- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Engadin im Sommer

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    83
    Ort
    Schweiz

    Engadin im Sommer

    Ich bin nächste Woche im Engadin und werde wohl den Schirm mitnehmen. Weiss jemand wie die Flugbedingungen Mitte Juni so sind? Sind die Bedingungen vergleichbar mit dem Wallis um diese Zeit, oder ist die Thermik etwas ruhiger?

    So wie ich gelesen habe muss man vor allem im Oberengadin aufpassen wegen den Talwindsystemen und dem Malojawind. (Gibt ja nicht umsonst so viele Kitesurfer auf dem Silvaplanasee.) Unterengadin (zB Motta Naluns / Scuol) scheint einfacher zu sein und bietet wohl auch gute Möglichkeiten um erste Streckenflugerfahrungen zu sammeln. Weitere Hinweise / Tipps zu dem Fluggebiet sind willkommen

    (Zu meiner Erfahrung: Ich habe bisher etwa 120 Flüge gemacht, bisherige Streckenerfahrung beschränkt sich noch auf 15-20 km.)

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von schoepfus
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    339
    Ort
    z'Talfs

    AW: Engadin im Sommer

    Servus Danilo,

    als absoluter Engadin-Fan der ich bin, muss dir halt bewusst sein, dass dort Mitte Juni unter Umständen die besten (und auch heftigsten) thermischen Bedingungen herrschen, welche du so in den Alpen vorfindest. Einen Vergleich zum Walis kann ich dir nicht gebe, da ich das Walis nicht kenne. Aber wird sicher nicht minder sein
    So schön das Engadin ist - es ist halt auch das hochalpinste, fast schon himalaja-mäßigste Fliegen dort.
    Aber du musst ja nicht zwingend zwischen 13 und 14 Uhr starten, wenn's nur so knallt.

    Viel Spaß und immer safe landings!
    Der frühe Wurm hat einen Vogel. (Michael Niavarani)

    http://www.xcontest.org/world/en/pilots/detail:schoepfus
    www.venetflieger.at

    Vimeo: http://vimeo.com/m/user3204136

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    155

    AW: Engadin im Sommer

    Hoi Danilo

    Ich bin auch schon viel rund um Scuol im Unterengadin geflogen (mein Nick ist nicht umsonst "Linard"), das Oberengadin kenne ich etwas weniger gut als das Unterengadin.

    Zitat Zitat von danilo-b Beitrag anzeigen
    Weiss jemand wie die Flugbedingungen Mitte Juni so sind? Sind die Bedingungen vergleichbar mit dem Wallis um diese Zeit, oder ist die Thermik etwas ruhiger?
    Ab Mitte Juni ist es gut zum Streckenfliegen. Bei nördlichen Lagen kann es aber anspruchsvoll sein. Der Landeplatz kann am Nachmittag ziemlich thermisch sein und benötigt auch Konzentration.
    Das Wallis finde ich schon noch etwas anspruchsvoller.
    Zitat Zitat von danilo-b Beitrag anzeigen
    So wie ich gelesen habe muss man vor allem im Oberengadin aufpassen wegen den Talwindsystemen und dem Malojawind. (Gibt ja nicht umsonst so viele Kitesurfer auf dem Silvaplanasee.) Unterengadin (zB Motta Naluns / Scuol) scheint einfacher zu sein und bietet wohl auch gute Möglichkeiten um erste Streckenflugerfahrungen zu sammeln. ...
    In Silvaplana am Kitesurfstrand kann es ziemlich blasen. Im Oberengadin musst Du Dich vor dem Flug sicher sehr gut informieren. In Scuol ist noch zu beachten, dass spätestens ab ca. 13h30 der Südwest Startplatz benutzt werden sollte (vor der Bahn).
    Viel Spass im Engadin, ist ein tolles Gebiet und man kann wunderschöne Flüge machen!
    Geändert von Linard (17.06.2019 um 19:55 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    155

    AW: Engadin im Sommer

    Die Website vom lokalen Club wirst Du wohl kennen, ansonsten hier zur Ergänzung:
    https://www.corniglias.com/fluggebiet-scuol.html

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    83
    Ort
    Schweiz

    AW: Engadin im Sommer

    Danke vielmals für die Tipps Momentan ist Südwestlage, bin noch in Maloja, ev starte ich morgen mal zwischen 9 und 10 ab der Corvatsch-Mittelstation bevor der Malojawind richtig bläst.

    Und in Scuol versuche ich's vielleicht zuerst mal um 14-15 Uhr oder so, wenn die stärkste Thermik bereits vorbei ist. Je nach Gewitterlage.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von mats
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    360
    Ort
    Winterthur

    AW: Engadin im Sommer

    Es gibt auch noch die Furtschellas Mittelstation (etwas westlich davon), wo man im Malojawind soaren kann.
    Ist ein Tipp von Andrea K. Funktioniert gut, auf Schaumkronen achten. 1-2 sind OK, viele sind böse.
    Einfach nicht bei der Talstation landen, recht turbulent.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    155

    AW: Engadin im Sommer

    Zitat Zitat von danilo-b Beitrag anzeigen
    Und in Scuol versuche ich's vielleicht zuerst mal um 14-15 Uhr oder so, wenn die stärkste Thermik bereits vorbei ist. Je nach Gewitterlage.
    Würde Dir eher empfehlen vor dem Mittag zu starten, dann ist es sowohl am Startplatz wie am Landeplatz einfacher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •