vom Abflugpunkt um die bis zu drei Wegpunkte bis zum Endpunkt, möglichst groß wird.


    Darauf glaube ich baut auch Xcontest und DHV auf, nur die Punkte für die entsprechenden Wertungen sind unterschiedlich.
    (siehe https://www.xcontest.org/world/en/rules/ )

    4.1. Evaluation of tracks.
    After landing, the recorded tracklog should be examined to determine the scoring distance flown. Here the start point, up to 3 turn points and the finish point are to be positioned on the tracklog to provide the greatest possible distance.



    Der Ausdruck Wegpunkt (bzw. turn point) impliziert für mich, dass die Strecke davor und danach fortgesetzt wird = nicht unterbrochen).

    Gruß, Marty.

  10. #10
    DHV-Mitglied Avatar von Willi Wombat
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.752

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Steht doch in den Regeln eindeutig. Start, bis zu 3 Wegpunkte entlang des Tracks, Endpunkt.
    Solange man nicht landet darf man also zwischen den frei wählbaren (zeitlich aufeinanderfolgenden)
    Wendepunkten machen was man will. Auch mal 12km hin und her fliegen.

    Beispiel:
    Man fliegt 2x 10 km zum Nachbarberg und zurück.
    Das ergibt doch unzweifelhaft 40km über 3 Wendepunkte.
    Ob man dazwischen noch am Nachbarberg 2h soart und dabei 50 unerwünschte Zusatz-Wendepunkte produziert macht keinen Unterschied, denn man wählt sie nicht aus.

    Oder mach eine Extremwertbetrachtung des Eingangsbeispiels.
    Wenn die kurzen Schenkel nicht 12km sondern 12m lang wären, würdes Du dann immer noch zum selben Schluss kommen dass 3x15km +12 m gerechnet werden?
    Geändert von Willi Wombat (25.05.2017 um 12:02 Uhr)

  11. #11

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    258

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Im Großen und Ganzen hat Willi alles richtig gesagt.

    Hier noch ein einfaches Beispiel. Die untere Grafik unterscheidet sich von der Oberen dadurch, dass hier nicht gelandet sondern weitergeflogen wurde. Dadurch sieht man in der oberen Grafik. dass der AP und die 3 Wendepunkte und der EP anders gelegt sind als in der Unteren. Dadurch ergeben sich natürlich andere Strecken. Aber die Wegpunkte müssen aneinander gereiht sein.

    Name:  Wegpunkte optimieren.png
Hits: 446
Größe:  29,5 KB

    Gruß, Marty.

  12. #12
    DHV-Mitglied Avatar von Uli Straßer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    775

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Zitat Zitat von Marty Beitrag anzeigen
    Ok, ich glaube es gibt zu viele und keine eindeutigen Regeln.
    Das glaube ich nicht . Jeder Wettbewerb hat dafür eine Regel, nicht mehrere. Hier z.B. der entsprechende (eindeutige) Auszug aus der DHV-XC-Ausschreibung:

    6.2. Wertungsstrecke
    Auf dem aufgezeichneten Flugweg werden nach dem Flug der Abflugpunkt, bis zu drei Wegpunkte und der Endpunkt so positioniert, dass die Punktezahl (Kilometer x Faktor), vom Abflugpunkt um die bis zu drei Wegpunkte bis zum Endpunkt, möglichst groß wird.

    Eigentlich ganz einfach.

    Gruß

    Uli

    PS: Und zur eigentlichen Frage des Threads: Selbstverständlich darf innerhalb eines Wertungsfluges keine Flugunterbrechung dabei sein. Mit Pinkelpause werden aus einem zwei Flüge, die jeweils getrennt gewertet würden.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    582

    AW: Müssen die maximal 4 Teilstrecken im XC unterbrechungsfrei geflogen werden?

    Zitat Zitat von Uli Straßer Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich darf innerhalb eines Wertungsfluges keine Flugunterbrechung dabei sein. Mit Pinkelpause werden aus einem zwei Flüge, die jeweils getrennt gewertet würden.
    Für diejenigen, die das für nicht so selbstverständlich halten, gibt es den hier:
    http://www.xc-hikeandfly.com/rules/regeln.htm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •