- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    5

    Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Hallo zusammen,

    bin neu hier, heiße Sam und fliege gut 10 Jahre Gleitschirm.

    Mir wurde empfohlen mich an das Forum zu wenden. Die Suchfunktion habe ich schon benutzt, finde aber nichts aktuelles.

    Fliege Ende März nach Faro, auch um dort an der Küste etwas zu fliegen. Als vorbildlicher B-Scheininhaber ;-) habe ich mir natürlich die Lufträume angesehen (zB https://airspace.xcontest.org/app/overview).

    Große Bereiche der Westküste aber auch der Südküste liegen in „verbotenen“ Lufträumen. So ist beispielsweise an der Westküste eine DangerZone ab 0 m (betrifft Cordoama) und an der Südküste das meiste ab 300 m AGL in der TMA Faro (betrifft vor allem Loule). Falesia Richtung Quarteira liegt sogar ab 0 m in der CTR Faro.

    Gibt es AKTUELLE Regelungen was das Gleitschirmfliegen dort betrifft oder Erfahrungen der letzten Jahre? Speziell Loule, Falesia und Cordoama, aber auch Foia/Monchique und Benafatima. Oder wird das einfach toleriert? Was gibt es luftraumtechnisch zu beachten?

    Grüße, Sam
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    410
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Hallo Sam,
    vorbildlich vorbereitet! Das ist jetzt eine ganz unverbindliche Auskunft, und nur für Dich

    Wir von der APA (Associacao Parapente Algarve) fliegen geduldet praktisch jeden Tag in der TMA oder gar CTR.
    In der CTR Faro ist es meist unkritisch, weil Du z.B.in Falesia kaum mal 100m hoch kommst und die Jets da schon echt noch/schon sehr hoch sind. Probleme gibt es zur Zeit eher mit der Polizei, wenn unten der Strand schon durch Hotelgäste und deren Liegen belegt sind. Wenn Joao Brito (seine Pizzaria Falesia ist auch sehr zu empfehlen und er spricht gut Deutsch!!!) fliegt (Mantra oder Zeno), häng Dich einfach dran

    In Loule (TMA ab 300...) ist das so eine Sache. Da geht es von unserem 200m Vereins/Hausberg manchmal schon echt hoch (Gestern waren wir gar auf ca. 1000m- siehe Leodardo XC Portugal/Loule) und wir versuchen es häufiger (also eigentlich jeden Mittag ) auch von hier auf Strecke nach Norden zu fliegen.
    ABER...mach das wirklich nur, wenn einer von unserem Verein dort auch fliegt. Frag am Besten einen der Tandempiloten( Jose oder Waldemar) die machen hier auch manchmal Ausbildung, oder Ivo (nein, nicht der vom Novateam ;-))unseren Häuptling.
    Starten die Jets von Faro nach Westen raus, haben Sie z.B. über Loule schon ca. 2km Höhe . Kommen Sie aber von Westen reingeflogen, gibt's schnell Probleme - und die gab es mit uns noch nie. Geht's hoch hinaus gibt es vorher eine klare Ansage.In der Luft z.B. beobachten wir die Position der Flieger auf einer APP, stehen mit Funk(2m/143,950khz)) in Verbindung und haben einen guten Draht zu den Offiziellen . Das soll so bleiben, also wenn Du alleine rumfliegst halte die 300m einfach ein.


    Vorsichtig, hinter dem Berg bei Loule ist ein Krankenhaus, wo auch mal der Hubschrauber landet/startet. Die Piloten kommen nicht direkt zum Berg, Sie kennen uns...
    und wenns irgendwo in der Nähe brennt, sind die Löschflugzeuge sehr schnell da.

    Corduama gab es meines Wissens noch nie Probleme(wir bilden da sogar aus), außer dass es für ungeübte Piloten nicht ganz ohne ist dort ohne Guide zu fliegen.
    Mein Tip: Unterschätze nicht die großen Wellen, die deinen scheinbar riesigen Landeplatz plötzlich gaaanz klein werden lassen. Und beachte dabei auch unbedingt die Tide.
    Wenn Du es nicht kennst, achte auf den Wind, wenn er zulegt. Ich fliege meist so: habe ich 100m Überhöhung fliege ich gut 100m vor der Kante. Wird's mehr Wind gehe lieber landen, und zwar wenns geht vor den Felsen, wenn der Wasserstand es zuläßt. In der Senke beim Parkplatz stehst Du nämlich in der Düse, die Dir ohne schnellen Schirm dann auch geht...Also, bei Flut kannst Du nur da landen weil der Strand weg ist - sprich lieber nicht abwarten bis der Wind zu stark ist, außer Du kannst es
    Viel Spaß
    Ede

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    5

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Danke Ede für die ausführliche Info!
    Dann gehe ich mal davor aus, dass ich sicherlich jemaden vor Ort antreffen werde. Und Ende März sollte hoffentlich noch keine Badesaison sein.

  4. #4
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    410
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Zitat Zitat von Censam Beitrag anzeigen
    Danke Ede für die ausführliche Info!
    Dann gehe ich mal davor aus, dass ich sicherlich jemaden vor Ort antreffen werde. Und Ende März sollte hoffentlich noch keine Badesaison sein.
    Falesia im März sehe ich unkritisch.
    Mittags sind wir, wenns geht, eigentlich immer auf dem Berg. Am WE gehen wir meistens auf Streckenjagd, da kannst Du schon mal niemanden antreffen.
    Cordoama ist sehr beliebt gerade bei Flugtouris, von uns ist da meistens aber niemand. Für viele ist das zu weit und die Luft ist für die Rennsemmeln auf Dauer ungesund... Jose schult häufig vom unteren Startplatz.

    Ede

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    5

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Ich bin in Lagos untergebracht, also näher an Cordoama und werde mir das bei passendem Wind definitiv ansehen.
    In Loule sieht man sich dann wahrscheinlich...
    CU

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Marcel July
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    99
    Ort
    Aljezur Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    An den Cliffs geht es eh nicht so hoch und in Loule nicht so viel ueber die 300 meter gehen. Dann gibt es auch kein stress mit dem Nachbar.... ;-)
    Happy fly'n.... Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kas3.jpg 
Hits:	51 
Größe:	104,6 KB 
ID:	30837
    Cheers...
    www.WestCoast-Paragliding.com

  7. #7
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    410
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Zitat Zitat von Censam Beitrag anzeigen
    Ich bin in Lagos untergebracht, also näher an Cordoama und werde mir das bei passendem Wind definitiv ansehen.
    In Loule sieht man sich dann wahrscheinlich...
    CU
    ...man kann auch wunderbar in Lagos saoren(wobei Cordoama ein must do ist)! Vorrausgesetzt Du kannst gut händeln, weil Du da mit dem Schirm einige Meter durch hohes Gestrüpp laufen musst.
    In Loule wirst Du mich Ende März wohl nicht mehr antreffen, da sollte ich schon auf Tour Richtung Pyrenäen und Alpen sein wenns Wetter passt.
    CU vielleicht ein anderes Mal
    Ede

  8. #8
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    833
    Ort
    München

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Zitat Zitat von Hüttenflieger Beitrag anzeigen
    ...man kann auch wunderbar in Lagos saoren(wobei Cordoama ein must do ist)! Vorrausgesetzt Du kannst gut händeln, weil Du da mit dem Schirm einige Meter durch hohes Gestrüpp laufen musst.
    In Loule wirst Du mich Ende März wohl nicht mehr antreffen, da sollte ich schon auf Tour Richtung Pyrenäen und Alpen sein wenns Wetter passt.
    CU vielleicht ein anderes Mal
    Ede
    Hallo Stephan!

    Ich war über Silvester in Lagos.

    Meinst Du den Startplatz oberhalb des Praia Porto de Mos, der bei Südwind gehen sollte, den wir aber nie hatten,
    oder kennst Du einen (Geheim) Startplatz für Ost, nähe Praia Dona Ana?

    Wir hatten nämlich dauernd Nord oder Ostwind. Geflogen ist eh niemand.

    Ich hatte auf youtube ein Filmchen gefunden, wo 2 Jungs am Parkplatz überm Dona Ana aufgezogen haben und über die ca 1,2 m hohe Absperrung gehüpft sind.
    Das trau mich mir, trotz solidem Groundhändlings nicht zu.

    Knipsi

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Marcel July
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    99
    Ort
    Aljezur Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Zitat Zitat von Stephan Knips Beitrag anzeigen
    Hallo Stephan!

    Ich war über Silvester in Lagos.

    Meinst Du den Startplatz oberhalb des Praia Porto de Mos, der bei Südwind gehen sollte, den wir aber nie hatten,
    oder kennst Du einen (Geheim) Startplatz für Ost, nähe Praia Dona Ana?

    Wir hatten nämlich dauernd Nord oder Ostwind. Geflogen ist eh niemand.

    Ich hatte auf youtube ein Filmchen gefunden, wo 2 Jungs am Parkplatz überm Dona Ana aufgezogen haben und über die ca 1,2 m hohe Absperrung gehüpft sind.
    Das trau mich mir, trotz solidem Groundhändlings nicht zu.

    Knipsi


    Bei OST geht hier nix. !

  10. #10
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    410
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Zitat Zitat von Stephan Knips Beitrag anzeigen
    Hallo Stephan!

    Ich war über Silvester in Lagos.

    Meinst Du den Startplatz oberhalb des Praia Porto de Mos, der bei Südwind gehen sollte, den wir aber nie hatten,
    oder kennst Du einen (Geheim) Startplatz für Ost, nähe Praia Dona Ana?

    Wir hatten nämlich dauernd Nord oder Ostwind. Geflogen ist eh niemand.

    Ich hatte auf youtube ein Filmchen gefunden, wo 2 Jungs am Parkplatz überm Dona Ana aufgezogen haben und über die ca 1,2 m hohe Absperrung gehüpft sind.
    Das trau mich mir, trotz solidem Groundhändlings nicht zu.

    Knipsi

    Moin Knipsi,
    yepp, oberhalb Praia Porto de Mos ist bei südlichen Winde echt super.
    Für Südost geht auch ein Startplatz südlich Sagres/praia de Mareta. Nichts für Anfänger!
    Ebenso wie bei Ost Praia Dona Ana - da muss man schon sehr auf Entzug sein.
    Bei langen Ostlagen fahre ich meist nach Algo…
    Ede

  11. #11
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    833
    Ort
    München

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Aufgrund der anhaltenden Ost Lage hatte ich mich an der Lagos-Ostküste ein wenig umgeschaut. Auf dem eingezäunten Grundstück südlich des Dona Ana hab ich sogar eine Fläche Nähe der Abruchkante gefunden, wo man einen Schirm hätte auslegen können und zur Kante gehen und abheben. Drunter wäre halt Wasser gewesen, und es hätte sicher tragen müssen, sonst glugggluggglugg. Der Zaun ums Grundstück hatte einige Löcher und es waren Spaziergänger unterwegs. Ich hab mich dann nicht getraut, So ohne Vorflieger.

    Offensichtlich ist der Platz eher unüblich.

    Dasselbe gilt für den Mareta: Da könnte man auch bei Ostwind starten, südlich Richtung Fortaleza de Sagres fliegen und an dieser nach Osten ausgerichtetet Steilküste soaren, allerdings ebenfalls mit nur Wasser drunter.

    Dito Praia des Rebolos bei Burgau, starten und an der nach Südosten ausgerichteten Kante daneben soaren.

    Für die beiden letzteren hab ich sogar Flüge auf dem DHV-Server gefunden.

    Aber Du hast schon recht:

    Bei andauernder Ostlage ist der Weg von Faro nach Algo sicher sinnvoller.

    Knipsi
    Geändert von Stephan Knips (13.02.2019 um 13:44 Uhr)

  12. #12
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    410
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    ich könnte Dir sogar noch ein paar mehr Kanten/Dünen, teils sogar mit NE-Ausrichtung hier nennen. Aber wie Du schon sagts, manche sollten nur Spezialisten vorbehalten bleiben
    Ich fliege mittlerweile nur noch ca.10% an der Küste, ist mir meist einfach zu chillig ;-)
    CrossCountry geht hier nämlich auch meist recht ordentlich. Mit einigen aus unserem Verein versuchen wir das hier sobald es geht. Gerade jetzt im "Winter" (sitze gerade bei 22 Grad zur Siesta auf der Terrasse) ist das low safe gekratze durchaus auch sehr spannend. Letztes Jahr waren sogar fast 300km drin. Brasilianische Verhältnisse gabs da ja aber auch in Deutschland ...
    Ede

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    5

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Danke für die Infos.
    Habe schon einige Startplätze auf Paraglidingmap und paragliding365 entdeckt. Starten ist kein Problem mehr, das geht fast überall
    Werde mich an die 300m in Loule halten und hoffe mit locals auf Strecke gehen zu können. Bis wohin kann man mit dem Auto in Loule hinauffahren?

  14. #14
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    410
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Zitat Zitat von Censam Beitrag anzeigen
    Danke für die Infos.
    Habe schon einige Startplätze auf Paraglidingmap und paragliding365 entdeckt. Starten ist kein Problem mehr, das geht fast überall
    Werde mich an die 300m in Loule halten und hoffe mit locals auf Strecke gehen zu können. Bis wohin kann man mit dem Auto in Loule hinauffahren?
    ..bis 10m vor dem Startplatz Die letzten 100m solltest Du, wenn Du nur einen niedrigPS-Mietwagen hast, nicht voll beladen angehen.
    Zu Fuß ist es mit Ausrüstung auch nur ca 20min vom Landeplatz aus. Zum Anfang der Landepiste gehen, auf rot makierte Steine achten und denen einfach bis nach oben folgen. Sonst brauchst Du ewig...
    Ede

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    5

    AW: Paragliding Algarve - aktuelle Lufträume/Regelungen

    Klingt gut

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •