- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Armenien für XC

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von capri2000
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    3
    Ort
    Bedburg

    Question Armenien für XC

    Hallo zusammen,
    nachdem ich dieses Jahr in Mazedonien (Krusevo) meine ersten richtigen XC Erfahrungen sammeln durfte und dort vom XC-Virus gepackt wurde, bin ich auf der Suche nach Fluggebieten für 2019 auf folgendes Video gestoßen:https://www.facebook.com/26835602987...8642527203554/ (ich hoffe ich darf es hier verlinken). Ich bin nach dem Video und den Bildern von Armenien total begeistert. War schon einer von Euch zum XC-Fliegen in Armenien? Würde mich über Erfahrungen und Berichten von Euch freuen.
    Gruß Jörg

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.157

    AW: Armenien für XC

    Oh, sehr schön zum Gleitschirmfliegen, tolle Landschaften.

    Ich war dieses Jahr mit Frau, Tochter und Rucksack zum Familienurlaub dort unterwegs und in Georgien.
    Ohne Fliegen...aber na ja, irgendwie wird man den Scannerblick bzgl. des Fliegens ja nicht so richtig los.
    Yerevan ist darüber hinaus auch eine sehr reizvolle Stadt, lebendig.

    Hier zwei Anknüpfungspunkte:

    Einige Videos auf der Seite, und eine Beschreibung einiger Fluggebiete, in Wirklichkeit noch viel schöner:
    http://www.paraplan.am

    Meiner Ansicht nach durchaus auch ein Hike&Fly Paradies.

    In Yerevan gibt es auch eine Fliegerunterkunft, der hat auch einen dicken 4x4, mir dem er Dich sicher auch rumfährt und betreut, ist m.W. Auch der, der die paraplan Sache im Link.oben treibt:
    http://www.hostelinyerevan.am/index....emid=1&lang=en

  3. #3
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    493

    AW: Armenien für XC

    Zitat Zitat von Bike&Fly Beitrag anzeigen
    Oh, sehr schön zum Gleitschirmfliegen, tolle Landschaften.

    Ich war dieses Jahr mit Frau, Tochter und Rucksack zum Familienurlaub dort unterwegs und in Georgien.
    Ohne Fliegen...aber na ja, irgendwie wird man den Scannerblick bzgl. des Fliegens ja nicht so richtig los.
    Yerevan ist darüber hinaus auch eine sehr reizvolle Stadt, lebendig.

    Hier zwei Anknüpfungspunkte:

    Einige Videos auf der Seite, und eine Beschreibung einiger Fluggebiete, in Wirklichkeit noch viel schöner:
    http://www.paraplan.am

    Meiner Ansicht nach durchaus auch ein Hike&Fly Paradies.

    In Yerevan gibt es auch eine Fliegerunterkunft, der hat auch einen dicken 4x4, mir dem er Dich sicher auch rumfährt und betreut, ist m.W. Auch der, der die paraplan Sache im Link.oben treibt:
    http://www.hostelinyerevan.am/index....emid=1&lang=en
    Alles richtig
    Ich war grade 10 Tage dort unterwegs als Teilnehmer der Tour auf der das oben verlinkte Video entstand.
    Nun bin ich Air-Touch ja "etwas" enger verbunden und insoweit nicht ganz unparteiisch. Ich erlaube mir trotzdem einen Beitrag weil ich sehr angetan war von Land und Leuten.
    - Werbung on- Air-Touch wird das auch 2019 wieder anbieten - Werbung off -

    Die Tour wurde gemeinsam mit Armen, dem Kopf hinter paraplan, durchgeführt. Die Locals haben sich um Logistik (inkl. Rückholung) und tägliche Gebietsauswahl gekümmert.
    Die genannte Fliegerunterkunft wird von seiner Schwester betrieben.
    Armen ist wirklich sehr fit und eine klare Empfehlung als Anlaufpunkt für Einzelreisende die in die Luft kommen wollen. Total netter und absolut zuverlässiger Typ.
    Er ist nicht der Einzige der seine Dienste als Kooperationspartner für Veranstalter in diesem Sektor anbietet, aber ich wage zu behaupten, dass wir Dank ihm durchschnittlich erfolgreicher waren als eine andere organsierte Gruppe die zur gleichen Zeit im Land unterwegs war.
    Wenn man die Gegebenheiten und meteorologischen Eigenheiten der Gebiete gar nicht kennt wird man sich schwer tun auf eigene Faust zur richtigen Zeit am richtigen Platz zu stehen.
    Insoweit empfehle ich auch denen unter uns, die eine Gruppenreisen-Allergie haben, den Kontakt zu den Locals zu suchen.
    Für alle andern ist eine Tour in einer kleinen Gruppe sicher die beste Voraussetzung für maximale Air-Time.

    Viele der Gelände bringen beim Wegfliegen eine Mischung aus Bergen und Flachland mit sich, manchmal auch mit alternativen Routen je nach den persönlichen Vorlieben.
    Nichts für Leute die Rekorde brechen wollen - aber sehr schön zu fliegen und optisch sehr reizvoll.
    Die Leute sind sehr nett, hilfsbereit und gastfreundlich. Bei einer Außenlandung in der Nähe von Bauern sitzt man anschließend schnell mal beim gemeinsamen Kaffee und einem Gespräch mit Händen und Füßen.
    Mit Englisch kommt man auf dem Land abseits der touristischen Spots in der Regel nicht weiter. Russisch (wenn man's denn kann) geht eigentlich immer.
    Straßen- und Ortsschilder sind in der Regel zum Glück meistens in zwei Schriften ausgeführt - dem uns vertrauten Alphabet und dem uns völlig unzugänglichen armenischen.
    Wenn man mal nicht auf den Rückholer warten will kommt man selbst mit Daumen und Kommunikation per Händen, Füßen und Ortsnamen nach Hause.
    Zum Einstieg ins Streckenfliegen gibt es sicher einfachere Gebiete für schnelle Erfolge.
    Wer aber so um den September rum mal was anderes als die üblichen Destinationen ansteuern will und zudem noch Spaß an Offroad-Auffahrten hat, der ist hier richtig.
    Hike & Fly kann ich mir für einige Plätze ebenfalls gut vorstellen.
    Die lokale Küche würde ich als eine Mischung aus dem beschreiben was wir gemeinhin dem mittleren Osten, Libanon und der Türkei zuordnen würden plus einigen Dingen, die ich sonst noch nirgends gesehen habe. Für mich sehr lecker.

    Fazit für mich: Ich will wieder hin

    Gruß,

    Gunther

  4. #4
    GS-Liga
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    5.590

    AW: Armenien für XC

    Danke für den Bericht. Macht zusammen mit Jochens Fotos echt Lust
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    644
    Ort
    Österreich

    AW: Armenien für XC

    Auch von mir ein Danke für den Bericht!

    Zitat Zitat von Onk Beitrag anzeigen
    Wer aber so um den September rum mal was anderes als die üblichen Destinationen ansteuern will und zudem noch Spaß an Offroad-Auffahrten hat, der ist hier richtig.
    Was ist den die empfohlene Zeit für Armenien, hat da jemand Erfahrung? "Nur" September oder wann ist eine vernünftige Flugausbeute zu erwarten? Es sieht ja eher trocken aus auf den Bildern, daher sollte Dauerregen im Sommer ja nicht die Norm sein, vermute ich. Oder böllert es im Sommer zu stark?

  6. #6
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    493

    AW: Armenien für XC

    Zitat Zitat von martin2005 Beitrag anzeigen
    Auch von mir ein Danke für den Bericht!



    Was ist den die empfohlene Zeit für Armenien, hat da jemand Erfahrung? "Nur" September oder wann ist eine vernünftige Flugausbeute zu erwarten? Es sieht ja eher trocken aus auf den Bildern, daher sollte Dauerregen im Sommer ja nicht die Norm sein, vermute ich. Oder böllert es im Sommer zu stark?
    Nee Dauerregen ist da im Sommer wohl eher nicht das Problem. Jetzt hat's da natürlich auch eine Menge abgeerntete Felder. Aber auch der Rest war (da wo wir uns meist rumgetrieben haben), wie Du schon auf den Bildern gesehen hast, sehr trocken wenn man von bewässerten Plantagen absieht. Ganz im Norden sieht's anders aus. Im Dilijan Nationalpark war es richtig satt grün und man fühlte sich von den Farben und der Optik teils eher die Voralpen erinnert.
    Es kann halt auch richtig heiß sein. Selbst Mitte September waren es in Yerevan teilweise deutlich über 30 Grad.

    Nach dem was ich so an Infos in Erinnerung habe kann es im Hochsommer schon recht kernig werden. Sinngemäß war die Aussage, dass September schon ein gute Wahl ist. Angenehme Bedingungen und meist auch die Zeit mit den besten Basishöhen. Andererseits - die Russian Open wurde 2016 dort Mitte Juli durchgeführt.
    Im Zweifel mal anfragen wenn es darum geht ein Zeitfenster festzulegen.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    644
    Ort
    Österreich

    AW: Armenien für XC

    Vielen Dank für Deine Beschreibung, das hilft weiter.

    Zitat Zitat von Onk Beitrag anzeigen
    Im Zweifel mal anfragen wenn es darum geht ein Zeitfenster festzulegen.
    Da bin ich mittlerweile sehr kritisch (in Europa und Übersee). Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht dass
    a) lokale Guides und Flugschulen gerne das Wetter in den Himmel loben (es geht immer, 300 fliegbare Tage etc.)
    b) gerade organisierte Flugreisen oft NICHT in der "XC-thermisch" besten Zeit stattfinden, sondern wenn es für die ungeübteren auch geht oder wenn bei uns nix geht und plötzlich alles andere sehr gut
    c) sogar PWC Piloten manchmal kritisieren, dass Wettbewerbe zu nicht idealen Zeiten für das betreffende Fluggebiet ausgetragen werden

    Daher freue ich mich über zusätzliche Informationen
    Geändert von martin2005 (10.10.2018 um 08:47 Uhr)

  8. #8
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    493

    AW: Armenien für XC

    Zitat Zitat von martin2005 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Deine Beschreibung, das hilft weiter.


    Da bin ich mittlerweile sehr kritisch (in Europa und Übersee). Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht dass
    a) lokale Guides und Flugschulen gerne das Wetter in den Himmel loben (es geht immer, 300 fliegbare Tage etc.)
    b) gerade organisierte Flugreisen oft NICHT in der "XC-thermisch" besten Zeit stattfinden, sondern wenn es für die ungeübteren auch geht oder wenn bei uns nix geht und plötzlich alles andere sehr gut
    c) sogar PWC Piloten manchmal kritisieren, dass Wettbewerbe zu nicht idealen Zeiten für das betreffende Fluggebiet ausgetragen werden

    Daher freue ich mich über zusätzliche Informationen
    Wenn Du Armen gezielt mit Deinen Wünschen (XC) ansprichst wirst Du eine ehrliche Antwort bekommen.

    Aus den selbst gewonnenen Erfahrungen während der 10 Tage würde ich sagen September passt gut. Das waren angenehme/gut fliegbare, aber keinesfalls lahme Bedingungen. Natürlich war nicht jeder Tag ein Top-XC-Tag. Ich würde sagen 4 von 9 Flugtagen (aus 10 Tagen gesamt) hatten brauchbare bis gute XC-Qualitäten. Was man draus gemacht hat ist eine andere Sache. Andere Tage erlaubten immer noch schönes thermisches Fliegen mit kleinen Ausflügen rund um den Startplatz.
    Natürlich ist das jetzt eine Einzelerfahrung und nicht repräsentativ zu verstehen.

    Wenn Du lieber auf den Schwarm setzt - vielleicht kommst Du mit einer Auswertung online gestellter Flüge weiter.
    Hier im Forum sieht's mir nicht so aus als gäbe es viele Referenzen, sonst hätten sich schon mehr Leute beteiligt.

    Der Verweis auf die Russian Open war nur als Beispiel gedacht, dass andere da auch anders rangehen. Ja, Wettbewerbskalender sind eben auch Kalender die nach dem Kalender gemacht werden... das führt nicht immer zum besten Ergebnis.

    Die Tour war als XC-Tour geplant - da geht man nicht hin und bucht einen Slot der nur Abgleiter erlaubt
    Auch in Armenien wird das Wetter nicht gehext. Es gibt Wind, es gibt Regen und Gewitter - niemand würde behaupten "Es geht immer".
    Dazu kommen spezielle lokale Windsysteme. Daher auch mein Hinweis, dass man ohne Gebietskenntnisse bzw. entsprechende Quellen eher magere Beute machen wird.
    Ohne 4X4 und Ortskenntnis kommt man auf die Berge motorisiert auch nicht rauf.

    Meine Meinung:
    Wer wirklich mit dem Ziel Strecke zu fliegen nach Armenien will kommt ohne lokalen Support nicht zum Erfolg.
    Eine kleine Gruppe mit gemeinsamen Ambitionen ist das beste Setup - logistisch und in der Luft. Gemeinsam kommt man weiter.
    Bestes Zeitfenster für XC auf Basis der aufgeschnappten Infos und eigenen Erfahrung: Mitte/Ende August bis Mitte/Ende September.
    Aber: Mit 10 Tagen vor Ort bin ich nun wahrlich nicht der Experte.
    Geändert von Onk (10.10.2018 um 10:38 Uhr) Grund: Typos

  9. #9
    GS-Liga
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    5.590

    AW: Armenien für XC

    In ein solches Land reist man ja wohl kaum der XC-Kilometer-Ausbeute wegen. Klar möchte man auch ein paar schöne Ausflüge in der Luft machen, aber wenn man in erster Linie maximale Kilometer-Ausbeute braucht, bucht man besser bei Andy Brasilien ;-) Die Kombination aus einem faszinierenden Land und gutem Fliegen gefällt mir auch sehr und dafür sollte der September in diesen Breitengraden nicht ganz schlecht sein. Im eigenen Interesse sollte man sich bei Flugreisen aber besser nicht darauf versteifen, ob das Urlaubsvergnügen dann tatsächlich aus vielen XC-Kilometern oder halt aus feinem Thermikkurbeln, H&F oder Strandsoaren generiert wird.

    Grundsätzlich hat Martin aber schon recht mit der Befürchtung, dass manche Veranstalter absichtlich "Abgleiter-Wetter" suchen oder wenn es nicht ganz 100% perfekt ist lieber sofort zum "Rahmenprogramm" übergehen. Das wär für mich auch nichts. So einer ist der Jochen aber nicht! Ich war mit ihm in Marokko und die Prio stand eindeutig auf richtig fliegen. Das sich die tagesaktuelle Fluggebietsauswahl bei einer solchen Reise weder nach den ultimativen Cracks, noch nach eventuell teilnehmenden Einsteigern, sondern nach einem sinnvollen Gruppenquerschnitt richtet ist logisch und sollte aus meiner Sicht bei einer Reise in ein fernes Land die richtige Basis sein.

    Wenn der September in Armenien keine guten Bedingungen versprechen würde, würde der Jochen dort keine Reise hin machen - unterstelle ich jetzt mal.
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

  10. #10
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    493

    AW: Armenien für XC

    Zitat Zitat von DonQuijote Beitrag anzeigen
    In ein solches Land reist man ja wohl kaum der XC-Kilometer-Ausbeute wegen. Klar möchte man auch ein paar schöne Ausflüge in der Luft machen, aber wenn man in erster Linie maximale Kilometer-Ausbeute braucht, bucht man besser bei Andy Brasilien ;-) Die Kombination aus einem faszinierenden Land und gutem Fliegen gefällt mir auch sehr und dafür sollte der September in diesen Breitengraden nicht ganz schlecht sein. Im eigenen Interesse sollte man sich bei Flugreisen aber besser nicht darauf versteifen, ob das Urlaubsvergnügen dann tatsächlich aus vielen XC-Kilometern oder halt aus feinem Thermikkurbeln, H&F oder Strandsoaren generiert wird.
    Schön auf den Punkt gebracht. Genau meine Motivation und dazu hat die Tour super gepasst. Auch deshalb hat es mir so gut gefallen.

    Zitat Zitat von DonQuijote Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich hat Martin aber schon recht mit der Befürchtung, dass manche Veranstalter absichtlich "Abgleiter-Wetter" suchen oder wenn es nicht ganz 100% perfekt ist lieber sofort zum "Rahmenprogramm" übergehen. Das wär für mich auch nichts. So einer ist der Jochen aber nicht! Ich war mit ihm in Marokko und die Prio stand eindeutig auf richtig fliegen. Das sich die tagesaktuelle Fluggebietsauswahl bei einer solchen Reise weder nach den ultimativen Cracks, noch nach eventuell teilnehmenden Einsteigern, sondern nach einem sinnvollen Gruppenquerschnitt richtet ist logisch und sollte aus meiner Sicht bei einer Reise in ein fernes Land die richtige Basis sein.

    Wenn der September in Armenien keine guten Bedingungen versprechen würde, würde der Jochen dort keine Reise hin machen - unterstelle ich jetzt mal.
    Jochen und Armen passen da als Team prima zusammen. Armen geht mit der gleichen Motivation und dem gleichen Stil ran.
    Wenn es dann aber doch mal "Rahmenprogramm" sein muss, weil das angedrohte Gewitter auf dem Weg zum Fluggelände ernst macht, wissen die auch wie das geht - wobei man sich natürlich jederzeit auch mal zwanglos aus der Gruppe ausklinken kann weil man z.B. einen Tag in Yerevan verbringen will.

    Bevor jetzt gleich doch einer aufsteht und "Werbung" schreit halte ich jetzt besser meine Klappe.

  11. #11
    DHV-Mitglied Avatar von Goeldi
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.413
    Ort
    Unterwegs in Europa

    AW: Armenien für XC

    Zitat Zitat von Onk Beitrag anzeigen
    ...
    Bevor jetzt gleich doch einer aufsteht und "Werbung" schreit halte ich jetzt besser meine Klappe.
    Warum? Dafür ist doch wohl diese Plattform da, Kenntnisse über interessante Fluggebiete weiterzugeben!
    Also schreib ruhig weiter, es liest sich sehr interessant.
    sunny greetings
    GoeldiOnTour.com

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    644
    Ort
    Österreich

    AW: Armenien für XC

    Zitat Zitat von DonQuijote Beitrag anzeigen
    In ein solches Land reist man ja wohl kaum der XC-Kilometer-Ausbeute wegen.
    Ich suche nicht maximale XC Ausbeute (ich hoffe das wurde so nicht verstanden). Nur gibt es einen Unterschied zwischen einem Abgleiter und 2 bis 4 Std. gemütlich in einer faszinierenden Gegend gemütlich thermisch oder dynamisch herumfliegen.

    Ich will mich nur darauf einstellen können. Mir haben schon Nicht-Europäer erzählt, dass sie ("einmal im Leben" oder zum Wettbewerb) in die Alpen gefahren sind (fixierte Gegend) für eine gute Woche und dann gab es einen Abgleiter (oder einen Task) und sonst nur Regen/ Wind etc. Und das kann in den Alpen in der Tat passieren. Blöd für einen US Amerikaner der nur zwei Wochen Urlaub hat im Jahr, und sonst von Valle oder Roldanillo oder Iquique verwöhnt ist und ganz andere Erwartungen hat. Vielleicht auch weil er sich am xcontest nur die Grente Flüge ansieht, ohne mal auf die Anzahl der Hammertage zu achten.

    Zitat Zitat von DonQuijote Beitrag anzeigen
    So einer ist der Jochen aber nicht! Ich war mit ihm in Marokko und die Prio stand eindeutig auf richtig fliegen.
    So habe ich Jochen auch kennen gelernt!

    Vielen Dank für Eure Einschätzungen!
    Geändert von martin2005 (10.10.2018 um 14:47 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von capri2000
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    3
    Ort
    Bedburg

    AW: Armenien für XC

    Hallo zusammen,

    danke schon einmal für Eure Antworten. Danke vor allem an Gunter für die genaue Beschreibung der Tour. Ich habe mich jetzt einmal für die XC Tour eingeschrieben. Muß aber noch darauf hoffen das der Urlaub auch genehmigt wird. Ich bin echt mal gespannt und neugierig. Was das XC-Fliegen betrifft hoffe ich natürlich auf lange Flüge. Das schöne an diesen betreuten Touren ist ja, das man weiß wie man wieder zurück kommt. Wenn ich nur daran denke wie oft und lange ich nach Streckenflügen auf einen Rücktransport gewartet habe und dann noch in einem Land wo ich keinen verstehe .
    Jetzt heißt es Daumen drücken

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von capri2000
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    3
    Ort
    Bedburg

    AW: Armenien für XC

    Danke natürlich auch an Byke&Fly
    Geändert von capri2000 (10.10.2018 um 14:01 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •