- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Ergebnis 76 bis 81 von 81

Thema: Materialbelastung bei Spirale mit angelegten Ohren

  1. #76
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    620
    Ort
    München

    AW: Materialbelastung bei Spirale mit angelegten Ohren

    Oh mein Gott!
    Von mir aus, beschleunigt halt, wenn ihr eine Ohrenspirale fliegen woltt.

    Ist mir doch egal. Ich mach es nicht. Ich stellte doch einfach nur fest, daß es bei meinen beiden Schirmen nicht notwendig ist, und man trotzdem eine schöne Ohrenspirale mit geringen G-Kräften hinbekommt. Beim Spiralen neben dem Ohrenfesthalten auch noch beschleunigen zu müssen (und wann dann aus dem Beschleuniger rausgehen zu dürfen und wann nicht ????) ist einfach ne weitere Fehlermöglichkeit. Sackfluggefahr in der Spirale, daß ich nicht lache!!!

    Beim Ohrenanlegen ohne Spirale, aber davon wurde nicht geredet, ist das ganz was anderes.

    Mit "ohne Bremse" meinte ich übrigens: Ich konnte bei beiden Schirmen mit angelegten Ohren eine Spiralkurve einleiten, ohne die Innenbremse zu ziehen.
    Beim Dudek geht dies mit normaler Gewichtsverlagerung nach innen, beim Prion mach ich den SAT-Griff, um die Gewichtsverlagerung zu verstärken.

    Das betone ich, weil wenn Du die äußeren A-Leinen in eine Hand nehmen mußt, um die Andere Hand zum Einleiten der Spirale mithilfe der Innenbremse benutzen zu können, wird das Manöver schon wieder viel komlexer und fehleranfälliger ( und damit die Notwendigkeit zum Üben viel größer).

    Gruß
    Knipsi

  2. #77
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.184

    AW: Materialbelastung bei Spirale mit angelegten Ohren

    Zitat Zitat von Thermikmeider Beitrag anzeigen
    Aber es wurde und wird uns doch bis heute immer wieder eingetrichtert, dass nur und ausschließlich die Steilspirale das einzige effektive Schnellabstiegsmanöver ist. Und ein echter Profi der Lüfte ist doch nur der, der mit Werten jenseits der -20m/s prahlen kann.

    Ich bin so froh, dass es endlich endlich eine "Gegenbewegung" gibt, die die Steilspirale zumindest ansatzweise in Frage stellt.

    Ich persönlich (Achtung: subjektiv) mache keinen Hehl daraus, dass ich die klassische Spirale hasse. Sie macht mir Angst, mir wird schlecht schon unter 3 G, ich fühle mich zu etwas "gezwungen", was ich im Grunde ablehne. Ein bisschen Besserung (in körperlicher Hinsicht) hat mir das Anti-G gebracht. Und wenn ich die Spirale (ungeachtet dessen, dass man mit ihr tatsächlich schnell runter kommen kann) einleiten MUSS, weil die elende Saugwolke da über mir mit mir spielen will, dann will eine wirklich effektive Spirale erst einmal eingeleitet werden. Im Steigbereich bedeutet das zunächst einmal Steigen und nicht Sinken. Jau, da freut sich die Psyche doch, wenn der Fluchtweg erst einmal noch mehr Angst bereitet.

    Ich sehne den Tag herbei, wenn das Gleitschirmfliegen ehrlich, offen und Grenzen-akzeptierend betrieben werden kann. Die Generation der Helden, Akrokünstler, Superspiralisten und Alpen-Mehrfach-Überquerer ist immer noch viel zu wortgewaltig und übt immer noch zu viel Einfluss.

    95% (gefühlt) aller Piloten werden bei einem erforderlichen Schnellabstieg die Spirale nicht oder zu zaghaft einsetzen. Jetzt folgen an dieser Stelle natürlich die üblichen Einwände, dass man als Pilot schon im Vorfeld was falsch gemacht hat. Ja und? Wenn das Gleitschirmfliegen eine Sportart ist, die jeden Fehler sofort mit lLebensgefahr abstraft, dann ist es nicht mehr meine (ich fliege regelmäßig seit 1994).

    Die Ohrenspirale hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, ich danke Euch für diese Diskussion hier und werde mich jetzt, sehr lernwillig, mit diesem Manöver befassen.

    Das Durchschnittsalter der Gleitschirmflieger liegt bekannterweise bei 45 Jahren. Und ebenfalls bekannterweise nehmen mit dem Alter die Reaktionsschnelle ab und die Ängstlichkeit zu. Dem sollte der DHV (dessen Vorstand auch schon lange ergraut ist) langsam Rechnung tragen.

    Martin
    Hm, ich mache grundsätztlich nicht deshalb etwas, weil irgendjemand mir dogmatisch sagt das man das so machen müsse.

    Wenn man nicht selbständig entscheidungsfähig ist, geht’s ohnehin irgendwann schief, entweder weil für ein akutes Problem keine vorgegebene Regel existiert, oder die vorgegebene Regel in diesem Falle nicht zur Lösung führen kann.

    Insofern lernen lernen lernen was das Zeug hält, über alle Kanäle, erfahren, was geht und selbständig werden im denken und entscheiden.

    Das ist sicherer.

    PS: ...und offen bleiben für jede Meinung und diese dann aber selbst einwerten


  3. #78
    DHV-Mitglied Avatar von bigben
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    2.229
    Ort
    Am Wasser

    AW: Materialbelastung bei Spirale mit angelegten Ohren

    Zitat Zitat von Thermikmeider Beitrag anzeigen
    Aber es wurde und wird uns doch bis heute immer wieder eingetrichtert, dass nur und ausschließlich die Steilspirale das einzige effektive Schnellabstiegsmanöver ist. Und ein echter Profi der Lüfte ist doch nur der, der mit Werten jenseits der -20m/s prahlen kann.

    Ich bin so froh, dass es endlich endlich eine "Gegenbewegung" gibt, die die Steilspirale zumindest ansatzweise in Frage stellt.

    ..........

    Martin
    Die Diskussion darüber gibt es ja schon länger, ist aber wohl noch nicht überall angekommen Irgendwo hat mal jemand geschrieben, der die Spirale als Notabstieg in starkem therm., steigen benutzt hat: Sinngemäß: "Als ich nach dem Spiralen mal eine kurze Pause gemacht habe, war ich schon wieder oben" Das ist eben das Problem, neben der Tatsache, daß man eine Spirale im Steigen erst mal einleiten können muß, da man eben seine Position zum Steigen nicht verändert. In der FS war das damals alles kein Thema, erst in meinem 1. ST bei Michael Nesler (2012) wurde uns beigebracht, das der beste Schnellabstieg große Ohren sind (mit je 2 A´s/ Seite) weil man da a) bis 8 - 10m Sinken erreichen kann und vor allem vom Steigen wegfliegen kann. Das dann kombiniert mit Kurven / Ohrenspirale, ist bestimmt einen Versuch wert. Das soll auch deutlich besser sein als ein B Stall, bei dem man ja auch an Ort und Stelle bleibt.

    Gruß Ivo
    „Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?“

    NOVA Team Pilot

  4. #79
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    106

    AW: Materialbelastung bei Spirale mit angelegten Ohren

    bei uns im Club wird die Ohrenspirale auch praktiziert, in der Flugschule wird sie zwar offiziell nicht mehr geschult,
    aber ihr Einsatz wird als Notabstiegsmanöver wird befürwortet.
    Wie stark es auf den Schirm geht, kann ich nicht sagen, ist mir im Zweifel aber auch egal, wenn ich runter muss
    und eine Steilspirale zu heftig wird, nehme ich die Ohrenspirale, wenn der Schirm danach vertrimmt ist, dann ist es halt so,
    kann man ersetzen.

    Um im Alltag Höhe abzubauen, gibt es viel spassigere Sachen, so dass es wirklich nur ein Notmanöver bleibt,
    dort aber auf jeden Fall seine Berechtigung hat.

    Phil

  5. #80
    Registrierter Benutzer Avatar von reinhard may
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    2.479
    Ort
    ..im Mayerland;-)....

    AW: Materialbelastung bei Spirale mit angelegten Ohren

    Hallo
    Ich finde Danni's Video vollkommen überzeugend. Die Drehbewegungen sehen ziemlich langsam aus, meiner Meinung und Erinnerung nach sind wir damals wesentlich schneller nach unten gedreht. Es kann durchaus auch Einbildung sein. In jedem Fall ist das eine klasse Möglichkeit für die Schirme mit denen das geht.

    Gruss Mayer
    Geändert von reinhard may (22.08.2018 um 18:10 Uhr) Grund: S 's

  6. #81
    DHV-Mitglied Avatar von Mayday
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    125

    AW: Materialbelastung bei Spirale mit angelegten Ohren

    Im Gebrauchtmarkt wird der erste Schirm "nur mit angelegten Ohren spiralt" nicht lange auf sich warten lassen
    Jeder Fehler ist machbar.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •