- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 16 bis 21 von 21

Thema: Bedeutung von Wolkenabständen (am Beispiel Pinzgau)

  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.627
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Bedeutung von Wolkenabständen (am Beispiel Pinzgau)

    Zitat Zitat von Mayday Beitrag anzeigen
    Die Basis lässt sich vor dem Flug ermitteln, dann muss man halt Kopfrechnen beim Blick auf`s Vario
    Wenn´s so einfach wäre...

    Richtung Zentralalpen steigt die Basis. Im Tagesverlauf steigt sie normalerweise auch an. Ausser sie sinkt . Im Nachbartal kann sie auch plötzlich um 200m höher sein.
    Oder eben tiefer.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  2. #17
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    137

    AW: Bedeutung von Wolkenabständen (am Beispiel Pinzgau)

    Genau das habe ich auch gedacht. In der Praxis können die Variationen noch viel kleinräumiger sein. Auf Teneriffa auf der Südseite hab ich schon erlebt, dass es plötzlich unter mir kondensiert hat.

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von mats
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    360
    Ort
    Winterthur

    AW: Bedeutung von Wolkenabständen (am Beispiel Pinzgau)

    Zitat Zitat von Mayday Beitrag anzeigen
    Die Basis lässt sich vor dem Flug ermitteln, dann muss man halt Kopfrechnen beim Blick auf`s Vario
    Wie kannst du die Basis vor dem Flug ermitteln?
    dT * 125?
    Oder was empiehlst du?

    Grüassli
    Mats

  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    627

    AW: Bedeutung von Wolkenabständen (am Beispiel Pinzgau)

    Geht nicht. Das ist Nonsens. Die Basis kann am entsprechenden Tag locker 300m höher/nedriger sein als prognostiziert. Schon x-fach erlebt. Den Wolkenabstand muss man einfach abschätzen, anders geht's nicht.

    Gruß.

  5. #20
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    146

    AW: Bedeutung von Wolkenabständen (am Beispiel Pinzgau)

    Zitat Zitat von HarryXX88 Beitrag anzeigen
    Er hat doch den Video Thread verlinkt wo Videos zu sehen sind in denen Leute ungerührt bis an die Basis oder in die Basis Kurbeln. Ich vermute das meint er mit "wen interessierts"
    100 Gummipunkte

    Haltet einfach GENUG!!! Abstand, es macht einen Unterschied ob jemand mit 100 oder 250 kn IFR absteigt. Solche "Piloten" wie der Kollege im verlinkten Vid werden irgendwann dazu führen das die ganzen Freiheiten welche der DHV erwirkt hat sich wieder im LR G wieder Spiegeln...

  6. #21
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    230

    AW: Bedeutung von Wolkenabständen (am Beispiel Pinzgau)

    Die im Eingangspost beschriebene Problematik gibt es jetzt auch am Wilden Kaiser.

    Ab 25.4.2019 besitzt auch LOIJ (St. Johann i.T.) ein Instrumentenanflugverfahren mit späterem Wechsel auf VFR.
    D.h. auch dort werden nun auch praktisch bei typischen Flugwetterlagen Luftfahrzeuge aus den Wolken kommen. Und dies bis hinunter auf 4000ft.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zwischenablage01.jpg 
Hits:	156 
Größe:	123,0 KB 
ID:	31009

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •