- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 77

Thema: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

  1. #61
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    501

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    ....

    Wenn sich also jeder (Mitglieder 2 Tage vorher, Gäste einen Tag) in einer Online Liste eintragen muss bis die maximale Anzahl erreicht ist und dabei 50€ überweist von denen er 30 oder 40€ wieder zurück bekommt, je nach Fluggebiet, wenn er nachweisst (igc File), das er an diesem Tage auch geflogen ist und nicht um sich mal vorsichtshalber einzutragen (Deutsche Sonnenliegen Handtuch Methode).

    Damit könnte man 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen:
    1. Das Fluggebiet wird maximal ausgelastet.
    2. Wenn einer auf Asshole macht ist er zumindest namentlich bekannt und kann dadurch leichter identifiziert und zukünftig gesperrt werden. (Startleiter trägt bei Überprüfung des Namens Farbe und Schirmmarke ein.)
    3. Man weiss, das man die "Erlaubnis" hat dort zu fliegen und muss nicht befürchten umsonst sich auf dem Weg zu machen.

    Und wenn man sich diesen oder ähnlichen Aufwand nicht machen will muss man eben Gäste ausschliessen.
    Immer noch besser als das Gewürge wie es im Moment so abläuft.
    Na siehst du - garnicht so weit weg von meinen Vorschlägen. Deine Methode funktioniert nach: Wer sich zuerst verbindlich anmeldet fliegt zuerst.
    Ist auch ok - damit fördert du halt eher die Hausbartflieger und machst dich für Streckenflieger unatraktiv. Denn die wollen kurzfristig entscheiden wo sie fliegen. Dafür würden sie für den perfekten Startplatz auch Geld in die Hand nehmen. (Spielt keine große Rolle wenn man ohnehin weit anreist und es um den einen Hammertag im Jahr geht.)

    Eine Staffelung - die ersten Zahlen weniger, die letzten Zahlen mehr ist ideal. Der Hausbartflieger, der lange vorplant ist günstig unterwegs, der Streckenflieger, dem es wirklich wichtig ist zahlt mehr. An schlechten, unsicheren Tagen zahlen alle wenig, weil wenige fliegen und die Anzahl der Piloten sowieso kein Thema ist...

    Leute die sich anmelden und doch nicht kommen, spielen keine Rolle - man kann in gewissem Maß überbuchen, so wie es Fluglienien machen. Auf einen mehr oder weniger kommt es nicht an. Auf 20 mehr oder weniger schon..

    Eine andere Möglichkeit wäre übrigens auch, die Startplätze entsprechen zu verkleinern. Wenn in der Luft kein Platz ist, drängelt man sich lieber am Startplatz. Wer 2h braucht um endlich startbereit zu sein, wird auch automatisch woanders hin fahren. (arbeitende Vereinsmitglieder werden selbstverständlich vor gelassen)

    Während einem Wettbewerb gibts auch zeitweise Startverbot für Freiflieger...

  2. #62
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    203

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Eine Staffelung - die ersten Zahlen weniger, die letzten Zahlen mehr ist ideal. Der Hausbartflieger, der lange vorplant ist günstig unterwegs, der Streckenflieger, dem es wirklich wichtig ist zahlt mehr. An schlechten, unsicheren Tagen zahlen alle wenig, weil wenige fliegen und die Anzahl der Piloten sowieso kein Thema ist.
    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    enn sich also jeder (Mitglieder 2 Tage vorher, Gäste einen Tag) in einer Online Liste eintragen muss bis die maximale Anzahl erreicht ist und dabei 50€ überweist von denen er 30 oder 40€ wieder zurück bekommt, je nach Fluggebiet, wenn er nachweisst (igc File), das er an diesem Tage auch geflogen ist und nicht um sich mal vorsichtshalber einzutragen (Deutsche Sonnenliegen Handtuch Methode).
    Ich würde das noch ein wenig attraktiver gestalten:

    denkbar wäre es, den Basistarif nur für Dreitagestickets anzuwenden, den Einzeltag jedoch zu verteuern. Wochenkarten bekommen zusätzlich 25% Rabatt, bei Gruppen fliegt jeder Zehnte kostenlos und für Frauen gibt es Bonusmarken zum Einkleben. Einen vergünstigten Pensionistentarif könnte man auch brauchen und zur Happy Hour zwischen 16 und 17 Uhr wird an jedem Donnerstag einen Freiflug verlost. Dann noch Individualzuschläge für Preussen, Wiener, Südostschweizer und Braunäugige einführen, dann wird das eine runde Sache. Der Staatsbürgerschaftsnachweis erfolgt via Geburtsurkunde und Originalmeldezettel (keine Kopien) und die Rückzahlung der Reservierungsgebühr erfolgt ausschliesslich auf Konten auf den Kaymans.

    Der Arbeitsmarkt für Platzordner, für Buchhalter, für Geldwäscher und für Verwaltungsfachleute geht gerade durch die Decke.


    Bernd

  3. #63
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    407
    Ort
    Niederösterreich

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Ein Glücksrad wo man Freiflüge gewinnen kann wäre auch toll.

  4. #64
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    113

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Zitat Zitat von Bair Beitrag anzeigen
    Der Arbeitsmarkt für Platzordner, für Buchhalter, für Geldwäscher und für Verwaltungsfachleute geht gerade durch die Decke.

    Bernd
    Hey Bernd,
    sei doch kein Spielverderber. Es wird doch gerade erst richtig "konstruktiv". ;-)
    Grüße Peter

    Gesendet von meinem SM-G900FD mit Tapatalk

  5. #65
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.555

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    An guten Flugtagen werden die Plätz gegen Höchstgebot versteigert, wäre auch was.

  6. #66
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.699

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    man kann in gewissem Maß überbuchen, so wie es Fluglienien machen.
    Genau, machen wir noch gleich das Preissystem der Fluglinien:

    1. Wer ungefähr 3 Monate im voraus bucht bekommt das Ticket für 2.37 EUR. Mit dickem Werbebanner!

    2. Wenn er mit Schirm fliegen will, kostet ein kleiner Schirm 4.17 EUR Aufpreis und ein Tandem 17.12 EUR Aufpreis.

    3. Priority Startreihe kostet 5.55 EUR extra.

    4. XC Class kostet 12.37 statt 2.37 nach 1) weil die supersaver Kategorie gesperrt ist.

    5. Je näher der Termin rückt, werden die preiswerteren Kontingente geblockt (falls sie nicht eh schon Ausverkauft sind) und wer innerhalb der letzten 3 Tage bucht kann Kategorie P für nur 39.99 EUR buchen. Die ist dafür stornierbar im Gegensatz zu den anderen Kategorien.

    6. Wasser muß am Startplatz gekauft werden oder kann in 100 mL Flaschen im Klarsichtbeutel mitgebracht werden.

    7. Wer Gold, Elite oder Platinum Member ist darf Piepsvario, Vollvario bzw. wettkampftaugliches Vario mitbringen.

    8. Wer mit Safari Browser die Buchungsseite aufruft, zahlt 10 EUR Aufpreis. Kann er sich ja leisten.

    9. Wird die Buchungsseite in einer Stunde 10x aufgerufen geht der Preis um 1.17 EUR hoch. Gab es 5 Stunden keine Aufrufe sinkt er wieder um 10 ct.

    10. Schüttet es wie sau lt. Vorhersage am Flugtag, gibt es Last Minute Blind Booking Angebote.

    Noch mehr Ideen?

    P.S.: Das sieht übrigens nach gutem Flugwetter über Ostern aus. Dem Forum nach könnte man meinen, es regnet seit Wochen.

  7. #67
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    203

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Mal ernst und ehrlich: ich mag den Forumsauftritt vom shoulders auch nicht, aber wäre ich Betroffener und könnte meinen Hausberg nicht mehr nutzen weil er von Gastfliegern überrollt wird, dann würde ich mich an seine Seite stellen.

    Eine andere, angenehmere, fairere Lösung habe ich auch nicht, als Nichtbetroffener gleich zweimal nicht, aber Überbürokratisierung mit Phantasietarifen ist sicher kein sinnvoller Weg. Weder für die Gastflieger noch für die Vereine. Da ist ein klares "Ihr hier nicht!" letztlich einfacher und irgendwie auch ehrlicher.

    Bernd
    Geändert von Bair (17.04.2019 um 22:46 Uhr) Grund: Nachtrag letzter Satz

  8. #68
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.628
    Ort
    Vorarlberg

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Ist auch ok - damit fördert du halt eher die Hausbartflieger und machst dich für Streckenflieger unatraktiv. Denn die wollen kurzfristig entscheiden wo sie fliegen...
    Ein Tag vorher?
    Wie kurzfristig willst du es denn noch machen?

    Zitat Zitat von Bair Beitrag anzeigen
    Da ist ein klares "Ihr hier nicht!" letztlich einfacher und irgendwie auch ehrlicher.
    Meine Rede!
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  9. #69
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    184
    Ort
    GR München

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Happy hour wäre auf jeden Fall vor Thermikeintritt bzw. in der Termische Mittagspause.

    Mal ehrlich, eine Sache dass sofort einfällt wenn man nach DE kommt, ist dass man überall zu Kasse gebeten wird. Besonders was Freizeit eingeht, muss man für jeden dämlichen Parkplatz oder Strandbad zahlen. Sogar für die Toilette muss man hier zahlen.

    Es geht auch anders, und es hat nichts mit die Einhaltung von Gastregeln zu tun. Es fördert nur die "Konsumentenmentalität".

  10. Registrierter Benutzer


  11. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    501

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Zitat Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
    Ein Tag vorher?
    Wie kurzfristig willst du es denn noch machen?
    ...
    stimmt - aber wen man sich nur am Vortag anmelden kann passiert es ja dann auch, dass man für 2 Tage herkommt und dann vielleicht nur einen fliegen kann.

    Ob ein gestaffelter Gastflugpreis Overkill ist für einen Fliegerverein? Vielleicht - aber vielleicht auch nicht. Könnte per Paypal und dem richtigen Webshop auch ganz ohne Mehraufwand funktionieren..

    lg
    Martin

  12. #71
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    824

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    In meinem Verein geht's völlig anders. Vor dem Start (3 Startplätze, je nach Windrichtung) liegt jeweils ein halbstundiger Fußmarsch.
    Gäste sind willkommen, solange sie sich benehmen. Fixe Startgebühr / Startleiter haben wir nicht. Wir bitten die externen Kameraden NACH einem schönen Flug, wenn wir sie treffen, um eine kleine Spende.

    Und dabei wird es dann wieder spaßig - es haben schon welche einfach mal 20,- gezückt und sich bedankt. Andere sind sich beispielsweise nicht zu blöd, nach einem schönen, langen Tandemflug ihr Zeug in den Daimler-SUV zu packen und sich hektisch zu verabschieden. Termine, Termine, und sorry, aber sie hätten grad kein Kleingeld.

    Man lernt alle möglichen Typen kennen, manchmal können wir nur noch müde lächeln.

  13. #72
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    621

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    @ QtR
    Mal ehrlich, eine Sache dass sofort einfällt wenn man nach DE kommt, ist dass man überall zu Kasse gebeten wird. Besonders was Freizeit eingeht, muss man für jeden dämlichen Parkplatz oder Strandbad zahlen. Sogar für die Toilette muss man hier zahlen.

    Hast Du Dich mal um Kommunalpolitik gekümmert und weisst, was das alles kostet?

    Wenn Du Dich da einmal mit einem Haushalt beschäftigt hättest, wäre Dir klar, dass das Geld irgendwie wieder 'rein kommen muss, unabhängig davon, dass der ggf. nicht genehmigt wird, wenn keine Einkünfte auf der Gegenseite stehen, mögen sie noch so klein sein.

    Und regelmäßig gereingt und repariert soll die Toilette ja bitteschön auch sein.

    Natürlich gibt es Gemeinden, die eine entsprechend gute Kassenlage haben, aber hier in Hessen z.B. ist das eher die Ausnahme.

  14. #73
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    184
    Ort
    GR München

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Zitat Zitat von SoaringErnie Beitrag anzeigen
    @ QtR
    Mal ehrlich, eine Sache dass sofort einfällt wenn man nach DE kommt, ist dass man überall zu Kasse gebeten wird. Besonders was Freizeit eingeht, muss man für jeden dämlichen Parkplatz oder Strandbad zahlen. Sogar für die Toilette muss man hier zahlen.

    Hast Du Dich mal um Kommunalpolitik gekümmert und weisst, was das alles kostet?

    Wenn Du Dich da einmal mit einem Haushalt beschäftigt hättest, wäre Dir klar, dass das Geld irgendwie wieder 'rein kommen muss, unabhängig davon, dass der ggf. nicht genehmigt wird, wenn keine Einkünfte auf der Gegenseite stehen, mögen sie noch so klein sein.

    Und regelmäßig gereingt und repariert soll die Toilette ja bitteschön auch sein.

    Natürlich gibt es Gemeinden, die eine entsprechend gute Kassenlage haben, aber hier in Hessen z.B. ist das eher die Ausnahme.
    Ist alles ne Frage von Werten und Prioritäten

    Sicherlich gibt es auch Sachen in Hessen, wo eine Behörde oder Gesellschaft Geld ausgibt ohne direkt dafür etwas zu verlangen - weil man es einfach für Wichtig hält oder für alle zugänglich haben will. Oder Zahlt Ihr in Hessen keine Steuern, und alle Straßen sind Mautstraßen?!

    Hier wird heftig diskutiert, wie Teuer wir dass Gleitschirmfliegen noch machen können oder müssen, so dass man mit möglich wenig Leute die Startplätze, Luft und Freude am Fliegen teilt! Die Einstellung finde ich Schade, ob wohl ich die natürlich verstehen kann

  15. #74
    Registrierter Benutzer Avatar von albretty
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    500

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Also mister raven

    Irgendwer muss Startplätze, Toilette und so weiter ja in Ordnung halten
    Und umsonst gibt es nun mal nix
    Die ganzen lauschepper die weder Geld noch Arbeit abliefern wollen sollen sich weiter aufregen und uns allen fern bleiben .

    Fahrt in die Alpen und mosert da rum.

  16. #75
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    184
    Ort
    GR München

    AW: (zu) restriktive Gastflugregeln in Geländen

    Also Ralf... verstehe mich nicht falsch. Ich habe nichts dagegen Startgebühr zur Zahlen oder zum Geländeaufenthalt beizutragen. Dass mache ich auch eigentlich immer wo ich fliege, übrigens hauptsächlich in die Alpen.

    Darum geht es nicht... in diesen Faden wird über Abschreckgebühren diskutiert um die Leute Fern zu halten. Wenn Du keine Gastpiloten auf Dein Gelände willst, kann ich es auch respektieren. Stell Dir aber vor, alle Vereine würden dass machen. Willst Du dass? Die Startplätze in die Alpen werden auch meistens von Vereine betreut

    Aber was soll es... ich gebe auf. Bitte sag mir Bescheid, welchen Verein Du angehörst, dass ich mich von Deine Startplätze Fern halten kann. Danke für die Gastfreundschaft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •