- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 82

Thema: Drohnen - jetzt wird's ernst

  1. #16
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    20

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von Quaki Beitrag anzeigen
    Ein Gemeinschaftsunternehmen der Telekom, die per Mobilfunknetz die Steuerung von Drohnen auf langen Strecken ermöglicht, und der Deutschen Flugsicherung.
    Beide gemeinsam bieten Unternehmen die Infrastruktur, Drohnen über weite Strecken sicher im Luftraum zu bewegen. Es obliegt der Fantasie künftiger Kunden, sich Anwendungszwecke auszudenken und zu nutzen. Sehr naheliegend zum Beispiel die Überprüfung von Stromleitungen auf Schäden.?
    Die Profiteure (bzw. Verkäufer) einer Technik / eines "Produkts" schwärmen davon, wie viel sie in Zukunft verdienen werden und haben gleichzeitig keine Ahnung ob es überhaupt (konkurrenzfähige!) Anwendungszwecke geben wird.

    Das erinnert mich stark an viele Projekte, welche in Firmen großspurig angekündigt wurden und aus dennen nie etwas geworden ist. Oder auch an Projekte der Bahn, die zwar Milliarden kosten, deren Nutzen jedoch nicht mal zweifelhaft sind, sondern inexistent sind. Oder auch an einen dritten Hauptstadtflughafen, der nicht benötigt wird und auch nicht fertig wird, weil die ganze Planung schon im Ansatz unrealistisch war / ist.

    Man überlege einmal: "Flugtaxis" Wer brauchts? Was würde es kosten? Wer würde es zahlen? Nicht mal der Transrapid in München hätte sich gerechnet und der hätte deutlich mehr Passagiere transportieren können als Flugtaxis. Eine absolute Schnappsidee von Laien, die keine Ahnung von Kostenkalkulation haben.

    OK, Oberleitungen kontrollieren, Vielleicht geht das. Aber ist das günstiger?

    Post (Pizza und Co) per Drohne? Auch so eine (imho) Luftnummer. Wer würde den Aufpreis zahlen wollen?

    Dann noch die Idee das ganze mit 5G zu steuern - dabei weiß jeder Fachmann, dass selbst im Jahr 2019 nicht mal 3G Flächendeckend in Deutschland verfügbar ist! Da 5G expotentionell mehr Sendestationen benötigt, ist der Wunschtraum der inkompetenten Politik (und Manager) Kreise, dass dieses Netz die (strukturellen) Probleme der Vorgängernetze behebt völlig unrealistisch.

    Ich lehne mich erst mal entspannt zurück und werde die nächsten 5 Jahre beobachten, wie in Deutschland das 5G Netz an den Realitäten scheitert und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht einen einzigen Drohnenflug in Gleitschirm Fluggebieten steuern wird.

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von albretty
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    535

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Ich lehne mich erst mal entspannt zurück und werde die nächsten 5 Jahre beobachten, wie in Deutschland das 5G Netz an den Realitäten scheitert und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht einen einzigen Drohnenflug in Gleitschirm Fluggebieten steuern wird.[/QUOTE]

    ich auch

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.358
    Ort
    Flachland

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Kann so eine Pizzadrohne auch den Klingelknopf drücken? Oder wie will so ein Teil die Pizza zu mir in den 3ten Stock bringen, habe keinen Balkon aber viele Blumenkästen auf den Fensterbänken...
    Fragen über Fragen.... ;-)

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von danilo-b
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    122
    Ort
    Schweiz

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von ESP2019 Beitrag anzeigen
    Post (Pizza und Co) per Drohne? Auch so eine (imho) Luftnummer.
    Siehe Dönercopter

    Dann noch die Idee das ganze mit 5G zu steuern
    Meines Wissens ist in diesem Bereich der Hauptvorteil von 5G die niedrige Latenzzeit. Das bedeutet, dass man einen Teil der Steuerungslogik auf die Serverseite verlagern kann, was bessere Koordination zwischen verschiedenen Geräten ermöglichen würde. Die Abdeckung ist aufgrund der höheren Frequenzen allerdings schwieriger, ja. 5G ist auch keine eierlegende Wollmilchsau, auch wenn es momentan stark gehyped wird (vermutlich auch, weil ständig Hoaxes kursieren, dass davon Vögel von den Bäumen fallen würden... Aber das ist hier offtopic.)

    Die Postdrohnen welche in Zürich im Prototyp Betrieb laufen haben keine Kameras (aus Datenschutzgründen) und können kein See-and-Avoid. Die fliegen rein nach GPS mittels Autopilot und GSM-Überwachung.
    Die werden übrigens auch regelmässig im DABS aufgelistet Heute zum Beispiel:


  5. #20
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    4.826

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von H.M.Murdoch Beitrag anzeigen
    Kann so eine Pizzadrohne auch den Klingelknopf drücken? Oder wie will so ein Teil die Pizza zu mir in den 3ten Stock bringen, habe keinen Balkon aber viele Blumenkästen auf den Fensterbänken...
    Fragen über Fragen.... ;-)
    .
    Auf jeden Fall Fenster auf und Tisch abräumen.
    Gruß Conny
    .............................
    Zitat von Sir Isaac Newton: Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.

  6. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    125

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von danilo-b Beitrag anzeigen
    Meines Wissens ist in diesem Bereich der Hauptvorteil von 5G die niedrige Latenzzeit. Das bedeutet, dass man einen Teil der Steuerungslogik auf die Serverseite verlagern kann, was bessere Koordination zwischen verschiedenen Geräten ermöglichen würde.
    Das halte ich für extrem gefährlich. Jedes (Luft)fahrzeug ist potenziell eine Waffe. Je mehr Einflußnahme von aussen möglich ist, desto leichter können auch Unberechtigte darauf zugreifen. Selbst wenn ein UAV nur eine Pizza ausliefern soll, muss es das sicher autonom können.

  7. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.403
    Ort
    n.a.

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von albretty Beitrag anzeigen
    Ich hab ein gutes Gefühl
    Ich nicht

    Zitat Zitat von ESP2019 Beitrag anzeigen
    ... Das erinnert mich stark an viele Projekte, welche in Firmen großspurig angekündigt wurden und aus dennen nie etwas geworden ist. ...
    Man überlege einmal: "Flugtaxis" Wer brauchts? Was würde es kosten? Wer würde es zahlen?
    Vor wenigen Jahren war die Frage: "IPhone? Wer brauchts? Wer würde es zahlen?"
    Und heute hat's (fast) jeder.

    Zitat Zitat von ESP2019 Beitrag anzeigen
    OK, Oberleitungen kontrollieren, Vielleicht geht das. Aber ist das günstiger?
    Ja, bereits im Einsatz.

    Zitat Zitat von ESP2019 Beitrag anzeigen
    Dann noch die Idee das ganze mit 5G zu steuern - dabei weiß jeder Fachmann, dass selbst im Jahr 2019 nicht mal 3G Flächendeckend in Deutschland verfügbar ist! Da 5G expotentionell mehr Sendestationen benötigt, ist der Wunschtraum der inkompetenten Politik (und Manager) Kreise, dass dieses Netz die (strukturellen) Probleme der Vorgängernetze behebt völlig unrealistisch.
    Ich lehne mich erst mal entspannt zurück und werde die nächsten 5 Jahre beobachten, wie in Deutschland das 5G Netz an den Realitäten scheitert und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht einen einzigen Drohnenflug in Gleitschirm Fluggebieten steuern wird.
    Hinter 5G steckt einiges mehr als bei den "einfachen" GSM uns LTE Funkmasten. U.a. die direkte Kommunikation der Teilnehmer untereinander.

    Und wenn Telekom und DFS eine Möglichkeit sehen, mit Drohnendiensten Geld zu machen, bleiben WIR auf der Strecke.

  8. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    509

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Ich denke die Drohne wird am Lärm scheitern. Ein elektrischer Multicopter ist nur für Kurzstrecken und Kurzstrecken sind nur in der Stadt interessant. Und dafür ist er viel zu laut.

    Ich glaube gern, dass noch mehr Akkukapazität bei gleichem Gewicht möglich wird. Aber Propellerschub wird immer laut sein..

  9. #24
    DHV-Mitglied Avatar von Vibe
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    3.248
    Ort
    Herdecke

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Ich denke wenn die Dinger wirklich überall rumfliegen und Krach machen, dann wird der Verkauf von Steinschleudern rapide ansteigen. Ich werde dann auf jeden Fall daraus meine Lieblings Freizeitbeschäftigung machen, wenn ich im Sommer auf dem Balkon sitze und die über meinem Kopf hinweg fliegen...

  10. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    306

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Ich werd mir eine schöne, fette DHL Drohne fangen und sie zur E-Aufstiegshilfe umbauen

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    1.071

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Ich denke die Drohne wird am Lärm scheitern. Ein elektrischer Multicopter ist nur für Kurzstrecken und Kurzstrecken sind nur in der Stadt interessant. Und dafür ist er viel zu laut.
    Ein guter Freund von mir ist hier CEO:
    https://www.quantum-systems.com

    60-90min Flugzeit, über 90km Distanz.

    Nein, die Dinger haben absolut kein Reichweitenproblem.
    Geändert von Slople.com (06.05.2019 um 23:08 Uhr)
    www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

  12. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    509

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von Slople.com Beitrag anzeigen
    Ein guter Freund von mir ist hier CEO:
    https://www.quantum-systems.com

    60-90min Flugzeit, über 90km Distanz.

    Nein, die Dinger haben absolut kein Reichweitenproblem.
    das sind auch keine Multicopter sondern "Fixed Wing UAVs".

    Und beim Senkrechtstart/Landung sind die vermutlich noch lauter, weil die zusätzlich ihre Fläche mitschleppen müssen und die Propeller für schnelleren Reiseflug optimiert sein müssen..

    Ja für sehr wenig Zuladung kann ichs mir vorstellen. Für Personentransport nicht..

  13. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    1.071

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    das sind auch keine Multicopter sondern "Fixed Wing UAVs".
    Das Thema hier sind doch Dronen, egal welcher Art?
    www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

  14. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    512

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    für so ein ding brauchst ja schon wieder ne ordentliche start-/landebahn

  15. #30
    DHV-Mitglied Avatar von thomas m
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    242

    AW: Drohnen - jetzt wird's ernst

    Nix Landebahn, bei dem Teil werden die Triebwerksgondeln nach oben geschwenkt und es kann dann senkrecht starten und landen. https://www.quantum-systems.com/2018...t-geo-konzept/

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •