- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Thema: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    178
    Ort
    Bodensee

    Question Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Hallo zusammen,
    ich spiele mit dem Gedanken mir einen neuen Schirm zuzulegen.
    Fliege aktuell einen Skyman Heartbeat 23 (etwas überladen, der Schirm hat 60-85kg und ich ein TOW von 87-90kg) mit einem Skywalk Range Air.
    Dabei ist mir die letzten Male aufgefallen, dass mir viele Schirme der gleichen Klasse gerne wegfliegen bei Talquerungen etc
    Da ich ungeduldig bin und meistens nicht bis an die Basis kurbele, sondern zeitnah weiter fliege, macht die Höhendifferenz bei der Ankuft am nächsten Hang schon was aus

    Was mir am Heartbeat gefällt, ist seine Agilität, Präzision, die kurzen Bremswege und der Steuerdruck. Vom Handling her mag ich ihn sehr.
    Nur hätte ich eben gerne (besonders beschleunigt) mehr Leistung. Gerne darf der Schirm auch noch leichter sein.
    Kompakt packen muss es auch, da die ganze Ausrüstung in einen 60L Rucksack muss (mit Hilfe des AD 50/50 Packsack).

    Meine Recherche hat mich zum Mentor 4 light und Skyman Crossalps gebracht.
    Außerdem scheinen mit der Lhotse und Lynx noch interessant zu sein.

    Was meint ihr welchen der Schirme ich mir mal genauer anschauen sollte?
    Was für Schirme könnten noch in Frage kommen?

    Gewicht unter 4kg und kleines Packmaß wären schön.
    Und der Preis spielt auch eine Rolle, möchte auf den Heartbeat nicht viel draufzahlen müssen (also kein M5/6).

    Danke euch und Grüße
    Erik

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    332
    Ort
    Niederösterreich

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Ich fliege den UP Kibo und will gerade umsteigen weil mir die Leistung beschleunigt/gegen den Wind fehlt, von daher glaube ich das du mit dem Lothsen (Leichtversion des Kibos) keinen Schritt nach vorne machen wirst, der hat nicht wirklich mehr Leistung. Will auch gerade umsteigen aus den selben Gründen wie du.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    178
    Ort
    Bodensee

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Der Lhotse ist halt schön leicht, aber dann hat es keinen Wert.
    Es gibt noch ein paar schön leichte D Schirme, aber das ist mir (noch) nichts.

  4. #4
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    786
    Ort
    München

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Ich würde sagen:
    Gewöhne Dir diese doofe Angewohnheit (zu früh loszufliegen) einfach ab.

    So wie Du ihn beschreibst, liebst Du Deinen Heartbeat.
    Machst Du auch mit Deiner Frau Schluß, weil Du ihr eine Dumme Angewohnheit beigebracht hast?

    Mit jedem jedem neuen Schirm machst Du erstmal einen Rückschritt, bis Du Dich an ihn gewöhnt hast.

    2. Möglichkeit:

    Behalte Deinen Schirm für walk and fly, und kauf Dir einen normalen Mentor 4 fürs Bähnlifliegen dazu. Den gibst gebraucht fürn Appel und n Ei.
    Für den Heartbeat kriegst Du eh nicht viel, wenn Du ihn nicht für einen Neuen in Zahlung gibst

    Knipsi
    Geändert von Stephan Knips (02.04.2019 um 09:06 Uhr)

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    332
    Ort
    Niederösterreich

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Ich habe für mich entschieden das mir 2 kg mehr auch nicht weh tun wenn ich den Berg hochlatsche, somit habe ich mich garnicht nach Leichtschirmen umgesehen. Solange das Packmaß meinen zukünftigen Vorstellungen entspricht darf der Schirm auch 4-4,5kg haben.
    Ja so ein LM6 wärs schon aber das liegt noch in weiter Ferne, zuerst kommt mal der umstieg auf C

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    178
    Ort
    Bodensee

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Mir gefällt halt auch das Handling eines leichten Schirms besser.
    Ja, ich mag meinen Heartbeat sehr, aber wer sagt, dass ich einen anderen Schirm nicht noch mehr mögen kann?

    Hab meinen Ion2 auch sehr gemocht, nach dem Umstieg auf den Heartbeat habe ich ihn aber dennoch nicht vermisst.
    Wobei, wenn ich an Gewicht und Packmaß des I2 denke...

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    332
    Ort
    Niederösterreich

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Zitat Zitat von Stephan Knips Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen:
    Gewöhne Dir diese doofe Angewohnheit (zu früh loszufliegen) einfach ab.
    Ist hald nicht immer so einfach, erst letztes Wochenende hatte ich so einen Fall. Es ging einfach nicht weiter rauf weil der Deckel drauf war, die Talquerung war aber ewig lange. Andre haben die Querung geschafft, ich habs gar nicht probiert weil ich vorher schon den Leistungsunterschied beim hinterherfliegen gesehen habe und mir relativ sicher war das ich auf der andren Seite zu tief ankomme bzw am Boden stehe.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    178
    Ort
    Bodensee

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Zitat Zitat von Koerzl Beitrag anzeigen
    Ist hald nicht immer so einfach, erst letztes Wochenende hatte ich so einen Fall. Es ging einfach nicht weiter rauf weil der Deckel drauf war, die Talquerung war aber ewig lange. Andre haben die Querung geschafft, ich habs gar nicht probiert weil ich vorher schon den Leistungsunterschied beim hinterherfliegen gesehen habe und mir relativ sicher war das ich auf der andren Seite zu tief ankomme bzw am Boden stehe.
    Das mache ich so oder so, fliege meistens nur in der Nähe von vorher recherchierten Bushaltestellen
    Da muss es schon sehr aussichtslos sein, damit ich es nicht probiere.
    Etwas höher ankommen und vllt etwas mehr Topspeed wären dennoch schön.

    War letztes WE auch so, ging kaum über 2000, bin aber zum Glück dann trotzdem los, hat sich gelohnt.

    Mal was anderes: Mentor 4 Light eher in XS oder S?
    TOW wie gesagt so 87-90kg.
    Geändert von Born2Fly (02.04.2019 um 09:17 Uhr)

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von zucki
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    870
    Ort
    Entenhausen

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Mentor 4 light ist sicher gut,in derselben Klasse spielen noch der Rise2 superlight von AD und der Alpina 2 von Ozone. (ist C aber noch easy) Evtll.auch noch der Swift 4,hat aber n bissl Speedprobleme.
    Die wären mir noch eingefallen.Der Lynx ist wohl anforderungsmässig schon einen Schritt weiter.

    Gruss Z
    Geändert von zucki (02.04.2019 um 09:27 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    3

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Gin Explorer könnte das sein was du suchst

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    178
    Ort
    Bodensee

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Zitat Zitat von Sonus Beitrag anzeigen
    Gin Explorer könnte das sein was du suchst

    Stimmt, den hatte ich nicht auf dem "Schirm", danke.

    Leider sind die Gewichtsbereiche nicht ganz so toll für mich.
    Oder kann ich den wie meinen Heartbeat gut am Anschlag bzw leicht drüber fliegen?

    Insgesamt liest er sich echt gut, bis auf den fehlenden Topspeed.
    Geändert von Born2Fly (02.04.2019 um 12:50 Uhr)

  12. #12
    DHV-Mitglied Avatar von luaas
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    1.466
    Ort
    Bonn

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Phi Tenor light oder AD Rise 3 wären auch eine gute Wahl. (Der Rise 3 heißt zwar nicht "light", ist es aber...)
    Der Gleitschirm-Blog:
    www.lu-glidz.blogspot.de

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    178
    Ort
    Bodensee

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Hey Lucian,
    die beiden (besonders der PHI) dürften (deutlich) außerhalb meines Budgets liegen.

    Der Explorer scheint mir doch recht intressant. Allerdings eben etwas langsam gegenüber dem Mentor.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    82
    Ort
    München

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Von UP soll bald noch was neues kommen. Der Name fällt mir gerade nicht ein aber ich habe ihn hier im Forum auch schon mal gelesen. So wie der Lhotse ein leichter Kibo ist, ist der neue dann ein leichter Summit und wäre vermutlich auch ein interessanter Kandidat.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    178
    Ort
    Bodensee

    AW: Leichter Streckenschirm (Mentor 4 light, Skyman Crossalps...)

    Zitat Zitat von Ezernal Beitrag anzeigen
    Von UP soll bald noch was neues kommen.

    ein leichter Summit und wäre vermutlich auch ein interessanter Kandidat.
    Klingt interessant, aber nicht im Budget. Wollte nicht mehr als 1500 ausgeben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •