- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2 10 11 12
Ergebnis 166 bis 179 von 179

Thema: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

  1. #166
    Registrierter Benutzer Avatar von Ismiregal
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    943
    Ort
    Oberland

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Zitat Zitat von MikeR Beitrag anzeigen
    Hoffentlich ändert sich das beim kommenden Nachfolgemodell.
    Ja, ich denke auch, bei einer Modellpflege könnte man das ändern. Andererseits wäscht bzw. knittert sich so eine Beschichtung auch raus, nehme ich an. 3-5x gewaschen und das Thema dürfte durch sein. War nur verblüffend durch Zufall in der Badewanne zu entdecken, wie dicht so eine Jacke trotz Vernähungslöchern sein kann

    Von der Winddichtigkeit her ist es im Moment natürlich sehr komfortabel mit der doppelten dichten Membran, auch nur schon mit der Unterjacke. Beide Jacken übereinander sind bombenwarm - wärmer als meine Ski-Anoraks. Deswegen trage ich sie auch so gern. Wär halt nur nicht schlecht gewesen ich hätte vorher gewußt, daß die Innenjacke nicht gerade zum durchschwitzen anzuziehen ist - das war der Sinn meines Beitrags.

    Die anderen Features der Jacke sind sehr angenehm - und dabei hatte ich noch gar nicht das Vergnügen sie im Sommer zu nutzen und die verschiedenen Belüftungsmöglichkeiten zu genießen - z.B. die Krägen beider Jacken sind ziemlich ideal geschnitten um nicht zu scheuern und gleichzeitig Zugluft am Hals zu verhindern, die Armabschlüsse sind perfekt, die Innenhandschuhe ebenfalls eine tolle Option usw. usf.

    Hinzu kommt, bei uns im Skigebiet werde ich auf Kilometer gespottet "Da ist der Pilot!", und bin auch schon von Frauen darauf angesprochen worden, daß ich ja ne schicke neue Jacke hätte dieses Jahr. (Nur meine Hose sei noch die vom letzten Jahr... unglaublich, was Frauen alles sehen )

    Also, für wen die +150 gegenüber ner Billigjacke verschmerzbar sind halte ich Nicolas' Werk für ne feine Sache. Laß Dich nicht abhalten, Mike!
    Geändert von Ismiregal (21.02.2020 um 09:40 Uhr)


  2. #167
    DHV-Mitglied Avatar von Bike&Fly
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.148

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Hehehe, geht mit auch so. Ich schwitze eigentlich immer irgendwie außer bei Frost.
    So ist das mit den jungen Pferden...die wissen nicht wohin mit ihrer Energie....äh.....

  3. #168
    DHV-Mitglied Avatar von MikeR
    Registriert seit
    Jun 2018
    Beiträge
    225
    Ort
    Herbrechtingen

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Zitat Zitat von Ismiregal Beitrag anzeigen
    Also, für wen die +150 gegenüber ner Billigjacke verschmerzbar sind halte ich Nicolas' Werk für ne feine Sache. Laß Dich nicht abhalten, Mike!
    Ja, die Jacke ansich gefällt mir wirklich riesig gut. Tolle Features. Hatte sie auf der Messe noch an.
    Ich denke, dass man die Winddichtigkeit sicher auch mit einer Lage eines passenden Materials hin bekommen kann. In Goretex oder Thinsulate schwitzt man ja auch nicht so.
    Atmungsaktiv sollte es auf jeden Fall sein. Was es kostet, ist doch zweitrangig. Man hat sie ja Jahrelang und schmeißt auch sonst überall genügend Geld zum Fenster raus.
    PHI-Treiber

  4. #169
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    3.045
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen


    Keiner würde auf die Idee kommen einen Tauch Neoprenanzug negativ zu bewerten weil man in's Schwitzen kommt auf dem Weg vom Hotel zum Strand.
    Diese Jacke ist nun mal zum Gleitschirmfliegen gemacht worden.
    Und dafür taugt sie.
    Punkt.
    Ich bin der Antichrist - inhuman, asozial, unverantwortlich, nicht gesellschaftsfähig, pervers und selbstverliebt.
    Und ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  5. #170
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    122

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Mir fehlt hier immer wieder der "Danke" Button. Sehr guter Beitrag.

  6. #171
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    5

    Smile AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Zitat Zitat von thmu Beitrag anzeigen
    Und ich will eine Tasche für die Funke, mit Kabelkanal und eingewobener Hochleistungsantenne! Und im Kragen unter den Ohren gehören Lautsprecher eingebaut. Und im Ärmel eine Buchse um den Fingertaster anzustöpseln. Schultern, Arme mit flexiblen Solarzellen. An den Ärmelbündchen Klett um Handschuhe winddicht anzukletten. Ebenso für die Sturmhaube. Und die Highech-wind/wasser-stop-Membrane darf natürlich nicht durchrubbeln. Auch nicht wenn 20 kg Packsack auf den Schultern reiben. Rascheln ist Nogo. Beim Absturz sollte sie sich in einen Zorb verwandeln. Ein Belüftungssystem mit Wärmetauscher. Und sie muss vom Material / Schnitt so aerodynamisch sein, dass es +1 Gleitzahl bringt.
    Und ein Urinal mit Wärmerückgewinnung!

  7. #172
    Registrierter Benutzer Avatar von Oasis
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    352
    Ort
    Südschweden

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    Diese Jacke ist nun mal zum Gleitschirmfliegen gemacht worden. Und dafür taugt sie. Punkt.
    Mir aber nicht. Ich schwitze auch beim Fliegen; häufig bereits vor dem Start, wenn ich einen Moment in der prallen Sonne stehend auf Kollegen warten muss. Der dabei vergossene Schweiß soll dann durch die wasserdichte Membran bei mir bleiben? Genau das brauche ich nicht. Ausrufezeichen!

    lg,

    Thomas
    Wir leben alle auf dieser Erde; aber nicht alle haben den selben Horizont.

  8. #173
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    806
    Ort
    Österreich

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Zitat Zitat von joe123 Beitrag anzeigen
    Und ein Urinal mit Wärmerückgewinnung!
    Noch besser mit H2O Wiederaufbereitung, dann muss ich nicht so viel Trinkwasser mitführen

  9. #174
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    157

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Leute,
    Ihr schmeißt hier einiges durcheinander:
    "Atmungsaktivität" (geringer Diffusionswiderstand), Winddichtheit, Wasserdichtheit, gute Wasch- / und Trockenbarkeit sind vollkommen unterschiedliche Dinge.
    Natürlich kann es bei der Materialauswahl zu Zielkonflikten kommen.

    Ich selbst nutze z.B. eine Daunenjacke und weitere Schichten im Zwiebelprinzip. Und ich weiß, dass ich durch mehrmaliges Waschen deutlich an Wärmeleistung verlieren würde. Von daher steht das Waschen bei diesen Schichten für mich nicht im Vordergrund.

    Grüße Peter

    Gesendet von meinem SM-G900FD mit Tapatalk

  10. #175
    Registrierter Benutzer Avatar von Oasis
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    352
    Ort
    Südschweden

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Zitat Zitat von DerPeter Beitrag anzeigen
    ... Ihr schmeißt hier einiges durcheinander ... "Atmungsaktivität" (geringer Diffusionswiderstand), Winddichtheit, Wasserdichtheit, gute Wasch- / und Trockenbarkeit sind vollkommen unterschiedliche Dinge.
    Das finde ich nicht. Wenn es beim Waschen nicht gelingt, Wasser in die Isolierung zu bekommen und beim Trocknen das über die Nähte eingedrungene Wasser wieder zu entfernen, besteht sowohl der Innen- als auch der Außenstoff der Innenjacke aus wasserdichter Membran und ist somit weniger Atmungsaktiv als eine moderne mit einer Membran ausgestattete Regenjacke. Wer kommt denn auf die Idee, mit einer Regenjacke fliegen zu gehen?

    Für mich taugen alle diese Membranen nichts, solange es nicht bei niedrigen Temperaturen richtig schüttet. Der Einbau eines Windstoppers macht bei Materialien wie Fleece schon mal Sinn; dieser sperrt aber das Wasser nicht derart ab, wie von Ismiregal beschrieben. Bei Verwendung von Pertex für die Innen- und Außenschicht wäre die Innenjacke selbst ohne Windstopper winddicht und aufgrund des geschmeidigen Materials sehr angenehm zu tragen, zu waschen und zu trocknen.

    lg,

    Thomas
    Geändert von Oasis (22.02.2020 um 13:27 Uhr)
    Wir leben alle auf dieser Erde; aber nicht alle haben den selben Horizont.

  11. #176
    Registrierter Benutzer Avatar von Ismiregal
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    943
    Ort
    Oberland

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Folgendes Verfahren gestern "entwickelt", funktionierte gut um die Innenjacke zu waschen: in einer Plastikwanne ein Funktionskleidungs-Waschmittel mit lauwarmem Wasser versetzt, ca. 10cm hoch. Die Innenjacke hineingestopft und die Luft rausgedrückt bis sie komplett durchnäßt war und nicht mehr aufschwamm, Dauer ca. 3min. Dann in die Waschmaschine umgeladen, zusammen mit weiteren Teilen, die ebenfalls gewaschen werden sollten. Den Waschgang gestartet (ohne Vorwäsche) und als die Waschmaschine begann das Waschmittelfach zu spülen, die Plastikwanne dorthinein entleert (bei herausgezogenem Fach, klar )

    54min Waschzeit. Geschleudert mit 600 U/min.

    Auf Kunststoffbügel zum Trocken über die Badewanne gehängt, Heizkörper im Bad aufgedreht. Ca. 30min nach dem Aufhängen das in die Ärmel und in den Bund gesackte Wasser herausgedrückt. Dann über Nacht hängen gelassen.

    Ergebnis: saubere, duftige und trockene Innenjacke um 8 Uhr morgens. Hat also funktioniert wie erhofft.

    Dann heute bei föhnigem Südwind Skitour in zugigem Tal gemacht. Da ich auf die bessere aber langsamere Hälfte warten mußte stand ich ca. 45min im Windkanal auf 2300m, wenn auch in der Sonne. Mit einigen meiner anderen Jacken wäre mir vermutlich vor Zähneklappern das Gebiß rausgefallen - heute zog ich die frischgewaschene Innenjacke über mein inzwischen getrocknetes Trikot und dies reichte mir aus. Erst durch die Waschaktion bin ich auf die enorme Winddichtigkeit der Jacke aufmerksam geworden, und ja - das hat was.

    Man sollte also trotz berechtigter Kritik an den Nachteilen nicht übersehen: wenn es darum geht sich möglichst warm zu halten, dann ist die Vermeidung jeglichen Luftaustausches nach meiner Erfahrung der effektivste Weg. Solange man dabei keiner Tätigkeit nachgeht bei der man ständig und stark schwitzt ist das auch durchaus ok. Oft ist nicht nur die Kälte kalt, sondern vor allem der Wärmeabtransport durch den Stoff durch Luftaustausch.

    Und wenn man dann noch die Überjacke drüberzieht dann hat man es wirklich bombenwarm, selbst wenn man darunter nur ein Bike-Trikot oder ähnliches trägt.

    Gruß.

  12. #177
    DHV-Mitglied Avatar von Bike&Fly
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.148

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Keine Ahnung, warum sie die Körperseite der Jacke nicht einfach aus unbeschichtetem Material gemacht haben. Schränkt die Winddichtigkeit nicht ein und hat sonst nur funktionale Vorteile.

  13. #178
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    5

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Zitat Zitat von martin2005 Beitrag anzeigen
    Noch besser mit H2O Wiederaufbereitung, dann muss ich nicht so viel Trinkwasser mitführen
    Sollte sich kombinieren lassen. Das gewonnene Salz für isotonische Getränke wiederverwenden!

  14. #179
    DHV-Mitglied Avatar von enwe
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    715
    Ort
    Bodensee

    AW: Umfrage zur optimalen Jacke für Gleitschirm Piloten / Pilotinnen

    Hallo zusammen,

    ich bin wieder zurück aus dem Urlaub und vom Stubai Cup und konnte mich jetzt mal der Thematik widmen. Ich habe die Aventus 3.1 in der Vergangenheit mehrmals gewaschen – dabei ist mir nie etwas aufgefallen. Nachdem uns unser lieber Standnachbar am Stubai Cup mit seiner Feuerschale ordentlich eingeräuchtert hat, habe ich die Gelegenheit genutzt und die Innenjacke separat ganz bewusst noch mal in die Waschmaschine geschoben:

    - Waschprogramm für Sportklamotten (über eine Stunde)
    - 1 Waschball mit rein
    - Extra Wasser
    - 600 Umdrehungen schleudern

    Ergebnis: die Jacke kommt gleichmäßig durchnässt, wohl duftend aus der Maschine. Ich konnte keine Wasseransammlungen oder dergleichen feststellen. Ich habe die Jacke dann noch mal mit 1600 Umdrehungen 10 Min. nachgeschleudert.

    Ergebnis: die Jacke kommt fast trocken aus der Maschine. Habe sie auf dem Kleiderbügel im warmen Haus aufgehängt und nach mehreren Stunden war sie trocken. Die Schmutzränder am Kragen sind weg (inkl. dem bekannten Kragendüftchen) und sie riecht wie halt eine frisch gewaschene Jacke riechen soll.

    In die Badewanne habe ich sie jetzt nicht geworfen

    Zum Wandern ist die Innenjacke bzw. das System nicht ausgelegt. Da wird es definitiv schnell sehr warm. Daher kann ich empfehlen, die Innenjacke nur bei kurzen Aufstiegen einzuzippen und ansonsten erst vor dem Flug darunterziehen. Ich entscheide (außer im Winter) meist erst vor dem Flug wie warm ich mich anziehe – je nach Plan und Tagesgüte.


    LG
    Nicolas

    www.abgeflogen.clothing
    www.flowgleitschirme.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •