- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38

Thema: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    7

    Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Ich interessiere mich für das Drachenfliegen. Die Pro und Contras zum Thema "alte" Drachen sind mir teilweise bekannt. Kann mir jemand zum Model "Atlas" etwas sagen. Laut Forum soll es sich definitiv um keinen "Wittwenmacher" handeln.
    1.Das betreffende Gerät wurde nie richtig benutzt und schlummert auf dem Dachboden.
    2. Wer macht für so ein Gerät eventuell noch einen Check?
    3.Was soll/ muß ich noch beachten?
    Würde mich über Antworten freuen!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Merlin296
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    43

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Hi Frank!

    Ehrlich gesagt würde ich mir das nicht antun - ab ins Deltamuseum mit dem Ding!
    Der Atlas hat eine Musterzulassung von Anfang 1979 - also ein 40(!) Jahre altes Gerät.
    Siehe hier:
    http://www.dhv.de/db1/technicdatarep...-1&idtype=1597

    Selbst wenn der Atlas damals die DHV Spezifikation 1 erhalten hat sicher nicht für Anfänger zu empfehlen.
    Service u. Ersatzteile im Zweifelsfall bei Thomas Pellicci.
    Ansonsten scheint es La Mouette ja auch noch (oder wieder?) zu geben, auch wenn's ruhig geworden ist...
    www.lamouette.com

    Gruss
    Mik
    Seewings Crossover 15 I Skyline Contest ZV I Flytec 3030 Professional

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    188

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Zitat Zitat von präzisionsprofilnasensack Beitrag anzeigen
    Ich interessiere mich für das Drachenfliegen. Die Pro und Contras zum Thema "alte" Drachen sind mir teilweise bekannt. Kann mir jemand zum Model "Atlas" etwas sagen. Laut Forum soll es sich definitiv um keinen "Wittwenmacher" handeln.
    1.Das betreffende Gerät wurde nie richtig benutzt und schlummert auf dem Dachboden.
    2. Wer macht für so ein Gerät eventuell noch einen Check?
    3.Was soll/ muß ich noch beachten?
    Würde mich über Antworten freuen!

    Hallo Frank, schön, dass du dich fürs Drachenfliegen interessierst...die Firma Bautek in Kenn ( nahe Trier ) checkt auch alle/alte Drachenmodelle. Anders als Tomas P., hat sie aber gegenüber älteren Drachenmodellen keine so restriktive Haltung...

    Wenn du ernsthaft mit der Schulung beginnen möchtest, ist die Wahl eines " guten Fluglehrers " mindestens so wichtig, wie die des Schulungsdrachen !!

    SF
    Geändert von gutstarter (30.01.2019 um 12:45 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von allesflieger
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    65

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Ich hab auch mit so Museums stücken angefangen!
    Über die Sicherheit kann ich nix sagen, im Flugverhalten hat sich aber einiges getan!
    Mein Start war auf einem vertrimmten und zu großen ALPHA Vega, dann kam auch kurz ein Atlas und ein UP Comet. Da ich vom PG gekommen bin war das schon frustrierend, keine Leistung schlechte Flugeigenschaften und der Aufbau ist mit Modernen Geräten auch nicht zu vergleichen!

    Mit einem Seedwings Space konnte ich dann auf einmal wie durch Zauberhand gleich Stundelang Thermik fliegen und die Sache richtig genießen, der Preis dieser Geräte liegt gebraucht bei ca.€1500,- und ein Wiederverkauf ist einfach... die anderen Geräte wirst du warscheinlich entsorgen müssen!

    Mittlerweile durfte ich einen Mini Fox probieren, und ich habe es SO bereut nicht auf diesem, oder einem gleichwertigen Modernen Einfachsegler angefangen zu haben.
    -Der Aufbau ist einfacher
    -Im Gegensatz zu den Seedwings geräten und Oldtimern ist das Handling ein Traum, was mir mittlerweile das wichtigste ist!
    -Ersatzteile und Wiederverkauf sind gesichert
    -Wenn du es dir Leisten kannst behältst du das Gerät fürs Training, Meduno, Cucco etc. die Dinger machen echt Spaß wenn die Leistung nicht im Vordergrund steht!
    -Am Landeplatz machst du damit auch eine bessere Figur

    Wenn allerdings Geld die größte Rolle Spielt lass das Gerät wenigstens vorher anschauen und einen halbwegs guten Flieger testen ob das Ding wie gewünscht fliegt!
    Viel Glück, man sieht sich hoffentlich am Startplatz!

  5. #5
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    155

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Hallo Frank,
    ich kann mich den bisherigen Meinungen hierzu nur anschließen.

    Lass den altehrwürdig gereiften Gammel auf seinem Dachboden weiterschimmeln, der Verkäufer soll lieber ein Regal draus bauen.
    Man kann sicherlich auch noch mit einem Atlas fliegen lernen, aber das wäre so als würdest du für die GS Schulung einen Schirm von 1995 verwenden. Denn auch bei den HG hat sich seit dem Atlas durch hunderte kleine Schrittchen in der Entwicklung so vieles verbessert, dass es unsinnig wäre diese nicht zu nutzen, nur um etwas Geld zu sparen.
    Ich selber bin auch viel zu lange an altem Gerödel gehangen (flog ja noch) und habe mich nach einem Update vor ein paar Jahren gefragt wie ich so doof sein konnte, diese Entwicklung zu verschlafen.

    Problem der uralten Segel ist die Schrumpfung des Materials, was zu vollständig veränderter aerodynamischen Eigenschaften führen kann. Der Vogel kann taufrisch aussehen, gerade weil das geschrumpfte Segel trommelhart steht sieht das gut aus. Ist aber ist Folge der Schrumpfung und nicht des guten Zustands.

    Der Tomas Pellicci leiht dir evtl. auch ein Gerät aus. Wenn du es dann nach einer Saison oder deren zwei drauf hast, kannst umsteigen auf Intermediate und hast kein Wiederverkaufsaufwand.

    Freut mich dass du Bock auf HG hast.
    Ist übrigens viel einfacher als GS, glaub mir (Im Flug gibts keine Klapper, man kann auf Strecke ohne vorher beim SiKu, Sat, usw. beherrschen gelernt haben zu müssen, Start ist weniger komplex vom Bewegungsablauf wie beim GS). .. Nur das Landen, da musst du dich umstellen am Anfang.


  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    90

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Zitat Zitat von präzisionsprofilnasensack Beitrag anzeigen
    Ich interessiere mich für das Drachenfliegen. Die Pro und Contras zum Thema "alte" Drachen sind mir teilweise bekannt. Kann mir jemand zum Model "Atlas" etwas sagen. Laut Forum soll es sich definitiv um keinen "Wittwenmacher" handeln.
    1.Das betreffende Gerät wurde nie richtig benutzt und schlummert auf dem Dachboden.
    2. Wer macht für so ein Gerät eventuell noch einen Check?
    3.Was soll/ muß ich noch beachten?
    Würde mich über Antworten freuen!
    Servus Kollege,
    der Atlas war mein 2.er Drachen 1980 also vor 39 Jahren!
    Das Segel ist sicher nicht mehr flugtauglich und das Gestell wär für mich fragwürdig.....
    Normalerweise gibt dir niemand(auch von La Mouette)eine Plakette für so einen Drachen,wenn dann nur ein unseriöser Geschäftemacher!!Geh zu Tomas Pellicci von Ikarus er hat ein Herz für Anfänger mit kleiner Kasse und dort bekommst du 100% etwas flugtüchtiges!!
    MfG
    Matthias

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    598

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Probiere es bitte nicht einfach selber aus. Suche Dir eine Schule. Wenn die Kohle partout nicht reicht für A-Schein plus Gerät + Gurt und Rettung, dann leih Dir ein Gerät. Lieber den Traum noch ein kleines bisschen aufschieben als ihn kaputt machen mit den typischen Verletzungen, die du dir leicht holen kannst.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    575
    Ort
    35435 Wettenberg

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Ich kann dem Gesagten auch nur zustimmen.
    Kauf Dir nur ein Drachen wo beim Baujahr mind.eine 2 vorne steht und lass in jedem Fall einen neuen Check machen.
    Einsteigerdrachen haben einen geringen Wertverlust,so das sie sich wieder gut verkaufen lassen.
    Das Mietmodell von Thomas mit dem FOX ist natürlich auch super.
    Der ATLAS ist wie gesagt eine jetzt 40 ! Jahre alte Entwicklung.:-(

  9. #9
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.347

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    @ gutstarter,

    du schreibst:
    Anders als Tomas P., hat sie aber gegenüber älteren Drachenmodellen keine so restriktive Haltung...

    bei einer Nachprüfung soll die Lufttüchtigkeit des geprüften Hängegleiters mit DHV Prüfung bestätigt werden.

    Wie soll das ohne Kenntnis des Gerätes, im Neuzustand und der möglichen Nachbesserungen seitens des Herstellers, ohne Original Unterlagen und abschließendem Testflug deiner Meinung nach möglich sein.

    Das Modell wird selbst vom Hersteller nicht mehr gebaut, das hat bestimmt einen Grund.

    Tomas

    Es gibt leichtere Geräte mit leichterem Händling für den Anfang, egal elcher Hersteller
    Geändert von Ikarus-Pellicci (28.01.2019 um 13:22 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    188

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Zitat Zitat von Ikarus-Pellicci Beitrag anzeigen
    @ gutstarter,

    du schreibst:
    Anders als Tomas P., hat sie aber gegenüber älteren Drachenmodellen keine so restriktive Haltung...

    bei einer Nachprüfung soll die Lufttüchtigkeit des geprüften Hängegleiters mit DHV Prüfung bestätigt werden.

    Wie soll das ohne Kenntnis des Gerätes, im Neuzustand und der möglichen Nachbesserungen seitens des Herstellers, ohne Original Unterlagen und abschließendem Testflug deiner Meinung nach möglich sein.

    Das Modell wird selbst vom Hersteller nicht mehr gebaut, das hat bestimmt einen Grund.

    Tomas

    Es gibt leichtere Geräte mit leichterem Händling für den Anfang, egal elcher Hersteller

    Hi Tomas, " nur weil ein HG alt ist, heisst das noch lange nicht, dass der Gleiter nicht mehr flugtauglich ist". Wörtliches Zitat der recht renomierten Drachenschmiede " Bautek ".
    Ob das auch so ist, wird in einem gewissenhaften Check bei denen geprüft. Dieser Firma ist meines Wissens - genau wie auch du - schon recht lange ( mit eigenen Drachenmodellen) im Geschäft, deweitern produziert diese Firma auch Trikes... Ich gehe mal davon aus,dass Sie wissen, welche Dinge/ Unterlagen für die Flugtauglichkeit eines Hg wichtig sind!

    Vor kurzem habe ich bei Bautek, einen alten GT Bj 89 - den ich eigendlich schon verschrotten wollte- neu Checken lassen...da einige Teile, mit deformierten Querrohr ausgetauscht werden mussten, war der Check nicht billig.
    Dieser Opa Drachen hat schon Doppelsegel aber keine VG und fliegt super schön und einfach, was ich im Januar in Bassano getestet habe.
    Niemand behauptet aber, dass man damit schulen sollte, schon weil es ein Doppelsegler ist...aber der alte Drachen ist immer noch f l u g t a u g l i c h...

    Aus meiner Sicht sollte HG Schulung nur auf Einfach - Segler stattfinden in der Hauptsache wegen der langsamen Landegeschwindigkeit. Fox und Funky wären Ideal, ja, richtige "Frauendrachen" eben..
    Wenn Corina mit denen fliegen würde, sähen ihre Landungen auch besser aus allerdings käme sie dann zu spät ins Ziel...

    SF

    PS. freue mich auf ein Bier mit dir beim Enten - Pokalfliegen.
    Geändert von gutstarter (28.01.2019 um 16:48 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    172

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Hi,
    ich würde mal behaupten der Diskussionsfaden hier kann geschlossen werden, da sich der Themenstarter getrollt hat.

    Die HG-Interessenten können jedoch nützliche Infos herauslesen.

    Diejenigen, die mit der HG-Ausbildung anfangen geraten m. M. n. eh an die richtigen Ausbildungsbetriebe, gibt ja nicht so viele.

    Diejenigen, die Ihren alten Schrott noch fliegen wollen müssen eh erst mal nen Checker finden,
    der dann hoffentlich richtig handelt. (so nen Drachenwindrichtungsanzeiger macht sich gut) :

    air---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  12. Grund
    unsinnige und unnötige Beleidigung

  13. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    7

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Danke nochmal für die Antworten. Der Tenor ist klar - Finger weg von altem Gruscht! Zielführend, sinnvoll und kostengünstig ist also ein Deal mit dem Händler/ Hersteller über ein entsprechendes Gerät. Ich wollte mir nur den "Kelch" ersparen ein gutes Gerät beim Starten und Landen üben eventuell kaputt zu machen. Als GS-Flieger weiß ich was 2 Bahnen an einem neuen GS kosten und was die Tüte danach noch wert ist. Am "Schnuppertag" fand ich es gar nicht so einfach so einen HG bei wenig Wind am Übungsbuckel zu starten und dann sofort wieder zu landen - auch ich hatte blaue Schultern.

    Ich möchte aber abschließend noch mal nach bohren...

    Kann ich mit einem aktuellen Gerät das für Anfänger geeignet ist nach dem Hangstart/Windenstart auch einen UL-Start sicher durchführen/lernen oder ist das aufgrund der z.B. Maximalgeschwindigkeit nicht zu empfehlen?

  14. #13
    DHV-Mitglied Avatar von Drachenpeter
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    101
    Ort
    Apfeldorf

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Hallo Frank,

    die letzte Frage kann man sehr leicht beantworten.

    Ob das Gerät für UL-Schlepp zugelassen ist oder nicht steht im Luftsportgeräte - Kennblatt.

    Finden kannst Du dieses auf der DHV Seite in der Datenbank der mustergeprüften Geräte:

    https://www.dhv.de/db1/technicsearchpage.php?lang=DE

    Darunter sind an 1er Geräten: Aeros Fox und Moyes Malibu mit UL-Schleppzulassung
    Geändert von Drachenpeter (29.01.2019 um 11:52 Uhr) Grund: Text ergänzt
    LG
    Peter

  15. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    188

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    Zitat Zitat von präzisionsprofilnasensack Beitrag anzeigen
    Danke nochmal für die Antworten. Ich wollte mir nur den "Kelch" ersparen ein gutes Gerät beim Starten und Landen üben eventuell kaputt zu machen....

    Ich möchte aber abschließend noch mal nach bohren...

    Kann ich mit einem aktuellen Gerät das für Anfänger geeignet ist nach dem Hangstart/Windenstart auch einen UL-Start sicher durchführen/lernen oder ist das aufgrund der z.B. Maximalgeschwindigkeit nicht zu empfehlen?


    ...deine hier aufgeführten Gründe,evtl. ein altes Gerät am Anfang für die Schulung einzusetzen, sind schlüssig und nachvollziehbar. Ein neues, oder neuwertiges Gerät zu zerstören geht richtig ans Geld!

    Ein gutes Schulungsgerät für Hang und UL- Start ist der " Mars ". Logischerweise ein Einfachsegler, der mit einer Schlepphilfe für den Einsatz hinterm UL "Schulungstauglich" gemacht wird.

    Ich selbst, erwarb vor Jahren bei Rudi Aumer mit dem Mars die UL- Startberechtigung, hautsächlich aus Neugier. Ich kann somit aus Erfahrung berichten, dass der Mars sich hinterm UL sehr gut fliegen Lässt.

    SF
    Geändert von gutstarter (30.01.2019 um 12:46 Uhr) Grund: unwichtig

  16. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    188

    AW: Alter 1er Drachen wirklich schrott/ungeeignet?

    An dieser Stelle noch eine Frage an alle Interessierte, was sind eigendlich " alte Drachen " 20, 30 oder 40 Jahre alt?? Nur weil ein Drachen " alt " ist, muss dieser noch lage nicht schrott sein.
    Dies trifft besonders auf die Turmdrachen früherer Jahre zu...

    Der renomierte Drachenbau und Check- Betrieb " Bautek " vertritt die selbe Meinung, obwohl sie gerne auch ihre Neugeräte verkaufen...ihr versteht.

    Aufgrund des enormen Rückgang der Drachenflieger, finden sich viele dieser älteren Turm- Geräte auf dem Markt. Vielfach werden sie sogar verschenkt, obwohl noch gut fliegbar.
    Gerade für talentierte Einsteiger - mit schwachen Butget - sind diese reifen HG s eine Option. Allerdings sollte ein "gründlicher Check " vorm ersten Fug gemacht werden!

    Diese alten " Hobel " ( O- ton Rudi Aumer ) bieten aus meiner Sicht einige Vorteile, die da wären:

    1. geringeres Gewicht ( als die heutigen Doppelsegler Intermedia HGs )
    2. keine Finger - brechende, kraftraubend ein und abzubauende Randbögen wie bei U2,Spyder und andere Intermediate Geräte (welche ich schon geflogen bin und noch fliege )
    3. schnelle Auf und Abbauzeit
    4. mehr Quadratmeter Segelfäche im Verhältniss zum zulässigen Abfluggewicht. Insbesondere diese ca. 15% mehr Segelfäche sorgen in "schwacher" Thermik für bessere Steigwerte.

    Also, alles Argumente, die für "sichere" Einsteiger eine Überlegung wert sind, sich solch ein Gerät " preiswert " zuzulegen...

    SF
    Geändert von gutstarter (30.01.2019 um 13:38 Uhr)

  17. Grund
    Nicht mein Bier

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •