- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    6

    Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Hallo,

    wer hat denn Erfahrung mit dem Umschreiben alter Befähigungsnachweise?
    Ich habe einen Befähigungsschein A Drachenflung von 1990 und möchte ihn umschreiben lassen auf A-schein Drachenflug und A-Schein Gleitschirm. Angeblich gab es irgendwann eine Mitteilung dazu dass man den hätte umschreiben lassen müssen in den neuen A-Schein. Muss doch irgendwie noch möglich sein...

    Grüße
    Toptom

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.322
    Ort
    n.a.

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Wer hat deinen alten Befähigungsausweis ausgestellt?
    Wenn es der DHV war, frage einfach im Referat Ausbildung nach. Kontaktdaten siehe
    www.dhv.de/kontakt/

    Beim ÖAEC wird es ähnlich sein.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    57

    Cool AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Hi,

    Viel Erfolg !

    Die hatten ne Datenpanne bzw. Probleme bei der Umstellung der Systeme.

    Ich hatte plötzlich bei Anfrage gar keine Scheine mehr weder GS noch HG...

    Also im schlimmsten Fall „old school“ Kopie

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    6

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben


    habe mal auf den DHV Seiten nachgeschaut. Die Lizenzen werden nicht mehr umgeschrieben und sind eigentlich ungültig. Somit ist mein A-Schein quasi einfach weg...

    Sauerei ist sowas, reine Willkür. Beim DSV gab es auch eine Umstellung der Lizenzen aber da kann man heute noch die uralten BR SegelScheine gegen den Neuen eintauschen. ist ja nur eine administrative Handlung. Also Aufwand den ich auch gerne bezahlen würde.

    Ich ruf da mal, wenn das so ausgeht wie ich befürchte muss ich den Schein nochmal neu machen. Dann ist der DHV aber für mich komplett gestorben.

  5. #5
    GS-Liga Avatar von Iarexx
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    246
    Ort
    Füssen

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Wir hatten neulich einen ähnlich gelagerten Fall.. der betroffene Pilot hat in unserer Flugschule vorfliegen müssen und hat dann seine Lizenz vom DHV erhalten. Ein Anruf beim DHV kann da mit Sicherheit weiterhelfen.

  6. #6
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.699

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    habe mal auf den DHV Seiten nachgeschaut.
    Du solltest wirklich mit dem DHV Team persönlich (via Telefon) reden. Daß die derartig uralte Scheine von 1990 nicht rein administrativ automatisch umschreiben ist logisch und sehr vernünftig.

    der betroffene Pilot hat in unserer Flugschule vorfliegen müssen und hat dann seine Lizenz vom DHV erhalten
    Was sehr sinnvoll ist, schließlich ist die Lizenz seit vielen Jahren abgelaufen, denn damals waren die sowieso nicht einfach so unbegrenzt gültig. Das ist ja erst seit was über 10 Jahren (oder täuscht mich meine Erinnerung?) so. Wer mit so was ankommt ist also entweder viele, viele Jahre nicht mehr geflogen oder die ganze Zeit ohne gültige Papiere und Versicherung.

    Was hast Du denn die ganze Zeit gemacht mit dem Uralt-lappen?

    Sauerei ist sowas, reine Willkür.
    Nur mal als Hinweis: Der dt. und österreichische Verband sind da recht großzügig, da ihre Lizenzen seit einigen Jahren grundsätzlich unbegrenzt gültig sind. Einige unserer Nachbarverbände (weiß ich zufällig für Benelux) erwarten regelmäßig den Nachweis ausreichender fliegerischer Übung. Wenn Du da nach so vielen Jahren mit ner Uralt-Lizenz ankommen würdest, hättest Du keine Chance mehr. Beim DHV kommst Du vermutlich noch recht gut weg, wenn Du denn noch fliegen kannst.

    Fluglizenzen sind sowieso nichts, durch was man auf Lebenszeit ein Anrecht erwirbt. Sondern ein Privileg, welches man ggf. behält, so lange dem DHV keine Umstände bekannt werden, die den Verband an der Befähigung zweifeln lassen. So die aktuelle Regelung. Beim Autoführerschein übrigens auch nicht grundsätzlich anders.

    Es hilft, die Perspektive richtig zu wählen. Viel Erfolg!

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    6

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    Du solltest wirklich mit dem DHV Team persönlich (via Telefon) reden. Daß die derartig uralte Scheine von 1990 nicht rein administrativ automatisch umschreiben ist logisch und sehr vernünftig.



    Was sehr sinnvoll ist, schließlich ist die Lizenz seit vielen Jahren abgelaufen, denn damals waren die sowieso nicht einfach so unbegrenzt gültig. Das ist ja erst seit was über 10 Jahren (oder täuscht mich meine Erinnerung?) so. Wer mit so was ankommt ist also entweder viele, viele Jahre nicht mehr geflogen oder die ganze Zeit ohne gültige Papiere und Versicherung.

    Was hast Du denn die ganze Zeit gemacht mit dem Uralt-lappen?



    Nur mal als Hinweis: Der dt. und österreichische Verband sind da recht großzügig, da ihre Lizenzen seit einigen Jahren grundsätzlich unbegrenzt gültig sind. Einige unserer Nachbarverbände (weiß ich zufällig für Benelux) erwarten regelmäßig den Nachweis ausreichender fliegerischer Übung. Wenn Du da nach so vielen Jahren mit ner Uralt-Lizenz ankommen würdest, hättest Du keine Chance mehr. Beim DHV kommst Du vermutlich noch recht gut weg, wenn Du denn noch fliegen kannst.

    Fluglizenzen sind sowieso nichts, durch was man auf Lebenszeit ein Anrecht erwirbt. Sondern ein Privileg, welches man ggf. behält, so lange dem DHV keine Umstände bekannt werden, die den Verband an der Befähigung zweifeln lassen. So die aktuelle Regelung. Beim Autoführerschein übrigens auch nicht grundsätzlich anders.

    Es hilft, die Perspektive richtig zu wählen. Viel Erfolg!
    ja da gebe ich dir völlig recht. Es sollte natürlich nur der fliegen der das auch "noch" kann. In meinem Fall habe ich sehr lange nichts mehr gemacht und würde bei einer Flugschule einen Refresher Kurs machen. Danke für den Hinweis. Ich rufe dort mal an.

    Merci

  8. #8
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    156

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Hab ich da was übersehen ?
    Wieso umschreiben ?

    auf meinen Befähigungsnachweisen steht unbegrenzt gültig.
    A Schein HG von 1987 B irgendwann 90er

    Bitte aufleinen

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von JHG
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    3.003
    Ort
    n.a.

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    Nur mal als Hinweis: Der dt. und österreichische Verband sind da recht großzügig, da ihre Lizenzen seit einigen Jahren grundsätzlich unbegrenzt gültig sind. Einige unserer Nachbarverbände (weiß ich zufällig für Benelux) erwarten regelmäßig den Nachweis ausreichender fliegerischer Übung. Wenn Du da nach so vielen Jahren mit ner Uralt-Lizenz ankommen würdest, hättest Du keine Chance mehr. Beim DHV kommst Du vermutlich noch recht gut weg, wenn Du denn noch fliegen kannst.
    Du verwechselst da was: Die Lizenzen waren unbegrenzt gülitg und sind dann "ge(s)checkflugt" worden um kurz darauf wieder ohne Checkflug unbegrenzt gültig zu werden. Gab eine Menge guter Gründe dafür und kann alles hier nachgelesen werden

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    621

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Sauerei ist sowas, reine Willkür.

    Da Du selbst schreibst, dass Du lange nicht geflogen bist und vernünftigerweise einen Refresher-Kurs machen willst, sollte Dir klar sein, dass das keine "Sauerei" sondern eine sinnvolle Maßnahme ist.
    Wer dauerhaft geflogen hat, hat die Umschreibung sicherlich schon längst gemacht.

    Ist beim GS das Gleiche. Da hat jemand vor 15 Jahren seinen Schein gemacht, ist dann nicht viel und 10 Jahre lang nicht geflogen und kann sich theoretisch einen aktuellen Schirm kaufen und lossausen.
    Da graust's mir.

    Auch wenn es Bürokratie und Kosten bedeutet, bereits ein jährlich dokumentierter Flug im Flugbuch könnte etwas Linderung verschaffen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.628
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Zitat Zitat von SoaringErnie Beitrag anzeigen
    Da hat jemand vor 15 Jahren seinen Schein gemacht, ist dann nicht viel und 10 Jahre lang nicht geflogen und kann sich theoretisch einen aktuellen Schirm kaufen und lossausen.
    Ich bin seit über 30 Jahre nicht mehr Motorrad gefahren und könnte mir Morgen ein 200PS Monster kaufen.

    Man muss selbst wissen und entscheiden was man tut.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.322
    Ort
    n.a.

    AW: Alten Befähigungsnachweis umschreiben

    Zitat Zitat von JHG Beitrag anzeigen
    ... Die Lizenzen waren unbegrenzt gülitg und sind dann "ge(s)checkflugt" worden um kurz darauf wieder ohne Checkflug unbegrenzt gültig zu werden. ...
    War das nicht so, dass aus dem kostenpflichtigen Checkflug bei einer Flugschule, eine Nachweispflicht seiner Flugpraxis wurde, die man selbst mittels Flugbuch machen kann (x Flüge in y Jahren) ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •