- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 117

Thema: Nova Doubleskin

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2002
    Beiträge
    250

    AW: Nova Doubleskin

    das 10er dominico, 34 zellen und häkchen zum befestigen hat der ul 4 auch, und der kostet deutlich weniger als der nova.... hier wird nun wirklich nicht die welt neu erfunden. das mit den farbigen und ummantelten leinen ist sicher eine gute sache, aber nicht unbedingt notwendig finde ich.

    hoffe, den doubleskin gibts bald mal zum probieren, damit man wirklich vergleichen kann wies leistungsmässig ausschaut.

  2. #32
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.228
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: Nova Doubleskin

    Zitat Zitat von flora Beitrag anzeigen
    das 10er dominico, 34 zellen und häkchen zum befestigen hat der ul 4 auch, und der kostet deutlich weniger als der nova.... hier wird nun wirklich nicht die welt neu erfunden. das mit den farbigen und ummantelten leinen ist sicher eine gute sache, aber nicht unbedingt notwendig finde ich.
    Für mich persönlich - der Bericht fiel etwas neutraler aus - war's beim UL4-Test letzten Sommer das Ausschlußkriterium schlechthin. Die einfarbige Zahnseide war auf steilen, bewachsenen Alpenhängen schlichtweg ein Sicherheitsproblem (und Häkchen für eine Schneefläche o.ä. hatte der übrigens auch keine). Zum Testzeitpunkt hatte ich gerade sowohl einige Singleskin-Tests als auch einen H&F mit 120km Laufanteil und einem 4,2kg-Schirm hinter mir, war also durchaus für doppellagige Leichtgewichte empfänglich - aber nicht so, herzlichen Dank, das können viele andere besser.

    Auffällig finde ich, dass es noch nie so viel Onlineinfos und -marketing im Vorfeld für einen Schirm gegeben hat, den selbst Journalisten nicht zu sehen kriegen. Da war das Marketing der Produktion und den Konstrukteuren selbst für Nova ungewöhnlich weit voraus. Ich warte auch gespannt auf Doubleskin-Tester, angeblich soll's in St.Hilaire klappen.


    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von zucki
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    904
    Ort
    Entenhausen

    AW: Nova Doubleskin

    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Für mich persönlich - der Bericht fiel etwas neutraler aus - war's beim UL4-Test letzten Sommer das Ausschlußkriterium schlechthin. Die einfarbige Zahnseide war auf steilen, bewachsenen Alpenhängen schlichtweg ein Sicherheitsproblem (und Häkchen für eine Schneefläche o.ä. hatte der übrigens auch keine).
    CU
    Shoulders
    Kommt drauf an was Du unter 'Häkchen' verstehst-Schlaufen für Schneeheringe oder andersweitige improvisierte Befestigungen wie Äste,Wäscheklammern etc. hat der UL4 wohl.

    Gruss Z (wegen der Leinen-some guys do better than others)

  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    177

    AW: Nova Doubleskin

    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    ... Die einfarbige Zahnseide war auf steilen, bewachsenen Alpenhängen schlichtweg ein Sicherheitsproblem (und Häkchen für eine Schneefläche o.ä. hatte der übrigens auch keine). ...
    Sehe ich auch so. Und auf unbewachsenen Alpenhängen im Bereich 3000m und mehr wo es teilweise nur noch scharfkantige Steine hat, ist es noch schlimmer. Ein Hike&Fly-Schirm muss ja nicht unbedingt ummantelte Stammleinen haben, ein Bergschirm für den Alpenraum meiner Meinung nach definitiv. Allerdings werden die ummantelten Leinen nicht soviel teurer sein wie die unummantelten, das heisst preislich sollte sich ein Doubleskin wohl in einen ähnlichen Preisrahmen bewegen wie die direkten Konkurrenten (UL4, Pi2, ..)

  5. #35
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.228
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: Nova Doubleskin

    Zitat Zitat von zucki Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an was Du unter 'Häkchen' verstehst-Schlaufen für Schneeheringe oder andersweitige improvisierte Befestigungen wie Äste,Wäscheklammern etc. hat der UL4 wohl.

    Gruss Z (wegen der Leinen-some guys do better than others)
    Auf die Idee mit kleinen Holzklammern aus dem Bastelladen, jeweils zwei an einem Stück Garn, bin ich schon vor 10 Jahren gekommen. Dazu braucht es überhaupt nix am Schirm. Wenn man freilich einen expliziten H&F-Schirm baut und bewirbt, darf man solche Dinge ruhig auch zu Ende denken - das hat der Markus Gründhammer ja schon lange genug vorgemacht.

    Und was die versteckte Angeberei mit dem "some guys do better" angeht - niemand besitzt die magische Fähigkeit, ein Bündel gleichfarbiger Leinen bei 100% Steigung durchs Gestrüpp aufzuziehen oder beim Hochkommen mit einem verhängten Ohr darin schnell mal den Stabilo zu identifizieren. Wenn das klappt, war's Glück und keineswegs der Beweis für die Unnötigkeit einer durchdachten Konstruktion bzw. Kaufentscheidung (google mal "outcome bias" ). Freilich haben bestimmt "some guys" bisher weniger als andere erleben dürfen...

    Übrigens denkt man bei Ozone gerade um: gegen das "wer so einen Schirm kauft, kann sowas halt" habe ich ein paar Jahre argumentiert, und man hat zugehört...


    CU
    Shoulders
    Geändert von shoulders (28.08.2019 um 22:15 Uhr)
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  6. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von pipo
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    2.732
    Ort
    Absam bei Innsbruck

    AW: Nova Doubleskin

    Hi,
    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Auffällig finde ich, dass es noch nie so viel Onlineinfos und -marketing im Vorfeld für einen Schirm gegeben hat, den selbst Journalisten nicht zu sehen kriegen. Da war das Marketing der Produktion und den Konstrukteuren selbst für Nova ungewöhnlich weit voraus. Ich warte auch gespannt auf Doubleskin-Tester, angeblich soll's in St.Hilaire klappen
    Der Schirm war schon längst zugelassen, bevor es die erste Online-Info gab!
    Bis St.Hilaire werden schon viele Schirme draußen sein.

    vG,

    P.
    Geändert von pipo (29.08.2019 um 08:15 Uhr)
    NOVA

  7. #37
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.228
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: Nova Doubleskin

    Korrektur: wir sind den Mailverkehr gemeinsam durchgegangen, und man kann ihn auch anders lesen. Sagen wir also einfach, dass es derzeit immer noch sehr viel einfacher ist, über den Schirm zu lesen als ihn anzufassen

    CU
    Shoulders

    "Echte Vögel kotzen nicht"
    Geändert von shoulders (29.08.2019 um 10:40 Uhr)
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  8. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    644
    Ort
    Oberland

    AW: Nova Doubleskin

    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar nicht Pipo, kann aber Bilder angucken und lesen. Also: farblich unterscheidbare Leinen, Hinterkantenfixierung ähnlich Skyman, erweiterte Startgewichtsbereiche, klar leichter - reicht das nicht?
    Vorderkante, oder?

  9. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    32

    AW: Nova Doubleskin

    Hi Pipo, zunächst Danke für deine Antworten. Dazu noch ein paar Anmerkungen:

    Was du unter einem "Frauenschirm" verstehst, weiß ich nicht.
    Wenn man sich den Werbeclip vom Ibex 4 im Vergleich zum Ibex 3 anschaut, dann hatte Nova wohl eine neue Zielgruppe vor Augen, was durch 2 von 3 Standardfarben noch einmal unterstrichen wird.

    Nein, der DOUBLESKIN hat sogar etwas mehr Einzelteile, als der Ibex3. Er liegt also bezüglich Fertigungs-Aufwand nicht zwischen Susi und Ibex3, sondern über dem Ibex3.
    Bezüglich der Zellenanzahl liegt der Doubleskin näher bei der Susi als beim Ibex 3 und wie bei der Susi ist jede Zellwand einzeln aufgehängt und es wurde auf Diagonalzellen vollkommen verzichtet - was ebenfalls den Fertigungsaufwand vereinfachen dürfte. Bleiben die Miniribs als Mehraufwand übrig, die sich mengenmäßig mit den eingesparten Teilen maximal die Waage halten dürften - der ganze Rest der zusätzlich verbauten Einzelteile ist wohl eher dem neuen Design zuzuschreiben, dass man zuvor nur als "maximal Minimalistisch" bezeichnen konnte.

    Nein, er spielt eine ganze Liga darüber.
    Der mit dem DOUBLESKIN eng verwandte BANTAM wird in Größe 12 wegen seiner guten (beschleunigten) Leistung übrigens heuer beim Dolomitenmann von den letztjährigen Siegern geflogen. Da zählt in erster Linie die beschleunigte Leistung. (bzw. die Topspeed)
    Den Dolomitenmannwettbewerb als Beweis für die Leistungsfähigkeit des Doubleskin anzuführen, halte ich gelinde gesagt für etwas problematisch, weil nach meiner Erfahrung der Großteil der Paragleiter viel zu hoch über den Landeplätzen ankamen und dann damit beschäftigt waren, ihre überschüssige Höhe schnell abzubauen. Beim Dolomitenmann geht es also primär darum, mit einem zertifizierten möglichst leichten Gerät den erforderlichen Gleitwinkel, welcher nicht allzu hoch ist, möglichst gut in Geschwindigkeit umzusetzen, um möglichst schnell in optimaler Höhe über den Zielgeländen anzukommen. Ein zu guter Gleitwinkel wäre in diesem Falle sogar kontraproduktiv.

  10. #40
    Registrierter Benutzer Avatar von zucki
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    904
    Ort
    Entenhausen

    AW: Nova Doubleskin

    Zitat Zitat von petersta Beitrag anzeigen

    Den Dolomitenmannwettbewerb als Beweis für die Leistungsfähigkeit des Doubleskin anzuführen, halte ich gelinde gesagt für etwas problematisch, weil nach meiner Erfahrung der Großteil der Paragleiter viel zu hoch über den Landeplätzen ankamen und dann damit beschäftigt waren, ihre überschüssige Höhe schnell abzubauen. Beim Dolomitenmann geht es also primär darum, mit einem zertifizierten möglichst leichten Gerät den erforderlichen Gleitwinkel, welcher nicht allzu hoch ist, möglichst gut in Geschwindigkeit umzusetzen, um möglichst schnell in optimaler Höhe über den Zielgeländen anzukommen. Ein zu guter Gleitwinkel wäre in diesem Falle sogar kontraproduktiv.
    Stimmt ganz genau-eigentlich wird der Hersteller favorisiert welcher es schafft eine möglichst kleine Fläche durch die Zulassung zu drücken.Bevor die RBDM Organisation zugelassene Schirme verbindlich vorgeschrieben hat wurden herunterskalierte Einzelanfertigungen von C-Klasse Schirmen geflogen.M.Ea. wäre der 'optimale' Dolomitenmannschirm wohl ein OXA 3 oder Zeolite mit 12-14 qm wäre denn das Reglement anders.....

    Gruss Z

  11. #41
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.507
    Ort
    Leeds, UK

    AW: Nova Doubleskin

    Hallo petersta,

    danke auch für deine Antworten!

    Zitat Zitat von petersta Beitrag anzeigen
    Wenn man sich den Werbeclip vom Ibex 4 im Vergleich zum Ibex 3 anschaut, dann hatte Nova wohl eine neue Zielgruppe vor Augen, was durch 2 von 3 Standardfarben noch einmal unterstrichen wird.
    Ich glaube nicht das Nova primär Frauen als Zielgruppe fuer den Schirm vor Augen hatte obwohl ich mich persönlich generell sehr freuen würde wenn mehr Frauen fliegen würden. Man hätte in dem Werbeclip auch den Mann fliegen lassen können, aber das hätte finde ich die falsche Message gesendet. Nur weil jetzt aber in dem Clip eine Frau den Schirm fliegt ist er nicht als Frauenschirm gedacht gewesen. Ich bin etwas überrascht dass du das so siehst. Die Farbwahl finde ich jetzt auch nicht sonderlich 'weiblich', aber die Farbempfindung ist von Mensch zu Mensch und auch von Kultur zu Kultur eh recht unterschiedlich.

    Zitat Zitat von petersta Beitrag anzeigen
    der ganze Rest der zusätzlich verbauten Einzelteile ist wohl eher dem neuen Design zuzuschreiben, dass man zuvor nur als "maximal Minimalistisch" bezeichnen konnte.
    Das Minimalistische Design war gut weil es mit den Nähten auskamen die es eh schon gab. Das Resultat sind ein geringerer Fertigungsaufwand und bessere Leistung. War also nicht dumm nur leider nicht sonderlich beliebt. Das neue Design orientiert sich wieder an vorhandenen Naehten, hat aber eine extra Naht fuer die 'Schwinge'. Der DOUBLESKIN hat aber nicht nur deswegen mehr Teile. Es gibt auch eine komplexe 3D geformte Nase und Vectorbaender. Dazu ist es auch nicht ganz einfach die leichten Tücher zu verarbeiten und es kommt noch der Luxus des Produktionsstandortes Europa dazu.

    Zitat Zitat von petersta Beitrag anzeigen
    Den Dolomitenmannwettbewerb als Beweis für die Leistungsfähigkeit des Doubleskin anzuführen, halte ich gelinde gesagt für etwas problematisch
    Hat mich jetzt auch gewundert. Ich bin den DOUBLESKIN jedoch geflogen und fand dass er erstaunlich gut geht. Ich war echt überrascht. Soviel ich weis wurde er auch mit dem PRION 4 verglichen und ging etwas besser als dieser. Es ist eine komplette Neuentwicklung und genau wie der BANTAM ein echtes 'Pet Project' von Pipo.
    NOVA

  12. #42
    Registrierter Benutzer Avatar von pipo
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    2.732
    Ort
    Absam bei Innsbruck

    AW: Nova Doubleskin

    Hi,
    Zitat Zitat von petersta Beitrag anzeigen
    Wenn man sich den Werbeclip vom Ibex 4 im Vergleich zum Ibex 3 anschaut, dann hatte Nova wohl eine neue Zielgruppe vor Augen, was durch 2 von 3 Standardfarben noch einmal unterstrichen wird.
    Okay - ich dachte, du sprichst vom Produkt, und nicht vom Werbeclip und den Farben.

    Bezüglich der Zellenanzahl liegt der Doubleskin näher bei der Susi als beim Ibex 3 und wie bei der Susi ist jede Zellwand einzeln aufgehängt und es wurde auf Diagonalzellen vollkommen verzichtet - was ebenfalls den Fertigungsaufwand vereinfachen dürfte. Bleiben die Miniribs als Mehraufwand übrig, die sich mengenmäßig mit den eingesparten Teilen maximal die Waage halten dürften - der ganze Rest der zusätzlich verbauten Einzelteile ist wohl eher dem neuen Design zuzuschreiben, dass man zuvor nur als "maximal Minimalistisch" bezeichnen konnte.
    Das neue Design erfordert (ganz genau so wie das alte beim IBEX3) zwei Nähte am Ober-, und Untersegel über die gesamte Spannweite. Das ist gar nicht schwer zu erkennen, wenn man sich die beiden Designs ansieht.
    Der DOUBLESEKIN hat zusätzich zum Ibex eine Menge an Vektorbändern, eine zusätzliche "Zig-Zag 3D Shaping Naht", einen separat aufgenähten Kanal, in dem das Nasen-Stäbchen liegt, und ein paar weitere Details, die in Summe etwas mehr Einzelteile als beim Ibex3 zur Folge haben.

    Den Dolomitenmannwettbewerb als Beweis für die Leistungsfähigkeit des Doubleskin anzuführen, halte ich gelinde gesagt für etwas problematisch, weil nach meiner Erfahrung der Großteil der Paragleiter viel zu hoch über den Landeplätzen ankamen und dann damit beschäftigt waren, ihre überschüssige Höhe schnell abzubauen.
    Beim ersten Flug haben all jene überschüssige Höhe, die den Beschleuniger nicht zu nutzen wissen. (Oder die viel zu große Schirme fliegen.)
    Mag sein, dass das im hinteren Feld auf den Großteil zutrifft, aber halt nicht auf die schnellen Leute.
    Die erforderliche Gleitzahl für den ersten Flug liegt bei fast 1:6. Die kleinen Schirme gleiten bei Vollgas allesamt schlechter.

    Beim Dolomitenmann geht es also primär darum, mit einem zertifizierten möglichst leichten Gerät den erforderlichen Gleitwinkel, welcher nicht allzu hoch ist, möglichst gut in Geschwindigkeit umzusetzen, um möglichst schnell in optimaler Höhe über den Zielgeländen anzukommen. Ein zu guter Gleitwinkel wäre in diesem Falle sogar kontraproduktiv.
    Wie gesagt: Ein guter Gleitwinkel ist nur für jene kontraproduktiv, die nicht sinnvoll beschleunigen: Die verlieren Zeit, weil sie langsam queren, und dann noch, weil sie die Höhe abbauen müssen.
    Für die guten Leute ist eine gute High-Speed Leistung natürlich ein Vorteil.

    Anders ausgedrückt: Es geht beim Dolomitenmann darum, diesen 1:6 Gleitpfad möglichst schnell entlang zu fliegen. Dafür braucht's einen widerstandsarmen also leistungsstarken Gleitschirm. (Beim zweiten Flug ist's etwas anders, aber der fällt - weil sehr kurz - wenig in's Gewicht)

    Wie Zucki richtig angemerkt hat, war die Flugaufgabe früher die selbe, nur die Schirme mussten nicht zugelassen sein. Die Siegerschirme waren Mini-Varianten von C-Geräten mit Streckung 6 und mehr. Oder überhaupt Dolomitenmann-Prototypen mit ähnlicher Streckung. Auch das zeigt, dass ein leistungsstarkes Gerät gefragt ist.

    vG,

    P.
    NOVA

  13. #43
    DHV-Mitglied Avatar von Martin Prerovsky
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.842
    Ort
    Taufkirchen

    AW: Nova Doubleskin

    Ich fürchte, ich würde mich gegenüber meinem 17er Ibex (ohne Zahl ) leistungsmäßig verbessern - o.k., mit jedem anderen auch Aber schick scho!

    Grüsse,
    Martin

  14. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    644
    Ort
    Oberland

    AW: Nova Doubleskin

    Sehr spannender Schirm, chapeau Pipo! Da für meine Wenigkeit zur Zeit aus Gründen der Trim-Politik der Hersteller ausschließlich Nova-Schirme in Betracht kommen (s. Trim-thread) werde ich in Kürze mal probefliegen. Naht Ersatz für meinen Ibex???
    Geändert von Ismiregal (29.08.2019 um 20:01 Uhr)

  15. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    747

    AW: Nova Doubleskin

    Zitat Zitat von pipo Beitrag anzeigen

    An den DOUBLESKIN Tandem glaube ich nicht so recht. Vor allem glaube ich nicht an die große Nachfrage nach so einem Gerät.
    Also Ich wäre schon mal interessiert, es gibt nämlich leider keine wirklich leichten tandems mit den für hochlapine / felsige starts aus meiner erfahrung zwingend notwendigen ummantelten (stamm) leinen am markt.

    4 bis 4,5kg, ummantelte (stamm+brems) leinen, +/- 37qm möglichst langer trimmerweg, schmale gurtbänder als riser ( =keine dyneema rundleinen) möglichst kurze leinen

    der ozone wisp kommt da schon ganz gut hin, hat aber leider die OZ typische U8000 beleinung ( = leider ziemlich problematisch bei kalkfelsen / "griffigem" bewuchs)

    das skyman tandem gibts auch nicht mehr, war aber mit 5.4 kg auch nicht leichter als mein mittlerweile 10 jahre altes (5.5kg mit normalen tragegurten) nervures tandem mit 27er porcher

    LG P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •