- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 16 bis 24 von 24

Thema: Spiegel Online: Die Wanderflieger

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    118

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von fuschertom Beitrag anzeigen
    ...Die Ausbildung im GS Bereich ist für das komplexe Thema viel zu schlecht...
    Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Mit einer Pilotenausbildung hat das wenig zu tun. Die A-Schein Ausbildung taugt bestenfalls zum betreuten Fliegen am Übungshang. Dafür geht die Ausbildung angenehm schnell, und es passiert erstaunlich wenig.

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von fuschertom
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    99

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Mit einer Pilotenausbildung hat das wenig zu tun. Die A-Schein Ausbildung taugt bestenfalls zum betreuten Fliegen am Übungshang. Dafür geht die Ausbildung angenehm schnell, und es passiert erstaunlich wenig.
    Danke!

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.254
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Mit einer Pilotenausbildung hat das wenig zu tun. Die A-Schein Ausbildung taugt bestenfalls zum betreuten Fliegen am Übungshang.
    Bei solchen Aussagen kommen mir immer 2 Sachen in den Sinn:
    1. Ihr müsst in einer wirklich miserablen Schule eure Ausbildung gemacht haben.
    2. Ihr habt in der theoretischen Ausbildung zwar zugehört aber nichts verstanden. Die Antworten für die A Schein Prüfung wurden auswendig gelernt und danach war alles vergessen und selbstständige Weiterbildung wurde vollkommen eingestellt.

    Sorry aber, von nichts kommt nichts!
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    118

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    1. Ihr müsst in einer wirklich miserablen Schule eure Ausbildung gemacht haben.
    Keine Ahnung, war eine der größeren Schulen im Umkreis. Praktische Ausbildung war auch nicht das Problem, aber man merkt das die Lehrer eben auch nur das Minimalwissen vermittelt bekommen haben. Ich bin mir sicher, von den Teilnehmern meines A-Schein Kurses ohne fliegerische Vorbildung konnte nach dem Kurs niemand eine Luftfahrtkarte oder einen Wetterbericht interpretieren.
    Wenn ich meinen Fluglehrern glauben würde, dürfte ich z.B. überall in Deutschland bis mindestens 3000m über Grund fliegen, und die effizienteste Technik zum Vorflug bei Seitenwind wäre die Gewichtsverlagerung gegen den Wind mit Gegenbremse. Beides Aussagen von Leuten, die schon sein Jahren neue Piloten ausbilden. (bei drei verschiedenen Flugschulen übrigens)

    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    2. Ihr habt in der theoretischen Ausbildung zwar zugehört aber nichts verstanden. Die Antworten für die A Schein Prüfung wurden auswendig gelernt und danach war alles vergessen und selbstständige Weiterbildung wurde vollkommen eingestellt.
    Darum geht es ja. Das ist eine absolute Minimalprüfung, die nichts über den Wissensstand aussagt. Wenn man sich dessen bewusst ist, ist das kein Problem. Es gibt aber reichlich Leute die glauben, nach zwei Wochen alles zur Teilnahme am Luftverkehr notwendige gelernt zu haben.

  5. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.254
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Darum geht es ja. Das ist eine absolute Minimalprüfung, die nichts über den Wissensstand aussagt.
    Das ist aber nicht das Problem der Schulen oder der Prüfung sondern das des Geprüften.
    Jeder kann sich mit Minimalwissen durch einer Prüfung mit Auswendiglernen durchmogeln.
    Wer das macht braucht sich aber danach nicht über das System beschweren.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  6. #21
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    790

    Memmengeschnatter!

    Das ist aber nicht das Problem der Schulen oder der Prüfung sondern das des Geprüften. [ ... ]
    Damit triffst Du es genau!
    Das fortwährende Gewimmer ("... das hätte mir doch aber jemand vorher sagen müssen!") ist dermaßen lächerlich und degradiert das geniale Gleitschirmfliegen enorm.
    Ich bin immer wieder sehr froh, daß man (bei Bedarf heute noch) sich das Fliegen mal "irgendwie", mit ein wenig Unterstützung, selbst beibringen konnte.

    Dann sollste halt nicht schludern.

    Wer dabei nicht selbst auf sich aufpasst, darf aber nachher auch nicht weinen, wenn's weh tut.
    Geändert von EMR (16.04.2018 um 22:25 Uhr)

  7. #22
    DHV-Mitglied Avatar von Uli Straßer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    751

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von fuschertom Beitrag anzeigen
    Als Scheininhaber nach der Ausbildung bin ich 40 mal bei Bedingungen geflogen, die ich weder einschätzen oder bewerten musste - und unter denen ein ins Gurtzeug gehängtes Schwein das Ganze, bis auf Start und Landung hätte fliegen könnten!
    Welche Schwein kann Motorradfahren aber einen A-Schirm nicht lethal landen???
    Man sagt ja den Schweinen nach, dass sie sehr intelligente Tiere seien. Deinen Post könnte man daher leicht als Beleidigung dieser Spezies verstehen. Und bei manchen Piloten, die zig mal bei Bedingungen fliegen, die sie nicht einschätzen mussten oder können drängt sich der Verdacht auf, dass sie den in Deinem Vergleich missbrauchten Schweinen in Sachen Überlebensstrategie haushoch unterlegen sind.

    Gruß

    Uli

  8. #23
    DHV-Mitglied Avatar von hape
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    439
    Ort
    Weißenhorn

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von fuschertom Beitrag anzeigen

    Der arme Motorradfahrer kann aber jederzeit stehen bleiben wenn er will - hat der Top-ausgebildete GS Flieger aber mal eine Startentscheidung getroffen muss er bis zum bitteren Ende weiterfliegen, der kann aber leider keine Pause einlegen...
    Der top ausgebildete Motorradfahrer aber auch nicht mehr, wenn er mal eine Entscheidung getroffen hat, eine Kurve mit 120 nehmen zu wollen, die aber nur 100 verträgt. Wenn dann noch eine böse Windfalle (Lee, Turbulenz) in Form von Rollsplitt oder Öl hinzu kommt, dann ist das die gleiche Situation, der Du beim Gleitschirmfliegen ausgesetzt sein kannst, wenn Du die Bedingungen nicht richtig eingeschätzt hast. Dann ist beim Motorradfahren auch kein einfaches anhalten mehr möglich.

    Und diese Kenntnisse musst Du Dir eben auch beim Motorradfahren langsam aneignen.

    In der Fahrschule werden Dir auch nur rudimentäre Kenntnisse darüber beigebracht.

    Um in Deinem Bild zu bleiben: fliegst Du bei absolut sicheren und ruhigen Bedingungen, kannst Du jederzeit die Bremsen loslassen. Das ist dann in etwa so, wie wenn Du mit dem Motorrad einfach anhält. Das geht aber (wie eingangs in der Situation mit der Kurve beschrieben) auch nicht in jeder Situation.

    Ich kenne einige Motorradfahrer, die nicht nur durch Fremdverschulden verunglückt sind.

    Gruß

    H.-P.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    57

    AW: Spiegel Online: Die Wanderflieger

    Zitat Zitat von hape Beitrag anzeigen
    Der top ausgebildete Motorradfahrer aber auch nicht mehr, wenn er mal eine Entscheidung getroffen hat, eine Kurve mit 120 nehmen zu wollen, die aber nur 100 verträgt. Wenn dann noch eine böse Windfalle (Lee, Turbulenz) in Form von Rollsplitt oder Öl hinzu kommt, dann ist das die gleiche Situation, der Du beim Gleitschirmfliegen ausgesetzt sein kannst, wenn Du die Bedingungen nicht richtig eingeschätzt hast. Dann ist beim Motorradfahren auch kein einfaches anhalten mehr möglich.

    Und diese Kenntnisse musst Du Dir eben auch beim Motorradfahren langsam aneignen.

    In der Fahrschule werden Dir auch nur rudimentäre Kenntnisse darüber beigebracht.

    Um in Deinem Bild zu bleiben: fliegst Du bei absolut sicheren und ruhigen Bedingungen, kannst Du jederzeit die Bremsen loslassen. Das ist dann in etwa so, wie wenn Du mit dem Motorrad einfach anhält. Das geht aber (wie eingangs in der Situation mit der Kurve beschrieben) auch nicht in jeder Situation.

    Ich kenne einige Motorradfahrer, die nicht nur durch Fremdverschulden verunglückt sind.

    Gruß

    H.-P.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    So was gibt es? Ich kenne fast nur noch verkappte Moto-GP-Racer, die am Wochenende brachial den Hahn aufreißen und sich ansonsten gerne auf den Nimbus des ewigen Straßenverkehr-Opfers zurückziehen. Sage ich als Motorradfahrer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •