- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Punkteausbeute Alpen Cup 2019

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    618

    Punkteausbeute Alpen Cup 2019

    Ich hab da mal eine Frage in die Runde der erfahrenen Wettkampfpiloten, denn ich habe immer noch Probleme die Auswerte-Formel so wirklich zu verstehen.

    Also erstmal Beileid an uns alle für die bisher ja wettermäßig mehr als "maue" Comp-Saison 2019...hoffen wir auf baldige Besserung! ;-)

    Nun zur Frage: beim (leider) einzigen Task des diesjährigen Alpencups flogen gerade einmal 11 von 102 Piloten in's Ziel. Trotzdem erhält der Erstplatzierte 997 also fast die maximal möglichen 1000 Punkte. Ich dachte immer eine derart bescheidene Goal-Quote hätte auch eine Abwertung des Tages zur Folge? Oder hat die hohe Punkteausbeute für den Sieger auch damit zu tun daß es nur diesen einen Task gab, und wird dann automatisch die day quality auf 1 gesetzt? Nicht, daß es jetzt wichtig wäre ob Aaron den Alpencup 2019 jetzt mit 450 oder fast 1000 Punkten gewonnen hat, das Ergebnis bleibt ja dasselbe, es interessiert mich einfach. Oder haben die tatsächlichen scores auch Einfluss auf die dann errechneten WPRS Punkte?

    Gruß.
    Geändert von Gailtaler (16.05.2019 um 10:27 Uhr)

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.651

    AW: Punkteausbeute Aplen Cup 2019

    Meines Wissens ist die Formel eine Wissenschaft für sich und hat irgendwo auch einen Parameter, der die Anzahl der erwarteten Piloten im Ziel angibt. Soll wohl eigentlich vor dem Wettkampf fix gesetzt werden und nicht per Task, aber wenn sie den Parameter entsprechend in vorauseilendem Pessimismus auf 10% gesetzt haben, kommt natürlich keine Abwertung dabei raus.

    Abgewertet wird dann, wenn erheblich mehr oder weniger Piloten wie der Parameter ins Ziel kommen. Mit dem Hintergrund, daß der Task dann viel zu schwierig (Zufallsresultat) oder viel zu einfach (keine Differenzierung) war.

    Oh, ich bin kein erfahrener Wettkampfpilot. Hoffentlich stimmt es so trotzdem halbwegs.

  3. #3
    GS-Liga
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    33

    AW: Punkteausbeute Aplen Cup 2019

    Der Parameter wurde auf 0,3 gesetzt, einsehbar in der Ergebnisliste.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    618

    AW: Punkteausbeute Aplen Cup 2019

    Super, danke Euch! Jetzt hab ich's glaub geschnallt: je näher die vorab geschätzte "nom_goal" & die hinterher tatsächlich ermittelte "goalratio" beieinander liegen, desto mehr Punkte.

    Gruß.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.588
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Punkteausbeute Aplen Cup 2019

    Zitat Zitat von Gailtaler Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich's glaub geschnallt:...
    Nee, ich leider nicht.
    Für mich ist diese Punkteregelung genauso abstrakt wie die damaligen Länderpunkte bei Tutti Frutti.

    Schön anzusehen aber keine Ahnung warum, wer, wieso gewonnen hat.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  6. #6
    GS-Liga
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    33

    AW: Punkteausbeute Aplen Cup 2019

    Man muss die Formel nicht ins letzte Detail kennen, die idee dahinter reicht. Am Ende zielt sie einfach darauf ab, die Tasks, die die im Wettkampf zu erwartenden Bedingungen am besten ausreizen, mit der höchsten Punktzahl zu belohnen, und Tasks mit höherem Glücksanteil (z. B. weil sie so kurz ist, dass ein einziger gut erwischter Bart ausreicht) abstraft. Gemessen wird das unter anderem an Distanz, benötigter Zeit und Anteil Goal-Erreicher. Ist das Wetter absehbar schlecht, setzt man die für einen "guten" Tag zu erwartenden Werte für den Wettkampf eben etwas bescheidener und kommt so wieder auf die 1000 Punkte für den ersten. Nachteil: Die Comp-Quality sinkt, d.h. der Wettkampf zählt weniger in der Weltrangliste als ein Wettkampf bei gutem Wetter.
    Geändert von sebs (16.05.2019 um 08:54 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    401

    AW: Punkteausbeute Alpen Cup 2019

    Ich versuchts mal mit einer ersten Annäherung an die GAP – Scoring Thematik (alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Korrektheit - Tipps und Korrekturen willkommen):

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Im speziellen Fall (AlpenCup Task1) ist die Task-Validity auf 1 gesetzt, da Launch-, Distanz- und Time-Validity jeweils 1=100% betragen. Die maximal mögliche Punktzahl (score) für den Sieger wäre also 1000, wenn er sowohl die schnellste Zeit (für max Time Points) als auch die beste Führungsarbeit (= max Leading points) gehabt hätte.
    Der Task-Sieger (Aaron) erhält aber Abzüge bei Leading- und Time-Points, da er nicht die schnellste Zeit (vgl.Simon) geflogen und auch nicht der Führungsstärkste (vgl. Marco) war. (vgl. https://airtribune.com/alpen-cup/res.../day/paraglide )
    Wieso die Distance-Validity mit 1 bewertet wurde, kann ich nicht beantworten.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Man wird für befriedigende Antworten nicht drumrumkommen, die verwendeten GAP-Formeln intensiver studieren zu müssen; z.b. in der GAP2018 Dokumentation: https://www.fai.org/sites/default/fi...l_gap_2018.pdf (CIVL GAP – Centralised Cross-Country Competition Scoring for Hang-Gliding and Paragliding – 1 May 2018)


    • Nominal Goal (5.4):
      Der vor dem Wettkampf festgelegte Anteil („Nomial Goal“) von Piloten, die das Ziel jeweils erreichen sollen (s. 5.4 Nominal Goal), geht über die Distance Validity (s. 9.2.) in die Task Validity (s. 9) ein:
      TaskValidity = LaunchValidity * DistanceValidity * TimeValidity
      5.4 Nominal Goal
      The percentage of pilots the meet director would wish to have in goal in a well-chosen task. This is typically 20 to 40%. This parameter has a very marginal effect on distance validity (see section 9.2)
      .
    • Distance Validity (9.2):
      Distance validity depends on nominal distance, nominal goal, the longest distance flown and the sum of all distances flown beyond minimum distance.
      If the task distance is quite short in relation to nominal distance, the day is probably not a good measure of pilot skill because there would not be many decisions to make.
      If a task is longer than nominal distance, the day will not be devalued because of distance validity, even if the nominal goal parameter value is not achieved, as long as a fair percentage of pilots fly a good distance. This sounds like a vague statement, but the task setter should try to set tasks that are reasonable for the day and achievable.
      If everyone lands in goal, you must ask if this was a valid test of skill - it probably was if the fastest time and the distance flown were reasonably long.
      If everyone lands short of goal, was it an unsuitable task but still a good test of pilot skill? You also can have the case where a task that is shorter than nominal distance, has a distance validity of almost 1. This will happen when a large percentage of the pilots fly a large percentage of the course but, in this case, you still have a practical devaluation because there will be little spreading between pilots’ scores
      .
    • GOAL RATIO (10):
      Die tatsächliche Anzahl von Piloten im Goal bzw. der Anteil ("GoalRatio") von Finishern taucht dann in der Verhältnis-Formel auf, wieviel Punkte es jeweils maximal für Distanz, Zeit und Führungsarbeit geben kann. Diese Rechnung ist unter Kapital 10 „ Point Allocation“ beschrieben, wobei die tatsächliche "GoalRatio" in folgende Formel des „ Distance Weight“ eingeht:
      DistanceWeight = 0.9 − 1.665 * GoalRatio + 1 .713 * GoalRatio² − 0.587 * GoalRatio³
    • POINTS ALLOCATION (10):
      Es ergibt sich ein fein ausjustiertes Zusammenspiel der 3 Competition-Parameter Distanz-, Zeit- und Führungspunkte, die sich in folgender Grafik in Abhängigkeit der Goal-Proportion (%-Anteil der Piloten im Ziel) darstellen lassen (s.10 "Points Allocation"):

      Name:  Points Allocation PG.png
Hits: 366
Größe:  14,5 KB

      The available points for each task are 1000*Task Validity.
      These points are distributed between distance points, time points, leading points[..].
      The distribution depends on the percentage of pilots who reached goal before the task deadline, compared to pilots who launched, as well as the chosen goal form.
      It is expressed in terms of weight factors for each of the [three] point categories:
      Distance weight, time weight, leading weight [..].
      Weight factors are always between 0 and 1.
      A weight factor of 0.5 for distance, for example, means that 50% of the day’s available overall points are available for distance points.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    p.s.: in HG Wettbewerben gibit es noch den Parameter (bzw. weight factor) Arrival Points, die Points Allocation wird dann entsprechend auf 4 Faktoren aufgeteilt.
    pps.: für Detaillfragen wende man sich vertrauensvoll an einen zertifizierten Auswerter oder direkt an die FAI ; z.b. für die Berechnung von

    - TimeValidity = max( 0 , min( 1 , − 0.271 + 2.912 * TVR − 2.098 * TVR² + 0.457 * TVR³ )) ; (s. 9.3)
    - DistanceWeight = 0.9 − 1.665 * GoalRatio + 1.713 * GoalRatio² − 0.587 * GoalRatio³ ; (s. 10)
    - usw.
    Geändert von Flatlander (16.05.2019 um 10:03 Uhr) Grund: Ergänzung "Distance Validity" + Korrekturen + Results-Link+ Hervorhebungen

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.588
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Punkteausbeute Aplen Cup 2019



    Da braucht sich aber keiner Wundern wenn, ausser den Beteiligten, sich keiner für diesen Wettkampfsport interessiert.
    Ist ja schlimmer als bei Cricket.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    618

    AW: Punkteausbeute Aplen Cup 2019

    Perfekt, vielen Dank für die sachlichen Antworten!

    Gruß.

  10. #10
    DHV-Mitglied Avatar von O.Blonske
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    296
    Ort
    Düsseldorf

    AW: Punkteausbeute Alpen Cup 2019

    Sehr gut kommentiert und auch verständlich erläutert.

    Wir machen uns vorher regelmäßig Gedanken, wie wir die Stellschrauben für den Flachlandwettbewerb setzen um möglichst nah an die 1000 zu gelangen.
    Das ist im Flachland mit den wechselnden labilen Wetterprognose und Windstärken nicht immer so einfach.
    Manchmal wertet der Erste im Goal die Aufgabe ab weil er so unfassbar schnell war
    Das sind die pragmatische Erfahrungswerte, die beim nächsten Mal wieder in das Setzten der Parameter einfließen(sollten). Leider darf man diese während des Events nicht mehr anpassen, entsprechend knifflig ist das mit zu erwartenden 4 verschiedenen Jahreszeiten in 4 Tagen.
    Deshalb fliegt jetzt aber keiner langsamer oder taktiert, weil er die Formel im Flug beten kann und einen Rückspiegel hat. Für den ineressierten Betrachter der Ergebnisliste nach 4 Tagen , ob Zuschauer oder Teilnehmer jenseits des Podiums , ist es eh völlig wurscht. Es versteht ja kein Mensch, die teilweise korrupten Irrungen und Wirrungen der Kampfrichter beim Kunstturnen oder Turmspringen, beim Boxen ist das noch krasser. Da ist eine für alle gleiche wie dynamische Formel bei zeitgleichen Bedingungen nicht so schlecht wie sie hier kommentiert wird.
    Und: Wer Cricket nicht kapiert, kann eben nicht wie zig Millionen hochintelligente Menschen auf drei Kontinenten begeistert einem Turnier folgen
    Gruß
    OB
    Geändert von O.Blonske (18.05.2019 um 06:53 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.588
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Punkteausbeute Alpen Cup 2019

    Zitat Zitat von O.Blonske Beitrag anzeigen
    Wer Cricket nicht kapiert, kann eben nicht wie zig Millionen hochintelligente Menschen auf drei Kontinenten begeistert einem Turnier folgen
    Es folgen auch Millionen von hochintelligenten (?) Menschen Fussball ohne die derzeit gültige Hand-Foul-Regel zu verstehen.

    B.t.w. Nach offiziellen Aussagen können nicht viele Cricketspieler alle 42 Regeln ihres Sportes exakt anwenden trotzdem hindert es sie nicht daran diesen Sport auszuführen.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •