- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Thermikschlauch Abwinde

  1. #1
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    17

    Thermikschlauch Abwinde

    Hallo zusammen,

    Als Ingenieur der beruflich viel mit Strömungssimulation zu tun hat(te), wundert mich immer wieder die Aussage, dass es unmittelbar um einen Thermikschlauch herum Abwinde geben soll.
    Klar, die Scherung um den Aufwind herum führt zu Wirbeln, die auch Abwinde enthalten, aber das sind eher diffuse Turbulenzen als ein vorhersagbarer Abwind.
    Und natürlich wird unten Luft ersetzt, die aber von den Seiten kommt und erst in einem gewissen Abstand zu Abwinden führen sollte.

    Ein heftiger "Abwind" müsste aber doch entstehen, wenn ich mit 5m/s Steigen eine scharf begrenzte Thermikblase verlasse, und somit effektiv unmittelbar einen 5m/s "Wind" von oben erfahre.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich habe wenig Ahnung von Wetter, würde die Vorgänge aber gerne besser verstehen.

    Grüße

  2. #2
    DHV-Mitglied Avatar von Armin Harich
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    676
    Ort
    Dreieich

    AW: Thermikschlauch Abwinde

    Du liegst vollkommen richtig, mit deinen Vermutungen. Dein Wissen über Strömungen wird dir noch sehr viel helfen beim GS-Fliegen.
    Meine Erfahrung vom Kanu Wildwasser war genauso hilfreich.

    Liebe Grüße, Armin.
    Flysurfer/SKYWALK

    Meine Tipps und Erfahrungen zum Flachlandfliegen habe ich hier gesammelt :
    http://www.SKYWALK.info/flachlandfliegen

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von JHG
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.906
    Ort
    n.a.

    AW: Thermikschlauch Abwinde

    Diese Abwinde gibt es. Zwar nicht immer und nicht spürbar bei jeder Thermik aber an manchen Tagen durchaus beständig und reproduzierbar. Dh. du fliegst aus einem normalen zB. 1,2 m/s in "stärkeres (3 m/s) Sinken und weißt dass es jetzt gleich mächtig mit z.B: 5 m/s raufgehen wird.

    Ich stelle mir das bei starken Bärten wie einen horizontal rotierenden Kragen um die Thermik, eine Art Rauchring ohne Rauch, vor. https://www.youtube.com/watch?v=mHyT...youtu.be&t=135


    Es gibt ja einige Aussagen zum Thema wie sich Thermiken verhalten, die auf empirischen Beobachtungen beruhen und i.A. auch gut funktionieren. Siehe dazu die Diskussionen über Themikauslösung durch Abrisskanten, Fahrzeuge oder Wolkenschattenränder. Alles das setzt aber eigentlich eine Art Grenzschicht oder Oberflächenspannung wie beim Wassertropfen voraus die die Thermik in irgendeiner Form umschließt. Die gibt es aber in der Form aber nicht.

  4. #4
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    17

    AW: Thermikschlauch Abwinde

    Stimmt, bei "Thermikblasen" kann ich mir gut vorstellen, dass sich geschlossene Wirbel ausbilden - die dann auch die entsprechenden Abwinde mit sich bringen.

    Danke für Eure Hinweise und Bestätigungen

    Merkt man denn in der Praxis diesen "Abwind" beim herausfliegen, der nur durch die vertikale Relativbewegung auftritt?

    Meine bisherige Thermik war immer zu harmlos, und ohne Vario (für mich) gar nicht von sonstigen Turbulenzen unterscheidbar gewesen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von JHG
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.906
    Ort
    n.a.

    AW: Thermikschlauch Abwinde

    Zitat Zitat von markus1 Beitrag anzeigen

    Merkt man denn in der Praxis diesen "Abwind" beim herausfliegen, der nur durch die vertikale Relativbewegung auftritt?
    Pauschal ist das schwer zu beantworten. Wenn Du aus einem kräftigen eng begrenzten Auwind rausfällst kann dir die Scherung den Schirm schon mal ordentlich zusammenfalten. Das merkst dann deutlich

    Interessanterweise spürt man Vertikalbeschleunigung aufwärts aber wesentlich besser als abwärts. Während man zB. einen kleinen schwachen Heber popometrisch eigentlich sofort und früher spürt als das Vario piepsen kann* ist das abwärts deutlich weniger ausgeprägt.

    *Neuere Varios beschleunigen das Ansprechsverhalten mit Beschleunigungssensoren, trotzdem ist der Hintern immer noch einen Tick schneller (aber nur beim Einfligen in die Thermik)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •