- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Neuer Schirm zum Streckenfliegen...wie macht Ihr das?

  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von reinhard may
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    2.516
    Ort
    ..im Mayerland;-)....

    AW: Neuer Schirm zum Streckenfliegen...wie macht Ihr das?

    Hallo
    Der Einfluss eines neuen oder ein, zwei, drei Jahre alten Gerätes einer ähnlichen Klasse auf eine geflogene Strecke ist doch sehr zu vernachlässigen. Ich möchte sogar sagen vollkommen egal, solange das Gerät nicht vollkommen fertig ist. Entweder man kann es oder eben nicht.
    Die einzige Ausnahme sind wohl die Wettkampfpiloten, die den Schirm zumindest früher oft nach einer Saison gewechselt haben um beste Tuchwerte etc. zu haben und ein Quentchen mehr Leistung. Aber sogar hier ist das , reine Vermutung, mittlerweile die Ausnahme.

    Gruss Mayer

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von thermike.de
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    258

    Cool AW: Neuer Schirm zum Streckenfliegen...wie macht Ihr das?

    Danke Mayer!👍
    Meistens in der Luft

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von Schirmschoner
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    701
    Ort
    n.a.

    AW: Neuer Schirm zum Streckenfliegen...wie macht Ihr das?

    Der Einfluss eines neuen oder ein, zwei, drei Jahre alten Gerätes einer ähnlichen Klasse auf eine geflogene Strecke ist doch sehr zu vernachlässigen. Ich möchte sogar sagen vollkommen egal, solange das Gerät nicht vollkommen fertig ist. Entweder man kann es oder eben nicht.
    Sehe ich genauso, deswegen fliege ich meine Gurken meistens 4-5 Jahre und lasse Sie im Normalen Intervall Checken. Am Anfang (Neuzustand) ist die Veränderung der Flugeigenschaften gewaltig durch die Vertrimmung ,deswegen lasse ich den Schirm nach 20-30Std. nachtrimmen. Nach dem Zweiten Trimmen Spielt dann eher der Tuchverzug und Luftdurchlässigkeit eine Rolle. Ich schone meinen aktuellen Schirm (Leichtschirm) und fliege keine belastende Manöver. Je besser ich meine Tüte kenne, desto entspannter/weiter fliege ich und spar mir auch noch Geld. In deinem Umfeld flog ein Toppilot nen King, vorher flog er LM5, danach auch wieder LM5, frag den mal warum.



    PS: Kein Neid, zwei Aktuelle Geräte würden mich überforden, ich habe lieber einen "schmeiß mich in den Dreck" Schirm und einen neuen, ansonsten fliege ich jeden meiner Schirme in allen, für mich fliegbaren Bedingungen.

    Gruß Rob
    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten!

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von thermike.de
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    258

    AW: Neuer Schirm zum Streckenfliegen...wie macht Ihr das?

    Ja, Manne ist wieder zurück gewechselt...Never change a running System, da ist was dran! Der LM 5, geht auch überladen gut, mag der King nicht....

    Ich habe mit meinem Rush, im Herbst gerne mal richtig spiralt und gespielt...die Quittung sehe ich morgen, wenn ich ihn vom Trimmen hole. In Zukunft werde ich mit ihn, nur noch Strecke fliegen und den D 3 zum Hausberg und Kante fliegen, groundeln und Spiralen üben nehmen.

    Grüße Michael
    Meistens in der Luft

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •