- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 46 bis 52 von 52

Thema: Luftraum G

  1. #46
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    119

    AW: Luftraum G

    Zitat Zitat von Slople.com Beitrag anzeigen
    Vor allem hat er schlicht und einfach unrecht.
    Beweis: https://www.shv-fsvl.ch/fileadmin/fi...t_ILS34_de.pdf

    Absehbar, dass jetzt Ausreden uns Ausflüchte kommen...
    Du erwartest nicht das ich dich für voll nehme?

    Wir sprechen in einem Deutschen Forum über Deutsche Luftraumstrukturen.

    Wenn ich in Erdkunde richtig aufgepaast habe ist Basel in der Schweiz?

    Merkste selber, oder?

  2. #47
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    183

    AW: Luftraum G

    Gähn...die ICAO-Karte musst als Pilot aber überall lesen können und net nur in D
    _____________________

    Greetz Hilde

  3. #48
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    3.574
    Ort
    Ingolstadt

    AW: Luftraum G

    Zitat Zitat von JHG Beitrag anzeigen
    Ich meine mich erinnern zu können dass man uns in der Ausbildung erklärt hat, dass sich AGL immer auf den höchsten Punkt im Umkreis von xxx* Metern bezieht. Gesetzliches dazu konnte ich aber leider nicht finden. Deshalb bleibt Raum für Spekulation.
    Das deckt sich auch mit der Ansicht offizieller Stellen, bloß dass da keiner die xxx* Meter benennen und dafür Verantwortung übernehmen mag. Ich habe darüber schon vor vielen Jahren mit dem Luftfahrtbundesamt und Austrocontrol diskutiert, ohne dass irgendwer eine belastbare Aussage hätte machen wollen - bloß darin, dass ein AGL-Luftraum eben nicht die exakte Geländeform um soundsoviel Meter angehoben abbildet (und obskure "Steilwanddiskussionen" daher weder gesunder Menschenverstand, noch juristische Praxis sein können), waren sich alle einig.

    Das konkrete Beispiel war die SRA II, die östlich vom Ötztal beginnt. Das Problem war eine Abbildung der Luftraumwarnungen für Varios ohne Grundhöheninformation (letztere war damals, als es nicht mal frei herunterladbare HGT-Dateien gab, ohnehin noch ein extrem exotischer Sonderfall). Dass sich AGL-Grenzen auf das untere System (Absoluthöhen) beziehen, aber u.U. im oberen (wo man nach Flugflächen fliegt) wirken können, hat die Sache auch nicht gerade leichter gemacht.

    Mein Vorschlag war damals, die mittlere Höhe über den gesamten jeweiligen Luftraum auf Basis eines 90m-Rasters zu ermitteln, AGL drauf zu addieren, einen Sicherheitsfaktor von 10% abzuziehen und die daraus entstandene Obergrenze für eine Vertikalwarnung zu verwenden. Das hat dann eine Handvoll Sachbearbeiter bei Austrocontrol sichtlich uninteressiert mit "wird schon passen" abgenickt...


    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  4. #49
    Registrierter Benutzer Avatar von JHG
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.803
    Ort
    n.a.

    AW: Luftraum G

    Zitat Zitat von hilde Beitrag anzeigen
    Ich dachte AGL bedeutet vom Boden senkrecht nach oben gemessen? Von einem Umkreis wurde bei mir in der Theorie nichts erwähnt.
    Hast halt schlechte Theorie gehabt

    Betrachte es einmal praktisch und aus der Historie: AGL kann ich nicht messen. Was ich messen kann ist MSL. Da auf einer Karte nicht jeder mm höhenkodiert ist sondern nur (relativ) markante Erhebungen eingetragen sind kann ich meine Höhe nur denen gegenüber berechnen. Also zB.: Gipfel ist 4000 Fuß MSL + 1000 Fuß AGL = 5000 Fuß MSL. Minima sind hingegen nicht eingetragen.

    Alles andere als sich auf eine höchste markante Erhebung im näheren Umkreis zu beziehen ist also ohnehin nicht mess- bzw. überprüfbar.

  5. #50
    Registrierter Benutzer Avatar von mats
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    306
    Ort
    Winterthur

    AW: Luftraum G

    Zitat Zitat von schängelche Beitrag anzeigen
    Du erwartest nicht das ich dich für voll nehme?
    Wir sprechen in einem Deutschen Forum über Deutsche Luftraumstrukturen.
    Wenn ich in Erdkunde richtig aufgepaast habe ist Basel in der Schweiz?
    Merkste selber, oder?
    Jörg

    bitte mach es nicht noch peinlicher für dich.
    Basel ist ein Dreiländerflughafen [LFSB; EAP, MLH, BSL]!
    Wenn du mit der Schweiz das erste Land gefunden hast, dann ist deine Anwort zu 33% richtig.
    Aber um bei einer allfälligen Theorienachprüfung deinen Schein behalten zu dürfen solltest du noch 2 weitere Länder nennen können.
    (Dafür das du ständig anderen den Schein aberkennen möchtest, zeigt du dich von deinen Ressourcen her nicht so überragend!)

    Der Luftraum von Flüghäfen geht häufig über Ländergrenzen hinweg (z.B. EDNY)
    Das kann einen echten Patrioten natürlich schon mal in rage versetzen. An welchen Tagen gehst du nochgleich spazieren?

    Oder Beispiel LSZH
    https://www.sust.admin.ch/inhalte/AV-berichte/2321.pdf

  6. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    118

    AW: Luftraum G

    Zitat Zitat von hilde Beitrag anzeigen
    Ich dachte AGL bedeutet vom Boden senkrecht nach oben gemessen? Von einem Umkreis wurde bei mir in der Theorie nichts erwähnt.
    Das ist formal richtig, praktisch dient die Obergrenze "G" in Deutschland ja dazu, VFR bei schlechter Sicht (und nur dann!) von IFR-Verkehr in "E" klarzuhalten. Die IFR-Mindesthöhen liegen aber mindestens 500ft über "G", zusätzlich 1000ft über dem höchsten Hindernis in 8km Umkreis. Beim Überflug der Steilwand ist man also evtl. sofort in "E", der nächste IFR-Flieger aber mindestens 8km weg.

    Wesentlich wichtiger sind in Deutschland die seitlichen Abstände zu "C" und "D", sowie zwischen "E" und "C" in FL100. Hier hält der IFR-Verkehr keine Abstände ein.

  7. #52
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    119

    AW: Luftraum G

    Zitat Zitat von mats Beitrag anzeigen
    Jörg

    bitte mach es nicht noch peinlicher für dich.
    Basel ist ein Dreiländerflughafen [LFSB; EAP, MLH, BSL]!
    Wenn du mit der Schweiz das erste Land gefunden hast, dann ist deine Anwort zu 33% richtig.
    Aber um bei einer allfälligen Theorienachprüfung deinen Schein behalten zu dürfen solltest du noch 2 weitere Länder nennen können.
    (Dafür das du ständig anderen den Schein aberkennen möchtest, zeigt du dich von deinen Ressourcen her nicht so überragend!)

    Der Luftraum von Flüghäfen geht häufig über Ländergrenzen hinweg (z.B. EDNY)
    Das kann einen echten Patrioten natürlich schon mal in rage versetzen. An welchen Tagen gehst du nochgleich spazieren?

    Oder Beispiel LSZH
    https://www.sust.admin.ch/inhalte/AV-berichte/2321.pdf
    Hast Recht! Ihr alle habt Recht!

    Ich für meinen Teil bin zumindest in der Lage meine Flugvorbereitung zu machen

    Macht ihr Helden der Lüfte ma

    Wenn hier Kommis kommen die anzweifeln das E im Flachland i.d.R bis FL 100 und im Alpenland bis FL 130 reicht kann ich nur sagen: Suppa Duppa "Pilot" *LOL!*

    Fährt der auch auf der Landstrasse durch nen Beschrankten Bahnübergang wenn die Schranke unten ist? ED-R? TMA? TMZ?

    Wer von euch liest NOTAMs? wat iss dat denn? Zu dem seit ihr VERPFLICHTET! Im Zuge der Flugvorbereitung.

    Aber ich bin Peinlich... ja, neee iss klar!

    Ich werde zu Alt für so nen Schei$$

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •