- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: UP Kangri

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    375
    Ort
    Niederösterreich

    UP Kangri



    Kangri - unser neuer XC Star in leicht
    Dir fehlt ein leichter Gleitschirm im oberen B-Segment? Hier haben wir ihn für dich - unser brandneuer UP Kangri! Der Schirm wiegt in der kleinsten Größe gerade einmal 3,7 kg und erfüllt damit die Träume von XC-Jägern ebenso wie H&F- oder Biwak-Abenteurern und leistungsorientierten Piloten, die das Gefühl eines leichten Flügels lieben. Unser neues EN-B+ Leichtgewicht wird in drei Größen von 65-115 kg und zwei Standardfarbvariationen erhältlich sein. Mit der Lieferung planen wir im Juni zu beginnen.

    UP Kangri
    Geändert von Koerzl (15.04.2019 um 13:13 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    272
    Ort
    Dresden

    AW: UP Kangri

    Ja, sieht schick aus, schade dass er in der S ein C hat.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Pilota
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    87
    Ort
    Fiji

    AW: Bitte löschen

    Lieber bei den kleinen Grössen ein ehrliches C als ein unehrliches B wie bei einigen anderen Marktteilnehmern ...

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    117

    AW: Bitte löschen

    Zitat Zitat von Pilota Beitrag anzeigen
    Lieber bei den kleinen Grössen ein ehrliches C als ein unehrliches B wie bei einigen anderen Marktteilnehmern ...
    Wenn Du jetzt Gin Explorer sagst, lach ich Dich herzlich aus...

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    94

    AW: UP Kangri

    Hallo Zusammen,

    tatsächlich haben wir uns, ebenso wie beim Summit XC4, dazu entschieden, die kleinste Größe mit EN-C zuzulassen, um die "benachteiligte" kleinste Größe ebenso leistungsfähig und rund anbieten zu können, wie die größeren Größen.
    Die Alternative wäre gewesen beim Speed oder Handling Abstriche zu machen um ein B zu erreichen, das wollten wir aber nicht, denn der Kangri S soll sich genau so anfühlen, wie der Kangri L. Letzten Endes trauen wir auch jedem, der einen High-Level-B-Schirm sicher fliegen kann zu, einen low-level-C Schirm genauso sicher zu fliegen. Der Unterschied in der passiven Sicherheit ist letzten Endes geringer, als die meisten Piloten glauben.

    Dagegen ist der Unterschied in der Leistung und dem allgemeinen Fluggefühl jederzeit deutlich spürbar. Wenn die Zulassung abgeschlossen ist, könnt ihr euch davon dann alsbald im real life überzeugen. Wir planen die ersten Testgeräte in Kössen dabei zu haben und freuen uns schon wie kleine Kinder zu Weihnachten auf unser neustes Baby

    Grüße aus Garmisch
    Kilian

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    39

    AW: UP Kangri

    Hallo

    Gibt es nebst dem verwendeten Material sonst noch Unterschiede zwischen dem Kangri und Summit XC4? Ist das einfach ein "Summit light"?

    bye,
    M

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    375
    Ort
    Niederösterreich

    AW: UP Kangri

    Hab letztes We den Summit in S getestet ... was mich am meisten gestört hat war die Starterei, rückwärts kein Thema aber vorwärts ein Horror obwohl ich ihn schön gepfeilt aufgelegt habe. Kann sein das ich nicht die richtige Technik habe aber bis jetzt hatte ich keine Probleme mit andren Schirmen. Hab den Eindruck das die Tragegurten Millimeter genau gleich geführt werden müssen damit sich der Schirm nicht sofort eindreht. Is für mich auf jedenfall ein Grund das der Schirm nicht in die engere Auswahl kommt trotz geilem Handling und toller Leistung.

    Is das beim leichten besser?
    Ich hoff Kössen geht sich bei mir aus, will den Kangri auch unbedingt testen.
    Beim Aflenzer Testival nächstes WE habt ihr den Kangri wahrscheinlich noch nicht dabei oder?

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    94

    AW: UP Kangri

    Also prinzipiell startet sich leichtes Material ja leichter als "normales/schweres" Material. Ist ja auch klar, man muss einfach weniger Masse in die Luft bewegen.

    @Koerzl wie meinst du das genau mit Eindrehen? Der Summit XC4 sollte an den inneren A-Tragegurten bis zum Scheitelpunkt geführt werden, ganz klassisch nach DHV-Lehrmeinung. Meistens lassen viele die A-Gurte allerdings schon deutlich früher los, weil sie von anderen Schirmen gewohnt sind, dass der Schirm dann irgendwann überholen will und gebremst werden muss. Das ist beim Summit XC4 eben nicht so der Fall. Deswegen bremst man ihn, wenn man ihn nicht kennt, gerne zu früh wieder an den Boden zurück oder asymetrisch an.
    M.E. ist das einfach eine Gewöhnungs- bzw. Techniksache, ich bekomme den bei fast jedem Wind gestartet und wir können, falls du in Kössen oder beim Aflenzer Testival vor Ort sein solltest, gerne eine kurze Einweisung machen. Ich finde für diese Streckung lässt sich der Schirm extrem einfach starten und viele andere Piloten berichten uns das Gleiche. Und wenn es mal etwas mehr bläst hebelt der Schirm einen auch nicht aus Den fertigen Kangri werde ich noch nicht dabei haben, allerdings den letzten Proto.

    Der Kangri hat das Profil vom Summit XC4 geerbt und wurde noch etwas weiterentwickelt. So haben wir z.B. unsere Interpretation des positiven und negativen 3D-Shapings, mit dem wir beim Guru und Meru sehr gute Erfahrungen gemacht haben, beim Kangri ebenfalls umgesetzt. Das Ergebnis ist eine unglaublich saubere Eintrittskante und damit verbunden natürlich auch ein entsprechender Leistungsgewinn. Außerdem unterscheidet sich das Innenleben etwas von dem des Summit XC4. Als auffälligstes Goodie werden die Bremsgriffe jetzt, statt mit Druckknöpfen, mit dem Snaplock-System am Tragegurt befestigt, das bereits beim Kibo 2 zum Einsatz kommt. Die Schirme unterscheiden sich also technisch schon etwas und vom Fluggefühl her sowieso.

    Grüße aus Garmisch
    Kilian

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    375
    Ort
    Niederösterreich

    AW: UP Kangri

    Die Inneren A hab ich verwendet jedoch bog der Schirm sofort ab und ging auf die Vorderkante. ich hab das schon oft bei einem Kollegen gesehen, er hat selbige Probleme beim Vorwärtsstart. Wahrscheinlich is es Übungssache aber trotzdem etwas eigen beim Summit. Ich versuch aufs Aflenzer Testival zu kommen, da können wir ja dann ausführlicher reden.

    Ich nehme auch den Proto zum testen

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    94

    AW: UP Kangri

    So, ich habe ihn nun mal unseren Testpiloten weggenommen, und letzte Woche ein fliegbares Fenster erwischt. Es hat sich gelohnt
    Der Schirm startet super easy, steigt auch in schwierigen Bedingungen richtig gut und fühlt sich wahnsinnig kompakt an, trotz des leichten Materials. Ich bin, wie man fast auf dem Bild erkennen kann, begeistert! Die ersten Demos in der Größe M sollten dann für euch in Kössen am Start sein.

    Name:  DSC_7443 Kangri.jpg
Hits: 808
Größe:  134,9 KB
    Geändert von UP_Kilian (13.05.2019 um 14:46 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2016
    Beiträge
    3

    AW: UP Kangri

    Ich bin ihn in Kössen geflogen - leider nur am Donnerstag bei einem reinen Abgleiter. Aktuell fliege ich den Summit XC3 und der Kangri fühlt sich ähnlich vertraut an. Man braucht weniger Kraft zum steuern, was evtl. am leicht geänderten Gewichtsbereich liegt. Starten ging problemlos. Allgemein gefallen mir Leichtschirme beim Start besser als die schwereren Vertreter.

    Fliegerisch kann ich nur wenig sagen weil der Flug in toter Luft war. Der spürbarste Unterschied ist die C-Leinen Steuerung. Die Griffe beim Kangri sind viel besser als die Kugel beim XC4 oder die fehlende C-Steuerung vom XC3. Man kann jetzt ohne viel Kraft komfortabel über die C-Ebene steuern.

    Gewicht und Packmaß sind deutlich reduziert. Ich bekomme meine Ausrüstung mit Summit XC3 gerade so in den Rucksack gestopft. Der Kangri ist spürbar leichter und kleiner im Packmaß.

    Für mich ist es ein interessanter Schirm und wie die Vorgänger etwas unterschätzt. Wenn man ihn im Zugvögel-Seminar bekommen kann dann teste ich noch einmal vernünftig. Erstmal bleibt er aber in der engeren Wahl fürs nächste Upgrade.

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    375
    Ort
    Niederösterreich

    AW: UP Kangri

    Hab ihn leider noch nicht testen können deshalb eine Frage ...

    Vorwärtsstart ist absolut kein Problem oder muss man wie beim XC4 eine "spezielle Technik" anwenden ?

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2016
    Beiträge
    3

    AW: UP Kangri

    Es ist ein gestreckter Schirm und man sollte die Leinen gründlich sortieren. Eine spezielle Technik ist mir nicht bekannt, auch nicht für den XC4. Etwas pfeilförmig auslegen und mit den inneren A Gurten aufziehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •