- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Thema: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    2

    Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Hallo liebe Flieger,

    seit 2017 hat mich das Gleitschirmfliegen gepackt. Es ist mein Traum, den Flugsport und speziell das Gleitschirmfliegen zu erlernen. Im vergangenen Frühsommer habe ich an der Wasserkuppe einen Anfänger-Kurs gemacht. DIe Bedingungen waren an einigen Tagen gut, so dass wir mit der Gruppe einige Übungsflüge mit Höhenunterschieden von 350 m machen konnten. Das war schon ein tolles Gefühl zum ersten Mal alleine in der Luft zu sein. Ich blicke gerne auf diese Erfahrung zurück, muss allerdings auch sagen, dass ich während des Fluges, insbesondere am Anfang des Fluges sehr aufgeregt, ängstlich und gestresst war.

    In letzter Zeit beschäftigt mich die Frage, wie ich dieser Angst begegnen kann. Klar hängt es mit der Einstellung zu sich und der Umgebung zusammen. Auch die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit spielen eine Rolle. Ich wollte mich der Angst wieder aussetzen und habe deswegen zunächst einen Tandemflug gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Angst vor allem in der Höhe, als wir über den Berggipfeln vor allem in thermischer Umgebung waren, auftauchte. Als es ins Tal ging unterhalb der Gipfeln, da war die Angst schlagartig verschwunden. Ich hatte mich wie auf einer Schaukel gefühlt. So hat es sich auch bei meinem ersten Alleinflug angefühlt. Nach dem Start war es schwierig und dann als es zur Landung ging, war die Angst weg. Mit einer VR-Brille konnte ich einen Flug von der Wasserkuppe miterleben und da waren wieder die gleichen gemischten Gefühle.

    Ich würde gerne von euch wissen, ob auch einige von euch die gleichen Erfahreungen gemacht haben. Wie seid ihr damit umgegangen? Über Ratschläge freue ich mich und hoffe auf einen regen Austausch.

    Viele Grüße,
    das Flughörnchen

  2. #2
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.042
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Das ist eigentlich ziemlich normal - und gibt sich mit der Zeit von ganz alleine. Zwar reagiert jeder unterschiedlich stark, aber prinzipiell ist das Fehlen von Bezugspunkten grundsätzlich erst mal etwas, an das es sich zu gewöhnen gilt. Einfach weiter machen und gezielt auf andere Aspekte fokussieren, eventuell auch mit Ankern oder gar Mantras arbeiten, dann ist das Thema bald gebacken.

    CU
    Shoulders

    "Echte Vögel kotzen nicht!"
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  3. #3
    DHV-Mitglied Avatar von #Jürgen#
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    277

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?


  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von thermik.ch
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    169
    Ort
    CH

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Wird mit jedem Flug besser.
    Als ich letzten Frühling nach 25 Jahren Abstinenz mit neuem Schirm bei Emmetten über die Felswand raus bin hatte ich sowas von Schiss in der Hose. Bei jedem Zupfen fast ein Herzinfarkt, Puls sicher auf 170...
    Nach 4 bis 5 Flügen war das schon fast weg.

  5. #5
    DHV-Mitglied Avatar von Goeldi
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.454
    Ort
    Unterwegs in Europa

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Zitat Zitat von thermik.ch Beitrag anzeigen
    Wird mit jedem Flug besser.
    ....
    Stimmt, war bei mir ähnlich.

    Viel fliegen, umso schneller gewöhnt sich das Hirn dran
    sunny greetings
    GoeldiOnTour.com

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    327
    Ort
    Niederösterreich

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Mit mehr Praxis und Erfahrung kommt die Sicherheit, das sollte sich von selbst geben, also dran bleiben!

    Bei mir is es umgekehrt, ich bekomm Angst umso tiefer ich bin

  7. #7
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    465

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Möglicherweise wird es mit zunehmender Höhe besser. Ab ca. 500 m AGL atmet es sich so frei, wie nirgends sonst auf der Welt

    Ganz sicher aber wird es mit zunehmender Flugdauer besser. Laut einer Untersuchung sind auch alte Hasen vor, bei und nach dem Start gestresster.

    Wobei: Nach dem Start ist vor dem Start, sobald man richtig angefixt ist

    Gruss

    Raschel

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von FleiingStiel
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    339
    Ort
    Halle/S.

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Ich habe letztlich die Fliegerei aufgegeben, weil ich nie wirklich Sicherheit erlangt habe.

    Ich will das natürlich niemandem nahe legen. Aber man sollte sich auch nicht selbst zwingen oder von außen (vermeindlich) unter Druck setzen lassen.

    Man sollte auf seine Gefühle hören und für sich die richtigen Konsequenzen ziehen.

    Ich hatte nach einer langen Pause nochmal einen Wiedereinstieg versucht und das dann doch aufgegeben.
    Für mich war es die richtige Entscheidung.
    Scheiß Schwerkraft! Das kotzt einen an!

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    112
    Ort
    38173 Sickte

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Mir geht es auch so, ich fliege aber schon seit 2003 !
    Also nicht wirklich was mit Gewöhnung...
    Ich glaube inzwischen auch, das ist ganz individuell. Bei den meisten kommt die Sicherheit mit der Gewöhung. Aber der Zeitraum ist eben sehr unterschiedlich, bei manchen gehts rasch, manche brauchen Monate oder Jahre. Fliegen ist ja nichts, was man täglich macht, und Pausen (Wetter, Arbeit, Winter...) unterbrechen immer wieder die Gewöhnung. Und Fleigen ist eben tatsächlich nicht ungefährlich, das registriert der Körper schon ganz richtig.
    Ich habe mich mit den Gefühlen so gut es geht arrangiert, ich fliege einfach zu gerne :-)
    Beim Segelfliegen hilft es mir sehr, wenn jemand mitfliegt, ein Fluglehrer oder ein anderer Pilot.
    Versuch möglichst viele positive Erfahrungen beim Fliegen zu sammeln und negative zu vermeiden.
    Vielleicht hat noch jemand Anderes hilfreiche Tips - würde mich auch interessieren !
    Viele Grüsse,
    Anja

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von insomnia-bcn
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    221
    Ort
    Barcelona

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Zitat Zitat von Anja Beitrag anzeigen
    Ich glaube inzwischen auch, das ist ganz individuell.
    Das ist einer der wesentlichen Punkte!

    Faktoren, wie oft man fliegt, in was für einem Gutzeug, mit was für einen Schirm, in welcher Luft und Umgebung usw. haben einen entscheidenden Einfluß auf den "Wohlfühlfaktor".
    Auch ich habe etwas gebraucht, bis ich mich mehr und mehr wohl fühlte.

    Die Häufigkeit spielte dabei eine entscheidende Rolle.
    Nachdem ich dann auch den passenden Schirm und das passende Gutzeug für mich gefunden habe, funktioniert das für mich wesentlich besser.

    Erst am vergangenen Wochenende testete ich auf Empfehlung meiner ehemaligen Flugschule einen anderen Schirm und musste feststellen, dass ich mich mit diesem wesentlich unsicherer in der Luft fühlte als mit meinem derzeitigen Schirm.
    Geändert von insomnia-bcn (22.05.2018 um 13:29 Uhr)

  11. #11
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    71
    Ort
    München

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Liebes Flughörnchen.

    Auch die Ausrüstung (insbesondere das Gurtzeug) hat wesentlichen Einfluss auf das Wohlbefinden des Fliegers.

    Es gibt "sportliche" Gurtzeuge, die den Flieger ungefiltert über auch die kleinste Bewegung des Schirmes informieren und jeden Steuerimpuls (Gewichtsverlagerung, Einsatz der Steuerleinen,...) sofort und sehr direkt umsetzen.
    Es gibt andererseits "stark gedämpfte" Gurtzeuge, die sehr komfortorientiert sind, (man sitzt geborgen wie in einem gemütlichen Sessel) und nur starke Impulse des Schirmes zum Piloten vordringen lassen.(und auch bei Steuerung durch Gewichtsverlagerung eher langsam und etwas träge reagieren)

    Ängstliche Naturen werden in einem "sportlichen" Gurtzeug nicht glücklich werden. Sie erhalten ständig Signale und fragen sich permanent, was das jetzt zu bedeuten hat und welche "Katastrophe" dort oben mit ihrem Schirm wohl gerade passiert.

    Ein Fluglehrer sagte einmal, der Schirm wolle dem Flieger etwas sagen. Das ist schon richtig. Die Frage ist nur, ob die Fülle von Signalen bei einem sportlichen Gurtzeug für den ängstlichen Piloten von Vorteil ist. Es haben aus diesem Grunde Leute schon das Fliegen aufgegeben, weil sie ständig in Angst waren.

    Das ist ähnlich, als wenn in einem Auto der Fahrer ständig über auch kleinste Änderungen zum Beispiel von Öltemperatur und Öldruck informiert wird, während er als entspannter Gelegenheits- und Genußfahrer nur wissen möchte, ob bei der Öltemperatur,... Grenzwerte über-/unter-schritten werden, die ein Eingreifen erfordern. (also ob ein rotes Warnlämpchen aufleuchtet).Hast Du das für Dich optimale Gurtzeug?

    Du fühlst Dich unwohl, wenn Du höher fliegst als die Dich umgebenden Berge? Man kann auch unterhalb dieser Grenze sehr schöne und lange Flüge machen. Bei Flügen in ruhiger Luft herrscht auch oben im Schirm Ruhe. Das kann ein sehr entspannter Flug sein.

    Die Entscheidung (und auch die Verantwortung) liegen bei Dir. Die Entscheidung solltest Du selber treffen, ohne Druck von außen, und vor Dir selbst vertreten können.

    Mit Fliegergruß

    Gregor

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    97
    Ort
    Esslingen

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    auch wenns unser Verband nicht gern hört, mir hat die Nutzung eines geschlossenen Gurtzeug mit Beinsack geholfen. Schon allein der Anblick meiner baumelnden Beine überm Abgrund haben mich echt schockiert. War so ein Effekt wie in den Youtube Videos wo die Leute ihre Beine überm Abgrund runterhängen lassen. Fest und warm eingepackt, mit Blick auf den Beinsack kann ich die Höhe nun viel besser ertragen

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von mountainrescue
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    173

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    @bluebird & a(l)bsaufer: 2 nette, gut geschriebene Beiträge, denen ich nur zustimmen kann, speziell dem von a(l)bsaufer, die sich wohltuend von vielen Beiträgen hier im Forum abheben! Danke dafür!

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    86

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?

    Kann ich für mich nur bestätigen. Im verkleideten Gurtzeug fühle ich mich deutlich wohler. Da ist es mir völlig schnuppe, wenn der DHV oder Dani Loritz diesen Gurtzeugtypus kategorisch ablehnen und Dani sein eigenes Produkt bewirbt. Ich WILL gar nicht alles in der Luft mitbekommen. Reizüberflutung führt irgendwann zu Stress. Zugegebenermaßen hängt das vom Piloten-Typ ab, mit welcher Ausrüstung man sich nun wohl fühlt und mit welcher nicht.

    Große Höhe behagt mir bis heute nicht. Ist ein mentales Problem. Erkenntnisse wie "Höhe ist Sicherheit" unterschreibe ich am Boden sofort, in 2000 m über Grund sind das nur noch Phrasen. Dann habe ich Schiss. Spielt es da eine Rolle, ob begründet oder nicht?

    Instinktiv spüre ich, dass eines Tages die latente Höhenangst mich zum Aufhören bringen wird. Ich habe das akzeptiert. Bis es so weit ist (und ich hoffe, diesen Point of no Return noch weit hinaus schieben zu können), möchte ich die Flug-Zeit noch intensiv genießen.

    Hilfestellung à la "Fliege mehr, Du gewöhnst Dich daran!" halte ich für gut gemeint, aber am Problem vorbei führend.

    Was soll man auch raten?

    Hin- und her gerissen zwischen Flugeuphorie und höhenbedingter Verkrampfung muss man seinen Mittelweg finden.

    Es gibt keinen Königsweg, keinen Allround-Tipp.

    Gruß

    Martin

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von mountainrescue
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    173

    AW: Flugangst in der Höhe überwinden - was tun?



    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •