- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Alter Schirm noch empfehlenswert?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1
    Ort
    n.a.

    Alter Schirm noch empfehlenswert?

    Hallo zusammen
    endlich wird es war, ich werde mich diesen Sommer auf nach Dänemark machen um nach langer Zeit wieder an der Küste zu soaren.
    Um meinen Erstschirm vor den etwas widrigen (verschleissenden) Bedingungen zu schützen überlege ich meinen "alten" Schirm dafür zu reaktivieren.
    Es ist ein Skywalk Mescal von 2006.
    Der Schirm ist eigentlich wie neu, wenig gebraucht, immer gut gelagert.
    Check und Trimmung würde ich noch machen lassen.
    Spricht irgendetwas dagegen mit einer so "alten Gurke" auf Tour zu gehen?

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.771

    AW: Alter Schirm noch empfehlenswert?

    Der alte Schirm wird bei sehr schwachen Bedingungen etwas eher abstehen und bei windigen Bedingungen etwas eher an seine Grenzen kommen. Bei letzteren Bedingungen wirst Du vermutlich eh nicht so gerne starten wollen, wenn ich Deine Vorerfahrung richtig (=Null) deute.

    Insofern kannst Du das schon machen. Für nen einzelnen Urlaub lohnen sich eh keine anderen Arrangements. Den Erstschirm würdest Du in den paar Tagen jedoch nicht ruinieren, zumindest wenn dein Groundhandling halbwegs in Ordnung ist (das weißt Du selbst am besten).

  3. #3
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    932
    Ort
    München

    AW: Alter Schirm noch empfehlenswert?

    Probier mal am Übungshang aus, ob Du den Mescal noch starten kannst.
    Soweit ich mich erinnern kann, war der Mescal1 ne ziemliche Startsau, kein Vergleich mit heutigen Schirmen.

    Wenn ja, nimm ihn als reinen Groundhandlingschirm mit, dann kannst Du Dir auch den Check/Trimmung sparen, das wird teurer als der Restwert des Schirmes.

    In Dänemark übst Du damit im Sand, bis Dein Groundhandling stimmt.

    Fürs Fliegen nimmst Du dann deinen heutigen Schirm. Denn wenn dein Groundhändling stimmt,
    wird Dein Schirm auch nicht sehr belastet. In Dänemark fliegt man an der Düne und macht keine Sandkastenspiele wie an der Dune du Pilat.

    Knipsi
    Geändert von Stephan Knips (03.07.2019 um 09:31 Uhr)

  4. #4
    DHV-Mitglied Avatar von A.Almi
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    62
    Ort
    Saulheim

    AW: Alter Schirm noch empfehlenswert?

    Zitat Zitat von Stephan Knips Beitrag anzeigen
    Probier mal am Übungshang aus, ob Du den Mescal noch starten kannst.
    Soweit ich mich erinnern kann, war der Mescal1 ne ziemliche Startsau, kein Vergleich mit heutigen Schirmen.

    Wenn ja, nimm ihn als reinen Groundhandlingschirm mit, dann kannst Du Dir auch den Check/Trimmung sparen, das wird teurer als der Restwert des Schirmes.

    In Dänemark übst Du damit im Sand, bis Dein Groundhandling stimmt.

    Fürs Fliegen nimmst Du dann deinen heutigen Schirm. Denn wenn dein Groundhändling stimmt,
    wird Dein Schirm auch nicht sehr belastet. In Dänemark fliegt man an der Düne und macht keine Sandkastenspiele wie an der Dune du Pilat.

    Knipsi
    Hallo,

    ich hatte eine Mescal I und II, fliegt für einen A nicht schlecht, nur Groundhändling war übel. Der Mescal I lies sich über die Bremsen und D Tragegurte nur sehr unwillig bei starken Wind bändigen bzw. Stallen! Aussage Fluglehrer -> wenn einer mit dem Mescal I kommt packt er die Sportschuhe aus!

    Gruß

    Andreas

  5. #5
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.771

    AW: Alter Schirm noch empfehlenswert?

    Der Mescal I lies sich über die Bremsen und D Tragegurte nur sehr unwillig bei starken Wind bändigen
    Gut möglich, daß der da besonders störrisch ist, kenn den nicht. Daß sich Leute mit nem En-A Schirm bei Kachelwind an der Düne oft schwer tun, ihre Tüte zu bändigen, hab ich jedoch genau so schon bei anderen Marken gesehen. Und das liegt sicher oft, aber nicht immer am Piloten.

    Ist halt ein prinzipieller Nachteil, daß die Bremsleinen bei den A-Schirmen recht lang sind und die Schirme so vehement fliegen wollen. Bei laminarem Starkwind an der Düne ist mit entsprechender Erfahrung ein höherklassiger Schirm echt in jeder Hinsicht entspannter.

    Steht hier nur nicht zur Debatte...

    P.S.: Was ist denn eigentlich der Erstschirm?

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    657

    AW: Alter Schirm noch empfehlenswert?

    Aussage Fluglehrer -> wenn einer mit dem Mescal I kommt packt er die Sportschuhe aus!

    Kann ich so nicht bestätigen.

    Die früheren Skywalk-Schirme (Mescal, Teq, Chili 1) haben aufgrund der Jet-Flaps ein etwas zögerliches Ansprechen, wenn Du sie abfangen willst. (Erst reagiert die Jet-Flap, dann der Schirm.)
    Bei meinem Chili 3 tritt das nicht (mehr) auf.

    Die Ursache merkt man aber nur bei entsprechender Erfahrung im Groundhandling. Ansonsten denkt man, "geht nicht, das Ding", weil es immer abkackt.
    Wenn der Wind reicht, hatten wir keine Probleme damit.

  7. #7
    DHV-Mitglied Avatar von A.Almi
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    62
    Ort
    Saulheim

    AW: Alter Schirm noch empfehlenswert?

    Hallo,

    Nicht falsch verstehen, der Mescal I flog eigentlich ganz gut und war auch eigentlich ganz wendig, nur stallen ließ er sich nicht gut. Also wenn Du zb. Bei zu viel Wind ihn über die D runterholen wolltest. Der Mescal II war da besser zu kontrollieren.

    Gruß Andreas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •